Samstag, 13. Juni 2015

HPL - 1. Aufgabe









Hallo ihr Lieben,
wie ihr wisst nehme ich ja an den Harry-Potter-Lesemonaten, kurz HPL, teil. Den ersten Band, der für mich ein re-read war, habe ich auch schon verschlungen und war natürlich wieder begeistert von der Geschichte - es wohnt ihr halt einfach ein Zauber inne.

Jetzt geht es aber auch darum mal die erste Aufgabe zu beantworten, die da lautet:


Welcher Charakter ist dein Favorit?

Eine wirklich schwierige Frage - finde ich, denn von den drei Hauptprotagonisten Harry, Ron und Hermine mag ich alle sehr gerne und habe sie direkt wieder in mein Herz geschlossen. Natürlich hat jeder seine Eigenheiten und auch Unarten, dennoch brauchen sie einander doch genau wie sie sind, um die Abenteuer zu überstehen. Trotz allem muss eine Entscheidung her und ich treffe sie zugunsten von Ron Weasly. Ron ist ein sehr liebenswerter Chaot, der zum einen durch sein Äußeres, seinen Charakter und für mich auch durch seine liebevolle und kinderreiche Familie besticht. Ich liebe ihn dafür, dass er die alten Sachen seiner Brüder auftragen muss, dass er unter einem enormen Druck steht, da einer seiner älteren Brüder z.B. Vertrauensschüler ist und die Zwillinge Fred und George immerhin gut im Quidditch sind und in der Gryffindor-Hausmannschaft spielen.
Ron zweifelt viel zu oft an sich, wie man auch in diesem band manchmal sieht. Er zweifelt daran, den ganzen Schulstoff lernen zu können und die Prüfungen zu bestehen, dabei ist er ein cleveres Kerlchen, dass durch sein Können und sein Gefühl für Logik und Taktik im Schachspiel großes leistet.
Und schon ganz am Anfang ist mir Ron und seine Familie sympathisch, hilft seine Mutter ihm doch zum Gleis zukommen und Ron und er Freunden sich im Zug schon an - ganz süß, finde ich da auch, wie Harry das Brot von Ron gegen etwas Süßes tauschen will.

Aber wie schon gesagt genauso gerne mag ich Hermine, da ich in der Schule ähnlich gestrickt war wie sie - ich weiß noch, wie mir einmal eine Freundin etwas auf meine Unterlagen gekritzelt hat, so was hat mich zum durchdrehen gebracht und wie gerne ich gesagt habe: Wer schreibt, der bleibt! Gott sei Dank, war ich auch laut und habe jeden Spaß mitgemacht, sonst wäre ich wahrscheinlich als üble Streberin verrufen gewesen.

Und ich glaube, jetzt bereite ich schon einmal die nächste Aufgabe vor!

Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich mich jetzt schon sehr auf "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" freue, die ebenfalls ein re-read wird!

Kommentare:

  1. hey :)
    Ich verstehe, was du an Ron magst, er ist schon ein guter und hat es echt schwer, da er immer im Schatten steht... Vor allem steht er ja nicht nur im Schatten von seinen Brüdern, sondern auch Harry und Hermine übertrumpfen ihn doch immer wieder. Gerade Harry das Wunderkind.... Neben der Tatsache, dass er berühmt ist, bekommt er auch noch so einiges hinterhergeschmissen (einen Nimbus 2000 zum Beispiel - welcher Weasley könnte sie so einen Besen leisten?). Trotzdem funktioniert die Freundschaft der beiden und das finde ich auch total schön.

    Ich glaube übrigens, dass in jedem Bücherwurm ein bisschen Hermine steckt ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön, noch jemand, der damals in der Schule Hermine ähnlich war ;).
    Ich hatte allerdings nicht ganz so viel Glück und wurde öfters mal als Streberin bezeichnet. Aber was soll's, am Ende hat es sich gelohnt und ich bereue es nicht, viel Zeit in die Schule investiert zu haben.

    Ron mag ich auch sehr gerne und deine Beschreibung macht ihn auch sehr sympathisch :). Er tut mir ja immer ein bisschen leid, weil er so stark im Schatten seiner Geschwister steht und oft so wenig Selbstvertrauen hat, obwohl er ja eigentlich sehr intelligent und auch gar kein schlechter Qudditchspieler ist.
    Irgendwie ist er ein Charakter zum Knuddeln ^^. Und seine Famile ist eh die allerbeste!

    Liebe Grüße :),
    Charlie

    AntwortenLöschen