Montag, 19. Juni 2017

Kazuaki Takano – Extinction

Kazuaki Takano – Extinction


Zukunft oder Tod?


Inhalt:
Jonathan Yaeger wird von der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt, er ist ein Söldner. Über seine Aufgabe erfährt er zu Beginn nicht allzu viel, nur dass ein tödlicher Virus bei einem Pygmänen-Stamm aufgetreten ist, den er ausrotten soll. Im Dschungel erkennt Yaeger, dass die amerikanische Regierung nicht mit offenen Karten gespielt hat: Er soll einen kleinen Jungen mit übernatürlichen Fähigkeiten töten – doch er entscheidet sich für den Schutz dieses außergewöhnlichen Kindes....

Meinung:
Man muss Wissenschaftsthriller mögen – und ich liebe sie. Ich habe den Vergleich mit Schätzings „Schwarm“ gelesen – ob ich dem so zustimmen kann, weiß ich nicht, aber definitv ist „Extinction“ ganz großes Kino. Ich würde noch eher sagen, dass es eine Mischung aus Wissenschaft und Action ist, denn der Part der Söldner und ihr Plan und die Übungen kommen auch nicht zu kurz.
Aber ich finde diese Mischung gelungen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und trotz der Dickes des Buches kommt man doch sehr schnell durch diese überaus spannende Geschichte. Es geht um Menschlichkeit, Wissenschaft aber auch Ethik und Moralvorstellungen und es geht um Machtkämpfe. Das Szenario, dass Kazuaki Takano hier entworfen hat, mit der US-Regierung als unmenschliche Regierung, die sich selbst schützen will, und dafür auch den Tod dieses außergewöhnlichen Kindes in Kauf nimmt, wirkt erschreckend real.

Umso sympathischer wirkt da unser Hauptcharakter Jonathan Yaeger, der aber auch mit den Gedanken immer bei seinem kranken Sohn ist, und seine andere Beziehung zu dem Thema Tod und diesem außergewöhnlichem Kind hat.

Wer gerne spannende Wissenschaftsthriller liest, und auch gegen etwas Science Fiction und Action nichts einzuwenden hat, sollte unbedingt „Extinction“ lesen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Kazuaki Takano – Extinction, erschienen im C. Bertelsmann Verlag im Januar 2015,
560 Seiten, 10,00 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen