Sonntag, 4. Februar 2018

Ella Blix - Der Schein

Ella Blix - Der Schein
Coyright Arena Verlag

Eine spannende Geschichte mit verwunderndem Ende


Klappentext:
Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Freundes-Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat …

Meinung:
Ella Blix ist das offene Pseudonym von Antje Wagner und Tania Witte. Während ich von Tania Witte bisher noch nichts gelesen habe, bin ich absolut Feuer und Flamme für die Bücher von Antje Wagner. Grade "Unland" und "Vakuum" habe ich geliebt, grade für das mysteriöse, etwas andere und manchmal auch etwas befremdliche Ende. Ich finde, destoweiter das Buch fortschreitet, desto mehr merkt man, wer das seine Finger mit im Spiel hat.

"Der Schein" ist ein unheimlich toll geschriebenes Jugendbuch, dass mit vielen Themen auffangen und unterhalten kann. Ich mag Internatsgeschichten, Familiengeheimnisse und natürlich möchte man auch wissen, was dort alle zehn Jahre auf Griffuin passiert und was es mit dem Schiff auf sich hat....

Der Schreibstil ist sehr locker leicht, der Zielgruppe angepasst und lässt sich sehr gut lesen. Man blätter einfach noch eine Seite um und noch eine....
Wenn man dann noch die absolut toll gezeichneten und so unterschiedlichen Charaktere der Lonelies dazunimmt, wird es schon fast perfekt. Es hat mir Spaß gemacht Alina auf die Insel Griffuin zu begleiten, Cara (das Inselmädchen) kennen zu lernen und alle anderen auch. Mit ihren Eigenheiten und Eigenarten. "Der Schein" ist definitiv auch ein Buch, dass zu einem respektvollen Umgang miteinander aufruft - ganz toll!

Das einzige, was mich hier wieder etwas wehmütig werden lässt ist der Schluss. Einige Dinge finde ich werden toll aufgeklärt und man ist froh, dass es so passiert, bei anderen Sachen ist man halt nicht so ganz glücklich und würde es sich anders wünschen - aber das ist nunmal so.

Nichts destotrotz ein absolut tolles, spannendes und nervenaufreibendes Jugendbuch von einer meiner Lieblingsautorinnen! Ich hoffe, dass wir auf das nächste nicht so lange warten müssen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Ella Blix - Der Schein, im Januar 2018 im Arena Verlag erschienen
472 Seiten, 18,00 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen