Donnerstag, 24. Januar 2013

Rezension: Dagmar von Cramm - Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch

Dagmar von Cramm - Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch

Nachhaltiges grünes Kochen

Meinung:
Ich hatte das Glück "Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch" in einer Koch- und Leserunde auf Lovelybooks testen zu dürfen.
Zweifellos ist das Kochbuch ein besonders schön aufgebautes Kochbuch, dass neben den Rezepten wirklich viel Inhalt zu bieten hat.

Der Anfang wird gemacht, in dem sich die Autorin mit dem Thema "Grünes Kochen" auseinandersetzt. Was genau ist grünes Kochen? Wie können wir bewusster einkaufen und kochen?
Bei diesem Thema fällt den meisten wahrscheinlich erst einmal der Punkt Bioprodukte ein - wobei ich mich da auch sehr schwer tu, denn es ist nicht alles bio, wo es auch drauf steht. Für mich war unter diesem Aspekt ganz wichtig, dass man regionale Produkte bezieht und am allerbesten sogar aus eigenem Anbau.
Nun ist mir klar, dass weder alle Leser einen Garten haben oder noch besser eigenes Vieh. Aber selbst auf einem Balkon kann man sich Kräuter, Tomaten, Gurken, Paprika und Salat ziehen - und es schmeckt so viel besser.
Ich versuche mich ja selbst gerne als Hobbygärtnerin und muss sagen, dass eigene Tomaten viel süßer und aromatischer sind, und auch Gurken etc. einfach viel besser schmecken.
Für und werden über kurz oder lang wohl auch eigene Eier auf dem Plan stehen, denn schon ganz lange ist es und der Wunsch uns ein paar Hühner zu halten.

Aber nun zurück zum Buch. Frau von Cramm führt uns ein wenig in die Waren- und Lebensmittelkunde ein und beleuchtet die schonende Zubereitung von Gemüse, Salaten, Eiern, Getreide- und Kartoffelprodukten, Eiern und Fleisch - ich bin nicht immer ganz ihrer Meinung, aber ich denke auch das ist normal.

Nun möchte ich gerne etwas zum Rezeptteil sagen, der sehr schön nach den Jahreszeiten aufgebaut ist, denn klar ist, dass grünes kochen auch saisonales kochen ist.
Als Einführung zu den Kapiteln Frühling, Sommer, Herbst und Winter finden wir zuerst eine Sammlung von saisonal typischen Kräuter, Obst und Gemüse, was mir sehr gut gefallen hat.
Ich habe mich auch an ein paar Gerichten aus diesem Kochbuch versucht, so habe ich unter anderem ein wundervolles Nußbrot nachgebacken (lecker), Specklauchtaschen gekocht und das erste Mal in meinem Leben Rahmwirsing frisch gekocht.






Der Rahmwirsing ist bei meiner besseren Hälfte super angekommen und war diesen Winter bisher schon einige Male bei uns auf dem Tisch - und er wird auch einer fester Bestandteil unseres Speiseplans bleiben, da es wirklich super schnell geht und so gut schmeckt!
Auch die Speck-Lauch-Taschen waren sehr einfach nach zu kochen und haben sehr gut geschmeckt.
Was mich jedoch sehr verwundert hat, war dass es doch sehr fleischlastig zuging - ok, die Küche im Herbst und im Winter ist generell etwas deftiger und schwerer, aber ich hätte eigentlich mit mehr fleischlosen Rezepten gerechnet.

Alles in allem jedoch ein sehr schönes Kochbuch, mit vielen Tipps und Hinweisen und vielfältigen saisonalen Rezepten, die dazu einladen sich in die Küche zu stellen und ein wenig zu experimentieren!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim GU Verlag und Lovelybooks!

Produktinformation:
Dagmar von Cramm - Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch, 2012 im GU Verlag erschienen
288 Seiten, 29,99 €


Kommentare:

  1. Das klingt nach einem wirklich interessanten Kochbuch! Ich finde es immer gut, wenn man auch Infos rund um Gemüse und Co. bekommt. In meinem vegetarischen Kochbuch werden zum Beispiel auch die saisonalen Gemüse erklärt. Sehr wichtig, wenn man sich auch ökologisch gut ernähren will.

    Übrigens finde cih dein neues Design sehr schön!! Nur dieses Feuerwerk hat mich beim Lesen ein bisschen erschrocken.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt ist ein Schneemann da - ich hoffe der erschrickt ich nicht :-)
    Dankeschön ♥

    AntwortenLöschen