Freitag, 4. Januar 2013

Rezension: Kendare Blake – Anna im blutroten Kleid

Kendare Blake – Anna im blutroten Kleid

Eine blutige, geheimnisvolle und trotzdem herzerwärmende Geistergeschichte

Inhalt:
„Anna Korlov. Anna mit dem blutroten Kleid.“
Der Name schwebt wie ein Tänzer durch die Dunkelheit. Zu hören, wie jemand anders ihn ausspricht, jagt mir einen Schauer über den Rücken.
„Anna mit dem blutroten Kleid? So was wie Schneewittchen im gelben Kleid?“, scherze ich , um sie herauszufordern.“
(S. 79)

Cas Lowood hat eine besondere Aufgabe, wie auch schon sein Vater vor ihm. Er schickt böse Geister ins Jenseits. All diejenigen, die sich an allen Menschen rächen wollen, für das, was an ihnen begonnen wurde.
Nachdem er nun seinen letzten Job beendet hat, zieht er mit seiner Mutter nach Thunder Bay, Ontario, um Anna Korlov – Anna im blutroten Kleid – zu finden und in die Hölle zu schicken...

Meinung:
Lang erwartet, heiß ersehnt und dann verschlungen!
Seit dem ich das Cover in seinen Grautönen das erste mal gesehen habe, war es um mich geschehen – ich habe mich in „Anna im blutroten Kleid“ verliebt. Als ich dann die Möglichkeit bekam das Buch in einer Leserunde mit Autorenbegleitung zu lesen, war mein Glück perfekt! Und ich habe mich nicht nur in das Cover verliebt, neun, das Buch hat es auch geschafft!

Der Schreibstil ist angenehm und wirklich leicht zu lesen. Manchmal wird es zwar wirklich blutig, grausam und sehr spooky – aber grade das macht die Geschichte so besonders und so lesenswert.
Für zartbesaitete Menschen wird es mit Sicherheit ein paar Stellen geben, die ihnen nicht gefallen werden, aber das Buch ist es auf jeden Fall wert, denn es ist so viel mehr als ein „bloody nightmare“.

„Anna im blutroten Kleid“ ist ein Buch über Freundschaft, Liebe und ein gruseliges altes Haus, in dem eine mordende Highschoolerin umgeht. Ich kann für mich sagen, dass man mich sowieso schon mit Spukhäusern begeistern kann, und wenn man dann noch so spannend erzählt und es schafft die Charaktere so plastisch und authentisch wirken zu lassen, ist für mich die Welt in Ordnung.

Grade Cas und Anna sind wirklich wundervolle Charaktere, die einen in seinen Bann ziehen. Anna, vor allen Dingen, da sie als böser Geist dargestellt wird, aber dennoch noch Menschlichkeit in sich trägt, und sie ein großes Geheimnis umgibt. Ein Geheimnis, das Cas und seine neuen Freunde gemeinsam zu lösen versuchen....
Und Cas Gabe oder Fluch, wie man es auch sieht, ist genauso ein großes Thema, denn für ihn soll Anna die letzte große Prüfung sein, die er sich stellt, bevor er den Geist umbringen will, der seinen Vater getötet hat....

Das Ende hat mich dann etwas unglücklich gemacht, aber sobald ich gelesen habe, dass Kendare noch einen zweiten Band über Anna schreibt, war ich wieder ruhig gestellt. Jetzt heißt es nur noch warten und hoffen, dass Heyne den zweiten Band auch in Deutschland publizieren wird!

Eine wundervoll blutige Geistergeschichte, die mit ihrer Vielfalt zu überzeugen weiß!
Bitte, bitte mehr solcher Bücher!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Heyne fliegt, Kendare Blake und wie immer Lovelybooks für die Möglichkeit all dieser tollen Leserunden!

Produktinformation:
Kendare Blake – Anna im blutroten Kleid, aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski, 2012 im Wilhelm Heyne Verlag erschienen
383 Seiten, 8,99 €





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen