Montag, 8. April 2013

Rezension: Susanne Mischke - Töte, wenn du kannst!

Susanne Mischke - Töte, wenn du kannst!

Einer der spannendsten und rasantesten Krimis der letzten Zeit

Inhalt:
Tinka und Leander Hansen leiden seit Jahren unter der Situation, dass ihr Kind entführt wurde. Jedes Jahr hört Leander bei der zuständigen Stelle für vermisste Menschen der Kripo nach, ob es etwas neues gibt. Und jedes Mal aufs neue muss er enttäuscht nach hause gehen. Doch dann erreicht ihn eine SMS, mit dem Hinweis, dass Lucie noch lebt und er Informationen bekommt, wenn er einen Mord begeht....

Meinung:
Als erstes muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich wirklich Angst habe, diesem absolut wunderbaren Krimi nicht gerecht werden zu können - jede Seite und jede neue Wendung hat es geschafft mich immer wieder zu flashen und ungläubig weiterlesen zu lassen.

Susanne Mischke ist mir als Autorin schon lange ein Begriff, und jeder, der wie ich die Arena-Thriller liebt, wird sie auch kennen. Dennoch habe ich bisher noch nie einen von ihren "Erwachsenen-Krimis" gelesen, was ich nach "Töte, wenn du kannst!" bestimmt nachholen werde.

Der Schreibstil ist absolut toll und mitreißen, man wird in das Geschehen nur so hineingezogen, auch wenn es am Anfang des Buches wirklich viel zu sein scheint, was auf einen einrieselt. Viele Informationen, die man abspeichern muss um sie vielleicht irgendwann wieder zusammenzufügen. Aber grade die verschiedenen Handlungsstränge, machen es hier auch so spannend und rasant. Wir bekommen, sowohl gute ausgearbeitete Handlungsstränge, Situationsbeschreibungen und Charaktere von Frau Miscke, die sich hier wirklich selbst übertroffen hat. Ich habe ja schon oben geschrieben, dass es lange nicht mehr ein Buch gab, dass mich wirklich Nächte hat durchlesen lassen - wie passend, dass ich Urlaub hatte. Es ist wirklich so, dass ich grade zum Ende des Buches hin nicht mehr aufhören konnte zu lesen und ich schuldbewusst immer wieder in Richtung Wecker schaute, aber "Töte, wenn du kannst!" wollte mich einfach nicht schlafen lassen.

Das Ermittlerduo Forsberg und Selma hat mich von Anfang an begeistert. Forsberg, ein wenig kauzig, was man im Laufe des Buches und, wenn man sein Schicksal kennenlernt auch verstehen kann muss sich auf seine neue Kollegin Selma einlassen. Selma ist jünger und ist was ihre Ideen und Einfälle angeht, manchmal mit Sicherheit sehr forsch und auch hin und wieder etwas voreilig, aber auch jung und unverbraucht - und gemeinsam kommen die beiden zum Ziel. Und das zählt doch am Ende.
Ich hoffe, dass Forsberg und Selma noch oft miteinander ermitteln werden und mir dann hin und wieder eine schlaflose Nacht bereiten.

Die Spannung wurde konsequent aufrecht erhalten und sogar immer noch ein wenig angehoben. Von der Geschichte an sich, will ich eigentlich wirklich nicht so viel erzählen, da ich keinem die Spannung beim lesen und lösen diesen Falles nehmen möchte.
"Töte, wenn du kannst!" wartet wirklich mit einer ganz tollen Story auf, die uns nicht nur den klassischen Krimi bietet - nein, das Buch hat noch so viel mehr Inhalt: verschmähte Liebe, organisiertes Verbrechens, Familiendrama.
Und auch wenn es inhaltlich wirklich oft hart zur Sache geht, versteht Frau Mischke es die Situation immer mal wieder aufzulockern, so dass der Leser zwischendurch auch noch einmal zum durchatmen kommt. 

"Töte, wenn du kannst!" ist für mich ein absolutes Krmi-Highlight dieses Jahres und ich bin gespannt, was da noch kommen und es vielleicht toppen wird - aber das wird auf jeden Fall nicht einfach!
Für alle Liebhaber von gut durchdachten Krimis eine absolute Leseempfehlung!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Berlin Verlag, und auch für die Begleitung der Leserunde bei Frau Mischke - wie immer auch ein Dank an Lovelybooks!

Produktinformation:
Susanne Mischke - Töte, wenn du kannst!, im Februar 2013 bei Bloomsbury Berlin erschienen
448 Seiten, 14,99 €

1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    bin grad (durch Lovelybooks) auf deinen Blog gestoßen und dir gleich mal gefolgt :)
    Ach ja: Schöne Rezension :)

    Alles Liebe,
    Daisy

    AntwortenLöschen