Samstag, 26. Januar 2013

Rezension: Natascha Honegger - Die Amulettmagier

Natascha Honegger - Die Amulettmagier

Ein Buch für die kleine Schwester

Inhalt:
"Ein Amulettmagier muss zuverlässig sein, stark, selbstbewusst...", fuhr Vega eifrig fort und fuchtelte mit den Armen durch die Luft, ehe sie diese ruckartig sinken ließ und hektisch den Kopf schüttelte. "Aber doch kein ...Krimineller!"
Isa verdrehte die Augen. "Kriminell oder nicht. Ich war auch nur ein Waisenkind."
(S. 56)

Isalia, Jerino, Valeria und Alessandro sind keine normalen 13-Jährigen, sie sind Amulettmagier, dazu ausersehen die Schreckensherrschaft von Arkamoor Salsar zu brechen und für die Magie und ihre Freunde zu kämpfen.

Meinung:
"Die Amulettmagier" ist im wahrsten Sinne des Wortes ein fantastisches Debüt einer jungen Autorin. In einem High-Fantasy Abenteuer nimmt sie uns mit den Amulettmagiern auf eine Reise mit, die zu allerst ihrer Schwester gehörte. Ich finde, es ist wirklich ein außerordentliches Geschenk, was man einem anderen Menschen machen kann - ganz toll.

Aber nicht nur deshalb ist das Buch toll - Natascha hat einen sehr angenehmen Schreibstil, man kann sich die unterschiedlichen Ortschaften ganz genau vor Auge führen, obwohl es manchmal wirklich fantastische und auch unheimliche Orte sind - auch die Charaktere sind sehr schön gezeichnet und der Leser erkennt ganz klar ihre Eigenschaften, Stärken und Schwächen.

Ich muss auch sagen, dass ich die Handlungen und das komplette Buch für ein Debüt wirklich toll finde, sehr einfallsreich und gut durchdacht und ich denke, dass es noch einige weitere Leser gibt, die genauso ihren Spaß an und vor allen Dingen mit den Amulettmagiern haben werden.



Mein persönlicher Liebling ist natürlich Isalia, eine tapfere und starke Persönlichkeit, die sich für ihre Lieben einsetzt und für das Gute kämpft, obwohl sie im Waisenhaus bestimmt keine allzu behütete Kindheit hatte. Sie verbreitet Wärme und ist sehr großherzig, auch Jerino ihr männlicher Gegenpart ist mir sehr ans Herz gewachsen. Valeria, die Feruermagierin, konnte mich auch ziemlich schnell in ihren Bann ziehen, einzig Alessandro hatte es sehr schwer, aber wenn ihr das Buch lest, werdet ihr das auch verstehen.

Liebt ihr auch Zeichnungen in Büchern? Ja? Dann müsst ihr euch diese hier anschauen, und auch hier hatte den Stift Natascha Honegger in der Hand, deren Leidenschaft nicht nur das Schreiben, sondern auch das Zeichnen ist. Mit einer detaillierten Strichführung spiegeln die Zeichnungen immer Inhalte aus den Kapiteln wieder - so was mag ich.
Auch sehr schön ist am Beginn des Buches die Karte von Aria und auf der folgenden Seite die Prophezeiung der Amulettmagier!

Optisch und inhaltlich ein wirklich tolles Buch, was ich allen Fantasyfreunden ans Herz legen möchte!
Spannend, abenteuerlich und magisch geht es in den "Amulettmagier" zu!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Natascha Honegger und dem Papierfresserchen Verlag, wie immer auch ein Dank an Lovelybooks!

Produktinformation:
Natascha Honegger - Die Amulettmagier, 2012 im Papierfresserchen Verlag erschienen
405 Seiten, 13,90 € 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen