Samstag, 28. April 2018

Dale Archer - Nicht normal aber ziemlich genial

Dale Archer -  Nicht normal aber ziemlich genial

Acht Persönlichkeitsmerkmale oder acht psychische Störungen....


Klappentext:
Bin ich eigentlich normal?
Jeder hat sich schon mindestens einmal diese Frage gestellt, denn jeder von uns verfügt über Persönlichkeitsmerkmale, die auf den ersten Blick nicht nur seltsam, sondern auch nachteilig erscheinen.

Beruhend auf 30 Jahren therapeutischer Erfahrung beschreibt Dr. Dale Archer nun acht der am häufigsten auftretenden menschlichen Eigenschaften und erklärt, warum hinter den begriffen ADHS, Angststörung, extreme Schüchternheit oder Narzissmus in Wahrheit nicht immer Schwächen stecken müssen, sondern in einem ausgeprägten ADHS-Charakter beispielsweise ein guter Multitasker und außergewöhnlicher Forschergeist stecken können.

Vielmehr noch: Sie sollten gar nicht erst versuchen, normal zu sein, stattdessen die Einzigartigkeit Ihres Charakters erkennen und fördern.

Meinung:
"Nicht normal aber ziemlich genial" ist das erste Buch, was ich in dieser Richtung gelesen habe. Und die Sichtweise von Dale Archer ist sehr interessant. Ich finde es ist ähnlich wie bei Giftstoffen, zu viel davon wirkt tödlich und ein kleines Mass wird als Medizin gegeben - was ich sagen will, ist dass es immer auf das Verhältnis ankommt.

Dale Archer zeigt uns hier die acht häufigsten Persönlichkeitsmerkmale (störungen) auf und zeigt uns auf, in welcher Art und Weise sich dieses "nicht normal sein" positiv auf unser Leben auswirken kann. So setzt er ADHS das Wort abenteuerlustig bei. Bis zu einem gewissen Mass sind Menschen, Kinder oder Erwachsene, die an ADHS leiden sehr abenteuerlustig, kreativ und voller Ideen, wenn dieses Persönlichkeitsmerkmal jedoch überhand gewinnt, wird es schwierig, dann wird unter anderem viel angefangen und nichts zu Ende gebracht. Und so setzt er sich mit jedem Persönlichkeitsmerkmal auseinander.

Sein Schreibstil lässt sich sehr gut lesen - es wird nirgendwo zu medizinisch, als dass man es nicht verstehen könnte. Und grade die Einblicke in die Arbeit als Psychiater finde ich sehr interessant. Er berichtet über die Veränderungen bei Medikamentengaben, die Zeitspanne, in der er vermehrt Tablettenabhängigkeiten in den USA beobachtet hat und konfrontiert die Öffentlichkeit durch TV und Rundfunk mit dem Thema Depression, zudem betreibt er auch eine Art "ehrenamtliche Website".

Alles in allem ein sehr interessantes Buch, dass die Sichtweise auf die Psyche der Menschen, ihre Fähig- und Fertigkeiten, verändert!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformatiuon:
Dale Archer - Nicht normal aber ziemlich genial, im März 2018 bei mvg Verlag erschienen
272 Seiten, 16,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google https://policies.google.com/privacy?hl=de
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von sabrinas.buchwelt.blogspot
https://sabrinas-buchwelt.blogspot.de/p/datenschutz.html

Bei Fragen wende Dich bitte an sabrina.konrad@mail.de