Dienstag, 22. Januar 2013

Rezension: Jutta Wilke - Wie ein Flügelschlag

Jutta Wilke - Wie ein Flügelschlag

Frei sein, wie ein Schmetterling....
 

Inhalt:
„Ich rutsche an der Glasscheibe hinunter in den Schnee. Die Eissplitter in mir haben keinen Platz mehr und endlich finden sie ihren Weg nach draußen.
Ich kotze mir meine ganze beschissene Seele aus dem Leib.
Melanie Wieland ist tot. Und ich -
habe sie umgebracht.“
(S. 17)


Jana ist ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen. Durch ein Stipendium bekommt sie die Chance an einer Sportschule aufgenommen werden, so kann sie der erdrückenden Liebe ihrer Mutter entkommen und endlich das tun, was sie will: Schwimmen!
Am Anfang scheint es auch mit den Freundschaften ganz gut zu funktionieren, doch plötzlich wendet sich Melanie von ihr ab....

Meinung:
„Wie ein Flügelschlag“ ist mittlerweile das dritte Buch, dass ich von Jutta Wilke gelesen habe und sie schafft es immer und immer wieder mich mit ihren Geschichten zu fesseln und zu begeistern.

Frau Wilkes Schreibstil ist wie immer sehr gut zu lesen. Sie beschreibt uns Jana und ihre Situation zuhause, als auch in der Schule sehr bildlich – und auch ihre Gefühlswelt und die Bedeutung die das Schwimmen für Jana hat wird ganz klar herausgearbeitet und verständlich dargestellt.

Jana ist froh ihrer klammernden Mutter zu entkommen, denn es wird von vorne rein klar, dass Jana ein sehr selbstständiger und freiheitsliebender Mensch ist. Janas Mutter kommt mit der Situation nicht klar und wäre ganz froh, wenn ihre Tochter, die Schule wieder verlassen müsste, denn sie sieht sie nur noch am Wochenende und kann sie nicht in dem Maße kontrollieren, wie es ihr lieb wäre.
Doch auch für Jana wird die Situation an der Schule sehr schwierig, als Melanie den Kontakt zu ihr abbricht und der Trainer Jana dann auch noch unter Druck setzt – und plötzlich ist Melanie tot und niemand will mit ihr sprechen, doch Jana ist klar, dass das nicht mit rechten Dingen zugegangen ist.

„Wie ein Flügelschlag“ ist ein sensibler Jugendkrimi, der sich vielfältig mit den Beziehungen, die man eingeht beschäftigt, der aufzeigt, wie wichtig Kompromisse sind und das man alleine nicht immer ans Ziel kommt.
Frau Wilke hat es mal wieder geschafft einen spannenden Jugendkrimi zu schreiben, der einen nicht mehr loslässt und auch auf das Thema Leistungsdruck im Alltag eingeht!
Und sie hat es geschafft ein Buch zu schreiben, was einen die Nächte durchlesen lässt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Jutta Wilke - Wie ein Flügelschlag, 2012 im Coppenrath Verlag erschienen
283 Seiten, 14,95 €


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen