Freitag, 27. April 2018

Ralf Monreal - So menschlich kann Pflege sein

Ralf Monreal - So menschlich kann Pflege sein

Gebt dem Menschen so viel Freiraum wie möglich


Klappentext:
Über eine Million engagierte Menschen arbeiten bei ambulanten Pflegediensten oder in Pflegeheimen. Ein Drittel von ihnen gilt als Burnout-gefährdet, weil von der anfänglichen Motivation, anderen Menschen zu helfen, kaum noch etwas übrig ist. Die Hilfsbereitschaft wurde vom geldorientierten System zerrieben.
Über drei Millionen Menschen gelten als pflegebedürftig. Besonders Menschen mit Behinderung sind frustriert von einem System, das sie in Sachleistung und damit in der Fremdbestimmung hält. Sie wollen ein eigenverantwortliches Leben führen und über ihren Tagesablauf selbst bestimmen können. Diese Möglichkeit haben sie als Arbeitgeber mit dem Persönlichen Budget.
In Teil I des vorliegenden Buches stellen 16 Betroffene vor, wie sich ihr Leben dank des Persönlichen Budgets positiv veränderte. Im zweiten Teil erläutert der Autor die einzelnen Schritte, Schriftstücke und Gespräche, die zur Beantragung und zum Leben mit dem Persönlichen Budget mit der neuen Gesetzgebung seit 2018 notwendig sind. Der Weg ist nicht einfach, denn oft gilt es noch, die Leistungsträger von der Sinnhaftigkeit des Persönlichen Budgets zu überzeugen.

Meinung:
Heute stelle ich euch ein Buch vor, dass vielleicht nicht so 100%ig auf meinen Blog zu passen scheint, für mich jedoch passt es. Bevor ich in meinen Erziehungsurlaub gegangen bin, habe ich bei der Caritas gearbeitet und hoffe dort auch wieder irgendwann anzudocken. Mit die wichtigsten Themen, egal in welchem Bereich ist Empowerment - Hilfe zur Selbsthilfe. Man soll dem Menschen soll viel Freiraum und Eigenverantwortung an die Hand geben wie möglich und auch dafür steht das persönliche Budget.

In Ralf Monreals Buch schildert er uns 16 Fälle, in denen Menschen durch Erkrankungen, Unfälle, Schicksalsschläge in eine bestimmte Situation gekommen sind, in denen es alleine nicht mehr geht. Hier wird nun erzählt, wie es zu den Einschränkungen gekommen ist, wie hart die Menschen für ihr recht kämpfen mussten und welche Lebensqualität und welchen Freiraum sie sich dadurch erkämpft haben. Ein recht auf Normalität, soweit es geht.

Sehr schön und besonders sinnvoll ist hier Teil zwei, in dem es darum geht, das persönliche Budget zu beantragen. Man findet hier unter anderem noch einmal Erklärungen zum persönlichen Budget und seinem Geltungsbereich, einen vorgedruckten Antrag, den man auf seine Bedürfnisse abändern kann und zum Beispiel Infos zu den Zielvereinbarungen und noch vieles mehr.

Ein Buch, dass nicht nur für Betroffene eine Hilfestellung ist und Mut macht, sondern auch in vielen caritativen Einrichtungen eingesetzt werden könnte.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Ralf Monreal - So menschlich kann Pflege sein, im März 2018 bei proroba erschienen
160 Seiten, 16,90 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google https://policies.google.com/privacy?hl=de
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von sabrinas.buchwelt.blogspot
https://sabrinas-buchwelt.blogspot.de/p/datenschutz.html

Bei Fragen wende Dich bitte an sabrina.konrad@mail.de