Samstag, 16. März 2013

Rezension: Andrea Schacht - Jägermond: Im Auftrag der Katzenkönigin

Andrea Schacht - Jägermond
Im Auftrag der Katzenkönigin

Eine fantastische Reise in das Reich der Katzen

Inhalt:
In Trefelin, dem Reich der Katzen geht es momentan ruhig zu. Eine kleine Gesandtschaft soll in die Welt der Menschen reisen um neue Kopftücher für die Katzen zu besorgen. Unter den Abgesandten befindet sich auch Che-Nupet. Diese wundervolle, etwas tollpatschig anmutende Katze, bei der man nicht so recht weiß, woran man ist. Und dann geht das Abenteuer los...

Meinung:
"Jägermond - Im Auftrag der Katzenkönigin" ist mittlerweile das dritte Buch aus Andrea Schachts Feder über das Katzenreich Trefelin. Der erste Band ist "Jägermond - Im Reich der Katzenkönigin" und dann gibt es noch die Vorgeschichte "Der Ring der Jägerin".
Dennoch ist das Buch dank gut eingearbeiteter Rückblicke auch ohne Vorkenntnisse aus dem ersten Band zu lesen.

Andrea Schacht hat schon viele historische Romane und Katzenromane geschrieben. Mir war sie bisher, aber nur durch "Kyria & Reb" bekannt. Und hier zeigt sie auf, wie abwechslungsreich sie ist, und dass sie in vielen Genren zu hause ist.

Der Schreibstil von Andrea Schacht ist absolut mitreißend und spannend. Sie versteht es den Leser sofort in die Welt der Katzen hineinzuziehen. Nichts wirkt unrealistisch, man hat das Gefühl, dass es genauso sein könnte. Die Welt der  Menschen und der Katzen beschreibst sie so schillernd und plastisch, dass man sich alles ganz genau vor Augen führen kann.

Und die Charaktere sind ein Traum! Egal ob es um die Katzen geht, die in dieser Geschichte eine Rolle spielen, oder aber um die Menschen, wie Feli, Finn und Nathan. Alle sind wundervoll ausgearbeitet, haben ihre Eigenarten und definitiv Wiedererkennungswert. Nun möchte ich noch ein paar Worte über meinen Lieblingscharakter sagen, und welche Überraschung, er geht nicht auf zwei Beinen, sondern läuft auf vier Pfoten. Richtig, es geht um Che-Nupet. Sie erschient auf den ersten Blick nur etwas tollpatschig und einfach süß. Doch schon bald merkt man, dass sie vielmehr ist und sich durch ihre tollpatschige und etwas kindliche, wenn nicht sogar dümmliche Art zu reden, etwas vor den anderen Katzen und Menschen versteckt. Sie hat ein riesengroßes Herz aus Gold und sie und ihr Leben hat mich das ein oder andere Mal wirklich zu Tränen gerührt.

Andrea Schacht hat selbst Katzen und an ihrer Art über Katzen zu schreiben, merkt man dass sie diesen Tieren voll und ganz verfallen ist. Auch wie sie den Lesern das Sozialverhalten der Katzen näherbringt, zeigt, dass sie eine gute Beobachtungsgabe hat und die Tiere, bis zu einem gewissen Grad, versteht.
Was mir übrigens auch sehr gut gefallen hat sind die matriarchaischen Strukturen der Katzenwelt, dass macht sie mir noch ein Stück sympathischer.

Wer gute Fantasy und Katzen liebt wird an "Jägermond - Im Auftrag der Katzenkönigin" nicht vorbeikommen! Ein wundervolles Buch, dass einen in die magische Welt der Katzen entführt und absolut gut zu unterhalten weiß!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Penhaligon Verlag und Andrea Schacht, sowie Lovelybooks für die Möglichkeit dieser Leserunde!
Liebe Andrea, noch ein ganz herzlicher Dank geht an dich für die wundervolle und ausdauernde Begleitung dieser Leserunde!

Produktinformation:
Andrea Schacht - Jägermond: Im Auftrag der Katzenkönigin, im Dezember 2012 im Penhaligon Verlag erschienen
416 Seiten, 14,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen