Montag, 18. März 2013

Sara B. Elfgren & Mats Strandberg - Feuer

Sara B. Elfgren & Mats Strandberg - Feuer

Im zweiten Teil der Engelfors-Trilogie geht es spannend weiter...

Inhalt:
Nachdem die Mädels in "Zirkel" Max, den Gesegneten der Dämonen, ausschalten konnten und so Engelfors retten, geht es nun spannend weiter. Der Rat stellt Anna-Karin vor Gericht, da sie ihre Macht missbraucht hat um andere zu lenken. Außerdem breitet sich die neue Religionsgemeinschaft  Positives Engelfors immer mehr aus - und auch die Dämonen treiben wieder ihr Unwesen in dem schwedischen Städtchen...

Meinung:
Ich hatte hier wieder mal den Vorteil, dass ich beide Bände kurz nacheinander lesen konnte, und dass macht das Lesevergnügen noch etwas größer.

Elfgrens und Strandberg Schreibstil ist wie schon aus "Zirkel" gewohnt gut, sehr bildlich und detailliert.
Manchmal scheint es ein paar Längen zu geben, dennoch gleichen die Autoren, diese durch ihren sehr atmosphärischen Schreibstil immer wieder aus. Es macht einfach Spaß, sich mit den Mädchen gemeinsam auf die Suche nach dem Bösen zu begeben und dieses zu bekämpfen, aber auch die zwischenmenschlichen Beziehungen kommen in "Feuer" wieder nicht zu kurz.

Grade die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Entwicklungen von Minoo, Anna-Karin, Linnea, Vanessa und Ida machen das Buch meiner Meinung nach sehr lesenswert. Sie haben eine große Bürde auf ihre jungen Schultern bekommen, mit der und ihren Aufgaben sie wachsen müssen. Sie müssen ihre Kräfte trainieren, aufeinander achten, vor dem Rat bestehen und es wieder mit Dämonen und der Religiongemeinschaft Positives Engelfors aufnehmen, die sich immer mehr im Ort ausbreitet. Positives Engelfors wird zur Gefahr für die Mädchen, denn diejenigen, die nicht mitziehen wollen, werden ausgeschlossen, angegriffen und sogar auf die Zeitung, in der Minoos Vater arbeitet wird ein Anschlag verübt. Ob der Gesegnete der Dämonen, etwas mit Positives Engelfors zu tun hat, oder sogar zu den Führungspersonen, Elias Eltern, gehört, gilt es nun herauszufinden....

Wirklich schön ist die Tatsache, dass die Mädchen immer mehr zueinander finden. Linnea und Vannessa haben sich gerne und auch Minoo und Anna-Karin wachsen in "Feuer" zusammen. Einzig Ida, bleibt ein wenig außen vor, obwohl sich die Mädchen als Gruppe auch immer mehr zusammen finden. Wieso Ida jedoch so ist, wie sie sich gibt, werden wir auch in diesem Band erfahren - und ich muss sagen, dass es mich schon sehr traurig gemacht hat. Aber das müsst ihr einfach selbst lesen und herausfinden.
Auf jeden Fall merken die fünf, dass sie einander brauchen, vertrauen müssen und die anderen gar nicht so übel sind. Aber es war ja auch schon in "Zirkel" so, dass grade die Ausarbeitung der Charaktere geglänzt hat, und dass ist in "Feuer" nicht anders. Man bekommt einen ganz wundervollen Blick auf die Entwicklungen und dass was die Mädchen ausmacht. Man ist ihnen und ihren Gedanken ganz nah. Ich habe selten ein Buch oder eine Reihe gelesen, in der sich so intensiv mit den Protagonisten auseinander gesetzt wird.



Das Ende war wieder absolut spannend und auch wieder etwas traurig, denn uns muss wieder eines der Zirkel-Mädchen verlassen. Wer es aber ist, und warum, dass müsst ihr auf jeden Fall selbst herausfinden, und ich bin gespannt, wie ihr darauf reagiert. Und der große Showdown ist wirklich richtig toll ausgearbeitet und jetzt heißt es wieder warten - auf den letzten Band der Engelfors - Trilogie!

Magisch, atmosphärisch und spannend! Unbedingt lesen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich beim Oetinger Verlag und natürlich auch Katja, die wieder einmal eine wundervolle Leserunde organisiert hat!

Produktinformation:
Sara B. Elfgren & Mats Strandberg - Feuer, übersetzt von Friederike Buchinger, Februar 2013 im Dressler Verlag erschienen
727 Seiten, 19,95 €





Kommentare:

  1. Tja, ich hab den 2. Band direkt nach seinem Erscheinen gekauft und gelesen, hatte aber den ersten Teil zwischendurch nicht nochmal gere-readet, weshalb ich Angst hatte, nicht in die Geschichte hineinkommen zu können.
    Aber das war zum Glück unbegründet, denn der Schreibstil hat mich sofort in die Geschichte zurückversetzt.

    Mir hat das Buch jedenfalls auch gut gefallen und bin todtraurig darüber, dass der letzte Teil erst nächstes Jahr im März erscheinen wird :/...

    Liebe Grüße und schöne Rezi!
    Clärchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön - deine hat mir auch mir sehr gut gefallen :-)
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen