Samstag, 24. Februar 2018

Florence Heimbürger - Mein Leben in Balance - Aquafitness

Florence Heimbürger - Mein Leben in Balance - Aquafitness

Ein toller und gut aufgebauter Ratgeber


Klappentext:
Wer schon mal im brusthohen Wasser Springen, Joggen, Balancieren, Boxen oder Tanzen geübt hat, weiß, dass Wasser-Workout der Fettkiller Nummer eins ist: Eine halbe Stunde Aquafitness ist genauso effektiv wie eineinhalb Stunden Gymnastik an Land. Außerdem bringt Wassersport Herz und Kreislauf optimal auf Touren und macht einfach Spaß. Dieses Heft gibt Ihnen 58 Übungen sowie Trainings- und Ernährungspläne für sechs Wochen an die Hand, sodass sich Ihre Figur an den richtigen Stellen verändert und Sie sich viel fitter fühlen.

Meinung:
Ich selbst liebe es zu schwimmen und habe auch schon ein wenig an Aquafitness ausprobiert. Zum Beispiel habe ich in meiner zweiten Schwangerschaft Aquafitness für Schwangere gemacht, als auch einen normalen Aquafit-Kurs in einem Schwimmbad in der nähe. Sehr interessant finde ich auch Aquazumba - jedoch bin ich im Moment durch drei kleine Kinder etwas eingeschränkt in der Ausübung.

In dem kleinen aber feinen Ratgeber "Aquafitness" von Florence Heimberger geht die Autorin das Thema von Anfang an an, was ist man für ein Figurtyp und was möchte man erreichen. Was benötige ich für eine Grundausstattung und welche Snacks eignen sich zum mitnehmen? Im zweiten Kapitel bekommen wir dann Übungen gezeigt: Aufwärmübungen, Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene - einiges kenne ich schon aus meinen Kursen.

Desweiteren gibt es eine Vorlage für ein Ernährungsprotokoll, um sich selbst im Blick zu haben, Vorschläge für eine Detox-Woche, einen Ernährungsplan und Rezepte für Smoothies. Es wird die Glyx-Diät vorgestellt und ein paar verschiedene Aquafitkurse. Zur Glyxdiät gibt es unter anderem eine Liste der Lebensmittel mit niedrigem, mittlerem und hohen Wert.

"Mein Leben in Balance - Aquafitness" ist ein toller Ratgeber, mit vielen Tipps und Selbsttests, verschiedenen Wasser-Workouts, Ernährungsplänen und vielem mehr!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Florence Heimbürger - Mein Leben in Balance - Aquafitness, im August 2017 im L.E.O Verlag erschienen
96 Seiten, 8,99 €

Donnerstag, 22. Februar 2018

Elke Schulenburg - Esspausen - Besser als jede Diät!

Elke Schulenburg - Esspausen - Besser als jede Diät!

Ein hilfreicher Ernährungsratgeber mit tollen Rezepten


Klappentext:
Fasten in den verschiedenen Facetten ist keine neue Therapieform, sondern seit Jahrtausenden in allen Traditionen fest verankert. Esspausen dienen nicht nur dem Abwerfen von überschüssigen Kilos, sondern vor allem auch der Gesunderhaltung des Körpers. Die Pausenlänge können Sie, ganz nach ihrem Lebensstil und ihrem Abnehmwunsch, individuell anpassen. Von allgemein empfehlenswerten 4 - 5 Stunden Esspause bis zum täglichen Wechsel von Esstag und Pausentag reichen die Varianten, die die Autorin ihren Lesern nahelegt.

Meinung:
Esspausen sind wahrlich in aller Munde. Es gibt verschieden Formate, zu denen es auch Bücher gibt "6:1 Diät" etc. - auch von den meisten Ärzten und Fachleuten bekommt man Esspausen und gründliches Kauen nachgelegt.
Ich bin mit den 5 Stunden Esspausen schon beim Thema "Schlank im Schlaf" in Verbindung gekommen und finde, dass man diese auch gut einhalten kann.
Des Weiteren gehöre ich anscheinend zu einer der Gruppen, die keine langen Esspausen machen sollten (Hashimoto mit Unterfunktion).

Aber wie gesagt mit den fünf Stunden Esspause zwischen den Mahlzeiten kommeich wundervoll aus, und wie man seine Pläne umsetzen kann und viele Tipps zum durchhalten gibt uns Elke Schulenburg in ihrem Buch "Esspausen".

Das Buch beschäftigt sich mit folgenden Inhalten: Kurzzeitfasten und Heilfasten, Aufgepasst! Risiken und Nebenwirkungen, Pausenvarianten, Risiko: Übergewicht, Ernährungs-Check,Vitalität durch Fasten und Die Fastenwoche im Alltag.

Wir erfahren, was im Körper passiert, wenn wir essen, wie gestresst unser Körper bei vielen Kleinigkeiten zwischendurch ist und welchen gefahren wir uns aussetzen, gleichzeitig wird uns ein anderer Weg aufgezeigt unseren Körper zu entlasten und so in Ruhe auch einige Kilos zu verlieren. 

Das Buch macht einem Mut, dass man etwas in seinem Leben verändern kann. Ja, man kan sich gesund ernähren, Esspausen einhalten (kleine oder größere), darauf achten genug zu trinken und sich zu bewegen. Man muss nicht hungern, dass zeigt Frau Schulenburg hier auch noch einmal mit ganz vielen tollen Rezepten, die in den verschiedensten Kapiteln eingestreut sind.

Diäten bringen nicht so viel wie eine Ernährungsumstellung und bewusste Lebensweise, wer mehr darüber lesen möchte, sollte sich "Esspausen" einmal näher anschauen, die Bücher von Frau Schulenburg sind sehr informativ und ebenfalls motivierend!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Elke Schulenburg - Esspausen - Besser als jede Diät!, im Juni 2016 bei Freya erschienen
120 Seiten, 14,90 €

Marion Meister - Julie Jewels (1) Perlenschein & Wahrheitszauber

Marion Meister - Julie Jewels (1) Perlenschein & Wahrheitszauber

Der erste Band einer neuen zauberhaften Trilogie


Klappentext:
Ein mysteriöses Geburtstagsgeschenk stellt Julies Leben völlig auf den Kopf: Durch eine Schatulle voller Schmucksteine entdeckt sie ihre magische Begabung. Julie kann mit dem Schmuck zaubern und Wünsche erfüllen. Einmal der Star der Schule sein, endlich die Wahrheit von der besten Freundin erfahren, den Jungen ihrer Träume gewinnen… Die Möglichkeiten sind grenzenlos! Aber bald rutscht Julie von einer Peinlichkeit in die andere Katastrophe und merkt, dass so mancher Wunsch fatale Folgen hat!

Meinung:
"Julie Jewels" ist das erste Buch, das ich von Marion Meister gelesen habe und sie konnte mich damit so verzaubern, dass es bestimmt nicht das letzte sein wird, zumal ja noch zwei Folgebände in Planung sind.

Als erstes muss man hier eigentlich die Optik ansprechen - die so atemberaubend schön ist und vielen jungen Mädchen unheimlich gut gefallen wird (und vielen Mamas wie mir auch). Ohne den Inhalt des Buches zu kennen sieht man einfach eine Schmuckschatulle, die Blumenranken und einige Schmuckstücke - aber später wissen wir, es ist Julies geheimnisvolle Schatulle. Eine ganz tolle Idee, dass Buch wie den Kasten zu gestalten.

Der Schreibstil von Marion Meister gefällt mir sehr gut. Es macht Spaß das Buch zu lesen und wenn man einmal in der Geschichte um Julie und das geheimnisvolle Geschenk ihrer noch viel geheimnisvolleren Oma Daria drin steckt, möchte man nicht mehr aufhören zu lesen. Es gibt so viele Dinge, die man wissen möchte, so viele Geheimnisse, die gelüftet werden müssen (in drei Bänden)...
Und natürlich macht es auch einfach Spaß, es macht Spaß mit Julie und Merle die verschiedenen Schmucksteine und ihre Fähigkeiten herauszufinden und es macht noch mehr Spaß zu lesen, was alles passiert, wenn Julie ihre Magie nutzt. Denn es geht wirklich oft ganz furchtbar daneben - was sich sehr amüsant lesen lässt!

Die Charaktere sind Marion meister auch sehr gut gelungen, auch wenn ich über die Mutter-Tochter-Beziehung nicht ganz glücklich bin, aber da sind  zu viele ungesagte Dinge zwischen Julie und ihrer Mutter. Merle und Ben sind wirklich tolle Freunde, die sich auf Julie einlassen und ihr Glauben schenken. Noah scheint auch nicht verkehrt zu sein, wobei ich persönlich Ben lieber mag. Ich denke, dass wir hier auch noch einiges in den nächsten zwei Bänden liebestechnisch zu erwarten haben. Ich bin sehr gespannt!

"Julie Jewels - Perlenschein & Wahrheitszauber" ist ein wirklich humorvoller und spannender Auftakt einer neuen, im wahrsten Sinne des Wortes, magischen Trilogie!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Marion Meister - Julie Jewels (1) Perlenschein & Wahrheitszauber, im Februar 2018 bei KJB erschienen
352 Seiten, 16,99 €

Mittwoch, 21. Februar 2018

Wohne hyggelig - Kreativprojekte für dein Zuhause

Wohne hyggelig - Kreativprojekte für dein Zuhause

Hyggelig ist mega angesagt....

Klappentext:
Zeit mit Freunden verbringen, sich an den kleinen Dingen im Leben erfreuen, sich entspannte Momente gönnen und gemütlich wohnen - all das ist Hygge, das Lebensgefühl, das die Dänen zum glücklichsten Volk der Erde macht.
Wie man sich mit kreativen Deko-Ideen eine behagliche Stimmung in die eigenen vier Wände zaubert, verrät dieses hyggelige Buch. Ob gemütliches Kissen für ein Nickerchen oder kuschelige Tassenwärmer für die relaxte Teezeit, ob stimmungsvolles Wandlicht für ruhige Abende oder filigrane Faltvasen, gefüllt mit frischen Wiesenblumen: Alle Projekte laden ein zu einer entspannten DIY-Auszeit - für das kleine Glück zu Hause.

Meinung:
Vor Monaten ist das Wort auch bei uns aufgetaucht: Hygge. Hygge kann man schlecht übersetzen, es wäre am ehesten "Gemütlichkeit", jedoch ist Hygge eher das "gemütliche Lebensgefühl der Dänen". Man macht es sich schön, kuschelig, gemütlich und genießt das Leben mit Freunden und Familie und gutem Essen. Hygge ist ein Wohlfühlfaktor.

Nun hat der Christophorus Verlag eine "Hygge-Buchreihe" herausgebracht unter anderem mit diesem Buch. In "Wohne hyggelig" finden wir 24 DIY-Ideen um unser zu Hause eben hyggeliger zu gestalten. Vieles geht über Stoffe, gemütliche Kissen, Tassenwärmer, aber ebenso viel passiert hier mit Naturmaterialien und über helle Farben.

Ich würde mich nicht als qualifiziert für alle Projekte einschätzen, da brauchte ich wahrscheinlich schon noch die ein oder andere helfende Hand, jedoch sind auch Projekte vorhanden, die man gut als Anfänger umsetzen kann, z.B. die Tassenwärmer oder auch "Neues aus alten Büchern".
Am Ende des Buches finden wir noch die Vorlagen, die wir für einige Projekte benötigen.

Wer gerne kreativ ist und sich zu Hause austoben möchte, sollte sich "Wohne hyggelig" definitiv einmal näher anschauen - es könnte genau das richtige Buch sein!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Wohne hyggelig - Kreativprojekte für dein Zuhause, im Februar 2018 im Christophorus Verlag erschienen
80 Seiten, 14,99 €


Dienstag, 20. Februar 2018

Pablo Salvaje - Vom Leben der Tiere - Wie sie handeln, was sie fühlen

Pablo Salvaje - Vom Leben der Tiere - Wie sie handeln, was sie fühlen

Ein kleines Kunstwerk über die Natur


Klappentext:
Während du in diesem Buch blätterst, wandern Dutzende von afrikanischen Elefanten Tausende Kilometer weit und suchen Wasser für ihre Jungen, erwacht ein Atlasspinner aus der Raupenruhe und schlägt mit den Flügeln, stimmen Walschulen im offenen Meer ihre Paarungsgesänge an, vollführen Millionen von Lebewesen wundervolle, fast unbeschreibliche Dinge...

Im Leben der Tiere - darin, wie sie handeln und was sie fühlen - spiegelt sich auch unsere Seele. Pablo Salvajes handgedruckte Bilder in diesem Buch erinnern uns an all das, was wir mit den anderen Lebewesen auf dieser Erde teilen. Entdecke die vielen Gemeinsamkeiten, die uns mit ihnen verbinden!

Meinung:
Als ich mir das Buch das erste Mal angesehen habe, war ich überrascht, weil ich mehr Informationen erwartet hätte, jedoch ist Pablo Salvaje, so wie er dieses Buch gestaltet hat, wahrlich ein kleines Kunstwerk gelungen.

Der Autor stellt uns verschiedene Bereiche aus dem leben der Tiere vor: Liebe, Rhythmen, Überleben, Wandlung, Lebensraum, Wasser und Schätze. Auf der ersten Seite dieses Kapitels erzählt er uns etwas zu diesem Thema und wie einige Arten damit umgehen, oder warum es so wichtig ist.
Auf den nachfolgenden Seiten sehen wir dann diese tollen handgedruckten Bildern in verschiedenen Farben mit allen möglichen Tieren.



Bei der Liebe zum Beispiel dürfen die treuen Pinguine nicht fehlen und so finden wir dieses Bild auch direkt als erstes - wunderschön arrangiert. Auf der einen Seite ganz viele Pinguine und auf der anderen in einer Ecke die Einheit "Pinguinfamilie".

Die kleinen Informationen über die Tiere oder auch wieso etwas so wichtig ist und warum sie sich so verhalten ist für mich absolut in Ordnung, weil ich es nicht als Sachbuch einordne, sondern als kleines Kunstwerk - mit dem ich und meine Kinder noch viel Zeit verbringen werden.

Sehr schön finde ich das Nachwort des Autoren, weil es dazu einlädt sich mit seinem eigenen verhalten und der Umwelt auseinanderzusetzen - auch toll, ist die Seite "Tiere, in diesem Buch", wie in einem Glossar finden wir alle Tiere aufgeführt.

Ein schönes Buch mit wundervollen Bildern - und ein paar Informationshäppchen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Pablo Salvaje - Vom Leben der Tiere - Wie sie handeln, was sie fühlen, im Oktober 2017 bei Prestel erschienen
72 Seiten, 19,99 €

Guido van Genechten - Mit Papa allein zuhaus

Guido van Genechten - Mit Papa allein zu Haus

Wenn Papas zu Kindern werden


Klappentext:
Was für ein toller Tag! Mama ist nicht da und Papa passt auf uns auf und zwar so, wie nur er das kann. Schnell verwandelt sich unser zu Hause in einen großen Spielplatz: Verkleidet als Indianer gehen wir auf Erkundungstour, jagen Bananen und nehmen ein Bad mit extra viel Schaum. Dann kommt Mama zurück. Sie findet das Durcheinander bestimmt nicht so toll … Doch da hat Papa eine super Idee!

Meinung:
Wir haben schon einige Kinderbücher von Guido van Genechten in unserem Regal stehen und haben uns deshalb auch sehr darüber gefreut "Mit Papa allein zu Haus" zu lesen.

Es ist ein Bilder-Vorlesebuch. Die Bilder dominieren die Geschichte und werden dann von ein zwei Sätzen unterstützt - ein gutes Konzept, dass uns so sehr gut gefallen hat.
Meine Kinder waren begeistert von den Bildern und den Ideen, die der Papa-Elefant doch alle hat: Pferdchen spielen, Indianer spielen, Bananen jagen, das Badezimmer unter Wasser setzen und den "Popowackel-Boogie" darf man auch nicht unter den Teppich fallen lassen.

Das Buch ist für mich als Mama von drei kleinen Kindern sehr realistisch - wenn Papa mit den Kleinen alleine ist, dann geht es schon mal hoch her und genauso sieht es dann aus, wenn die Mama wiederkommt. Das wahre Leben wurde humorvoll und doch nah an der Realität eingefangen - aber so soll es ja auch sein. Kinder sollen spielen und ihre Phantasie nutzen und Spaß haben.
Und Spaß hatten meine Kinder und ich auch beim "Popowackel-Boggie" ("Mach nochmal Mama!").

Danke - lieber Herr van Genechten - für diesen wunderbar illustrierten Vorlesespaß mit kleinen Tanzeinlagen - wir werden sicher noch viel Spaß damit haben! Und vielleicht wird mein kleiner Paul auch noch etwas lockerer in der Hüfte :-)

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Guido van Genechten - Mit Papa allein zu Haus, im August 2017 im J.P. Bachem Verlag erschienen
28 Seiten, 12,95 €

Montag, 19. Februar 2018

Irene Matt - Der Augenblick

Irene Matt - Der Augenblick

Polarisierendes Thema


Klappentext:
Hauptkommissarin Alexandra Keller muss nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub gleich einen Fall übernehmen, der eine junge Familie ins Unglück stürzt. Dass auch Alexandras Schicksal eng mit diesem ungeheuerlichen Verbrechen verbunden ist, kann sie noch nicht ahnen. Auch nicht, dass ihr Leben dadurch tiefgreifende Veränderungen erfahren wird. Sie lernt eine Welt von Tätern und Opfern kennen, die ihr bisher unbekannt gewesen ist. Die Fragen nach Leben und Tod, Schuld und Sühne stellen sich ihr auf eine ganz neue Weise, während sie versucht, Licht ins Dunkel einer verhängnisvollen Tat zu bringen...

Meinung:
Ich habe vor einiger Zeit den ersten Krimi von Irene Matt "Nicht`s drin?" auf meinem Blog vorgestellt. Schon mit diesem Buch hat Frau Matt ein polarisierendes Buch geschrieben. Die Themen, welche Sie in "Der Augenblick" bearbeitet, könnten zu den gleichen Reaktionen führen.

Zeitlich gesehen ist "Der Augenblick" vor "Nicht`s drin?" anzusiedeln. Ich finde es immer interessant sich die Veränderungen und Entwicklungen der Charaktere vor Augen zu führen. Hier ist auch schön, dass Alexandra und ihr früherer Ausbilder Hermann für ein bisschen Feuer sorgen - das macht alles viel lebendiger und menschlicher. Fehler und Liebe.

Zum eigentlichen Thema sei hier zu sagen, dass Irene Matt sich wieder ein umstrittenes Thema ausgesucht hat, bzw. ein Thema bei dem es Verfechter und klare Gegner gibt. Es geht um das Thema Schuldfähigkeit und in der Tiefe der Psyche verloren gegangen Traumata. Das ist sehr interessant umgesetzt mit der Arbeitsgruppe und den Spuren, Verletzungen und Wunden, die nach und nach ans Tageslicht kommen.
Ich muss sagen, dass mir das bei so einem Kapitalverbrechen, wie es hier geschieht, im Grunde egal ist und es für mich als Mama auch sehr unschön zu lesen war - um kurz meine Meinung dazu zu äußern.

Der Schreibstil ist wie auch schon in "Nicht`s drin" sehr angenehm zu lesen. Manchmal wirkt die ein oder andere Stelle etwas holprig, dafür ist es aber durch und durch interessant und es gibt keine Längen.

Wem "Nicht`s drin" zugesagt hat, der wird auch bei "Der Augenblick" interessante Lesestunden verbringen. Wer sich für das Thema der Traumaverarbeitung in Romanform interessiert, sollte auch mal einen Blick ins Buch werfen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Irene Matt - Der Augenblick, im Dezember 2017 im Schardt Verlag erschienen
249 Seiten, 12,80 €

Sabine Cuno & Katja Mensing - Hildegard, das dicke Huhn kriegt bald Küken - und was nun?

Sabine Cuno & Katja Mensing - Hildegard, das dicke Huhn kriegt bald Küken - und was nun?

Eine bunte und fröhliche vor-österliche Geschichte


Klappentext:
Hildegard, das dicke Huhn, kriegt bald Küken - und was nun?
Nun muss Hahn Friedhelm dafür sorgen, dass der Korb pünktlich zum Osterfest mit vielen Eiern gefüllt ist. Doch ans Eierlegen ist nicht zu denken. Nicht jetzt, wo Hildegard bald Küken bekommt! Da lassen sich 13 verrückte Hühner lieber allerhand einfallen, damit ihrem Oberhuhn beim Brüten nicht langweilig wird...

Das zweite Osterabenteuer rund um die sympathische Henne Hildegard. Mit vielen Details zum Entdecken und Wiederfinden auf jeder Seite.

Meinung:
Schritt um Schritt geht es auf Ostern zu. Und es wird Frühling - was also läge näher, als sich ein weiteres schönes Osterbuch anzuschauen.

"Hildegard, das dicke Huhn, kriegt bald Küken - und was nun?" ist schon das zweite Abenteuer von Henne Hildegard - für uns ist das Buch besonders und schön, weil wir im Garten auch fast 30 Hühner haben und natürlich auch wieder Küken haben werden - die Kinder lieben sie so sehr. Kein Wunder also, dass sie es sehr spannend finden, was Hildegards und ihre Hühner nun alles so anstellen...

Auf den Bildern im Buch gibt es so viel zu sehen und zu entdecken, dass es man es fast schon zu einem Wimmelbuch umfunktionieren kann - und das mache ich auch immer sehr gerne mit meinen Kindern. Ich lassen sie verschiedene Tiere oder Gegenstände suchen, daran haben sie genauso viel Spaß, wie an der Geschichte selbst.

Durch ihre Affinität zu den Hühnern sind die Innenseiten für sie schon umwerfend, denn dort finden wir alle Hühner mit ihren Namen vor und alle haben eine Besonderheit, die meist in ihrer Farbe liegt, manchmal aber auch an einem zusätzlichen Kleiderstück.

Und dann geht es richtig los. Es macht Spaß zu sehen, wie sehr der Hahn Friedhelm versucht durchzugreifen und die bunte Hühnerschar doch an die Ostererier zu erinnern. Die Hühner haben jedoch nur Oberhenne Hildegard und ihren Nachwuchs im Sinn: sie braucht eine Kükendecke, Bewegung und viel frische Luft.
Absolut herrlich, wie realistisch schwanger das Huhn Hildegard geht - und es ist so schön, als am Ende die Küken schlüpfen.

Wollt ihr wissen, ob der Osterhase denn auch ein paar Eier bekommt? Dann nichts wie los, bis Ostern ist noch genügend Zeit um "Hildegard, das dicke Huhn kriegt bald Küken - und was nun?" zu lesen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Sabine Cuno & Katja Mensing - Hildegard, das dicke Huhn kriegt bald Küken - und was nun?, im Februar 2018 bei arsedition erschienen
32 Seiten, 7,99 €

Sonntag, 18. Februar 2018

Toby Ibbotson nach einer Idee von Eva Ibbotson - Die streng geheime Geisterschule

Toby Ibbotson nach einer Idee von Eva Ibbotson - Die streng geheime Geisterschule

Eine spannende und interessante Spukgeschichte


Klappentext:
Fredegonda, Goneril und Drusilla sind Großhexen und damit viel wichtiger und seltener als gewöhnliche Hexen. Nur eines stört sie ganz gewaltig: dass die Geister von heute nicht mehr gruselig genug sind! Kurzerhand eröffnen sie die streng geheime Mountwood Schule, in der Gespenster aller Art in der hohen Kunst des Spukens unterrichtet werden. Dumm nur, dass der Müffelnde Druide, die Waldelfe Kylie und ihre Mitgespenster selbst von Ängsten geplagt werden. Als dann auch noch der kleine Geist Percy verloren geht, ist die Verzweiflung groß. Zum Glück eilen die Menschenkinder Daniel und Charlotte den Gespenstern zur Hilfe und damit gehen das Abenteuer und der Spuk erst richtig los.

Meinung:
Wer Kinderbücher mag, kennt den Namen Eva Ibbotson unweigerlich, Toby Ibbotson ist ihr ältester Sohn mit dem sie viel zusammen gearbeitet hat - nun ist nach einer Idee von seiner Mutter das spannende Hörspiel "Die streng geheime Geisterschule" entstanden.

Die Geschichte ist an und für sich aus zwei Stränge zusammen gewebt, die sich im Laufe der Story immer mehr ineinander kreuzen und zusammenlaufen. Zum einen ist das die Geschichte, der mächtigen Großhexen, die die Mountwood-Schule gründen um den Ruf der Geisterwelt zu retten und wieder für ordentlichen Spuk zu sorgen und zum anderen die, der Menschenkinder Daniel und Charlotte, in deren Familie und im Heimatort es zu Problemen kommt. Die erste schöne Verknüpfung ist das Aufeinandertreffen von dem verloren gegangenen Geisterkind Percy und Daniel und Charlotte, die ihm helfen zu seinen Geistereltern zurückzukommen.

Die Idee zu der Geschichte gefällt mir sehr gut, aber ich liebe auch Geister- und Hexengeschichten. Die Charaktere, vor allen Dingen, die die Bewohner der Mountwood-Schule sind so wundervoll gezeichnet, dass es einfach nur Spaß macht von der Banshee und der Waldelfe und ihre Mitgespenstern zu hören.

"Die streng geheime Geisterschule" ist eine Hörspielproduktion mit auß0ergewöhnlcih vielen Sprechern, fast dreißig sind namentlich genannt. Allesamt liefern hier eine tolle Leistung ab, und man merkt, dass sie hier mit viel Liebe und Spaß dabei sind!

Und trotz der eigentlichen Geistergeschichte, lernen wir hier wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist und, was wir alles schaffen können, wenn wir zusammen arbeiten - eine wirklich tolle Geister- Menschgeschichte, die viel Spaß macht.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥, 5

Produktinformation:
 Toby Ibbotson nach einer Idee von Eva Ibbotson - Die streng geheime Geisterschule, im November 2017 bei DAV erschienen
2 CD`s, Gesamtlaufzeit ca. 1 Stunde und 41 Minuten, 12,99 €


Louise Hay & Heather Dane - Meine Powersuppen

Louise Hay & Heather Dane - Meine Power-Suppen

Wohlbefinden durch Kraftbrühen


Klappentext:
In Amerika schon der Megatrend, auf den zahlreiche Stars schwören, wird das Suppenlöffeln auch bei uns immer beliebter. Kein Wunder, denn die "Bone-Broth"-Kraftbrühen sind durch ihren Mineralstoff- und Kollagengehalt nicht nur gesund, sondern schmecken auch unschlagbar gut. Unterstützt von der Ökotrophologin Heather Dane hat Louise Hay für dieses Buch die besten 30 Powersuppen aus ihrem großen Kochbuch zusammengestellt. Sie erfahren, warum sich Kraftbrühe so positiv auf Gesundheit, Schönheit und Vitalität auswirkt, erhalten einen Überblick über die benötigte Küchenausstattung und erfahren alles Wissenswerte über die verschiedenen Zubereitungsarten von Knochen- oder Fleischbrühe. Lassen Sie sich von den traditionellen Gerichten in geborgene Kindertage zurückversetzen, wo Sie in Großmutters Küche saßen und es auf dem Herd dampfte und brodelte!

Meinung:
Suppen und Kraftbrühen sind anscheinend wieder im kommen und das ist gut so. Meine Mutter hat leider erst sehr spät angefangen Suppen zu kochen, so habe ich mich immer gefreut, wenn ich samstags bei den Schwiegereltern zum essen war, denn dann gab es immer leckere Suppen oder Eintöpfe.

Heute kann ich sagen, dass ich mir einiges angeeignet habe, am allerbesten schmeckt aber unsere Hühnersuppe (von eigenen Hühnern, antibiotikafrei) von der momentan auch ein Topf auf dem Herd steht - grade in der Erkältungszeit ein Wundermittel!

In Louise Hays und Heather Dane`s Buch "Meine Powersuppen" gehen die Autorinnen erst einmal auf Vorteile der Kraftbrühen ein, welche Ausstattung man benötigt, wie man sie würzen kann und am Ende folgen dann die verschiedensten Suppenrezepte.
Sehr gut gefällt mir das Kapitel "Das Kraftbrühen-Einmaleins", hier geht es um die passende Küchenausstattung, die richtige Zubereitung und die Auswahl von Fleisch, Gemüse sowie Gewürzen.
Auch toll sind die Rezepte vor allen Dingen finde ich die Rezepte für die würzigen Heilbrühen sehr interessant.

"Meine Powersuppen" ist ein tolles Buch, dass einem Basiswissen über die Herstellung von Kraftbrühen vermittelt und mit vielen tollen Fotos und Rezepten stimmig abgerundet wird!
Wer Informationen oder tolle Rezepte sucht, sollte sich "Meine Powersuppen" einmal genau anschauen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Louise Hay & Heather Dane - Meine Power-Suppen, im Oktober 2017 im L.E.O Verlag erschienen
96 Seiten, 12,99 €

Samstag, 17. Februar 2018

Erstes Aufklappen und Verstehen - Warum brauchen wir Bienen?

Erstes Aufklappen und Verstehen - Warum brauchen wir Bienen?

Ein wichtiges Natursachbuch für Kinder


Klappentext:
Bienen sind wichtig!
Aber warum eigentlich?
Wo leben sie und wie stellen sie Honig her? Unter mehr als 50 Klappen findest du die spannenden Antworten.

Meinung:
Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß mittlerweile, dass ich einen Hang zu Kindersachbüchern habe. Das liegt zum einen daran, weil es einem hilft den Kindern, die Welt vor der Haustüre zu erklären, zum anderen einfach, weil die Natur, dass ist womit man die Kinder immer bekommt. Nichts ist interessanter als die Tiere, die wir im Garten oder beim Spaziergang im Wald entdecken können.

Da das Bienensterben ein großes Thema ist, finde ich es sehr sinnvoll und wichtig, dass der Usborne Verlag ein Kindersachbuch zum Thema Bienen herausgebracht hat.
Auf ingesamt 12 Pappseiten sind die Themen: Was sind Bienen?, Warum brauchen wir Bienen?, Wo leben Bienen?, Wie machen Bienen Honig?, Wer ist wer im Bienenstock? und Erstaunliche Fakten untergebracht.

Und dort erfahren wir ziemlich viele Dinge über Bienen, umrahmt von tollen Illustrationen. Wir lernen wie Bienen aus der Nähe aussehen, wie viele Arten es gibt, wie die Bienen den Pollen verbreiten, warum Bienen tanzen oder auch wie der Imker Honig erntet.
Und natürlich erfahren wir auch, wie wir den Bienen helfen können, damit nicht immer mehr Arten aussterben.

Die Illustrationen sind von Christine Pym, die Gestaltung von Suzie Harrison, der Text von Katie Daynes und in diesem Fall gab es zusätzlich noch eine fachliche Beratung von Jane Moseley.

Wer ein Kindersachbuch zum Thema "Bienen" sucht, sollte nicht lange zögern und sich "Warum brauchen wir Bienen" zulegen - ihre und eure Kinder werdet viel Freude damit haben und obendrein nachher noch eine ganze Ecke schlauer sein!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Erstes Aufklappen und Verstehen - Warum brauchen wir Bienen?, im Februar 2018 bei Usborne erschienen
12 Seiten, 11,95 €

Freitag, 16. Februar 2018

Peter Wohlleben - Hörst du wie die Bäume sprechen? Eine kleine Entdeckungsreise durch den Wald

Peter Wohlleben - Hörst du wie die Bäume sprechen? Eine kleine Entdeckungsreise durch den Wald

Kinder lieben die Natur, das sollten wir nutzen...


Klappentext:
Schlafen Bäume nachts?
Reden sie auch miteinander?
Wo gehen Wildschweine aufs Klo?
Und wie funktioniert das Internet des Waldes?

Wenn du bereit bist, Dinge über Bäume und andere Waldbewohner zu erfahren, die du nie für möglich gehalten hättest....dann komm mit!
Wir gehen zusammen auf eine spannende Expedition in den Wald. Lass dich einweihen in die Geheimnisse seiner Bewohner, ihre Eigenheiten und Überlebentricks.
Der Förster Peter Wohlleben erzählt dir auf diesem Rundgang viel über seine faszinierenden Beobachtungen und Nachforschungen, Seit mehr als 20 Jahren begleitet er Familien und Schulklassen durch den Wald und hat dabei viele Kinderfragen zum Thema gesammelt. Die interessantesten findest du in diesem Buch - seinem ersten Kinderbuch.

Meinung:
Ich liebe Kindersachbücher. Meine Kinder interessieren sich für Baustellen, Autos, Feuerwehr und natürlich alles was mit der Natur zusammenhängt. Diese Neugierde unserer Kinder, für alles was vor ihrer Nase passiert müssen wir uns zu nutzen machen. Bildung und Lernen muss auch Spaß machen und damit wir Eltern nicht auf dem Schlauch stehen, können wir hier gemeinsam mit unseren Kindern viele wissenswerte und interessante Dinge über die Natur direkt vor unserer Tür erfahren: den Wald.

Peter Wohlleben schreibt schon seit Jahren erfolgreiche Bücher für Erwachsene über die Gefühlwelt von Tieren und Bäumen und die Zusammenhänge in der Natur und jetzt hat er mit "Hörst du wie die Bäume sprechen?" sein erstes Kinderbuch veröffentlicht.

Das Buch beschäftigt sich natürlich auch mit dem Wald und seinen Bewohners. Wir bekommen erklärt wie ein Baum funktioniert, wie das Familienleben im Wald abläuft, wie die Tiere leben oder auch über Krankheiten, die Tiere und Bäume befallen können.

Alle Themen sind kindgerecht aufbereitet und werden wirklich gut und verständlich erklärt. Und auch als Mama ist man in vielen Dingen nachher schlauer.
Das Buch besteht aber nicht nur aus purem Text, es wird zusätzlich durch kleine Quizfragen, Aufgaben, Wald-Infos und Waldexperimente aufgelockert. Zusätzlich gibt es natürlich viele tolle Bilder und Illustrationen, die uns das Thema näher bringen.

Ein Buch, dass uns immer wieder dazu einlädt, es in die Hand zu nehmen, darin zu schmökern, oder aber auch den Ausflug in den Wald vorzubereiten, in dem man sich für ein Waldexperiment entscheidet. Dieses Buch wird uns noch lange Jahre begleiten und ich kann verstehen, dass sich schon einige Leser dafür ausgesprochen haben, dieses Buch in den Schulunterricht mit einzubeziehen.

Ein wertvolles und spannendes Buch über den Lebens- und Erlebensraum Wald!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Peter Wohlleben - Hörst du wie die Bäume sprechen? Eine kleine Entdeckungsreise durch den Wald, im September 2017 bei Oetinger erschienen
128 Seiten, 16,99 €

Stefan Bartel - Glück gestalten

Stefan Bartel - Glück gestalten

Mit acht Schritten zu einem glücklichen, ausgeglichenem Selbst finden


Klappentext:
Glück ist etwas, das wir gestalten, und zwar bewusst oder unbewusst. Je klarsichtiger und aktiver wir unser Leben selbst in die Hand nehmen, desto rascher wird es sich in die Richtung entwickeln, die wir uns wünschen und die uns guttut. Dieses Buch zeigt auf, wie man in acht Schritten zu einem glücklichen Leben gelangt. Ergänzende Fragen und Übungenmachen ihnen die bisherigen Standpunkte Ihres Lebens bewusst und schaffen eine Grundlage für den Weg in eine gelingende Zukunft. Lassen Sie sich überraschen, wie positiv sich dieses Buch in kurzer Zeit auf Ihr Wohlbefinden auswirkt.

Meinung:
Ich finde es wichtig immer mal wieder sein Leben, Ereignisse oder getroffene Entscheidungen zu reflektieren und zu überdenken.
"Glück gestalten - Acht Schritte zu einem gelingenden Leben" gibt uns auf der einen Seite Tipps und Ratschläge, wie wir Glück und Zufriedenheit in unser Leben bringen können, zum anderen gibt es mit seinen Übungen und Schreibaufgaben, wie gesagt, auch die Möglichkeit der Reflektion.

Stefan Bartel schreibt in einem angemessenen Schreibstil, so dass jeder verstehen kann, was er meint. Er vermeidet fachchinesisch und sein Schreibstil lässt sich sehr gut lesen - obwohl es ein Ratgeber ist, ist es ein sehr kurzweiliges Buch. Eine wirklich gute Umsetzung!

Im nachfolgenden möchte ich euch einen kurzen Überblick über den Inhalt, bzw. die acht Schritte geben:
  • Verantwortung ausüben
  • In Kontakt sein
  • Vertrauen geben und bestätigen
  • Lieben und Geliebt-Werden-Annehmen
  • Orientieren und in Bewegung bleiben
  • Gedanken wahrnehmen und überprüfen
  • Gefühle wahrnehmen und überprüfen und
  • Bewusst sein 
"Glück gestalten" ist kein Buch zum weglesen, weil es schon sinnvoll ist, wenn man es richtig macht und sich darauf einlassen will, auch die Übungen und Schreibaufgaben zumindest teilweise zu machen.

Ich finde, das "Glück gestalten" von Stefan Bartel ein tolles Buch ist, um sich selbst und seine Entscheidungen zu reflektieren, festzustellen, ob man immernoch hinter seinen Entscheidungen steht und um glücklicher und gelöster durchs Leben zu gehen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Stefan Bartel - Glück gestalten, im November 2017 im Freya Verlag erschienen
312 Seiten, 14,90

Donnerstag, 15. Februar 2018

Leonora Christina Skov - Das Inselhaus

Leonora Christina Skov - Das Inselhaus

Fast schon eine Charakterstudie


Klappentext:
Sieben Menschen, die einander noch nie getroffen haben.
Ein gemeinsamer Arbeitsaufenthalt auf einer einsamen Insel.
Wer hat die Einladung verschickt und warum wohnen sie in einem Haus aus Glas?
Welches Spiel wird hier gespielt? Wer steckt hinter den unerklärlichen Vorfällen, die sich plötzlich auf der Insel ereignen?

Meinung:
Am "Inselhaus" habe ich nun tatsächlich etwas länger gelesen. Meist weil ich abends schnell einschlafe, aber auch weil das Buch über Längen verfügt, die mich etwas durchhängen haben lassen. Gestern Abend habe ich es dann in einem Rutsch beendet...

Ich habe nie Agatha Christies "Zehn kleine Negerlein" gelesen (eine Rezensentin vergleicht es damit) finde einen solchen oder ähnlichen Plot, aber im Genre Krimi und Thriller gar nicht so unüblich. Verschiedene Menschen, die sich vorher nicht kannten, werden an einem Ort zusammengebracht und die Handlung nimmt ihren Lauf. Das finde ich hier auch wirklich sehr gut konstruiert. Die Einladung zu einem Arbeitsaufenthalt umgeben von Natur - und alle nehmen die Einladung an.

Die Charaktere in diesem Roman könnten nicht unterschiedlicher sein, dennoch haben sie eines gemein, von dem sie noch nichts wissen und es gibt noch eine zweite Gemeinsamkeit - sie sind mir alle nicht sonderlich sympathisch. Dann sollen merkwürdige Ereignisse auf der Insel beginnen. Da habe ich mir einfach mehr erhofft, einfach weil das Setting so genial ist. Das Glashaus, auf einer einsamen Insel, ohne Internet und Handy und mit unregelmäßigem Fährverkehr. Da hätte man mehr rausholen können.

Das war auch mein Hauptproblem irgendwie fehlte mir hier etwas die Spannung - für mich ist das Buch eher so etwas wie ein Psychogramm der Teilnehmer und der Person, um die es in diesem Buch eigentlich geht. Wir erfahren fast alles über ihr Leben, ihre Familien, ihre Absonderlichkeiten....
Einige Geschichten sind spannend, andere langweilen einen doch eher und man hofft, dass sie bald ein Ende hat.

Was mich auch etwas traurig zurückgelassen hat, ist die Tatsache, dass wir am Ende zwar den Grund der Einladung wissen und noch mehr erfahren, dennoch bleiben einige Dinge im Dunkeln, die ich gerne gewusst hätte.
Hierzu kann ich leider nicht mehr schreiben, ohne zu spoilern.

"Das Inselhaus" ist ein grundsolider Roman, für einen Krimi, fehlt mir etwas an Spannung in der Handlung, die die Geschichte auch besser vorangebracht hätte. Weil die Idee an und für sich gut ist, und man sich auch erst einmal solche Charaktere ausdenken muss, vergebe ich gerne 3,5 Herzchen.

Wertung:
♥ ♥ ♥,5

Produktinformation:
Leonora Christina Skov - Das Inselhaus, im Januar 2018 bei btb erschienen
416 Seiten, 10.00 €

Christine Heppermann - Frag mich, wie es für mich war

Christine Heppermann - Frag mich, wie es für mich war

Ein bewegendes Buch mit einer heftigen Thematik


Klappentext:
Als Addie schwanger wird, entschließt sie sich zu einer Abtreibung. Alles verläuft unkompliziert und ist schnell vorbei. Dennoch verändert der Eingriff Addie. Sie gewinnt an Selbstbewusstsein, stellt andere sowie sich selbst infrage und bewertet ihr Leben neu. Sie wird als ein anderer Mensch daraus hervorgehen. Als jemand, der seine eigene Entscheidung getroffen hat.

Meinung:
Es gibt einige Jugendbücher, die sich mit dem Thema Schwangerschaft beschäftigen, aber nur wenige, die sich mit dem Thema Abtreibung befassen. Warum ist nicht so einfach zu beantworten - vieles wird vielleicht noch zu sehr tabuisiert und auch gesellschaftlich nicht gerne gesehen.
In "Frag mich, wie es für mich war" werden die Themen erste Liebe, Sex, Schwangerschaft, Abtreibung angesprochen, aber ebenso geht es um die Fähigkeit eigene Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen zu Leben, bzw. Veränderungen zuzulassen.

Für mich als Mama von drei quirligen kleinen Kindern, ist es kein einfaches Thema, weil ich auch das Leben hinter jeder Schwangerschaft sehe - der Mensch, der es mal werden könnte. Dennoch entscheidet sich unsere Protagonistin Addie hier anders, sie ist noch zu jung, die Beziehung nicht gefestigt und sie möchte halt kein Kind. Ihr Freund steht bei allem hinter ihr und geht zu allen Terminen mit (wo gibt es diesen Jungen?).
Sie kommt mit ihrer Entscheidung klar, irgendwie, dennoch verändert sie sich. Sieht viele Dinge anders, hört auf zu laufen und verändert ihr Wesen.

Und das alles lese ich aus Einträgen, die aus einem Tagebuch stammen könnten, kleinen und größeren Gedichten und Gedankengängen, denn mehr finden wir in diesem Buch nicht vor. Addie lässt uns so an ihrem Leben teilhaben und es gibt auch viele Dinge,m die man hier einfach zwischen den Zeilen lesen muss. So fällt nur sehr selten direkt ein Wort über das ungeborene Lebe, dass es nicht mehr gibt, aber indirekt erfahren wir einiges....

Wer sich an ein definitiv etwas anderes Jugendbuch, mit einer schwierigen Thematik heranwagen will, sollte sich die Leseprobe von "Frag mich, wie es für mich war" anschauen. Ein gefühlvolle und manchmal auch etwas abstruse Geschichte, wie sie das Leben schreiben könnte!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Christine Heppermann - Frag mich, wie es für mich war, im Februar 2018 bei Beltz & Gelberg erschienen
232 Seiten, 13,95 €

Mittwoch, 14. Februar 2018

Mary Higgins Clark - Einsam bist du und allein

Mary Higgins Clark - Einsam bist du und allein

Interessantes Setting, aber zu wenig Spannung....


Klappentext:
Nach einem privaten Drama braucht die Edelsteinexpertin Celia dringend eine Auszeit. Erleichtert nimmt sie die Einladung an, auf einem Kreuzfahrtschiff Vorträge zu halten. Dort freundet sie sich mit Lady Em an, einer rechen alten Dame, die eine unschätzbar wertvolle Smaragdkette besitzt. Drei Tage später, mitten auf hoher See, wird Lady Em ermordet aufgefunden - und die Kette ist verschwunden. Celia ist entschlossen, die Tat aufzuklären. Auch wenn die Liste der Verdächtigen immer länger wird. Und auch wenn sie sich ihres eigenen Lebens an Bord bald nicht mehr sicher sein kann....

Meinung:
Hier tu ich mich echt etwas schwierig. Ich bin niemand, der jedes Buch von Mary Higgins Clark gelesen haben muss, aber meine Schwiegermutter hat mich ein wenig mit ihrer Liebe zu ihren Büchern angesteckt. Bei weitem habe ich noch nicht alles gelesen - aber viele ihrer älteren Krimis/ Thriller.

Hier ist das Setting echt toll gewählt. Ich mag es, wenn die Geschichten an besonderen Schauplätzen spielen. Orte von denen es kein Entkommen gibt und genau so ein Ort ist doch Luxusliner. Um dich rum nur Wasser und die Passagiere und Angestellten des Schiffes - unter denen ein Mörder ist....
Auch auf die Charaktere wird toll eingegangen, alle werden mit ihren Hintergründen gut ausgeleuchtet, man erfährt so viel, dass es schön schwierig wird sich alle Einzelheiten zu den Personen zu merken.

Und es macht auch Spaß der Stimme von Michou Friesz zu lauschen. Sie liest wirklich in einem sehr angenehmen Tempo und auch ihre Stimmfarbe gefällt mir sehr gut. Alles in allem eigentlich also ein tolles Paket, wenn da nicht, jetzt kommt der Knackpunkt, zu wenig Spannung aufkommen würde. Ich bin wirklich hin und her gerissen.
Plot, Setting, Charaktere können mich eigentlich von sich überzeugen - nur die Spannung die fehlt, lässt mich etwas traurig zurück.
Deshalb gebe ich hier gerne 3,5 Herzchen und hoffe, dass die nächsten Bücher auch wieder einen Tick spannender sind.

Wertung:
♥ ♥ ♥, 5

Produktinformation:
Mary Higgins Clark - Einsam bist du und allein, im September 2017 bei Random House Audio erschienen
6 CD´s, Gesamtlaufzeit ca. 6 Stunden 52 Minuten, 14,99 €

Interview mit Kai Lüdders - Autor von "Mutwille"

Interview mit Kai Lüdders - Autor von "Mutwille"


Im Nachgang zu meiner Rezension von Kai Lüdders Buch "Mutwille" habe ich die Chance erhalten Herrn Lüdders ein paar Fragen zu stellen - heute bekommt ihr unser kleines Interview zu lesen!
Viel Spaß dabei!


1. Was war Ihre Intention "Mutwille" zu schreiben?

Copyright privat
Die Geschichte, die „Mutwille“ zugrunde liegt, besteht aus vielen Teilen gesellschaftlicher Schwingungen, die ich teilweise schon sehr lange, teilweise erst seit kurzem spüre. Ich glaube, jeder fühlt zurzeit hierzulande, dass alles stärker polarisiert wird. Es liegt eine Diskrepanz in der Luft, dass es eigentlich materiell gesehen den Menschen sehr gut geht, das Gefühl der Unzufriedenheit und der Machtlosigkeit aber immer weiter zunimmt. Ich habe versucht, diese Schwingungen mitzunehmen und in eine spannende Geschichte zu packen. Eigentlich war der in „Mutwille“ beschriebene Virus gar nicht wichtig. Dieses Phänomen hätte man auch beliebig gegen diverse andere Dinge austauschen können, die den Menschen Angst machen kann. Wichtig war mir bei alledem aber, dass klar erkennbar ist, dass „Mutwille“ eine Fiktion ist und dass ich keineswegs - wie so viele andere politische Autoren - den moralischen Zeigefinger heben wollte.

2. Wie lange war der Weg von der Idee bis zum fertigen Buch in Ihrer Hand?

Im Sommer 2016 hatte ich eine private Diskussion, die ich zum Anlass genommen hatte, die Geschichte zu entwickeln. Am Anfang war ein weißes großes DINA 2 Blatt und November 2017 wurde zunächst das Hardcover, dann das Softcover und dann das Ebook veröffentlicht. Ich habe aber sehr schnell begonnen zu schreiben und die Idee dabei weiter entwickelt. Ich muss sagen, dass das Endergebnis nur zur Hälfte etwas mit der ursprünglichen Idee zu tun hat.

3. Ist es von Ihnen so gewollt, dass die Handlung eher im Mittelpunkt steht, als die Protagonisten, oder war das nur mein persönlicher Eindruck?

Ganz klar dürfte „Mutwille“ ein Buch sein, in der die Handlung im Vordergrund steht. Das ist bewusst so gewollt, weil ich damit ja auch ausdrücken will, dass Personen in diesem Spiel austauschbar sind. Jeder kann sich darin verfangen und keiner kann sich von den Fängen freimachen. Aber auf der anderen Seite habe ich auch viele Rückmeldungen bekommen, die sagen, dass sie sich die Personen förmlich vorstellen können, als ob sie in der Wirklichkeit da sind. Viele hatten auch Assoziationen zu tatsächlichen Personen - was von mir natürlich absolut und ganz ehrlich und dreimal geschworen nicht gewollt ist ;-). Ich glaube, die Personen habe ich genauso beschrieben, dass jeder Leser in den Personen das sehen konnte, was er wollte. Dass Sie die Personen sich nicht ganz so bildlich vorstellen konnten, können Sie als Kompliment auffassen! Offenbar sind Sie noch nicht ganz so gefangen, in den Spielen und Fängen der Mächtigen! ;-)

4. Haben Sie einen Lieblingscharakter in "Mutwille?“

Nein, ich habe ein großes Mitgefühl mit allen Charakteren, weil keiner wirklich schlecht oder wirklich gut ist, sondern einfach auf seine Art und Weise versucht, mit seinen Schicksalen und seinen persönlichen Kämpfen zurecht zu kommen. Genau wie in der Wirklichkeit, oder? Ich unterstelle nie einem Menschen, dass er etwas macht, weil er als Schurke geboren ist, sondern alles in ein Ergebnis einer langen persönlichen Geschichte.

5. Sind weitere Buch-Projekte in Planung oder Ideen in der Gedanken-Schublade?

Auf jeden Fall! Das Schreiben ist für mich quasi ein notwendiges Ventil! Ansonsten könnte meine Frau mich sicherlich nicht mehr lange aushalten! ;-) Im Ernst: Sowohl die Entwicklung des Buches als auch die Rückmeldungen zum Buch machen richtig Spaß! ich werde im Frühsommer meinen zweiten Roman veröffentlichen, in dem es nicht um Politik geht. Auch nicht um Lobbyismus oder so. Da werden die Menschen - vor allem ein Mensch - komplett im Vordergrund stehen. Das Innenleben, das Außenleben und dann gepaart mit einem hoffentlich spannenden Wirtschaftskrimi. Ich hoffe, Sie lesen dann wieder mit und finden dann die Personen auch ein wenig ansprechender! Und zwischendurch gibt es noch einen kleinen Sammelband an Kurzgeschichten, die ich immer mal nebenbei schreibe, wenn mir mal wieder ein Thema auf der Seele liegt.

6. Was ist ihr Lieblingsbuch?

Ich lese persönlich sehr wenig Belletristik, sondern tatsächlich mehr Sachbücher zu Philosophie, Religion und Gesellschaft. Wenn ich Romane lese, dann eher Klassiker. Ich brauche Spannung gepaart mit einem tiefgründigen Hintergrund. Davon gibt es nicht viele Bücher. Entweder gibt es Spannung oder es gibt Tiefgründigkeit. Beides alleine finde ich aber recht eintönig. Daher sind meine Lieblingsbücher Döblins „Berlin-Alexanderplatz“ und Hesses „Steppenwolf“. Bücher, die ich immer wieder lesen könnte. Zurzeit lese ich „Golden House“ von Rushdie. Ein tolles Buch, was mich zwar nicht so fesselt, bei dem ich aber die ganze Kunst des Schriftstellers spüre. Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass ich Respekt vor jedem habe, der ein eigenes Buch schreibt. Das ist eine ganz große Leistung.

Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben meine Fragen zu beantworten und auch vielen Dank an die Vermittlung über Literaturtest!

Dienstag, 13. Februar 2018

Pina Gertenbach & Marie Haag - Was für ein Osterschlamassel!

Pina Gertenbach & Marie Haag - Was für ein Osterschlamassel!

Ein turbulentes Häschen-Abenteuer


Klappentext:
Achtung, die kleinen Osterhasen kommen!
Dieses Jahr sind die drei Jungosterhasen für das Osterfest verantwortlich. Wie aufregend! So aufregend, dass die drei erst einmal verschlafen. Und statt bei den Hühnern die Eier abzuholen, landen die Hasen im Kuhstall. Und das mit der Ostereierfarbe ist auch nicht so einfach wie gedacht. Was für ein Schlamassel!
Lustiger Osterspaß mit vielen Klappen zum Entdecken!

Meinung:
Noch etwa sieben Wochen, dann ist Ostern. Nach Weihnachten das nächste Fest, auf das sich meine Kinder freuen. Weil wieder alles hübsch geschmückt wird, mit kleinen Hasen und Eiern - die ersten Hühner sind im Kinderzimmer auch schon aufgehangen. Zu dieser Zeit werden bei uns wahrscheinlich auch die ersten Küken schlüpfen.

Und wie bereitet man sich am besten darauf vor, mit tollen Kinderbüchern - genau. Und deshalb, wollen wir euch heute "Was für ein Osterschlamassel!" vorstellen. Meine Kinder sind begeistert von der Geschichte und den vielen tollen Klappen, es wird im Moment mittags und abends gelesen.

Das Pappbilderbuch ist für Kinder ab 24 Monaten geeignet. Die Doppelseiten sind wunderschön illustriert, sehr bunt und mit vielen liebevollen Details versehen. Sehr schön ist direkt auf der ersten Doppelseite das chaotische Hasen-Kinderzimmer mit einem Stockbett für drei. Wobei ich sagen muss, dass meine Kinder alle Seiten lieben, was natürlich auch an den Klappen liegt. Das macht es für die Kleinen besonders spannend. Auf jeder Doppelseite ist mindestens eine Klappe vorhanden, auf machen auch drei - und hinter jeder gibt es tolle Sachen zu entdecken.

Und auch die Geschichte der Häschen ist herzallerliebst, was sie alles schaffen müssen, damit sie am Ostermorgen pünktlich die Eier verstecken können - eine große Probe und ein kleines Abenteuer für die Häschen, bei dem auch das ein oder andere Schlamassel passiert!

Ein humorvolles und sehr liebevoll detailliertes Kinderbuch, dass uns das Warten auf das Osterfest verkürzt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Pina Gertenbach & Marie Haag - Was für ein Osterschlamassel!, im Februar 2018 bei arsEdition erschienen
14 Seiten, 8,99 €

Jörn Höpfner - "Sag mir, was du kaufst, und ich sag dir, wer du bist"

Jörn Höpfner - "Sag mir, was du kaufst, und ich sag dir, wer du
bist" - Der Supermarkt als Petrischale der Gesellschaft

Humorvoller Blick in den Einkaufskorb und auf den Menschen...

Klappentext:
Fühlen Sie sich im Supermarkt manchmal beobachtet? Nein? Sollten Sie aber! Denn wie wir was wo einkaufen, sagt einiges über unseren Typ, das Milieu, in dem wir leben, und unseren Platz in der Gesellschaft aus. Der Soziologe Jörn Höpfner analysiert rasiermesserscharf, wie man die Lebenswelt des Nachbarn am Einkaufskorb ablesen kann, und gibt Einblicke darüber, ...
  • was Altbauwohnungen, Audis und Jack Wolfskin-Jacken mit Bio Lebensmitteln gemeinsam haben,
  • was Marx, Durkheim und Habermas am Pfandautomaten tun würden
  • und warum sich unsere Individualität im Supermarkt zur Illusion verflüchtigt.
Mit diesem Buch können Sie beim nächsten Einkauf Ihre Mitmenschen am Nebenregal genau unter die Lupe nehmen und erfahren vielleicht mehr, als ihnen lieb ist.

Meinung:
Schaut ihr auch manchmal in die Einkaufskörbe oder -wagen  von anderen Menschen? Seid ihr auch Supermarkt-Spanner? Dann möchte ich euch vielleicht ein passendes Buch für euch vorstellen.
Jörn Höpfner ist Soziologe und kann anscheinend nicht aus seiner Haut - nicht schlimm, sonst hätten wir jetzt nicht "Sag mir, was du kaufst, und sich sage dir, wer du bist" vor uns auf dem Tisch liegen.

Jörn Höpfners Schreibstil lässt sich wirklich sehr gut lesen. Er wirft nicht mit unnötigen Fachbegriffen um sich, ein paar Begriffe aus der Soziologie fallen, aber so, dass man sie aus dem Kontext verstehen kann, falls man sie nicht kennt. Er beschreibt die Situationen sehr bildhaft und vor allen Dingen immer mit Humor, so dass man sich die Situationen und Gespräche gut vorstellen kann.

Zuerst bekommen wir einen Einblick in sein Leben und seine ersten "soziologischen Studien" (wie werde ich für Mädchen attraktiver) als Jüngling und seinen weiteren Lebenslauf, bevor wir losziehen um im Supermarkt, die verschiedenen Milieus und ihrer "Bewohner" kennen zu lernen.
Ich muss sagen, dass es mir  wirklich viel Spaß gemacht hat, in diesem Buch zu schmökern und mir natürlich auch die Deutungen der Einkaufskörbe sehr gut gefallen haben, ebenso wie verschiedenen Situationen mit anderen Menschen (der Marmeladenjunge oder die zwei Rentnerpaare).

Es wird nie langweilig seine Ausführungen zu lesen, es gibt immer wieder sehr unterhaltsame Stellen und natürlich auch Stellen, die einen nachdenklich stimmen. So zum Beispiel die aufgegebenen Träume für ein Reihenhaus und eine Familie - aber das ist Erwachsenwerden....

Jörn Höpfner möchte sich, glaube ich, mit dem Erwachsenwerden noch etwas Zeit lassen und lieber die Welt und ihre Bewohner betrachten, so lange er uns daran teilhaben lässt, ist das doch in Ordnung!

"Sag mir, was du kaufst, und ich sag dir, wer du bist" ist ein humorvoller Blick auf unsere Gesellschaft und ihre verschiedenen Schichten, Mitteln, Einstellungen und Einkäufen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Jörn Höpfner - "Sag mir, was du kaufst, und ich sag dir, wer du bist" - Der Supermarkt als Petrischale der Gesellschaft, im Januar 2018 bei Goldmann erschienen
224 Seiten, 12,00 €


Montag, 12. Februar 2018

Rezension: Antje Wagner - Schattengesicht

Einige werden sich jetzt vielleicht fragen, wieso ich meine Rezension nun noch einmal auspacke, denn diese Rezension ist ursprünglich am 01.05.2012 online gegangen.
Die liebe Antje hat darauf aufmerksam gemacht, dass ihr kleiner, aber feiner Psychothriller "Schattengesicht" ab dem 12.02.2018 im Ulrike Helmer Verlag erhältlich ist und gerne möchte ich sie mit meiner Rezension zu "Schattengesicht" unterstützen, da mit ihre Bücher sehr am Herzen liegen und etwas ganz besonderes sind.

Antje Wagner - Schattengesicht


Ein Buch wie ein Puzzle

Inhalt:
"Wir bekamen B nicht zu Gesicht. Aus irgendeinem Grund liefen wir uns nie über den Weg. Anfangs hatte mich das gewundert. Dann nicht mehr. So wie zwei Uhren in weit voneinander entfernten Ländern zwar in verschiedenen Stunden, aber dennoch im selben Takt ticken, so tickte auch unser Leben auf parallelen bahnen. Wir lebten unsichtbar nebeneinander her, und es machte mir Spaß, auf die Geräusche in der Wohnung nebenan zu lauschen."
S. 62

Milana und Polly sind eine Einheit, man kann sich den einen nicht ohne den anderen vorstellen - aber irgendetwas stimmt mit den beiden Frauen nicht. Milana und Polly sind auf der Flucht, sie leben in Abrisshäusern und versuchen nicht aufzufallen...

Meinung:
Was habe ich mich gefreut endlich wieder ein Buch von Antje Wagner in die Hände zu bekommen. Nach dem ich letztes Jahr im Sommer ihr "Unland" begeistert verschlungen habe, hatte ich nun natürlich auch hohe Erwartungen an "Schattengesicht".

Ihr Schreibstil ist wie ich es von ihr gewohnt bin angenehm und leicht zu lesen. Sie zeichnet mit ihren Worten ein detailliertes Bild, vielleicht sogar schon Psychogramm, von Milana und ihrer geheimnisvollen Freundin Polly.

Schon auf den ersten Seiten des Buches schaffte sie es meine Neugier zu wecken, denn Mila begegnet einem das erste Mal im Gefängnis - und diese Situation, dieser Handlungsort beschreibt die Gegenwart. Und von nun an beginnt man mit einer Reise in die Vergangenheit, bis hin zu Milas Kindheit. Auf dem Weg findet man ganz viele Puzzlestückchen die einsammeln und nachher zu einem großen Ganzen zusammensetzen muss.

Die Reise in Milas Vergangenheit war für mich als Leserin berührend, erschütternd und erklärend. Und während ich mich auf Spurensuche begab, keimten immer wieder zwei Gedanken in meinem Kopf::
"Nichts ist wie es scheint" und "Alles kommt anders als man denkt."

Mila und Polly haben mich beide sehr berührt und bewegt und zum nachdenken angeregt - vor allem Polly, gab mir immer wieder Rätsel auf.
Polly, die junge Frau, die für Aufsehen sorgt, sobald sie den Mund öffnet. Wieso ist das so?
Erst dachte ich nur an eine unangenehme Stimme, später einen Sprachfehler - meine Gedanken liefen in ganz viele verschiedene Richtungen.
Wie ihr seht haben die beiden mich ziemlich routieren lassen, aber grade das gefällt mir an Antjes Büchern auch so, sie gibt uns die Möglichkeit unserer Phantasie freien Lauf zu lassen.

Aber nicht nur Milana und Polly als Personen halten einen auf Trab, nein die ganze Geschichte lässt einen nicht mehr los, all die Gegebenheiten, Zufälle und Umstände, die zu der Ist-Situation führen, nehmen einen unweigerlich gefangen.

Wenn ihr Lust auf ein gut durchdachtes, spannendes aber ebenso geheimnisvolles Buch habt, dann solltest ihr "Schattengesicht" zur Hand nehmen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
 
Produktinformationen:
Antje Wagner - Schattengesicht, erschienen 2018 im Ulrike Helmer Verlag,
174 Seiten, 12,00 €
 
Hier könnt ihr das Buch bestellen!

WERBUNG

  Enthaltene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung!
 
Fall ihr das Buch irgendwann in den letzten sechs Jahren gelesen habt, holt eure Rezension doch auch noch mal raus!

Kalinka Meesenburg - Das Regentage-Kreativbuch

Kalinka Meesenburg - Das Regentage-Kreativbuch

Vielfältige tolle Ideen bei Schietwetter


Klappentext:
Schönes fürs Schietwetter
Spannende Kreativprojekte, leckere Rezepte, lustige Spielideen und vieles mehr
Bunte Ideen für drinnen, draußen und die ganze Familie!
Gelingt garantiert: kindgerechte Anleitungen, viele Schnittbilder und Schablonen

Meinung:
Wer kennt das nicht? Einen Großteil des Jahres herrscht fieses und oft nasses Wetter vor, so dass man seine Kinder irgendwie beschäftigen muss. Meine Großen werden jetzt bald drei und seit sie in den Kindergarten gehen kommen sie bei Krankheit oder Schlechtwetter zu mir und fordern lautstark: "Basteln, Mama!" Wir haben schon einige Projekte gemacht: Perlensterne, viele bunte Collagen aus ausgeschnittenen Schnipseln oder einfach Klopapierrollen angemalt und gestempelt. Aber Mama ist natürlich dankbar für neue Ideen und tolle Anregungen - und dafür ist dieses Buch wirklich wunderbar geeignet.

Das Buch besteht aus vier großen Themenkomplexen: Kleine Kinderküche, Regenwetter Werkstatt, Schietwetter Spiele und Raus in den Regen.
IN allen Themenbereichen finden wir ganz wundervolle Ideen, die sich eine liebevolle Mama mit ihren Kindern und deren Freunden zusammen überlegt und vor allen Dingen ausgetestet haben. Schon in der "kleinen Kinderküche" finden sich viele tolle Rezepte zum nachmachen wieder, die Karamellos sind flott gemacht, oder aber man backt ein paar Knabbermonster und ab geht`s zum "Höhlenpicknick". Denn neben dem basteln liebt vor allen Dingen mein Sohn alles, was in der Küche passiert (obwohl er gar nicht so experimentierfreudig ist was das Essen angeht).

Bei den Bastelvorschlägen sind so wunderschöne Ideen vorhanden, dass man dort auch wirklich tolle Sachen findet, die man für andere (Omas, Opas, Tanten) als Geschenk machen kann, z.B. das Bild "Konfettiregen" - was sich auch wunderbar und schnell abändern lässt oder auch die Badebomben. Natürlich muss man sich die Projekte auch dem Alter entsprechend aussuchen. Hierbei hilft eine kleine Skala mit Regenschirmen. Ein Regenschirm ist einfach, drei Regenschirme haben die schwersten Projekte in diesem Buch.

In den letzten beiden Themen "Schietwetter Spiele" und "Raus in den regen" gibt es tolle Anregungen wie z.B. die "Kleine Schatzsuche" oder eben tolle Spielideen für draußen, wie der "Tropfen-Zähler" oder die "Pfützensegler" - denn wenn es keine Hunde regnet, kann man auch trotzdem mal raus.

Alles in allem eines der besten und abwechslungsreichesten Bücher, dass ich zu diesem Thema bisher gesehen habe. Ich weiß, dass wir noch viel tolle Stunden, Spaß und nachher auch tolle Ergebnisse mit diesem Buch haben werden!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Kalinka Meesenburg - Das Regentage-Kreativbuch, im Oktober 2017 bei EMF erschienen
160 Seiten, 19,99 €

Samstag, 10. Februar 2018

Produkttest: Notizhefte & Sticky Notes - This lama wants no drama

Produkttest: Notizhefte & Sticky Notes - This lama wants no drama

Gutes Qualität und ein ausgefallenes, hübsches Design


Meinung:
Fast alle Blogger und natürlich oft auch einfachVielleser, haben einen Hang zu schöner Papeterie. Klar verständlich oft möchte man sich Notizen machen, viele Leser haben Zitatsammlungen oder ein Lesejournal oder auch einfach ein Heftchen mit Anmerkungen für Buchvorstellungen, Interviews und ähnliches.

Wer schöne Notizhefte, Sticky Notes und ähnliches sucht, weiß eigentlich schon länger, dass er da im Moses Verlag gut beraten ist. Neu erschienen sind jetzt die Sticky Notes und die Notizhefte "This lama wants no drama", sowie die dazupassenden Magnetlesezeichen "Folklore".

Die Notizhefte gibt es im 3er-Bundle. Mit verschiedenen schönen farbintensiven Deckblättern. Das 3er Set ist blanko und gibt es für 4,95 € hier zu kaufen.
Also, wer noch schöne Notizhefte sucht, sollte mal im Onlineshop vorbeischauen.

Ebenfalls wirklich schön und liebevoll und detailliert ausgearbeitet ist das Büchlein mit den Sticky Notes. Wenn man es ausklappt, sehen wir auf der einen DIN-A5 Innenseite einige Linien und für Notizen. Diese sind mit einem türkisen Bortenband mit Pompons geschmückt. Auf der anderen Seite finden wir dann 8 verschiedene Sticky-Notes mit je 40 Blättern. Einer hat die Überschrift "To Do" und ist liniert. Von den Farben her ist es das gleiche Konzept, wie die Notizhefte. Alles ist sehr pastellig und frühlingshaft.

Es gibt noch drei mittlere Blöcke, sowie "Lama-Haftmarker" in vier verschiedenen Farben. Ein wirklich tolles Set für alle möglichen Anmerkungen und Bemerkungen, die man sich aufschreiben möchte. Grade die "Lama-Haftmarker" sind auch toll um schöne Zitate zu markieren etc.
Die Sticky-Notes findet ihr hier für einen Preis von 3,95 €.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Notizhefte und Sticky Notes - This lama wants no drama, 2018 im Moses Verlag erschienen
3 Notizhefte a 30 Seiten, 4,95 €, Sticky Notes 3,95 €

WERBUNG

  Enthaltene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung!






Produkttest: Dieser Tag ist für dich gemacht - Tagebuch mit Flügelarmband

Dieser Tag ist für dich gemacht- Tagebuch mit Flügelarmband

Ein Geschenk für einen besonderen Tag


Heute möchte ich euch ein wirklich tolles Notizbuch oder Tagebuch (je nachdem wie man es nutzen möchte) aus dem Haus Coppenrath (Feine Papeterie) vorstellen.

Der Name des Tagebuchs ist "Dieser Tag ist für dich gemacht" - zum einen kann man das Büchlein somit passend an einem für den Beschenkten wichtigen Tag verschenken, zum anderen es als ein tägliches Mantra sehen: Es ist dein Tag - los geh raus und hab Spaß!

Durch die die stilisierten Tauben - eine sogar mit Ölzweig - finde ich ist es ein tolles Geschenk für die Erstkommunion oder aber auch die Konfirmation.
Wunderschön ist auch das kleine Armbändchen, mit dem goldfarbenen Anhänger. Man kann das Armband ganz leicht verstellen und der Anhänger ist nickelfrei. Ein wirklich süßes Geschenk!

Innen auf die erste Seite kann man seinen Namen schreiben und dann geht es auch schon mit den Eintrageseiten los. Was ich persönlich sehr schön finde ist, dass die Innengestaltung nicht nur schnöde weiß ist, sondern der Covergestaltung und dem Armbändchen angepasst ist.
So finden wir die gleichen Farben und auch immer wieder den Flügel wieder.
 Das Tagebuch ist liniert und am unteren Ende einer jeden Doppelseite finden wir ein Zitat oder einen Sinnspruch einer bekannten Persönlichkeit.

Ein wirklich hochwertig gearbeitetes Tagebuch mit liebevollen Details versehen - wer noch ein besonderes Geschenk für einen besonderen Mensch sucht macht hiermit bestimmt nichts verkehrt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Dieser Tag ist für dich gemacht- Tagebuch mit Flügelarmband, im Januar 2018 bei Coppenrath erschienen
32 Seiten, 9,99 €



Freitag, 9. Februar 2018

M. Christina Butler & Tina Macnaughton - Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum

M. Christina Butler & Tina Macnaughton - Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte über das wichtigste: Freundschaft


Klappentext:
Der kleine Igel freut sich riesig auf Weihnachten. Vor allem, weil seine Freunde schon vorher zu ihm kommen und sie gemeinsam alles fürs fest vorbereiten.
Doch dann verschwinden plötzlich Kekse vom schön geschmückten Weihnachtsbaum. Jemand schnarcht die ganze Nacht so laut, dass der Fuchs nicht schlafen kann. Und am Schluss ist auch noch die rote Mütze vom kleinen Igel verschwunden. Was mag nur dahinterstecken?

Meinung:
Hier hat sich noch ein Weihnachtsbuch versteckt, was uns durchgegangen ist - das ist das Problem, wenn die Kinder, sich die Bücher direkt schnappen und sie wegtragen. Aber trotzdem wollen wir euch noch "Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum" vorstellen. Zum einen, weil es einfach eine tolle Geschichte ist, zum anderen kann man sich ja auch schon mal Anregungen für dieses Jahr holen.

Zudem sind schon ganz viele Abenteuer vom "kleinen Igel mit der roten Mütze" im Brunnen-Verlag erschienen, die man auch außerhalb der Weihnachtszeit lesen kann.

Die Geschichte ist wirklich sehr schön und meine Kinder hatten sehr viel Spaß mit diesem Buch. Natürlich weil sie Weihnachten und somit auch Weihnachtsgeschichten lieben, aber auch weil sie Tiere so gerne mögen und genau wissen, wer da alles mit dem Igel feiert. Außer der Dachs, der wird wohl nochlängere Zeit (ich vermute wegen den großen Pfoten/Krallen) der "Arbeiter" bleiben. Nun ja...

Aber meine Kinder hatten nicht nur an der schönen Erzählung und den vielen tollen, so liebevoll detaillierten Zeichnungen Spaß, nein, natürlich auch an Igels Mütze. denn hier kann man nicht nur schauen, sondern auch fühlen - wirklich toll und es sorgt definitiv für einen Wiedererkennungswert bei den Kindern. Denn der "Igel mit der roten Mütze" wohnt auch bei uns im Kindergarten.

Und für die Mama sind auch die Aussagen hinter der Geschichte wichtig: Es ist wichtig mit seinen Liebsten zusammen zu sein und Freunde zu haben. An Weihnachten geht es um Liebe und Freude und nicht allein um Geschenke. 

Wer jetzt schon Ideen für Weihnachten auf den Notizzettel setzen will, ist mit "Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum" gut beraten - und auch die Leser, die vielleicht eine schöne neue Buchreihe mit Tieren als Protagonisten suchen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
M. Christina Butler & Tina Macnaughton - Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum, im Juli 2017 im Brunnen Verlag erschienen
32 Seiten, 13,95 €

Quentin Greban - Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann

Quentin Greban - Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann

Eine Geschichte über einen tapferen beinahe Feuerwehrmann...


Klappentext:
Ein RICHTIGER Feuerwehrmann sein - das ist Oscars großer Traum. Doch der mutige Bär muss erst noch eine Menge lernen....
Eine charmante Geschichte über einen kleinen Feuerwehrmann, der trotz einiger Fehlschläge am Ende ein RICHTIGER Held wird.

Meinung:
Jedes Kind liebt Feuerwehrmänner, oder? Ich glaube wir haben auch schon drei Feuerwehrspielautos und zwei Bücher im Schrank. Jetzt durfte aber auch noch "Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann" von Quentin Greban bei uns einziehen. Letztes Jahr habe ich euch schon "Kleiner Indianer" von ihm vorgestellt.

Schon das Cover ist ein absoluter Hingucker, wie der kleine Feuerwehr-Braunbär Oscar in voller Montur mit seinem Mini-Auto über die Straße fährt (liebe Kinder, bitte nicht nachmachen :-)) - auf der Suche nach dem nächsten Einsatz.

Oscar ist wirklich ein lustiger, kleiner Geselle, der es jedoch nicht abwarten kann, bis er groß genug für "Feuerwehrabenteuer" ist oder aber die richtige Feuerwehr in abholt, so sucht er sich mögliche Einsatzfelder, in denen er mehr schlecht als recht helfen kann - bis er dann doch noch auf ein richtiges Feuer trifft und zum riesengroßen Held wird!

Für meine Kinder, war es ein sehr spannendes Abenteuer, welches sie da mit Oscar erlebt haben und am Ende kommt ja auch noch die richtige Feuerwehr dazu - zudem hatten wir wirklich großen Spaß an den tollen Bildern. Vor allen Dingen die schönen Tierzeichnungen haben es uns angetan.

"Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann" ist ein tolles Buch zum vorlesen und anschauen! Wunderschöne Geschichte, toll illustriert!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Quentin Greban - Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann, im Oktober 2017 im J.P.Bachem Verlag erschienen
 24 Seiten, 12,95 €

Donnerstag, 8. Februar 2018

ALLE MEINE Grimm`s Märchenklassiker

ALLE MEINE Grimm`s Märchenklassiker

Eine Kindheit ohne Märchen geht einfach nicht....


Klappentext:
Es war einmal...
„Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß!“ Mit Märchen tauchen wir in eine Welt der Phantasie ein, die uns seit Kindertagen gut bekannt ist. Sie erinnern uns an gemütliche Stunden mit Eltern und Großeltern. Sie erzählen Geschichten von Königstöchtern, Zwergen und Feen, bösen Stiefmüttern und reichen Königen. Fleißig wird Stroh zu Gold gesponnen, giftige Äpfel werden gegessen, Wölfe sprechen und Esel musizieren fröhlich mit anderen Tieren. Kinder lieben Märchen!
 "Alle meine Grimms Märchen-Klassiker" versammelt die beliebtesten Märchen der Brüder Grimm, die Lust zum Erzählen und Lesen wecken. Die Sprecher Valerie Bolzano und Jürgen Fritsche lassen Bilder in den Köpfen der Zuhörer entstehen und schaffen märchenhafte Unterhaltung für Kinder und Erwachsene. Und eins ist sicher: Wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!

Meinung:
Zu einer Kindheit gehören Märchen - ohne finde ich, geht es gar nicht. Natürlich muss da auch das Alter passen. Meine Kinder kennen noch nicht so viele Märchen und eigentlich ist ihnen nur eines im Kopf geblieben, aber dass muss ich immer wieder erzählen: Rotkäppchen und der Wolf. Wie gut, dass auch dieses Märchen auf der "ALLE MEINE Grimms Märchenklassiker" CD vorhanden ist.

Auf zwei CD`s finden wir Märchenklassiker, wie Der Froschkönig, Rumpelstilzchen, Brüderchen und Schwesterchen, aber auch weniger bekannte Märchen wie Simeliberg, Die zwölf Jäger und Jorinde und Joringel.
Von allem ist etwas dabei. Ich habe mich auch sehr über das Märchen "Die sieben Raben" gefreut, weil ich dies selber so gerne als Kind gehört habe.

Valerie Bolzano und Jürgen Fritsche hauchen den verschiedenen Märchengestalten gekonnt Leben ein, so dass es eine wahre Freude ist, ihnen zuzuhören. Man merkt, dass sie mit Herz bei der Sache sind und das ist für mich als Mama auch wichtig, denn nur so können auch meine Kinder, die ganze Freude an diesen Märchen nachfühlen.
Für uns sind sie Erinnerungen und gehören zur Kindheit dazu, für die kleineren der Lauscher sind es neue Abenteuer, spannend und märchenhaft, die entdeckt und geliebt werden wollen!

"ALLE MEINE Grimm`s Märchenklassikler" ist grade für Märchenanfänger ein wunderbar und liebevoll zusammengestelltes Hörspiel, dass auch große zu begeistern vermag!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
ALLE MEINE Grimm`s Märchenklassiker, im Oktober 2017 im Hörverlag erschienen
2 CD`s, CD 1 Gesamtlaufzeit: 67:38 Minuten, CD 2: Gesamtlaufzeit: 68:57 Minuten, 6,79 €

Andrea Küssner-Neubert - Das Ausschneide-Bastelbuch: Prinzessin, Fee & Einhorn

Andrea Küssner-Neubert - Das Ausschneide-Bastelbuch: Prinzessin, Fee & Einhorn

Ein Traum für bastelwütige kleine Mädchen


Klappentext:
So einfach kannst du Prinzessin, Fee und Einhorn selber machen.
1. Zuerst trennst du das Blatt mit dem Motiv, das du basteln möchtest, aus dem Buch heraus und schneidest alle Teile aus.
2. Dann knickst du die gestrichelten Linien.
3. Danach trägst du auf die dunkleren Flächen Klebstoff auf und klebst alle teile zusammen.

Meinung:
Meine Tochter wird jetzt drei und leibt es schon jetzt zu basteln. Immer wenn wir nicht in den Kindergarten gehen können, weil wir krank sind, wird fleißig geschnitten, gemalt, geklebt und gebastelt. Deshalb freue ich mich auch so euch heute diese schöne Buch vorstellen zu können.

Bastel- und Beschäftigungsbücher sind immer mehr im kommen, und diese Buch ist wirklich toll, denn hier können auch schon jüngere Kinder ganz tolle Sachen selber basteln. Natürlich helfe ich immernoch, obwohl das nicht immer gewünscht wird.

In diesem Buch gibt es alles was kleine Mädchenherzen höher schlagen lässt, angefangen bei einem tollen Schloss mit der passenden Prinzessin, über Krönchen, Feenstäbe, Stundenpläne und vieles mehr.
Auch das Thema Einhorn darf natürlich nicht zu kurz kommen. So gibt es tolle Einladungskärtchen und Muffin-Topper im angesagten bunten Einhorn-Design!

Ein tolles Buch, dass uns viele triste Regentage und bestimmt auch verschnupfte Tage verschönern wird! Ich denke ab vier Jahren sollten die Kinder auch ohne Hilfe (mit Kinderschere) mit dem Buch basteln können!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Andrea Küssner-Neubert - Das Ausschneide-Bastelbuch: Prinzessin, Fee & Einhorn, im Januar im Christophorus Verlag erschienen
48 Seiten, 5,99 €

Dienstag, 6. Februar 2018

Lorenz Pauli & Kathrin Schröder - Fell und Feder

Lorenz Pauli & Kathrin Schröder - Fell und Feder

Eine Erzählung über eine ungewöhnliche Freundschaft


Klappentext:
Hund und Huhn treten zusammen auf. Sie spielen IHRE Geschichte.

Die geht so: Das Huhn träumt von einem Piratenschatz, und der Hund wünscht sich einen starken Freund. Sie treffen sich zufällig, sie helfen einander - und am Schluss merken sie, wo die wirklichen Abenteuer geschehen. Tosender Applaus!
Huhn und Hund sind glücklich, und das Publikum hat gespürt: Im Theater geht es um das echte Leben.

Meinung:
Wir haben selbst Hühner und unsere Kinder lieben Hühner, deshalb dachte ich passt die Geschichte von "Fell und Feder" sehr gut zu uns.

Die Story ist wirklich sehr süß, beide Tiere sind von zu hause abgehauen, das Huhn will wilde Abenteuer bestehen und der Hund will einen großen Freund haben - das alles und noch viel mehr erleben die beiden ungewöhnlichen Gesellen miteinander. Ein wirklich schönes Buch für größere Kinder, die den Sinn hinter der Geschichte schon verstehen können.

Die Bilder sind sehr schön gezeichnet, die Tiere sind sehr liebevoll gezeichnet, sehr detailliert -  sie sehen ganz natürlich aus, dass gefällt uns sehr gut.
Der Textanteil in diesem Buch ist angemessen, Bilder und Text harmonieren gut und es macht einfach Spaß die Geschichte dieser Freundschaft und der gemeinsamen Suche, nach den Dingen, die im Leben wirklich wichtig sind, zu verfolgen.

"Fell und Feder" ist eine Geschichte für groß und klein - über Freundschaft, das Alleinsein und das man zusammen alles schaffen kann!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Lorenz Pauli & Kathrin Schröder - Fell und Feder, im September 2017 bei Atlantis
36 Seiten, 14,95 €