Dienstag, 24. April 2018

Gruselkabinett Folge 135 - Amyas Northcote - Brickett Bottom

Gruselkabinett Folge 135 - Amyas Northcote - Brickett Bottom

Herrlicher Grusel, ganz nach meinem Geschmack....

Klappentext:
Der betagte Reverend Arthur Maydew tauscht die Gemeinde mit einem Kollegen auf dem Lande. Seine unverheirateten Töchter Alice und Maggie begleiten ihn und nutzen die zeit, um die idyllische Gegend zu durchstreifen. Bei einem ihrer ausgedehnten Spaziergänge sehen sie in der ferne ein einsam gelegenes Backsteinhaus, das eine der Töchter magisch anzuziehen scheint....

Meinung:
Diese Geschichte aus der Gruselkabinett-Serie habe ich jetzt schon ein paar Mal gehört und sie konnte mich voll und ganz mitnehmen. Hatte ich bei Folge 134 "Das älteste Ding der Welt" so meine Schwierigkeiten, bin ich hier wieder voll auf meine Kosten gekommen.

Ich liebe klassische Spukgeschichten und dazu gehören für mich ganz vorne die Geschichten dazu, die von verwunschenen Häusern oder einfach Spukhäusern handeln - wenn dies dann noch atmosphärisch gut umgesetzt wird, bin ich schon sehr zufrieden.

Von Amyas Northcote habe ich bisher noch nichts gehört und auch somit nichts gelesen, jedoch scheint er auch niet so viele geschrieben zu haben - einige wurden in einem Buch abgedruckt, in "Ghostly Company".

Dennoch hier zurück zur Geschichte. Ein Reverend zieht mit seinen Töchtern für ein Jahr aufs Land und eine seiner Töchter, Alice verliebt sich in ein feines Backsteinhaus mit traumhaften Rosengarten - nachdem ihre Schwester Mggie sich den Fuß verstaucht hat, besucht Alice dieses Haus immer wieder, bis sie nicht mehr heimkommt....

Die Aufklärung des Kollegen von Reverernd Arthur Maydew fand ich sehr gelungen und es hat mir noch einen zusätzlichen Schauer verpasst, jedoch fragt man sich am Ende, wieso er seinen "Nachfolger auf zeit" nicht vor diesem Haus gewarnt hat. Aber man kann nicht alle Handlungen oder Nicht-.Handlungen interpretieren. Es ist eine spannende, feine Gruselgeschichte, die Spaß macht und die man auch öfter hören kann.

Die musikalische Untermalung ist wieder einmal ziemlich gut getroffen, die zarten Klänge und das Vogelgezwitscher, was die Naturbeschreibungen unterstreicht ebenso, wie die unheilvolle Musik oder aber Alice Hilfeschrei.
Auch die Sprecher haben ihre Arbeit wieder einmal toll umgesetzt und sorgen dafür, dass die Geschichte so gut beim Lauscher ankommt. Die Stimmen passen perfekt und die Intonation gefällt mir richtig gut!

Ländlicher Spuk, feine Gänsehaut und tolle Sprecher - so mag ich das Gruselkabinett!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ 

Produktinformation:
Gruselkabinett Folge 135 - Amyas Northcote - Brickett Bottom, im März 2018 bei Titania Medien erschienen
1 CD, Gesamtlaufzeit über 51 Minuten, 8,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google https://policies.google.com/privacy?hl=de
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von sabrinas.buchwelt.blogspot
https://sabrinas-buchwelt.blogspot.de/p/datenschutz.html

Bei Fragen wende Dich bitte an sabrina.konrad@mail.de