Mittwoch, 16. August 2017

Britta Nonnast * Susanne Göhlich - Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst?

Britta Nonnast * Susanne Göhlich - Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst?

Ein schaurig-schönes Spukabenteuer für kleine Ohren....


Klappentext:
10 kleine Burggespenster

Was ist schwarz, stinkt nach Mülltonne und futtert anderen die Torte weg? Wenn alles stimmt, was sich die Gespenster erzählen, dann läuft ein richtiger Gespensterfiesling durch die Gegend: Das schwarze Gespenst! Doch wo steckt es nur? Marti und Luzi scheuen auf ihrer Suche weder den dunklen Wald noch den einsamen Friedhof, um es zu schnappen. Doch am Ende ist es ganz anders, als alle gedacht haben....

Britta Nonnasts und Susanne Göhlichs 10 kleine Burggespenster sind liebenswerte Spukwesen mit lauter schrulligen Macken und kindlichen Eigenschaften, die auf Anhieb das Herz erobern.

Meinung:
Ich selbst habe schon immer Spukgeschichten geliebt, egal ob ganz klassisch für Kinder "Das kleine Gespenst" oder "Hui Buh" oder klassisch für Große "Das Gespenst von Canterville" oder auch ein paar schaurigere Geschichten. Nun möchte ich gerne auch ein paar Geschichten für meine Kinder finden, den zum einen macht ein gutes Hörbuch einfach Spaß´und vertreibt die Zeit und zum anderen kann es auch Ängste nehmen, eben vor Gespenstern oder auch "dem schwarzen Mann".
"Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst" ist absolut geeignet für beides!

Das Hörbuch wird von Volker Niederfahrenhorst gelesen, den ich zu meiner Schande bisher noch nicht kannte. Im Argon Verlag sind schon einige Kinderhörbücher erschienen, die er eingelesen hat (u.a. "Cowboy Klaus" und "Die Weltensegler"), in der Verlagsgruppe Random House hauptsächlich Bücher von Terry Pratchet. Man merkt ihm ganz klar an, dass einiges an Erfahrung vorhanden ist und dass er Spaß an seiner Arbeit hat. Man hört das Herzblut quasi.
Schon allein das Lied am Anfang ist einfach wundervoll und sobald meine Tochter es hört, beginnt sie zu tanzen und mitzusingen - und ja, wenn das Lied vorbei ist, müssen wir es mindestens noch zwei mal hören - aber das kann ich als Mama gut verstehen.

Und die Geschichte ist genauso schön, die ersten beiden Gespenster lernen sich in einer Wäscherei kennen, genießen einen Waschgang und den Hemdentrockner zusammen - um dann für das Gespenstermädchen aus dem Theater einen neuen Schlafplatz zu finden. Und auf ihrem Weg lernen sie immer weitere Gespenster kennen - allesamt wundervoll liebreizend und irrsinnig komisch vertont von Herrn Niederfahrenhorst.

Hier kann man wirklich getrost sagen, dass dieses Hörbuch einfach ein Riesenspaß ist - für große und für kleine Ohren! Humorvoll, liebevoll, abenteuerlich und ein bisschen gruselig!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Britta Nonnast * Susanne Göhlich - Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst?, gelesen von Volker Niederfahrenhorst,
erschienen im Juli im Argon Verlag, 1 CD ca. 87 Minuten







Dienstag, 15. August 2017

Anna Lott - Tildas Tierbande (1) Ein Wollschwein im Wohnzimmer

Anna Lott - Tildas Tierbande (1) Ein Wollschwein im Wohnzimmer

Chaos mit Tildas Tierbande


Klappentext:
Als Tierfan Tilda in den Trüffelweg zieht, kann sie ihr Glück kaum fassen: Gemeinsam mit ihren Freundinnen darf sie sich um Bauer Hartmuts Tiere kümmern. Wenn das mal kein Grund ist, eine streng geheime Tierbande zu gründen! Wollschwein Muffin, Seidenhuhn Kasi und Angorakanninchen Wühler erobern die Herzen der Mädchen im Sturm - auch wenn Muffins Vorliebe für Schnapspralinen sie ganz schön in Schwierigkeiten bringt. Doch dann sorgt die Gruseltierbande der Nachbarjungs für jede Menge Chaos und Bauer Hartmut ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob Wollschwein und Co. bei den Kindern in guten Händen sind. Können die Mädchen ihre Bande retten?
Ein turbulentes Abenteuer - tierisch gut gelesen von Anita Hopt.

Meinung:
"Ein Wollschwein im Wohnzimmer" ist der erste Band um Tilda und ihre Freundinnen, als Buch bei dtv junior erschienen, vertont im DAV Verlag - und es ist ein Wahnsinnsspaß!

Wer Tiere mag und humorvolle Geschichten, der liegt mit "Tildas Tierbande" von Anna Lott genau richtig. Das Hörbuch macht einfach von der ersten Minute an Spaß, aber wie sollte es auch anders sein, denn ein Ereignis folgt dem nächsten und es ist wirklich alles sehr flott, jung und kurzweilig.

Tilda ist grade in den Trüffelweg gezogen und lernt ziemlich schnell Toma und etwas später beim Tiercasting, dann Tati kennen. Die drei Mädchen kommen über die Tiere von Bauer Hartmut zusammen: Muffin das Wollschwein hat sich Tilda, das Seidenhuhn Kasimir sich Toma und Angorakanninchen Wühler sich Tati als persönliche Pflegerinnen ausgesucht. Gemeinsam  wird es nicht langweilig, schon gar nicht im "Bandenkampf" gegen die Gruseltierbande - die eher auf Nacktschnecken stehen....

Es macht wirklich Spaß, weil nicht nur die Mädchen viel Quatsch im Kopf haben, sondern auch die Tieren - Muffin ist sehr verfressen und sorgt damit für so einige Aufregung - und auch Kasi und Wühler sind immer mit von der Partie.

Das Hörbuch wird wirklich wunderbar gelesen von der Sprecherin Anita Hopt - es macht einfach Spaß ihr zu lauschen und all die lustigen und chaotischen Situationen und die Reaktion der Eltern und des Bauern mitzuerleben.

Kaum ist das Hörbuch zu Ende freut man sich schon auf weitere Abenteuer von Tilda und ihrer Tierbande, die hoffentlich in Arbeit sind!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Anna Lott - Tildas Tierbande (1) Ein Wollschwein im Wohnzimmer, gelesen von Anita Hopt, erschienen im August 2017 bei DAV
2 CD`s, 2 Stunden und 44 Minuten Gesamtlaufzeit, 8,95 €

Montag, 14. August 2017

Harlan Coben - Mickey Bolitar ermittelt (3) Das geheimnisvolle Grab

Harlan Coben - Mickey Bolitar ermittelt (3) Das geheimnisvolle Grab

Der letzte Band um Mickey Bolitar?


Klappentext:
Mickey glaubt immer noch nicht, dass sein Vater tot ist - zu viele Lügen, dunkle Geheimnisse und offene Fragen umranken den tragischen Unfall von Brad Bolitar. Verzweifelt forscht Mickey weiter nach Antworten. Da eröffnet ihm Ema, dass ihr Online-Boyfriend spurlos verschwunden ist. Und dann bittet ihn auch noch ausgerechnet Erzfeind Troy Taylor um Hilfe!Natürlich nimmt Mickey die Herausforderung an - und kommt einer schockierenden Wahrheit auf die Spur....

Meinung:
Ich habe hier tatsächlich mit dem dritten Band angefangen - hatte also keinerlei Vorkenntnisse zur Serie um Mickey Bolitar, was ich für "Das geheimnisvolle Grab" jetzt auch nicht so schlimm fand. Meiner Meinung nach wurden genug Rückblenden gegeben um im groben zu erfahren, was in den Vorgängerbänden geschehen ist. Natürlich ist es immer schön, wenn man alle Bände kennt, aber die kann ich ja trotzdem noch nachschieben.

Ich muss zugeben, dass ich bisher noch kein Buch von Harlan Coben gelesen habe, aber mir gefällt sein Schreibstil sehr gut und er versteht es auch immer wieder spannungsgeladenen Handlungsbögen aufzubauen. Auch deshalb liest sich das Buch wirklich schon fast von alleine weg.

Mickeys Weg und der seiner Freunde ist gepflastert mit Geheimnissen und Aufträgen, die sie zu lösen haben und auch mit sich selbst haben die Freunde genug zu tun. Mickey möchte endlich einmal ankommen und irgendwo dazu gehören, Rachels Online-Freund ist verschwunden und Löffel, weiß nicht, wie es gesundheitlich um ihn steht. Ziemlich viel für so junge Menschen - und Rachel, die nun ohne Mutter klar kommen muss, darf man auch nicht vergessen.

Harlan Coben hat ganz viele dieser Stränge gekonnt auf eine Art und Weise verwoben, dass man selbst nicht auf die Lösung gekommen wäre - aber hinterher ist alles klar.
Ich finde auch, dass er das Ende hier sehr offen gelassen hat - das für Mickey wichtigste, die Sache mit seinem Dad ist aufgeklärt, dennoch wäre hier noch Platz für weitere Bände...wer weiß...

Mir haben die geheimnisvollen und spannenden Ermittlungen mit Mickey, Ema, Rachel und Löffel sehr gut gefallen - und ich würde mich freuen, wenn ihre Abenteuer weiter gehen würden!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Harlan Coben - Mickey Bolitar ermittelt (3) Das geheimnisvolle Grab, im Juli 2017 bei cbt erschienen,
368 Seiten, 9,99 €

Samstag, 12. August 2017

Jane Austen - Northanger Abbey

Jane Austen - Northanger Abbey

Ein tolles Hörbuch im Jane Austen Jahr 2017


Klappentext:
Catherine Morland ist jung, doch weder hübsch noch vermögend. Männern gegenüber scheu, entwickelt sie erst langsam ihre besondere Anziehungskraft, die das andere Geschlecht verzaubert. Als Satire auf den Schauerroman gedacht, zeigt Northanger Abbey Jane Austen auf der Höhe ihrer Kunst.

Meinung:
Jane Austen ist ein großer Name. Ein großer Name mit dem ich mich tatsächlich noch fast gar nicht beschäftigt habe, obwohl ich es mir immer wieder vorgenommen habe. Tatsächlich habe ich bisher nur "Northanger Abbey" gehört - in dieser neuen Version, gelesen von Fritzi Haberlandt und als Hörspiel Produktion in der Reihe "Das Gruselkabinett". Also, wie ihr sehr bin ich eine blutige Anfängerin...

Aber nun haben wir 2017 - Jane Austens Todestag jährt sich zum 200. mal und das ist doch ein Grund zumindest mal ein Buch zu hören oder zu lesen - zumal sie eine Ausnahmekünstlerin war, deren Name jedem eine Begriff ist.

Fritzi Haberland liest das Hörbuch wirklich schön. Man merkt, ihr ihre Schauspielausbildung, als auch Erfahrung im Einlesen von Hörbüchern an. Das ist gut so - man hat Spaß daran, wie sie liest und wie sie Emotionen in den Text bringt. Man kann ihrem Sprachtempo ohne Probleme folgen und genießt "Northanger Abbey".

Catherine Morland, die Hauptprotagonistin, kommt vom Land und erlebt dann mit Freunden der Familie das erste Mal das Stadtleben in Bath. In Bath ist jeder Tag anders und neu, es gibt viele Geschäfte, Theaterauführungen, Tanzveranstaltungen und man geht flanieren - all das ist neu für die junge Miss Morland.
Man merkt dass Jane Austen hier die Gesellschaft und vor allen Dingen das Frauenbild sehr ironisch darstellt und auf die Schippe nimmt - es geht um Konventionen, Kleidung, Tanzveranstaltungen und Männer - immerhin lesen die jungen Frauen (auch wenn es Schauergeschichten sind).

Ich finde man merkt ihrer Geschichte und den verschiedenen Interpretationsmöglichkeiten an, dass Jane Austen für ihre Zeit sehr aufgeklärt war und nicht dem "typischen Frauenbild" entsprach oder entsprechen wollte. Man kann überlegen, was für Hintergrundgedanken Jane Austen hatte, oder auch einfach nur die Augen schließen und genießen.

Eine zeitlose Geschichte, toll gelesen und in wunderschöner Aufmachung - für alle Jean Austen Fans ein Muss - und auch für Anfängerinnen wie mich geeignet!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Jane Austen - Northanger Abbey, gelesen von Friti Haberland, im Mai 2017 bei Random House Audio erschienen,
6 CD´s, 6 Stunden 29 Minuten

Freitag, 11. August 2017

Dr. med. Anika Geisler (Hrsg.) - Die Diagnose: Wenn Ärzte zu Detektiven werden - rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen

Dr. med. Anika Geisler (Hrsg.) - Die Diagnose: Wenn Ärzte zu Detektiven werden - rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen

Humorvolle und ernste Krankengeschichten - die "Stern-Rubrik"

Klappentext:
Eine Schlange im Bauch, ein Zahnstocher in der Leber, ein Ballon in der Luftröhre: Manchmal verbergen sich hinter quälenden Beschwerden bizarre Erklärungen. Jede Woche berichten Ärzte im Magazin Stern von ihren mysteriösen Fällen. Erstmals zusammengefasst in einem Buch erzählen Mediziner von Patienten, die an unerklärlichen Symptomen leiden: ungewöhnliche Krankengeschichten, die dank akribischer Detektivarbeit zu einer überraschenden Auflösung kommen. Wahre Geschichten - so verblüffend, dass man sie kaum glauben kann.

Meinung:
Ich habe auf dem Fernsehesender TLC einmal eine ähnliche Sendung gesehen, die ich glaube ebenfalls "Diagnose" hieß - eine ähnliche, aber ausführlichere hieß "Der Feind in meinem Körper" - ich finde diese Art von detektivischer Diagnostik sehr interessant und wollte deshalb unbedingt "Die Diagnose" lesen.

Und ich wurde nicht enttäuscht, da mich hier eine bunte Vielfalt an medizinischen Rätseln erwartet haben. Dadurch, dass die Berichte von den Ärzten international sind, wird es noch spannender, wie z.B. der Fall des nachtaktiven Känguru-Jägers in Australien. Aber auch die anderen Fälle zeigen auf, dass auch Ärzte ihrern Horizont erweitern müssen und, dass man ganz oft über gute Gespräche und einfaches Zuhören zur Lösung kommen kann.

Alle Fälle werden auf 2-3 Seiten zusammengefasst, länger dürfte es bei einer Zeitschriftenrubrik auch nicht sein - mir persönlich gefällt die Länge, denn es ist alles an Informationen enthalten, die ich wissen muss.

"Die Diagnose" ist ein wirklich kurzweiliges Buch aus dem wahren medizinischen Leben - wer kuriose und merkwürdige Tatsachenberichte mag, liegt hier richtig - Medizinstudenten wahrsacheinlich auch!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Dr. med. Anika Geisler (Hrsg.) - Die Diagnose: Wenn Ärzte zu Detektiven werden - rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen, im Juni 2017 im Penguin Verlag erschienen,
256 Seiten, 10,00 €

Donnerstag, 10. August 2017

Zeit zum Entspannen - Die magische Welt der Feen

Zeit zum Entspannen - Die magische Welt der Feen

Ein Beschäftigungsbuch, dass uns in fantatsische Welten voller Feen und Blumenelfen entführt

Klappentext:
Das meditative Ausmalen der filigranen Formen schafft einen Zustand innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Ganz wie von selbst fördert dies Konzentration und Kreativität.
Dieses Malbuch enthält absolute Highlights:
Großformatige Motive laden ein in die Welt der freien Fantasie.

Meinung:
Das Ausmalbuch "Die magische Welt der Feen" bezaubert einen schon durch das Cover, welches auch im Buch zum selber ausmalern oder kreativ gestalten vorhanden ist.

Das Buch verfügt über eine hohe Papierqualität. Die Seiten sind wirklich dick, so dass die Stifte nicht durch drücken. Ich habe mein erstes Bild komplett mit Gelstiften gemalt und man sieht nichts auf der Rückseite.
Ebenfalls gut gefällt mir, dass das Buch nicht komplett "fest" gebunden ist, so dass man die ausgemalten Bilder auch auslösen und aufhängen kann.

Das Buch enthält 32 verschieden Ausmalbilder. Viele großformatige Bilder auf denen Feen und dann passenderweise Naturelemente zu sehen sind (Blüten, Blumen, Schmetterlinge, Vögel, Pilze), aber auch viele Bilder, die aus vielen kleinen Bildchen - fast wie Spiegelungen - bestehen.

Ich finde es wirklich schön, wenn ich mich einfach mal hinsitzen kann, den Kopf ausschalten und einfach ein paar Bilder ausmalen kann - schön, dass es das Ausmalen seit längerem auch für Erwachsenen gibt!

Wer auf romantische Feenbilder und Blütenpracht steht, liegt mit "Die magiusche Welt der Feen" goldrichtig!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation: 
Zeit zum Entspannen - Die magische Welt der Feen, im Januar 2017 im Arena Verlag erschienen,
64 Seiten, 6,99 €

Dienstag, 8. August 2017

Die Stadtgärtner - Der kreative Garten

Die Stadtgärtner - Der kreative Garten - Hochbeet, Teich, Palettentisch

Projekte zum Selbermachen für Garten & Balkon

Ein tolles Buch mit vielen schönen Ideen

Klappentext:
Gartenzeit = Kreativzeit
Über 35 Selbermachprojekte verwandeln Garten, Balkon oder Terrasse in eine grüne Wohlfühloase.

Von vertikalem Garten und Paletten-Hängebett bis zu Insektenhotel, Kinderwippe und Co.
Aus Alt mach Neu: Über 35 tolle Ideen aus Paletten, Weinkisten, Regenrinnen und vielem mehr.
Im Hammer-Umdrehen zum Gartenparadies dank übersichtlicher Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Meinung:
Es gibt immer etwas im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon zu tun. Man will es sich grade für die warme Jahreszeit schön machen - und schöne Dinge, Deko oder Hängeregale muss man sich nicht immer kaufen. Mit etwas Geschick, helfenden Händen und Resten kann man wieder schöne neue Dinge machen.

Genau das zeigt und das "kreative Gartenbuch" aus der Edition Michal Fischer. In diesem Buch werden viele kreative Idee vorgestellt. Einige sind schneller zu machen, für andere braucht man etwas Erfahrung und Ausdauer. Die Anleitungen zu den einzelnen Projekten sind aber sehr gut beschrieben und  dargestellt, so dass fast alles früher oder später gelingen sollte.

Grade das Thema Paletten, dass seit einiger zeit im DIY-Bereich angesagt ist, wird hier auch ausgiebig beleuchtet bzw. ganz viele verschiedene Dinge gezeigt, die man daraus herstellen kann.

Auch ich habe für meinen Garten schon zwei. drei Ideen rausgesucht, die wir in naher Zukunft gerne umsetzen würden. Es werden wunderschöne Trittsteine aus Beton in Blätteroptik vorgestellt, kleine Pflanzkästen aus Regenrinne und vor allen Dingen die Baumstammgartenleuchte hat es mir angetan.

Für Handwerker und Gartengestalter das perfekte Buch - und auch für Neulinge im DIY-Bereich gibt es einige einfache Ideen für den Anfang!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Die Stadtgärtner - Der kreative Garten - Hochbeet, Teich, Palettentisch, im Februar 2017 bei EMF erschienen, 96 Seiten, 14,99 €

Sonntag, 6. August 2017

Nico Sternbaum - Schüttel den Apfelbaum - Ein Mitmachbuch

Nico Sternbaum - Schüttel den Apfelbaum

Das interaktive Bilderbuch - Spaß für groß und klein

Klappentext:
Denn es will mit dir spielen und dich mit jeder neuen Seite überraschen. Schüttel, rubbel, drehe es! Klopfe drauf, puste drüber, drücke es! Dann wirst du sehen, was mit dem Apfelbaum, Kitzelmonster Kalle, der nassen Katze oder mit Familie Hase auf der nächsten Seite passiert.

Na, bist du neugierig geworden? Dann probier es gleich aus und mach mit!

Meinung:
Bei drei Kindern braucht man immer neuen Input und neues Beschäftigungsmaterial - und so haben wir uns nun "Schüttel den Apfelbaum" einmal näher angesehen - wobei meine kleine Tochter mich schon komisch angesehen hat, als ich ihr gesagt habe, dass sie den Baum schütteln soll :-)

Nico Sternbaum hat ein Buch geschaffen, bei dem Kinder aktiv mitmachen sollen oder besser dürfen - es wird nicht wie gewohnt nur vorgelesen und nach Details auf Bildern gesucht, nein nun sollen die Kinder einmal ran. Die Äpfel sind dem Apfelbaum zu schwer, klar dann muss man den Apfelbaum mal ordentlich schüttlen oder das Kätzchen ist nass geworden, dann rubbel es mal trocken. Das und noch viele weiter Aufgaben, warten auf die Kinder und auf der folgenden Doppelseite bekommt man dann immer das Ergebnis zu sehen.

Ein wirklich tolles Buchkonzept, dass zusätzlich noch durch seine schönen, detailreichen und lustigen Zeichnungen besticht.

"Schüttel den Apfelbaum" wird von uns bestimmt noch oft gerubbelt, geschüttelt und bepustet - eine wirklich liebevolle Idee!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Nico Sternbaum - Schüttel den Apfelbaum, im März 2017 im Bassermann Verlag erschienen,
64 Seiten, 7,99 €

Freitag, 4. August 2017

Ingar Johnsrud - Der Hirte

Ingar Johnsrud - Der Hirte

Explosiver Auftakt der Trilogie um den Osloer Ermittler Fredrik Beier

Klappentext;
Die Tochter der einflusssreichen Politikerin Kari Lise Wettre wird vermisst - ein Routinefall für Hauptkommissar Fredrik Beier. Dock kurz darauf wird Beier nach "Solro" beordert, einen alten Hof vor den Toren Oslos. Fünf Männer wurden auf dem Sitz der christlichen Sekte "Gottes Licht" grausam ermordet. Das Gelände des Hofs erinnert an einen Hochsicherheitstrakt, und im Keller des Gebäudes stoßen die Ermittler auf ein Labor, dessen Zweck sie sich nicht erklären können. Von den restlichen Mitgliedern der Sekte fehlt jede Spur, unter ihnen die vermisste Annette Wetre....

Meinung:
Gestern Abend habe ich den "Hirten" beendet und ich muss sagen, dass ich etwas zweigespalten bin, was das Ende betrifft - durchaus aber verstehen kann, wieso einem dieses Buch angepriesen wird.

Ingar Johnsrud hat sich hier eine wirklich gute Story ausgedacht, die in Anbetracht der Seitenanzahl auch schnell in Fahrt kommt - er erzählt die Geschichte mit zwei Handlungssträngen, den aktuellen Fall "Solro", aber auch ein historischer Strang in dem es um eine Gruppe von Rassenforschern geht, die sich die "Wiener Bruderschaft" nennen. Es werden dem Leser dadurch schon einige Hinweise gegeben, so dass man erahnen kann, wo es von der Thematik her, hingeht.
Aber auf ganz viele Dinge kommt man eben auch nicht, weil es so gut konstruiert ist uns so eine komplexe Story ist.

Der Schreibstil von Ingar Johnsrud gefällt mir sehr gut. Er lässt sich gut lesen, er baut immer wieder ordentliches Tempo auf und meiner Meinung nach, existieren hier fast keine Längen. Es gibt kein unnötiges Geplänkel.

Bei den Charakteren ist es so, dass man sie entweder ziemlich schnell mag, oder eben auch nicht. Fredrik Beier ist nicht der typische Goodguy, aber er ist ein ehrlicher Mensch und ein guter Ermittler, ebenfalls mit von der Partie sind Andreas Figueras und seine neu Partnerin Kafa Iqbal. Nicht sonderlich sympathisch dagegen wirkt Sebastian Koss, er ist ungehobelt und überheblich und auch seine Familiengeschichte, im Zusammenhang, mit diesem Fall ist nicht ganz klar.

"Der Hirte" ist ein wirklich gutes Buch, ein spannender Thriller, der mich auf jeder Seite mitgenommen hat, aber das Ende hat mich so unbefriedigt zurückgelassen. Zumal man noch nicht weiß, wie es im zweiten Band weitergeht - gibt es einen neuen Fall oder lässt Fredrik Beier sich auch nicht mit dieser Erklärung abspeisen....ich hoffe letzteres!

Dennoch trotz keinem versöhnlichen "wahren" Ende für mich, bekommt dieser wirklich gute norwegische Thriller fünf Sterne!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Ingar Johnsrud - Der Hirte, im Juni 2017 bei blanvalet erschienen,
511 Seiten, 14,99 €

Mittwoch, 2. August 2017

Quentin Greban - Kleiner Indianer

Quentin Greban - Kleiner Indianer

Ein Buch über einen erfinderischen und mutigen kleinen Indianer

Klappentext:
Kleiner Indianer ist aufgeregt! Heute bekommt er einen richtigen Indianernamen. Ob ihn der große Häuptling allerdings Furchtloser Kojote, Mutiger Adler oder doch nur Mickrige Ameise taufen wird, hängt von der Entschlossenheit und dem Mut des unerschrockenen Fuchsjungen ab...

Eine bezaubernde Abenteuergeschichte über einen tapferen, wenn auch tollpatschigen Helden, in der waghalsige Ideen und eine weise Entscheidung die Hauptrollen spielen.

Meinung:
Indianer sind ja so gar nicht mein Thema - dass war mein erste Gedanke, als ich mit meinen Kindern den "kleinen Indianer" zur Hand nahm - aber da ich ja nun auch zwei Söhne habe, sollte ich mich dem Thema doch einfach mal öffnen.

Und das macht Quentin Greban einem mit seiner lustigen und so liebevollen Geschichte, sehr einfach. Alleine das Cover hat mich verzaubert. Der kleine Fuchs ist so schön und detailliert gemalt, mit seinem Federschmuck und der Kriegsbemalung - da möchte man dem kleinen Indianer bei seinem wichtigen Tag, dem Tag der Namensgebung, doch gerne unter die Arme greifen.

Der kleine Fuchs muss etwas großes vollbringen und an seiner Tat wird der Name gemessen. Kein Wunder, dass der kleine Fuchs sich einen großen und gewaltigen Name wünscht, so wie starker Bär. Nur leider klappt nicht alles, wie der kleine Fuchs es sich vorstellt.

Und das ist so schön, weil es aus dem Leben gegriffen ist, wir allen kennen es, dass Dinge nicht so laufen wie sie sollen und grade Kindern fehlt es schwer mit Fehlern umzugehen und daraus zu lernen, bzw. zu lernen, dass man nicht perfekt sein muss um gut zu sein und gutes zu tun!

"Kleiner Indianer" ist ein wirklich liebevoll gezeichnetes Buch, mit einer wunderschön erzählten Geschichte, die warm und hell im oft kalten und grauen Alltag erschient - und eine wunderbare Botschaft mit sich bringt!

Wir haben den kleinen Indianer in unser Herz geschlossen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Quentin Greban - Kleiner Indianer, im Mai 2016 im J.P.Bachem Verlag erschienen,
gebundene Ausgabe, 24 Seiten, 12, 95 €

Montag, 31. Juli 2017

Eleanor Taylor - Geheimnisse des Meeres

Eleanor Taylor - Geheimnisse des Meeres - Entdecke eine verborgene Welt!

Ein informativer "Ausflug" in die verschiedenen Bereiche des Ozeans und seinen Bewohnern

Klappentext: 
Lass dich von diesem Buch auf eine Reise in die geheimnisvolle Unterwasserwelt entführen.
Tauch ein in die unendliche Artenvielfalt des Meeres und entdecke den Ursprung aller Lebewesen!

Meinung:
Ich interessiere mich schon mein ganzes Leben für Tiere, Natur und im besonderen die Meeresbiologie und deshalb möchte ich meinen Kindern auch gerne die Liebe dazu nahebringen und freue mich auch für mich selbst, wenn ich so ein Schmuckstuck in die Hände bekomme.

Schon das Cover begeistert mich, dass (ich habe es nun gelernt) einen Seeschmetterling zeigt, der Hintergrund ist blau wie das Meer mit ein paar glänzenden Sprenkeln - und genauso schön geht es im Buch dann auch weiter. Hier muss man dann auch eigentlich schon die Illustratorin mit ins Boot bringen, die von jeder Tier- und Pflanzenart tolle Bilder und Details gezeichnet hat. Nur Text wäre ja auch lange nicht so schön.

Das Buch ist in verschieden Bereich gegliedert, die da wären: In seichten Gewässern, Die Wälder der Meere, Korallenriffe, Die unendliche blaue Weite und In der Tiefe.
Sehr schön ist hier zum einen das Thema "Die Wälder der Meere". da Algen und Tang nicht so oft in Kinderbücher finden oder generell öfter bei dem Thema verloren gehen, dabei sind diese so wichtig und sagen so viel über die Qualität des Wassers aus.

Auch toll finde ich, dass viele kleinere und unbekannte Meeresbewohner vorgestellt werden - man entdeckt eben die Geheimnisse des Meeres!

Auch der Informationteil über die Lebewesen ist toll aufgebaut, immer nach dem gleichen Schema - dann ein kleiner Text, der nicht zu lang ist und dann noch drei interessante Fakten zu der Tierart.

Ich bin sehr begeistert von "Geheimnisse des Meeres" und bin überzeugt, dass das Buch uns noch eine lange Zeit begleiten wird!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Eleanor Taylor - Geheimnisse des Meeres - Entdecke eine verborgene Welt!, im Mai 2017 im Prestel Verlag erschienen, gebundene Ausgabe, 96 Seiten, 19,99 €

Samstag, 29. Juli 2017

Anita Bijsterbosch - Wo bist du, kleines Seepferdchen?

Anita Bijsterbosch - Wo bist du, kleines Seepferdchen?

Eine abenteuerliche Suche nach dem zehnten Seepferdchenbaby...

Klappentext:
...Alle Meeresbewohner helfen Papa Seepferdchen bei der Suche nach seinem zehnten Babyseepferdchen. Doch wo hat es sich nur versteckt?

Meinung:
Anita Bijsterboschs Kinderbuch "Wo bist du, kleines Seepferdchen?" überzeugte mich als Mama schon auf den ersten Blick. Das Cover ist schon so schön anzusehen, dass man sich direkt seine Kinder schnappen will um mit ihnen und Papa Seepferd auf die Suche nach dem verschollenen Baby zu gehen...

Die Zeichnungen und Dialoge von Anita Bijsterbosch sind allesamt kindgerecht, liebevoll und sehr detailliert. So halten sich die kleinen Seepferdchen, alle an Tanghalmen fest, Muscheln liegen auf dem Meeresgrund und, ebenso Seesterne und Korallen.

Auf jeder Doppelseite treffen wir einen Tierpapa, der im Wasser lebt, egal ob es nun der Papa Wal oder Papa Qualle ist, sehr schön, weil so untypisch für ein Kinderbuch ist hier auch Papa Anglerfisch.
Und auf jeder Doppelseite gibt es dann auch eine Klappe zum öffnen, dies finde ich besonders schön,m weil die Neugierde der Kinder geweckt wird.
Hinter den Klappen verbergen sich dann Tierkinder, von eins bis zehn aufsteigend, so dass die Kleinen mit diesem wunderschönen Buch auch schon an das Zählen bis zehn herangeführt werden.

Und da es ein Kinderbuch ist, geht es am Ende auch gut aus....aber wo sich das zehnte Seepferdchen nun versteckt hat, müsst ihr selber rausfinden!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Anita Bijsterbosch - Wo bist du, kleines Seepferdchen?, im Dezember 2015 im J.P. Bachem Verlag erschienen, gebundene Ausgabe, 24 Seiten, 12,95 €

Donnerstag, 27. Juli 2017

Christine Weiner - Eine Stunde für mich

Christine Weiner - Eine Stunde für mich

Humorvolle, merkwürdige, schöne, gemütlich und auch sinnlose Möglichkeiten eine Stunde mit sich selbst zu verbringen


Klappentext:
60 Minuten die Seele baumeln lassen, nur auf die eigenen Bedürfnisse lauschen oder auch mal völlig sinnfreie Dinge tun - was für ein Geschenk, das uns Christine Weiner mit ihren Ideen zum kreativen Zeitvertreib macht. Sich selbst eine Stunde zeit am Tag zu gönnen ist Balsam für die Seele. Besuchen sie gedanklich ferne Länder, kochen Sie ungewöhnliche Rezepte nach oder reisen Sie in ihre Kindheit: Mit den 80 inspirierenden Vorschlägen sind der Fantasie keine Grenzenmehr gesetzt, so dass Sie auch in kürzester Zeit dem grauen Alltag entfliehen können. So fühlt sich eine Stunde wie eine Woche Urlaub an!

Meinung:
In den Medien, Büchern und Magazinen, geht es immer mehr um Achtsamkeit, sich selbst und anderen gegenüber. Wahrnehmung, sich selbst wieder wahrnehmen und auf andere besser achten. Ganz vorne dabei natürlich das "Flow-Magazin" - und weil es als Mama von drei Minis nicht so einfach ist, sich eine Stunde am Tag für sich zu nehmen, oder überhaupt bewusst in sich zu horchen und Achtsamkeit zu leben, bin ich immer wieder neugierig auf solche Ratgeber, ob sie mich tatsächlich inspirieren können, den Aufbau etc.

Oft ist man dann, auch abends wenn man die zeit für sich hätte zu müde, für anspruchsvolle Dinge. Da kann man noch ein paar Seiten lesen, oder eine Serie schauen und schon fallen die Augen zu.
Christine Weiner hat in ihrem Buch ganz tolle Ideen untergebracht, die man zu jeglichen Tages- und Nachtzeiten machen kann, und auch Vorschläge, für die man nicht mehr so topfit sein muss.

Schöne Vorschläge sind unter anderem ein Brot zu backen, Nein-sagen Üben, Regentropfen auf einem See zählen, Spazierengehen und sich auf einen Baumstumpf setzen - es gibt aber auch viele kreative Ideen von Trompeten basteln, über zeichnen, Tänze lernen oder einen Roman schreiben.
Natürlich liegt einem nicht jeder Vorschlag - aber die Autorin gibt Anregungen mit ihrem Buch und das schöne ist, dass man die Möglichkeit hat, Dinge aufzuschreiben, Gedanken zu verfassen oder auch das Buch auszumalen - "Eine Stunde für mich" ist also fast ein kleiner Alleskönner!

Wer nach neuen Ideen sucht, seine Zeit zu verbringen, sich inspirieren lassen will oder einfach stöbern - sollte sich "Eine Stunde für mich - Das Inspirations- und Ausfüllbuch" einmal näher anschauen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Christine Weiner - Eine Stunde für mich - Das Inspirations- und Ausfüllbuch, 2011 im Ariston Verlag erschienen, gebundene Ausgabe, 176 Seiten, 9,99 €

Dienstag, 25. Juli 2017

Short-Rezi: Sven Heuchert - Dunkels Gesetz

Sven Heuchert - Dunkels Gesetz

Nicht so spannend, wie erhofft....

Sven Heucherts Krimi "Dunkels Gesetz" ist in einem belgischen Grenzort angesiedelt. Richard Dunkel, Exsöldner und jetzt Security-Angestellter in einer Chemiefabrik, entdeckt bei Achim, dem Tankstellenbesitzer ein Drogenversteck und setzt ihn unter Druck...

Angepriesen als "krimi noir" mit interessanter Handlung und ansprechendem Cover, habe ich mich auf diese kurze Geschichte eingelassen, jedoch muss ich sagen, dass die Charaktere für mich sehr blass und nichtssagend geblieben sind und auch die Story hätte noch besser ausgearbeitet sein können.

Der Schreibstil ist nicht für jeden was, mir war auch er leider zu monoton und ich habe sehr lange gebraucht mich an ihn zu gewöhnen.

Dennoch bin ich wie immer davon überzeugt, dass auch dieser Krimi, seine geneigte Leserschaft finden wird, auch wenn ich nicht dazu gehöre!

Wertung:
♥ ♥

Produktinformation:
Sven Heuchert - Dunkels Gesetz,im Juli 2017 bei Ullstein erschienen,
192 Seiten, 14,99 €

Freitag, 21. Juli 2017

Monica Sweeney * Laura Watkins * Lauren Yelvington - Kannst du gähnen wie Hyänen?

Monica Sweeney * Laura Watkins * Lauren Yelvington - Kannst du gähnen wie Hyänen?

Ein wunderschönes Einschlafbuch, dass meine Kinder lieben

Klappentext:
Auch die kleinen Tierkinder wollen abends schlafen gehen. Ob der kleine Hund zuhause auf dem Sofa oder der kleine Löwe in Afrika, alle kuscheln sich gemütlich ein und...gähnen. Oh wie schön ansteckend das ist, wenn man selbst im warmen Bett liegt und mit dem Lamm, dem Pinguin und dem Pandabären mitgähnen kann! Da fallen die Augen bald zu...

Meinung:
Wieso wollte ich "Kannst du gähnen wie Hyänen" lesen? Seit einigen Monaten darf ich meinen Kindern nun schon Gute-Nacht-Geschichten vorlesen, aber das alleine bringt sie nicht zur Ruhe, oft liegen sie noch lachend im Bett und fangen an zu toben...und Mama darf natürlich nicht das Zimmer verlassen. Neben dem Einsatz des Föhns, haben wir mittlerweile auch das Hörspiel hören für uns entdeckt.

"Kannst du gähnen wie Hyänen?" ist aber so interessant, weil nicht nur die Kinderbuchautorin und Illustratorin dabei sind, sondern auch noch Lauren Yelvington, eine Psychologin, die sich mit Einschlafprobleme von Kindern beschäftigt. Im Vorwort sind einige Tipps angeführt, unter anderem das weiße Rauschen "white noise", mit dem ich meine Kinder auch schon in den Schlaf bringen konnte )sei es Föhn, oder im Säuglingsalter auch die Dunstabzugshaube). Ebenfalls gibt es Tipps zum vorlesen.

Der Inhalt des Buches ist einfach und sehr schön. Es ist Nacht und die Tierkinder gehen zu Bett, beim Pinguin werden die Flügel schwer, das Entchen schwimmt zurück ans Ufer und plumpst in sein Nest - das Löwenjunge hat gebrüllt, bis es müde wurde und so weiter...,und alle Tiere gähnen und werden ganz müde...

Mir und meinen Kindern ist das Buch wirklich ans Herz gewachsen und mein kleiner Sohn (28 Monate) holt sich jeden Abend das Buch ins Bett und sagt, dass ich daraus vorlesen soll. Es muss nicht immer das ganze Buch sein, manchmal reichen ihm auch ausgewählte Tiere.
Es bringt die Kinder nicht immer runter, aber doch schon öfter und sie mögen es einfach.

Mir persönlich gefallen auch die Illustrationen von Laura Watkins einfach sehr sehr gut - und überall darf der Sternenhimmel mit Mond nicht fehlen - ein wirklich wunderschönes Buch, dass ich allen Mamas und Papas ans Herz legen möchte, deren Kinder Bücher und Tiere mögen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
 Monica Sweeney * Laura Watkins * Lauren Yelvington - Kannst du gähnen wie Hyänen?,
erschienen im April 2017 im Kösel Verlag, 32 Seiten, 12,99€

Mittwoch, 19. Juli 2017

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (2) Der Looping-Dreher

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (2) Der Looping-Dreher

Fred, Tilda und Walter retten die Ferien...

Klappentext:
Leute, ich gebe zu: Unsere erste Erfindung war eine Katastrophe. Dafür ist meinen Kollegen und mir dann etwas Turbostarkes eingefallen. Euch kann ich es ja verraten: Wir haben den öden Spielplatz bei uns um die Ecke aufgemotzt. Die Schaukel ist jetzt ein Looping-Dreher! Ungelogen! Leider mischen sich mal wieder der Dicke und der Dünne ein - mit einem oberfiesen Plan. Und plötzlich wird es so gefährlich wie noch nie. Vor allem für mich.

Meinung:
Am Montag habe ich euch ja schon den ersten Band der Reihe "Der verrückte Erfinderschuppen - Der Limonaden-Sprudler" vorgestellt, heute ist nun der zweite Band dran, auf den ich mich schon sehr gefreut habe. Wieder war ich von der ersten Seite begeistert und habe mich sehr gefreut, als neben den bekannten Charakteren aus dem ersten Band noch eine kleine neue Persönlichkeit auftaucht, die man auch auf dem Cover bewundern kann: Nelli, die kleine Babyschwester von Tilda. Sogar die kleine Nelli, wird in die Erfindertätigkeiten mit einbezogen.

Die Idee, dass die Erfinder nun die Ferien der Kinder retten müssen (wieso erfahrt ihr in Band 1) finde ich sehr schön - und das natürlich wieder mit Hilfe einer Erfindung, dem sogenannten Looping-Dreher. Was genau der Looping-Dreher ist und welche Abenteuer die drei Freunde samt Baby und Hund noch erleben, müsst ihr selber rausfinden.

Es wird auf jeden Fall wieder lustig, abenteuerlich, erfinderisch und die gemeinen Nachbarn Klose - der Dicke und der Dünne sind natürlich auch wieder mit von der Partie - ein Buch, dass einem die Sommerferienzeit verkürzt und für eine unterhaltsame Zeit sorgt!

Für die schönen Zeichnungen, die die Geschichte unterstützen ist auch in diesem Fall wieder  Daniela Kulot verantwortlich - die Geschichte und die Zeichnungen fügen sich mehr als passend zusammen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (2) Der Looping-Dreher, erschienen im Juli 2017 bei mixtvision
168 Seiten, 12,90 €

Montag, 17. Juli 2017

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (1) Der Limonaden-Sprudler

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (1) Der Limonaden-Sprudler

Ein saulustiges und spannendes Abenteuer

Klappentext:
Tilda, Walter und ich sind jetzt Erfinder! Die Idee hatte Walter. Der hat eigentlich immer alle Ideen. Die Superideen und die Kackideen. Der Limonaden-Sprudler war eine von den Super-Ideen. Dachten wir zumindest. Woher sollten wir wissen, wie obergefährlich unsere Erfindung ist? Zuerst ist das Dach unseres Schuppens in die Luft geflogen. Dann haben der Dicke und der Dünne von der Sache Wind gekriegt. Leute, jetzt mal ungelogen: Wir stecken bis zum Hals im gequirlten Mist.

Meinung:
"Der Limonaden-Sprudler" ist der erste Teil um die neue Kinderbuchreihe "Der verrückte Erfinderschuppen" von Lena Hach & Daniela Kulot, der 2. Band "Der Looping-Dreher" erscheint ebenfalls am 17.07 bei Mixtvision.

Wo soll ich anfangen? Wer meinen Blog ein wenig kennt, weiß, dass ich mit Begeisterung Kinder- und Jugendbücher lese und bespreche und mich immer wieder auf frische neue Ideen freue. Ich hätte jedoch nicht erwartet, dass ich soviel Spaß bei dem Buch habe. Ich konnte es fast nicht aus der Hand legen und musste wirklich oft lachen, der Ideenreichtum und die Charaktere der Kinder sind einfach zu schön - ich freue mich schon jetzt, wenn meine Kinder älter sind und ich ihnen dieses Buch vorlesen kann!

Erzählt wird "Der Limonaden-Sprudler" aus Sicht von Fred. Er und seine Freunde haben beschlossen Erfinder zu werden und dann muss man bekanntlich auch etwas erfinden, da man als Kind nicht nur Wasser trinken kann, erfinden die den Limonaden-Sprudler. Und der hat nicht nur Freunde. Die drei arbeiten im Schuppen von Tildas Oma, doch diese hat zwei unfreundliche Nachbarn, die die Kinder beobachten und ihnen drohen - zudem geht noch das ein oder andere mit dem Sprudler schief...

Fred, Tilda, Walter und Odetta (der Pudel von Tildas Oma) sind ein eingeschworenes Team, verbringen fast jeden Tag miteinander und haben viel Spaß - man muss sie alle direkt ins Herz schließen und freut sich über jeden noch so kleinen Erfolg mit ihnen. Sie tragen das Herz auf der Zunge und die Autorin hat ihnen einen wunderbaren frechen Kindermund zugestanden und auch die Zeichnungen von Daniela Kulot sind wirklich schön und machen das Buch zu einem ganz besonderen Schatz.

"Der Limonaden-Sprudler" ist der perfekte Auftakt für den Erfinderschuppen und ich kann sagen, dass ich mich schon jetzt darauf freue, den zweiten band zu lesen! Herzlich, humorvoll und spannend!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (1) Der Limonaden-Sprudler, erschienen im Juli 2017 bei mixtvision
164 Seiten, 12,90 €

Sonntag, 16. Juli 2017

Judith Reinhard - Judith und das liebe Vieh

Judith Reinhard - Judith und das liebe Vieh

Von einem schnelllebigen Job hin zur puren Nachhaltigkeit


Klappentext:
Galloways statt Glamour. Die erfolgreiche Modejournalistin Judith Reinhard kehrt der Welt des Jetsets den Rücken, um auf dem geerbten Hof Rinder zu züchten. Ein guter und ein mutiger Plan, denkt sie - doch der Weg zu artgerechter Haltung, vom guten Tier zu gutem Fleisch ist abenteuerlich, aufregend und manchmal steinig.

Meinung:
"Judith und das liebe Vieh" ist ein Buch, dass mich absolut von sich begeistern konnte. Warum? Weil Judith Reinhard hier ganz viele Punkte einfach auf den Punkt bringt, die man ändern sollte, sich und der Natur und der Umwelt zu liebe.

Frau Reinhardt kommt als Modejournalistin aus einem Bereich in dem es immer wieder um Konsum geht, viele Kleidungsstücke werden unter unmenschlichen Bedingungen in Asien produziert, und wir alle kaufen, obwohl wir doch schon sechs sieben Hosen im Schrank haben. Die Frage ist, was und wieviel braucht der Mensch?

Schön finde ich hier ihre Veränderung, durch die ersten Galloways und ihre Pläne kommt Frau Reinhardt über viele Sachen ins Umdenken und investiert immer mehr Zeit und Geld in ihre Herzensarbeit: ihre stetig wachsende Gallowayherde. Ich finde auch, dass man auf dem Cover sieht, wie zufriedenen und ausgeglichen Mensch und Tier aussehen.
"Mein Lebensmotto: Respekt vor der Kreatur, Demut vor dem Leben und insgesamt Bescheidenheit."
(Judith Reinhard, Klappentext)
Der Schreibstil von Frau Reinhard ist toll, sehr kurzweilig, so dass man gerne noch ein paar Seiten liest. Man möchte einfach wissen, wie sich die Herde und die Landwirtschaft auf den Wümmewiesen entwickeln, wie es den Tieren ergeht und auch wie es Frau Reinhard damit geht. Sie berichtet sehr emotional über die Bindung zu den Tieren, das erste Kälbchen und leider auch die Schlachtung. Aber es ist richtig, dass dieses Thema nicht fehlt, damit sollten sich viel mehr Menschen auseinander setzen - dann würde mit Sicherheit auch der Fleischkonsum sinken.

Ich habe einige Denkanstöße mitgenommen und hoffe, dass es vielen Lesern ähnlich geht. Wir haben eigene Hühner, sprich gute Eier und auch Suppenhühner und Brathähnchen, Gemüse, Salat und Kräuter im Garten - und den Rest kaufe ich auf einem kleinen Bauernhof zu (auf dem es übrigens auch eine Gallowayherde gibt)  und ebenso wie auf Hof Wümmetal wird dort biologisch angebaut, aber es gibt aus finanziellen Gründen keine Zertifizierung!

Jeder muss an Nachhaltigkeit denken und Respekt vor den Tieren haben - machen Sie weiter so Frau Reinhard!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Judith Reinhard - Judith und das liebe Vieh, im April 2017 im Gütersloher Verlagshaus erschienen,
gebundene Ausgabe, 224 Seiten, 17,99 €

Hier findet ihr noch einen Link zum Hof!




Donnerstag, 13. Juli 2017

Pia Silvani & Lynn Eckhardt - Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß


Pia Silvani & Lynn Eckhardt - Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß

Ein umfangreicher Ratgeber für Eltern und Kinder mit Hundewunsch

Klappentext:
Kleine Hunde und kleine Kinder sind eine tolle Kombination - wenn man es richtig anfängt und mit Sachverstand herangeht.
In diesem Ratgeber für Eltern berichten die Autorinnen aus ihrem reichen Erfahrungsschatz in Sachen Hunde und Kinder und informieren, was zu beachten ist, damit alle Beteiligten gesund und glücklich bleiben.
Dieser Ratgeber für Eltern erklärt, was zu beachten ist, wenn ein Kind in einen Haushalt mit Hunden geboren wird oder wenn ein Hund für die Kinder angeschafft werden soll. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte.
Meinung:
Ein Buch über Welpen und Kinder ist interessant, obwohl es bei uns genau andersrum ist. Unser Hund wird im Oktober 17 und hat mittlerweile drei kleine Kinder um sich (Zwillinge von 28 Monaten) und unseren Friedrich mit 7 Monaten, er hat alles sehr gut aufgenommen und die Kinder im Rudel aufgenommen. 
Auch habe ich hier im Buch den Tipp mit getragener Babywäsche oder einer Windel gefunden, damit der Hund sich an den Geruch des neuen Rudelmitglieds gewöhnt, dass haben wir ebenso gemacht und es hat funktioniert.
Nichts destotrotz wollte ich mich einfach mal informieren, welches Konzept bzw. welche Tipps die Autoren Pia Silvani und Lynn Eckhardt in diesem Ratgeber auffahren. 

Das Buch ist in 5 Teile aufgesplittet, die sich mit den folgenden Themen beschäftigen:
1. Was Sie wissen sollten, bevor der Welpe kommt
2. Welpen sind nun mal Welpen
3. Umgang mit dem Welpen
4. Ihr Welpe wird Teenager und
5. Hunde und Babys.
Jeder Teil hat eine farbige Markierung, die auch an den Buchseiten zu finden ist, so dass man schnell an die gewünschte Stelle kommt, das finde ich sehr hilfreich. 
Der Schreibstil der Autorinnen ist klar und nachvollziehbar und es macht Spaß, sich in die Thematik einzulesen und über bestimmte Vorschläge und Tipps nachzudenken. Sehr gut gefallen mir die Fallbeispiele, oder auch die kurzen Statements in den Hundefußabdrücken. 
Das Buch ist in seiner ganzen Aufmachung sehr liebevoll gestaltet, man merkt, dass die Autorinnen mit Herzblut bei der Sache sind - die Zitate über Hunde und Kinder sind sehr schön und ebenfalls macht es Spaß, sich bei dem lesen all die tollen Fotos anzusehen. 
Ein rundum sehr gelungener Ratgeber für das Leben mit Kindern und Hunden, vielen Tipps und Fallbeispielen zur Herangehensweise an verschieden Probleme und Lösungsansätze!
Wertung:
 ♥ ♥ ♥ ♥
Produktinformation:
Pia Silvani & Lynn Eckhardt - Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß, 2007 im Kynos Verlag erschienen, Hardcover, 284 Seiten, 19,95 €

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an bloggdeinbuch und den Kynos Verlag!
Das Buch kann man hier kaufen!

Dienstag, 11. Juli 2017

Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees

Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees


Wieder ein spannender Krimi von Frau Kasper


Klappentext: 
Als ihre Adoptivmutter Elisa stirbt, zieht die Grafikerin Isabel Radspieler wieder zu ihrem Adoptivvater ans Ufer des Forggensees, wo sie sich um den alten Mann kümmern möchte. Doch in ihrem ehemaligen Kinderzimmer findet sie einen Brief von Elisa mit einer ungewöhnlichen Bitte: Isabel soll das Schicksal von Elisas Eltern und Schwester aufklären, die 1954 spurlos verschwanden, als der Forggensee aufgestaut und ihr Dorf geflutet wurde. Isabel taucht tief in Elisas Geschcihte ein und kommt einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur. Was sie nicht ahnt ist, dass sie damit sich selbst in große Gefahr bringt....

Meinung:
"Der dunkle Grund des Sees" ist der dritte Kriminalroman, den ich von Stefanie Kasper gelesen habe und ich bin wieder sehr begeistert von ihrer Idee, und wie sie diese umgesetzt hat.
"Der dunkle Grund des Sees" ist  im Gegensatz zu "Das Haus der dunklen Träume" und "Das verlorene Dorf" ein realer Kriminalroman, ohne mystische bzw. übersinnliche Elemente.
Aber das Buch spielt auch wieder in zwei zeitebenen: Wir erleben die gegenwart, in der Isabel Radspieler zur Beerdigung ihrer Adoptivmutter wieder zurück in die Heimat kommt und wir erfahren die Erzählungen aus den 1950er Jahren von Elisa, wie sie diese auf den Kassetten hinterlässt, mit der Bitte an Isabel Licht in die Vergangenehit zu bringen.

Der Schreibstil von Stefanie Kasper ist nach wie vor toll. Wenn man einmal in das Buch eingetaucht ist, ist es wirklich sehr schwierig das Buch aus den Händen zu legen, weil man so neugierig auf die Geschichte von Elisas Familie ist und die Umsiedlung von Foggen vor der Stauung. Genauso interessant ist aber die Entwicklung Isabels und ihrer Soziophobie, den neuen und alten Beziehungen, die sie eingeht und einfach dem kompletten Verlauf der Geschichte.

"Der dunkle Grund des Sees" ist ein Buch, dass einen fesselt, das einen miträtseln lässt, Vermutungen anstellen, die man nach ein paar Seiten wieder verwirft um dann am Ende zufrieden und wissend zurückzusinken. Aber halt nicht ganz zufrieden, denn man weiß nicht: Wann erscheint der nächste Roman von Stefanie Kasper!?

Das Cover passt perfekt zum Buch. Es ist stimmig, zeigt den Forggensee, mit Landschaft und wolkenverhangenem Himmel - genauso atmosphärisch wie die Geschichte um Elisa und ihre Familie!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees, erschienen im Juli 2016 bei Goldmann
384 Seiten, 9,99 €

Sonntag, 9. Juli 2017

Nicola Schmidt - artgerecht - Das kleine Baby-Buch

Nicola Schmidt - artgerecht - Das kleine Baby-Buch

Ein schönes Geschenk für frischgebackene Eltern

Klappentext:
Zu viel Liebe gibt es nicht!
Was brauchen wir, um unserem Baby einen glücklichen Start ins leben zu ermöglichen? Fast nichts! Das meiste haben wir: Hände, Augen, Lächeln und ein groooßes Herz.

Was Babys und Eltern sonst noch zufrieden macht, zeigt Nicola Schmidt in diesem warmherzig illustrierten Buch - kurz, überzeugend und mit ihrem ganz eigenen Humor.

Meinung:
Mich hat dieses Buch einfach so sehr angesprochen - mit diesem kleinen aber feinen Titel "artgerecht" - viele werden sich fragen, ob man dieses Wort auch für Kinder und Babys gebrauchen kann - und ich denke ja, definitiv.

Ich selbst als dreifache Mama habe mir schon oft Gedanken über den Einzug von neuem Leben gemacht. Grade bei meinen Zwillingen (die ersten Kinder) habe ich zig Listen gelesen, ausgedruckt, abgearbeitet um nachher festzustellen, dass man soviel wirklich nicht braucht.

Denn so ein kleines Wesen macht doch am Anfang nicht viel und braucht nicht viel, außer Liebe, Kuscheln, Essen und sauber gehalten werden. Natürlich möchte man alles richtig machen und alles anbieten, aber man braucht eben nicht so viel, wie einem die Baby-Industrie suggeriert.

Die Autorin gibt und Tipps und Hinweise zu den verschiedensten Themen, angefangen bei der Geburt über das Bonding, Stillen, die Erstausstattung und z.B. Tragetücher. Auch Themen, die mir z.B. noch nicht sagten, wie das Abhalten kommen vor.

"artgerecht" ist ein sehr schönes Buch, dass mit seinem reduzierten aber liebevollen Inhalt jungen Eltern die Angst nehmen kann Fehler zu begehen - einfach weil es nochmal klar macht, dass das wichtigste liebende Eltern bzw. die Familie sind!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Nicola Schmidt - artgerecht - Das kleine Baby-Buch, im April 2017 im Kösel Verlag erschienen
64 Seiten, 9,99 €

Freitag, 7. Juli 2017

Mondnacht - Lieder, Geschichten und Gedichte zur guten Nacht

Mondnacht - Lieder, Geschichten und Gedichte zur guten Nacht

Für kleine Ohren eine ganz tolle Mischung

Klappentext:
Wenn es dunkel wird, der Mond aufgeht und die Sterne zu funkeln beginnen, ist es Zeit, schlafen zu gehen. Dieses Hörbuch lädt dazu ein, sich gemütlich ins Bett zu kuscheln und die Augen zuzumachen, um dem Lied vom Mond und seinen Schäfchen zu lauschen, die Geschichte vom kleinen Häwelmann zu hören oder in Gedichten Zauberwesen wie dem Zwölf-Elf zu begegnen. Und um bei diesen Reisen ins Land der Träume ganz nebenbei selbst einzuschlummern.

24 neue und klassische Gutenachtgeschichten und -gedichte für müde Ohren ab 4 Jahren, mit Einschlafliedern, gesungen von den Hamburger Kinder- und Jugendkantorei St. Petri/ St. Katharinen.

Meinung:
Allein der Titel "Mondnacht" und das wunderschöne Cover mit den bunten Eulen haben mich sofort angesprochen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich die CD zum rezensieren bekommen habe.

Aber nicht ich alleine bewerte das Hörbuch, sondern auch meine Kinder, denn es ist ja ein Hörbuch zur guten Nacht, mit vielen schönen Geschichten und Gedichten für kleine Ohren.
Meine Kinder sind jetzt 28 Monate alt, also noch etwas weg von 4 Jahren, dennoch mögen sie es zum einschlafen Geschichten zu hören und Mama soll immer lesen und singen - von daher ist es für uns die perfekte Mischung aus Geschichten, Gedichten und Liedern.

Ich persönlich finde es sehr toll, dass moderne Gedichte und Gutenachtgeschichten zu finden sind, wie z.B. "Der Schneider im Mond" von Ludwig Aurbacher oder von Helge May "Was man gegen Gespenster tun kann" und ebenfalls klassische Gedichte wie "Träum Kindlein, träum!" von Christian Morgenstern. Und nicht nur mir gefällt die Mischung. Die kleinen Lauscher sind begeistert von den Liedern, die sie zum Teil schon mitsingen können und die wie sie so schön sagen von Kindern gesungen werden - und auch den Geschichtenlauschen sie gebannt!

Ich würde sagen, dass es für sich spricht, wenn meine Kinder sagen: Mama Eulen-CD hören!"

Gelesen werden die verschiedenen Gedichte und Geschichten von Bibiana Beglau, Simone Kabst, Wolfram Koch. Shenja Lacher, Axel Milberg und Jochen Striebeck - alle Geschichten und Gedichte sind sehr schön ansprechend und rhythmisch vertont - ein ganz tolles Gesamtkonzept, welches uns hellauf begeistert hat!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Mondnacht - Lieder, Geschichten und Gedichte zur guten Nacht, erschienen bei der Hörverlag im Mai 2017
1 CD, 1 Stunde 19 Minuten, 7,79 €

Für die Bereitstellung herzlichen Dank an das Bloggerportal!

Mittwoch, 5. Juli 2017

Fabian Lenk - Krypteria (3) Auf den Spuren der Ninja

Fabian Lenk - Krypteria (3) Jules Vernes geheimnisvolle Insel -
Auf den Spuren der Ninja

Zwischen Kami und Yakuza

Klappentext:
Die Freunde Meg, Tom, Jason und Sera sind in Aufruhr: Eddy, ihr sprechender tierischer Freund, wurde entführt! Eine Spur führt zur japanischen Mafia. Die vier brechen zu einer waghalsigen Rettungsmission nach Yokohama auf. Dort erwartet sie nicht nur ein skrupelloser Mafiaboss, sondern auch mysteriöse japanische Geisterwesen. Zum Glück ist Jason ein ausgebildeter Junior-Ninja!

Meinung:
Auch im dritten Band der "Krtypteria"-Reihe geht es spannend und auch wieder humorvoll zu. 
Gelesen wird das Hörbuch wieder von Götz Otto - man freut sich nicht nur auf die vier Freunde und das Skwieselbiesel - nein, man freut sich auch darauf den Sprecher wieder zu hören, der so schön und situationsgerecht liest und allen eine "Stimme" gibt.

Das Abenteuer ist nicht minder spannend, als die Vorgängerbände. Diesmal zieht es Meg, Tom, Jason und Sera nach Japan, weil ihr liebes Skwieselbiesel entführt wird. Dort treffen sie direkt auf die japanische Mafia, die dort überall ihre Finger im Spiel zu haben scheint - und auch die Geistererscheinungen, die Kami, sind sehr interessant.
Wie gut, dass die Freunde mit Jason einen ausgebildeten Ninja an ihrer Seite wissen, der in der asiatischen Kampfkunst natürlich sehr bewandert ist.

Was es nun mit der Entführung des Krypteria-Maskottchens auf sich hat und ob und wie der merkwürdige Religionslehrer mit dahinter steckt müsst ihr nun selbst rausfinden!

Auch sehr schön sind wieder die Informationen zu den Kampfkünsten der Ninja im Booklet!

"Auf den Spuren der Ninjas" ist spannend und unterhaltsam - ich freue mich auf weitere Abenteuer der vier Freunde!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Fabian Lenk - Krypteria (3) Jules Vernes geheimnisvolle Insel - Auf den Spuren der Ninja, gelesen von Götz Otto, erschienen im Februar 2017 bei cbj audio
1 CD, 1 Std 20 Minuten, 7,95 €

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an das Bloggerportal!

Manuela Obermeier - Tiefe Schuld

Manuela Obermaier - Tiefe Schuld 

Band 2 um Kommissarin Toni Stieglitz

Inhalt: 
Im Wald wird eine halbentkleidete Frauenleiche übersät mit Verletzungen und alten Wunden und Narben gefunden. Kommissarin Toni Stieglitz gehört mit zum Ermittler-Team und wird durch diesen Fall böse in die Vergangenehit katapultiert, da ihr Ex-Freund Mike, sie auch jahrelang misshandelt hat. Schafft sie es stark zu bleiben und sich unter Kontrolle zu haben?

Meinung: 
Wo fange ich an? Ich kenne den ersten Band um Ermittlerin Toni Stieglitz nicht und bin mit dem zweiten Band quasi ins kalte Wasser gesprungen. Ich fand das Buch jetzt auch nicht schlecht, aber eben auch nicht so gut. Ich hatte keinerlei Probleme in die Geschichte hineinzufinden und auch nicht das Gefühl, dass mir etwas an Wissen fehlt, weil ich "Verletzung" nicht gelesen habe, aber dennoch hinterlässt mich "Tiefe Schuld" nicht glücklich.

Der Schreibstil von Manuela Obermaier ist gut, was das angeht versteht sie ihr Handwerk. Es gibt meiner Meinung nach auch keine richtigen Längen, sondern einfach ein paar Dinge, die mir so nicht gefallen haben. Wenn ich jetzt überlegen müsste, wie viel Anteil Toni Stieglitz Privatleben und wie viel der Kriminalfall hat, würde ich fast sagen, dass es mindestens bei der Hälfte liegt, wenn der Anteil ihres Privatlebens, ihrer Männerprobleme und des Wundenleckens nicht noch größer ist.
Das ist sehr Schade, denn eigentlich ist der Fall sehr spannend, wenn auch hier zum teil vorhersehbar - das spannendste waren für mich tatsächlich die letzten 20 Seiten, weil der Fall da nochmal eine interessante Wendung macht. Aber ansonsten na ja - ich bin auch mit dem Charakter und der Person Toni nicht so glücklich.
Manche Aussagen und Verhaltensweisen bringen mich auf die Palme, auch wie sie teilweise mit den Menschen umgeht, nun ja es keinem nicht immer alles super gefallen. Es gibt immer wieder irgendwo Kritikpunkte, aber trotzdem erhält "Tiefe Schuld" von mir solide 3 Herzchen!

Wer Spaß am ersten Band "Verletzung" hatte, wird bestimmt auch bei den Ermittlungen im zweiten Fall seine Freude haben!

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Manuela Obermaier - Tiefe Schuld, erschienen im Juni 2017 bei Ullstein
399 Seiten, 9,99 €


Samstag, 1. Juli 2017

Marion Hellweg - So wohnen wir!

Marion Hellweg - So wohnen wir - Kreative Einrichtungsideen für Familien

Ein buntes Sammelsurium an Design-Ideen

Inhalt:
Zum Inhalt bleibt nicht viel zu sagen. Es geht um Wohnideen, Wohneinrichtungen, verschiedene Stilkonzepte und auch ganz und gar verschiedenen Lebens- und Familienkonzepte, die durch die Wohnungen und ihre Einrichtung umgesetzt werden!

Meinung:
Wieso hat mich das Buch so interessiert?
Wir haben selbst drei kleine Kinder und im Moment ist es so, dass ich das Gefühl habe, dass mir gar nicht so viel Zeit bleibt um über verschieden Einrichtungsmöglichkeiten nachzugrübeln und umzudekorieren etc.  Außerdem haben mein Mann und ich ganz klar verschiedene Vorstellungen von gemütlich wohnen. Er mag dunkles Holz, Ölschinken und ich habe sogar das ein oder andere ausgestopfte Tier im Flur hängen. Ich mag es lieber hell, modern mit viel Grün und schönen Dekoelementen. Da auf einen Nennen zu kommen ist mehr als schwierig.

Was das Buch auch grade für den Moment sehr hilfreich macht ist die Tatsache, dass wir noch in diesem Jahr oder spätestens Anfang des nächsten Jahres, einige Zimmer komplett umstrukturieren müssen. Dazu gehören dann zwei Kinderzimmer (ein Jungenzimmer und ein Mädchenzimmer), unser Schlafzimmer, mein Lese- und Nähzimmer, sowie ein Gäste und auch noch Spielzimmer für die Kids im oberen Bereich.

Da ich oft nicht genau weiß, wie ich etwas anfangen soll ist es sehr schön ein so umfangreiches Buch in den Händen zu halten, indem es so viele tolle Einrichtungsideen gibt - auch wenn einem nicht das komplette Konzept gefällt, gibt es vielleicht doch Einzelheiten, Wandgestaltungen, Deko die einen sehr anspricht.

Grade bei den Kindern mag ich es, wenn die Grundfarbe der Möbel hell ist und alles andere kann jedoch nicht bunt genug sein. Ich finde Farben wichtig für das Gemüt und einfach für das Kindsein - grau wird im schlimmsten Fall alles noch früh genug.

Ich persönlich konnte mir in dem Buch "So wohnen wir" einige schöne Ideen herausziehen, die mir gefallen haben und die ich so oder ähnlich gerne umsetzen würde, was dann geht sieht man hinterher. Ich glaube aber auch, dass die Familien, die hier vorgestellt werden oft in sehr kreativen und  gestalterischen Berufen arbeiten und so ein Händchen dafür haben (ein paar mal habe ich Innenarchitektin gelesen).

Sehr schön finde ich auch die Liste am Ende, in der verschiedene Bezugsquellen für Betten, Lampen, Deko etc. aufgeführt werden.

Das einzige kleine Manko ist, dass wenig DIY-Ideen vorgestellt werden - wäre das noch dabei gewesen - wäre es ziemlich perfekt - aber auch so ein einfach tolles Buch um sich Ideen zu holen und zu schmökern.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
 Marion Hellweg - So wohnen wir!, im März 2017 bei DVA erschienen,
gebundene Ausgabe, 168 Seiten, 29,95 €

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung!

Donnerstag, 29. Juni 2017

Fabian Lenk - Krypteria (2) Die Stadt unter den Meeren

Fabian Lenk - Krypteria (2) Die Stadt unter den Meeren

Und spannend geht es mit dem zweiten Abenteuer weiter....

Klappentext: 
Verborgen im Ozean liegt die Insel Krypteria. Hier werden Tom, Meg, Jason und Sera an der sagenumwobenen Jules-Verne-Akademie zu Forschern und Entdeckern ausgebildet. Aufregende Expeditionen führen sie in die letzten unbekannten Regionen der Erde.
Auf einer Unterwasser-Tour entdecken Jason, Meg, Tom und Sera eine geheime Unterwasserstadt! Doch ihr Herrscher Marephisto ist gar nicht begeistert von seinen jungen Besuchern und nimmt sie gefangen. Er entpuppt sich als größenwahnsinniger Krimineller, der die Ressourcen des Meeres ausbeuten will...

Meinung: 
Nachdem mit der erste Band der "Krypteria" - Reihe so gut gefallen hat, musste nun auch sehr schnell der zweite her und das war eine weise Entscheidung. Diesmal geht es in die unendlichen Tiefen des Meeres, wie auch in Jules Vernes Klassiker "20.000 Meilen unter dem Meer". Diesmal geht es aber nichts um eine Rettungsaktion oder ähnliches, sondern eigentlich nur um eine "Schulexpedition" - doch natürlich wird es auch hier sehr spannend.

Am besten hat mir aber der Wunsch des Swieselbiesel gefallen, es hofft darauf ein "wunderschönes Wasser-Skwieselbiesel zu treffen" - sehr sehr süß, sowieso ein ganz toller Charakter, den ich schon sehr ins Herz geschlossen habe (natürlich auch dank der Stimmgebung von Götz Otto).

Ich finde diese Folge so toll, weil ich das Meer liebe und selber mein halbes Leben Meeresbiologin werden wollte - und hier muss ich sagen, wird alles sehr schön beschrieben und dargestellt, von dem Delfin ganz am Anfang bis zu den Quallen und dem Tiefseeteufel - man kann sich alles sehr schön vor Augen führen.

Und auch der Name Marephisto in Anlehnung als Mephisto, das absolute Böse, finde ich sehr gelungen und eine tolle Idee - und der Kampf um Ressourcen (Energiegewinnung oder ähnliches, ist ja nun auch nicht ganz abstrakt.).

Auch hier liest Götz Otto das Hörbuch wieder sehr gleichmäßig mit angenehmer Stimme, spannend und voller Humor. Eine tolle Hörbuchreihe mit einem wirklich guten Sprecher.

Und jetzt noch ein paar Worte zum Booklet: Auch dieses ist sehr liebevoll und aufwendig gestaltet. Zum einen finden wir eine Karte von Krypteria mit Erläuterungen vor und was ich echt toll finde, es gibt auch ein paar Informationen über die Tiefsee!

"Krypteria (2) Die Stadt unter den Meeren" konnte mich in den Bann ziehen und hat mir eine schöne Zeit beschert - ein spannendes und humorvolles Hörbuch für Kinder und Junggebliebene!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Fabian Lenk - Krypteria - Jules Vernes geheimnisvolle Insel (2) Die Stadt unter den Meeren, gelesen von Götz Otto, erschienen im Oktober 2016 bei cbj audio, 1 CD, 1 Std. 20 Min, 6,29 €

Dienstag, 27. Juni 2017

Fabian Lenk - Krypteria (1) Das Geheimnis der Höhle


Fabian Lenk - Krypteria (1) Das Geheimnis der Höhle

Eine tolle neue Abenteuerreihe für neugierige Lauscher und kleine Forscher

Klappentext: 
Verborgen im Ozean liegt die Insel Krypteria. Hier werden Tom, Meg, Jason und Sera an der sagenumwobenen Jules-Verne-Akademie zu Forschern und Entdeckern ausgebildet. Aufregende Expeditionen führen sie in die letzten unbekannten Regionen der Erde. In der größten Höhle der Welt ist ein Wissenschaftler verschwunden. Die vier Freunde brechen heimlich von Krypteria auf, um den Mann zu retten. Doch bei ihren Nachforschungen kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das sie in tödliche Gefahr bringt!

Meinung: 
Ich stelle euch hier das Hörspiel zum ersten Teil der Serie vor. Gelesen wird das Hörspiel von Götz Otto, der ein bekannter Hörbuchsprecher ist.

Wieso habe ich mir grade diese Serie ausgesucht bzw. was hat mich daran angesprochen? Als erstes liebe ich Hörbücher, die von Abenteuern handeln und zum zweiten wollte ich mal sehen, was sich Fabian Lenk hier überlegt hat, denn auch an seinem "Dr. Dark" habe ich Gefallen gefunden. Zudem ist das Thema mit der Jules-Verne-Akademie auch einfach sehr gut gewählt. Und da es sich um eine Serie handelt, hat man auch die Hoffnung, dass es noch einige Abenteuer der vier geben wird.

Die Geschichte ist toll, natürlich wird man erstmal eingeführt. Man bekommt das Internat, einige Lehrer sowie unsere vier Hauptpersonen samt ihren besonderen Eigenschaften vorgestellt: Tom, Meg, Jason und Sera.
Die vier sind mir von Anfang an sympathisch und auch ihre Begleitung das Skieweselbiesel hat es mir angetan.

Das erste Abenteuer der vier Freunde ist eine Rettungsaktion. Sie suchen in der größten Höhle der Welt nach einem verschollenen Höhlenforscher, der zudem mal ein Schüler der Akademie war - es wird spannend, es wird gefährlich und geheimnisvoll! Mehr will ich auch nicht verraten - das erste Abenteuer ist ein guter Auftakt und man freut sich schon auf die nächsten - das zweite Hörbuch "Krypteria (2) Die Stadt unter den Meeren" liegt schon auf dem CD-Spieler bereit.

Götz Otto liest das Hörbuch und liest es in einem angenehmen Tempo - auch die Intonation, vor allen Dingen des Skwieselbiesels gefällt mir sehr gut - auch auf ihn als Sprecher freue ich mich jetzt schon wieder.

Für kleine und große Abenteurer und Entdeckergeister ist "Krypteria - Jules Vernes geheimnisvolle Insel" bestimmt ein großer Spaß - egal ob geschrieben oder gesprochen! Ich bin begeistert!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Vier Sterne, damit noch etwas Luft nach oben bleibt!

Produktinformation: 
Fabian Lenk - Krypteria - Jules Vernes geheimnisvolle Insel (1) Das Geheimnis der Höhle, gelesen von Götz Otto, erschienen im August 2016 bei cbj audio, 1 CD, 1 Std. 19 Min, 7, 95 €

Sonntag, 25. Juni 2017

Andrew Miller - Friedhof der Unschuldigen

Andrew Miller - Friedhof der Unschuldigen

Schöner historischer Schmöker, der mich jedoch nicht komplett gepackt hat 

Inhalt:
Jean-Baptiste Baratte kommt nach seinem Studium nach Paris. Er ist ein junger Ingenieur und lebt am Ende des 18. Jahrhunderts. Er bekommt eine wichtige Aufgabe zuteil, er soll den „Friedhof der Unschuldigen“ beseitigen. Die Knochen sollen ausgegraben werden und woanders gelagert werden, die Kirche abgerissen. Doch all das soll Geschehen, ohne das die Pariser Bürger etwas davon mitbekommen, denn trotz der krankmachenden Wirkung des Friedhofs, auf die Menschen, die in der Nähe leben, haben sie großen Respekt vor ihren Toten.

Meinung:
Das Hörbuch „Friedhof der Unschuldigen“ wird von Frank Stöckle gelesen. Er hat eine sehr angenehme Stimme und liest das Buch wirklich auch sehr gut und betont – auch das Sprechtempo ist sehr angebracht.

Man merkt direkt zu Beginn, dass Andrew Miller einen wirklich wort- und bildgewaltigen Schreibstil inne hat, der das Paris am Ende des 18. Jahrhunderts wirklich vor den Augen auferstehen lassen kann. Ganz oft, habe ich wirklich aufgrund der gekonnten Wortwahl einfach nur begeistert gelauscht und über so viel Können gestaunt.

Auch das Thema ist eigentlich sehr interessant ausgewählt. Andrew Miller wählt eine Zeit des Umbruchs für sein wirklich umfassendes historisches Werk. Kurz vor Beginn der französischen Revolution treffen hier verschiedene Menschen mit verschiedenen Einstellungen aufeinander. Neue Denkweisen treffen auf veraltete Sichtweisen, die Menschen hängen an ihrem Glauben und an ihren Toten.

Fakt trifft auf Fiktion, denn es gab den Friedhof der Unschuldigen wirklich und auch die Tatsache, dass er demoliert wurde ist richtig. Die Gebeine, die auf diesem Friedhof lagen wurden in die Pariser Katakomben gebracht, wo man sie teilweise heute noch betrachten kann.

Obwohl ich doch einige positive Punkte an Andrew Millers Werk gefunden habe, muss ich sagen, dass mich die Geschichte nicht ganz für sich gewinnen konnte und an manchen Stellen, war es mir auch einfach etwas so langwierig. Zu dem kommt noch das historische Bücher für mich diejenigen sind, zu denen ich am schlechtesten Zugang finde – und dennoch versuche ich es weiter.

Alles in allem ist „Friedhof der Unschuldigen“ für Liebhaber von historischen Romanen sicherlich ein wahres Meisterstück, mich konnte die Geschichte leider nicht komplett packen. Und dennoch ist Andrew Miller mit seinen fast lebendigen Worten ein wahrer Meister! 

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Andrew Miller - Friedhof der Unschuldigen, gelesen von Frank Stöckle, erschienen bei audiobuch
6 CD`s , 16,95 €

Hier könnt ihr das Buch bestellen!

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an BloggdeinBuch!

Jutta Wilke - Roofer

Jutta Wilke - Roofer

Nicht so gut, wie erwartet

Klappenext: 
Alice sucht nach Halt in ihrem Leben, sie will mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen. Doch als sie Nik und seine Clique kennenlernt, ist plötzlich alles anders. Denn Nik ist ein Roofer und klettert auf die höchsten Gebäude und Baugerüste der Stadt – gefährlicher Wahnsinn oder genau die Art von wilder Freiheit, die Alice insgeheim fehlt? Alice und ihre beste Freundin tauchen immer tiefer ein in die Welt der Roofer – bis eine Mutprobe alles infrage stellt: Muss man für die Liebe wirklich jede Grenze überschreiten?

Meinung:
Ich habe mich sehr auf "Roofer" gefreut, weil ich die meisten Bücher von Jutta Wilke wirklich toll finde und ihren Schreibstil mag - leider konnte "Roofer" mich nicht so sehr abholen wie ihre bisherigen Bücher.

Der Schreibstil ist nach wie vor toll und lässt sich gut lesen, auch ist es nicht so, dass ich ich das Gefühl hätte, dass sich die Geschichte schwer zieht und dennoch - vielleicht ist es einfach das Thema, das mich nicht komplett umhauen konnte. Oder besser gesagt, dass mich nicht so ganz packen kann, weil ich die Charaktere nicht nachvollziehbar finde, bzw. ihre Haltungen und Ideale, die sie vertreten.

Vielleicht ist es auch heute als Mutter einfach schwieriger sich in so etwas hinein zu versetzen - auf jeden Fall, habe ich für mich lange keinen so unsympathischen Charakter mehr kennengelernt, wie Trasher einer ist. Wie er sich benimmt und aufführt, wie er mit seinen Mitmenschen umgeht, da sind mir alle möglichen Probleme oder Minderwertigkeitsgefühle egal - solche Menschen mag ich nicht und vielleicht hat er und auch Nasti mir das Buch ein wenig verhagelt. Sie benimmt sich auch unmöglich und rennt in eine Abhängigkeit hinein - und dass in diesem noch so jungen Alter.

Auch ist das Ende, in meinen Augen, ein wenig vorhersehbar und irgendwie auch unbefriedigend - ich hätte mir noch ein paar Worte von "T" gewünscht.

Nun ja, "Roofer" ist das erste Buch von Jutta Wilke, dass mich nicht gänzlich zufrieden zurücklässt - und das sollte man jedem Autor zugestehen. Man kann nicht alles mögen, aber ich bin mir sicher, dass "Roofer" viele begeisterte Leser finden wird!

Wertung:
 ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Jutta Wilke - Roofer, erschienen im Juni 2017 im Coppenrath Verlag,
256 Seiten, 14,95 €

Donnerstag, 22. Juni 2017

Willkommen zurück ....

Hallo zusammen,

nachdem nun doch endlich nach langer langer Zeit noch einmal ein paar Rezis erschienen sind, möchte ich auch einen kurzen Gruß in die Bloggerwelt schicken :-) Ich bin wieder da, bzw. ich versuche es zumindest. Mein Leben ist turbulent und voller Arbeit - Meine Zwillinge sind mittlerweile 27 Monate - und glaubt mir, dass kann ein sehr anstrengendes Alter sein. Zudem haben wir im Dezember noch Familienzuwachs bekommen - neben Paul und Klara, macht Friedrich unsere Familie nun komplett.
Zum Lesen komme ich natürlich nicht mehr ganz so viel, weil die Kinder spielen wollen, oder man selbst aber abends einfach platt einschläft  - am besten geht das Lesen tatsächlich, wenn ich neben den Großen sitze, während sie vom Sandkasten ins Planschbecken und umgekehrt hüpfen.
Es ist wundervoll mit den Kindern, aber es ist auch eine riesengroße Veränderung - grade wenn man drei Minis hat

So, ich versuche nun aber regelmäßig, was zu posten, bestimmt auch mal etwas anderes als nur Rezensionen - wir werden sehen!

Ich würde mich freuen, wenn sich alte Leser wieder auf meine Seite verirren und neue Leser hinzukommen, bis dahin

eure Sabrina

Dienstag, 20. Juni 2017

Stefan Ulrich - Die Morde von Morcone

Stefan Ulrich - Die Morde von Morcone

Guter Krimi, wenn auch vorhersehbar....

Inhaltsbeschreibung:
Robert Lichtenwald, Anwalt aus München, flieht vor einer Lebenskrise in sein Rustico in der Maremma im stillen Süden der Toskana. Hier, in den Hügeln um den Ort Morcone, möchte er zur Ruhe kommen und sein Leben überdenken. Doch bald nach seiner Ankunft entdeckt er an einer Schwefelquelle die Leiche eines Afrikaners. Auf der Brust des Toten ist ein Schriftzeichen eingeritzt. Als kurz darauf zwei weitere Menschen qualvoll sterben, wird Lichtenwald gegen seinen Willen in die Ermittlungen hineingezogen. Gemeinsam mit der eigensinnigen Lokalreporterin Giada Bianchi versucht er, den Mörder zu entlarven, die Verbrechen zu stoppen - und so auch sein eigenes Leben zu retten.
 
Meinung: 
Mit "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich habe ich meinen ersten Toscana-Krimi gelesen und ich finde, dass er die italienische Stimmung und das Lebensgefühl dem Leser sehr gut übermitteln kann.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Stefan Ulrich versteht es den Leser mit Hilfe seiner Worte zu fesseln. Er beschreibt die Landschaften und Personen, samt Eigenschaften, sehr deutlich. Ebenso die Ereignisse.

Die Kapitel sind relativ kurz, auch dass fördert bei mir den Lesefluss enorm. Sehr schön, finde ich hier auch die eingeschobenen Kapitel aus der Sicht des Mörders - dass macht es geheimnisvoll und atmosphärisch.

Es gibt von mir nur ein Sternchen Abzug, weil ich als erstes nach dem zweiten Mord wusste, wieso gemordet wird und nach der Hälfte, wer der Täter ist - nichts destotrotzt hat Herr Ulrich hier ein sehr gutes Buch mit angenehmen Charakteren und einer guten Geschichte (vor allen Dingen der Hintergrund hat mir sehr gefallen) geschrieben.

Eine Folgeband würde ich lesen und lege das Buch gerne Krimi- und natürlich Toscana-Freunden ans Herz!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ 

Produktionformation:
Stefan Ulrich - Die Morde von Morcone, erschienen im Mai 2017 bei Ullstein
300 Seiten, 14,99 €