Freitag, 31. August 2012

Zitate aus Carmen Schnitzer "Die andere Haut"

Lieblingszitate aus "Die andere Haut"


"In dem Moment, in dem sich in die Lust die Liebe mischt und das vergessen, steht die Zeit still, Körper und Seele sind eins. Dabei muss die Liebe keinen Bestand haben über die Zeit des Aktes hinaus. Ist Unendlichkeit ein Maßstab? Für Intensität und Glück?"
(S. 47)


"Ricardo fügt sich in ihr Fühlen wie die Erinnerung an an vergangene Sonnentage. An Brausepulver auf der Zunge. Süß und prickelnd und fern."
(S. 90)


"Dann ist das dieser Gedanke und lässt Lara nicht mehr los. Wie groß diese Liebe ist und dass sie es feiern sollten, ihr Glück. Reingewaschen vom Regen, all das Gefühl, so pur und rein wie ein Diamant."
(S.116)

Donnerstag, 30. August 2012

Glossybox August 2012

Hallo ihr Lieben,
ja es ist wieder so weit. Es ist wieder Glossybox-Time - aber diesmal bin ich nicht total überzeugt. Aber man kann ja auch nicht immer so 100%ig glücklich sein :-)

Diesmal habe ich in meiner Box folgende Sachen gefunden:

Doctor Duve Medical Skin Care (Anti Aging & Boosting Fluid):
Ja, was soll ich sagen - ich bin 27 Jahre jung und bin der Meinung, dass ich das wirklich noch nicht brauche. Das ist die kleine Glasampulle oben, der Wert einer Ampulle ist ca. 12 €

Figs & Rouge (Balm)
Mein Highlight der Box, ein wundervoller Gesicht- und Lippenbalsam.

Kenzo, Madly Kenzo:
Der Duft ist toll, aber es ist so ein Mini-Pröbchen :-(

Lancaster, Sun Beauty Silky Milk SPF15 Tanning Lotion:
Ich hatte schon in der letzten oder vorletzten Box Tiroler Nussöl und mit Lichtschutzfaktor 15 komme ich auch nicht sonderlich weit :-(

OPI Nail Lacquer:
Die Farbe ist ganz schön, leider komme ich mit diesen Mini-Pinseln so schlecht klar...

So, ich hoffe einfach, dass die nächste Box wieder besser wird :-)Was hattet ihr denn in euren Boxen?

Mittwoch, 29. August 2012

Rezension: Carmen Schnitzer - Die andere Haut

Carmen Schnitzer - Die andere Haut

Wenn einen die Vergangenheit nicht loslässt oder
Das Privileg frei wie ein Schmetterling zu sein

Inhalt:
"Jeder hält Jan und Lara für ein Paar, ein glückliches noch dazu. "Ihr wirkt so harmonisch", hören Sie öfter und grinsen in sich hinein. Tatsächlich ist es entspannt und lustig mit ihm, doch es fehlt jegliche körperliche Spannung, da ist nur diese Ruhe und Wärme und das Gefühl von Verstandensein. Fast glaubt Lara, sie habe sich diesmal geirrt, es wird keine Küsse geben, keine Küsse, keine Wünsche, keine Tränen."
(S. 24)

Lara steht kurz vor der Hochzeit mit David. Ihrem Partner seit nun mehr 10 Jahren. Ihr gegenseitiges Hochzeitsgeschenk ist ein Urlaub. Aber nicht gemeinsam. Jeder hat die Möglichkeit noch einmal für sich zu sein und reist alleine. Lara zieht es nach Südamerika zu ihrer Urlaubsliebe Ricardo. Sie will ihn noch einmal sehen, noch einmal spüren bevor sie heiratet....

Meinung:
Carmen Schnitzer hat einen eindrucksvollen Roman über die Liebe und die persönliche Freiheit geschrieben.

Ihr Schreibstil ist kurz und prägnant und dennoch versteht sie es manche Situationen sehr schön zu beschreiben und auszuschmücken. Wir erfahren einfach das wesentliche über Lara, David und ihre Ferienliebe Ricardo. Die Nebenfiguren bleiben eher blass, aber dass macht "Die andere Haut" auch aus.

Lara ist eine starke Persönlichkeit und schon in jungen Jahren sehr freiheitsliebend. Sie möchte keinen Fesseln angelegt bekommen und beschreibt sich selbst als überquellenden Topf gefüllt mit Liebe. Zu viel Liebe für nur einen anderen Menschen. Und auch David hat dies schon relativ schnell erkannt und nennt sie immer wieder "Schmetterlingsfrau".

Beide Beziehungen sind kraftvoll, leidenschaftlich und intensiv - wenn auch auf ganz verschiedene Arten. Ricardo und Lara haben sich im Urlaub kennen gelernt und sich ineinander verloren und den anderen nie vergessen. Ihre Liebe hat aber sehr viel mit der Sehnsucht nach dem Körper des anderen zu tun, während David und Lara auch geistig eine sehr intensive Bindung zueinander haben. Tagelang bleiben sie im Bett und unterhalten sich über Bücher, schreiben Gedichte oder unterhalten sich einfach.
Aber ob es für ihre Beziehung so gut ist, dass sie die reise zu Ricardo angetreten hat und kann sie dort finden, was sie sucht?

"Die andere Haut" ist ein wunderschönes Buch über die Kraft der Liebe und den Wunsch nach Freiheit und die Möglichkeit, ob man beides nicht zusammen leben kann!
 Begebt euch mit Lara auf eine Reise in den warmen Süden und zu ihren Wünschen und Sehnsüchten!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung und die schöne Leserunde bedanke ich mich ganz herzlich bei Carmen Schnitzer, dem Hansa Nord Verlag und lovelybooks!

Produktinformation:
Carmen Schnitzer - Die andere Haut, 2012 im hansanord Verlag erschienen,
130 Seiten, 8,99 €

Dienstag, 28. August 2012

Geheimnisvolle Post

Hallo ihr Lieben,

ich denke einige von euch haben auch diese "geheimnisvolle" Post erhalten. Mit dem Aufruf von Jackson ihm zu helfen wieder zurück ins Jahr 2009, genauer gesagt zum 30.10.2009 zurück zu reisen.
Was hat es damit auf sich?
Jackson ist der Hauptprotagonist der neuen Zeitreise-Trilogie, deren erster Teil grade erschienen ist. Wovon ich rede?
Von Julie Cross "Sturz in die Zeit" - und um nun noch einmal zu diesem Brief zurück zu kommen - bekommen wir hier eine Internetseite zum Buch präsentiert, auf der wir Jackson helfen können.

Aber schaut doch selbst nach - hier kommt ihr zur Internetseite !

So und für alle anderen kommt hier aber auch noch der Trailer zu "Sturz in die Zeit":


Habt ihr das Buch schon gelesen? Oder steht es auch auf euren Wunschzetteln?

Montag, 27. August 2012

Rezension: Andrea Hackenberg - Abgeferkelt

Andrea Hackenberg - Abgeferkelt

Wie Bridget Jones: Humorvoll und voller Liebe

Inhalt:
"...und damit komme ich zum letzten Punkt, einem riesigen Patzer auf der Beauty-Seite." Chantals durchdringende Stimme ließ Kati zusammenfahren. Ihre Chefin hielt die jüngste Ausgabe der Herzwoche hoch und sah sie herausfordernd an. "Zehn Tipps für einen kackigen Po", las sie vor. "Was zum Teufel hast du dir bei dieser Überschrift gedacht?!"
Kati spürte, dass ihr schlagartig schlecht wurde. "Mein Gott, da...da fehlt ein Buchstabe", stammelte sie. "Es hätte doch doch eigentlich knackiger Po heißen müssen..."
(S. 25)


Kati ist Beauty-Redakteurin bei der Zeitschrift Herzwoche. So richtig glücklich ist sie aber nicht, da ihre Chefin, Chantal, ihr ihren Freund Ralf ausgespannt hat und wann immer es geht auf ihr rumhackt. Da kommt der Anwalt Buddington doch grade zum rechten Zeitpunkt. Er teilt ihr mit, dass Friedrich Amberg, ihr Erzeuger, gestorben ist und ihr den Amberg Verlag als Erbe hinterlässt.
Da Kati erst mal nicht weiß, was sie mit dem Verlag anfangen soll, lässt sie sich als Journalistin einschleusen. Und nun beginnt ihr neues Leben in der Einöde der Lüneburger Heide - aber es bleibt nicht lange ruhig...

Meinung:
Wow! Was soll man sagen außer, dass Andrea Hackenberg mit "Abgeferkelt" ein wundervolles Buch geschrieben hat, dass sowohl zu amüsieren, aber auch zu berühren vermag.
Einmal in Katis Leben eingetaucht, fühlt man sich so wohl, dass man nicht aus dieser humorvollen Geschichte auftauchen möchte. So wohl, weil sie einfach nicht perfekt ist und immer wieder in Fettnäpfchen tritt oder hineingeworfen wird....

Andrea Hackenbergs Schreibstil ist wirklich mitreißend, aber auch einfühlsam und detailliert. Sie schafft es ohne Probleme Katis Leben Dimension annehmen zu lassen und uns in die Heide zu versetzen. Mit ihrem Humor schafft sie es mich zum lächeln, wenn nicht sogar zum lauthals loslachen zu bringen. Diese Mischung ist einfach göttlich!

"Abgeferkelt" ist ein wirklich wundervoller Chick-Lit Roman, der einem auch noch nach dem lesen nicht so schnell wieder aus dem Kopf gehen wird. Gefüllt mit lustigen Situationen und liebevollen Protagonisten. Zumindest die meisten sind liebenswert und die anderen auf jeden Fall unterhaltsam und mit Wiedererkennungswert gesegnet.
Kati ist eine Stadtfrau und Beautyjournalistin vor dem Herrn - immer top gekleidet, in den neusten Farben und Schnitten und natürlich mit Highheels - und das lässt sie sich auch auf dem Land nicht nehmen. Und allein das sorgt für wirkliche lustige Situationen, wie zum Beispiel im Stall der Turboschweine.
Und auch bei Jonas, ihrem Chefredakteuer, sorgt ihr Auftreten erst einmal für Vorurteile und Nettigkeiten. Aber bald schon ändert sich das Verhältnis der beiden, nicht zuletzt dank seiner liebenswürdigen Kinder.

Ob Kati die Herausforderung den Amberg Verlag zu leiten gewachsen ist und wie sich in der Lüneburger Heide zurecht findet und was die Scharfen Schützen und George Clooney mitzumischen haben findet ihr jetzt am besten selbst raus!

Bunt, farbenfroh, liebevoll und humorvoll das ist "Abgeferkelt"!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung und die schöne Leserunde bedanke ich mich ganz herzlich bei Andrea Hackenberg, dem Knaur Verlag und Lovelybooks!

Produktinformation:
Andrea Hackenberg - Abgeferkelt, 2012 im Knaur Verlag erschienen
320 Seiten, 8,99 €


Sonntag, 26. August 2012

Wochenrückblick

Hallo ihr Lieben,
nun noch ein schneller kurzer Wochenrückblick - es ist schon spät und ich bin sooo müde :-P

Gelesen:
Carmen Schnitzer "Die andere Haut"
Michael Römling "Schattenspieler"

Gehört:
Hörspielradio
Musik
Bentley Little "Furcht"

Gesehen:
Berlin Tag & Nacht
Die schwarze Dame *meins, endlich*
Die ersten zwei Folgen "Vampire diaries"

Gegessen:
Nektarinen, Salat, Butterbrot :-), Hähnchen, Bratkartoffeln

Getrunken:
Cola light, Tee, Kaffee, Wasser, ♥ Federweißer ♥ 
 
Gedacht:
Hund ist wieder so fit ♥ ♥ ♥
 
Noch vier Tage arbeiten und dann habe ich drei Wochen Urlaub!
 
♥ Blacky ♥
 
Ich bin im Buchtauschrausch - nächste Woche müsste so einiges bei mir ankommen :-P
 
Gefreut:
Der Betriebsausflug war super toll und habe ich schon gesagt, dass ich bald Urlaub habe :-P
 
Getan: 
Gearbeitet, Geputzt, Gekocht, Gelesen, Geräumt, massig Wäsche gewaschen, Gefreut und meine Tiere betüddelt, Riesen Stroh Ballen für die Hasen durch die Gegend geschleppt :-P 

Rezension: Michael Römling - Schattenspieler

Michael Römling - Schattenspieler

Auf der Suche nach einem verschollenen Kunstschatz

Inhalt:
"Im Türrahmen stand ein Junge, etwa so alt wie er selbst. Er blickte ihn eher neugierig als unfreundlich an und er kam Leo bekannt vor. Im gleichen Augenblick schien auch der andere ihn zu erkennen. Und da fiel es Leo wieder ein: die die surreale Begegnung in der Nacht seiner Flucht an der Spandauer Straße.
"Ist die Welt doch nicht untergegangen?", fragte Leo und lächelte etwas schief. "Meine jedenfalls nicht", gab der andere zurück, stieß sich vom Türrahmen ab und streckte ihm die Hand hin. "Ich bin Friedrich."
(S. 129)

Der Zweite Weltkrieg liegt in den letzten Zügen und in diesem wirren und zerstörten Berlin lernen sich zwei Jungs kennen, deren Geschichten ganz unterschiedlich sind. Leo, ein Jude, trifft auf Friedrich, dessen Vater unter Hitler gedient hat. Die beiden kommen sich näher und vertrauen einander. Auf der Suche nach Leos Freund Wilhelm kommen sie dann einem großen Geheimnis auf die Spur...

Meinung:
Michael Römlings Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Schon nach den ersten Seiten fesselt er einen an Leos Geschichte, so dass man unbedingt weiterlesen muss, wie es diesem Jungen ergeht. Er schafft es einem das zerbombte Berlin des Zweiten Weltkrieges, die Armut und den Schrecken der damaligen Zeit vor Augen zu führen. Genauso gelingt es ihm aber auch aufzuzeigen, wie wichtig Freundschaft, Vertrauen und Hilfe ist.

Leo, ist ein U-Boot. Ein Jude, der unter dem "Meer der Großstadt" versteckt wurde. Natürlich wusste ich, dass es Menschen gab, die Juden in ihren Kellern versteckt haben, aber ich habe noch nie den Ausdruck U-Boot dafür gehört. Leo wird von Wilhelm versteckt, nachdem seine Eltern ums leben gekommen sind - und nun verschwindet nach einem Bombenangriff auch noch Wilhelm spurlos. Er fürchtet sich und flieht. Glücklicherweise wird er bald von russischen Soldaten aufgespürt, die sich um ihn kümmern und wieder mit nach Berlin zu Familie Häck nehmen. Und dort trifft er dann auf Friedrich und seine blinde Schwester Marlena. Sie wachsen zu einer Familie zusammen und schaffen es wieder Freude am Leben zu spüren - und nicht nur Angst.

Grade der Part des Buches, der sich mit der Freundschaft der zwei Jungen beschäftigt gefällt mir sehr gut. Friedrich ist tolerant und hat gar keine Vorurteile gegen Juden oder andere Menschen. Und Friedrichs Mutter, Frau Häck, ebenso wenig. Es ist selbstverständlich, dass sie den Jungen in ihrem Haus aufnehmen. Der zweite Teil beschäftigt sich mit Albrecht Sommerbier, der dem ERR (Einsatzstab Reichsleiter Rosenberg) angehörte und wertvolle Kunstschätze geraubt und versteckt hat, unter anderem eine wertvolle Bildersammlung. Und auch Friedrich und Leo kommen dieser Geschichte auf die Spur - also macht euch auf ein spannendes Buch gefasst.

Friedrich blinde Schwester, Marlena, habe ich auch direkt sehr in mein Herz geschlossen. Sie ist so wundervoll lebensbejahend. Sie liebt Musik und spielt Klavier und ist vom Wesen her so positiv. Vor allen Dingen ihre Abenteuer im Zoo mit dem Tierpfleger Bernhard haben mir sehr gut gefallen.
Und die russischen Soldaten durften natürlich auch nicht fehlen, wenn die nicht gewesen wären, wäre nicht immer alles so glimpflich abgelaufen....

Aber das Buch ist nicht nur von der Geschichte her einfach sehr interessant und schön - nein es ist auch selbst ein kleiner Schatz im Bücherregal. Wieso? Na dann schaut doch einfach hier:
Der Einband ist leicht durchsichtig und auf dem Hardcover befindet sich dann eine Stadtkarte Berlins.
Aber das war dann immer noch nicht alles, die Innenseiten sind noch mit schwarz-weiß Fotos versehen, so dass man sich noch besser in die damalige Zeit hineinversetzen kann.

Ein spannendes Buch, dass von der Vergangenheit erzählt. "Schattenspieler" erzählt von Schätzen, die man mit Händen nicht zu fassen vermag: Menschlichkeit, Freundschaft, Leben und Liebe!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Blogg dein Buch und dem Coppenrath Verlag

Hier könnt ihr das Buch kaufen!

Und hier könnt ihr euch noch den Trailer zum Buch anschauen:


Produktinformation:
Michael Römling - Schattenspieler, 2012 beim Coppenrath Verlag erschienen
352 Seiten, 14,95 €

Donnerstag, 23. August 2012

Rezension: Nathalie Pernstich - Auf den Tisch gezaubert - Raffinierte Menüs im Handumdrehen

Nathalie Pernstich - Auf den Tisch gezaubert
Raffinierte Menüs im Handumdrehen

Vielfältige Menüs und tolle Tipps für die Umsetzung

Meinung:
Auf den Tisch gezaubert enthält tolle Menüs, die einem bestimmten Thema zugeordnet werden können. Ebenfalls finden wir ganz tolle Tipps in dem Buch, die uns die Zubereitung erleichtern und ein optimales Zeitmanagement erlauben.

Das Kochbuch ist in folgende Kapitel aufgeteilt:
Zaubern erlaubt
Zur Verwendung dieses Buches
Nützliche Gewohnheiten
Nützliche Utensilien
Nützliche Grundzutaten
Comfort Food
Gemütlich mit Freunden
Spontan
Mediterran
Cosmopolitan
Wirtshaus updated
Gesund
Glamour Queen
Kulinarische Verführung
Morning after
Zum Mitnehmen
Weihnachten
Das große Fest

Die Kapitel "Zaubern erlaubt" bis "Nützliche Grundzutaten" erhalten Tipps und Vorschläge was man an Kochutensilien benötigt, welche Grundzutaten man im Haus haben sollte auch Grundrezepte für Fonds.
In den Kapiteln "Comfort foods" bis "Das große Fest" finden wir dann komplette Menüs mit Tipps vor.

Am Beispiel des Kapitels "Gesund" möchte ich euch nun einmal zeigen, wie das Buch aufgebaut ist:
Auf der ersten Doppelseite finden wir kurze Infos zu den Menüs und einen kompletten Küchenablaufplan, der in die folgenden drei Punkte aufgeteilt ist: Am Vortag, Bevor die Gäste kommen und Fertigstellen.
Diesen Küchenablaufplan finde ich wirklich total genial und sehr sehr hilfreich.
Folgende Rezepte finden wir dann in "Gesund" vor: Auberginendip mit Gemüsesticks, Zucchinicarpaccio mit Frischkäse und Honigtomaten, Kohlrabisouffle, Jakobsmuscheln mit geschmortem Fenchel und Vanille und Halbgefrorenes Fruchtpüree mit Mandelstangen.
Die Arbeitsschritte sind gut und leicht verständlich erklärt und die vielen bunten Fotos machen Lust aufs kochen und aufs schlemmen danach.

In diesem Kochbuch finden wir wirklich eine Vielzahl an Rezepten vor. Bodenständige Küche trifft auf haute cuisine. Für jeden Anlass und jeden Gaumen wird sich hier das richtige Rezept bzw. das richtige Menü finden lassen.

Wer gerne für Freunde und Familie kocht und dann auch gerne abwechslungsreiche Mahlzeiten auf den Tisch bringen will, sollte mal einen Blick in "Auf den Tisch gezaubert" werfen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Cadmos Verlag!

Produktinformation:
Nathalie Pernstich - Auf den Tisch gezaubert: Raffinierte Menüs im Handumdrehen, 2012 im Cadmos Verlag erschienen
127 Seiten, 19,90 €


Mittwoch, 22. August 2012

Rezension: Angelika Lauriel - Bei Tränen Mord

Angelika Lauriel - Bei Tränen Mord

Mein erster Chick-Krimi

Inhalt:
"Zehn Minuten vor Schluss. Ich muss mindestens noch einen Namen der nicht enden wollenden Liste abarbeiten. Zu gerne würde ich den vertrockneten Dürrbier wenigstens einen Erfolg präsentieren. "Rupert Kunze. Hallo?"
"Schönen guten Abend, Herr Kunze, Mediaboutique hier, Lucinda Schober am Apparat."
"Hey Kätzchen, geile Stimme. Warum rufst du nicht immer an?" Ach Gott, so einer auch noch! Wenn der Dürrbier schon solche Horrolisten führt, nach Bundesländern und Artikeln sortiert, dann könnte er wenigstens ein paar warnende Bemerkungen neben die Namen schreiben. Bei Rupert zum Beispiel so was wie "notgeil". Puh, ich merke schon an meiner Wortwahl, dass ich meine Grenzen erreicht habe."
(S.23)

Lucinda Schober arbeitet im Callcenter und ist entsetzt. Immer wenn sie weint passiert ein Unfall. Oder ist es doch Mord? Zumindest steht irgendwann der hübsche Kommissar Frank Krause vor ihr und befragt sie und ihre Kollegen zu den immer häufiger auftretenden Unglücksfällen in ihrer Umgebung. Das lässt Lucy natürlich nicht kalt, Frank übrigens auch nicht...

Meinung:
Für mich war das Lesen von "Bei Tränen Mord" ein eintauchen in eine ganz neue literarische Welt. Für mich ist dieses Buch mein erster "Chick-Lit-Krimi" und es hat mir unwahrscheinlich gut gefallen wie Angelika Lauriel die verschiedenen Genres gemixt hat und daraus eine so amüsante und lesenswerte Geschichte gemacht hat.

Ihr Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen, die Seiten fliegen einfach nur so vor sich hin und man merkt fast nicht, wie die zeit vergeht, während man in Lucys turbulentes und chaotisches Leben eintaucht.
Für mich persönlich ist es auch immer sehr angenehm, wenn der Einstieg nicht mit zu vielen Protagonisten gesäumt ist und auch das stimmt für meine Ansprüche hier völlig. Nach und nach lernt man natürlich die komplette Bilderbuchfamilie von Lucy kennen.

Die Eltern gehen angesehenen Berufen nach, ebenso zwei Geschwister, die Jura studiert haben. Nur Lucy und ihre rebellische Schwester Kat haben ihren eigenen Kopf durchgesetzt und gestalten ihr Leben nicht nach Mamas und Papas wünschen. Kat lebt mit ihrer Freundin Susa auf ihrem Hühnerhof und Lucy hat ihr Studium abgebrochen und arbeitet nun schon seit 10 Jahren im Callcenter. Ihre Eltern werden hellhörig, als der gutaussehende Kommissar sich auch bei ihnen nach Lucy erkundigt.

Was mir an "Bei Tränen Mord" am besten gefallen hat, neben der aufkeimenden Liebesgeschichte zwischen Lucy und Frank waren definitiv die Kundengespräche. Ich hatte wirklich immer ein Schmunzeln auf dem Mund, wenn ich nicht laut loslachen musste - auch wenn die Telefonate mit den stänkernden und wüst schimpfenden Kunden für Lucy und ihre Kolleginnen wahrscheinlich nicht ganz so amüsant waren.

Das einzige Manko bei diesem unterhaltsamen Buch war für mich, dass ich relativ schnell den Mörder im Visir hatte. Aber ich sage ja immer, so lange die Geschichte interessant ist und nicht langweilig und vorhersehbar kann ich damit umgehen. Manchmal bin ich ja auch ein wenig stolz auf mich, wenn ich denn Mörder schon vor der großen Aufklärung herausgefiltert habe.

Wenn ihr Chick-Lit mögt und Krimis liebt, dann solltet ihr auf jeden Fall Angelikas Krimi-Debüt lesen! Humorvoll, unterhaltsam und spannend!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Angelika Lauriel, dem Gmeiner Verlag und last but not least Lovelybooks!


Produktinformation:
Angelika Lauriel - Bei Tränen Mord, erschienen 2012 im Gmeiner Verlag
278 Seiten, 9,90 €

Dienstag, 21. August 2012

Wolfgang Hohlbein - Nemesis (1) Die Zeit vor Mitternacht

Wolfgang Hohlbein - Nemesis (1) Die Zeit vor Mitternacht

Eine Buchreihe, die sich mit einer sehr langen Nacht beschäftigt

Inhalt:
"Kaputt?", fragte ich, nicht weil es mich wirklich interessierte, sondern nur aus reiner Höflichkeit und weil ich das Gefühl hatte, dass er irgendeine Art von Reaktion von mir erwartete.
"Nein", antwortete der Taxifahrer und zog eine Grimasse. "Das liegt an der Gegend. Ist hier immer so."
"Der Radioempfang?"
"Alles", erwiderte der Fahrer. "Radio, Fernsehen, Satelliten-TV, GPS, Handys..." Er deutete ein Achselzucken an und schaltete in einen niedrigeren Gang, ehe er weitersprach. "Hier funktioniert so gut wie nichts. Muss wohl so eine Art Superfunkloch sein."
(S. 12)

Frank Gorresberg wird von der Kanzlei Fleming & Sohn über eine enorme Erbschaft informiert. Er reist von Amerika nach Crailsfelden und trifft am Treffpunkt dann auf seine Mitstreiter um das Erbe von Multimillionär von Thum: Eduard, Stefan, Judith, Ellen und Maria. Nach den ersten geheimnisvollen und erschreckenden Zwischenfällen werden die sechs im ehemaligen Sänger-Internat untergebracht und bekommen eröffnet, was sie machen müssen um das Erbe antreten zu können: Ein Paar muss sich finden, den Nachnamen ändern und innerhalb von drei Jahren ein körperlich und geistig gesundes Kind zur Welt bringen.
Doch schon in den nächsten Stunden läuft alles aus der Bahn...

Meinung:
Es wurde doch mal wieder Zeit ein Buch von Wolfgang Hohlbein zu lesen. In meiner Jugend habe ich ja so ziemlich alle Bücher von ihm und auch von seiner Frau eingeatmet. Am allerbesten hat mir damals übrigens "Dreizehn" gefallen, dass ich euch aber auch noch vorstellen werde. So, aber nun zurück zu "Die Zeit vor Mitternacht".

Hohlbein konnte mich mit dem ersten Band um den exzentrischen Multimillionär von Thum und seine Erben wieder von seinen literarischen Können überzeugen. Sehr schnell fand ich mich in der Geschichte wieder und als allererstes fiel mir der Handlungsort auf, der mir doch bekannt vorkam. Crailsfelden ist ein fiktiver Ort in Deutschland, den Hohlbein sehr oft zum Einsatz bringt. Mir bekannt ist er aus der wirklich wunderbaren Reihe "Die Wolf-Gäng".
Sein Schreibstil lässt sich angenehm und sehr flüssig lesen und er versteht es von Anfang an Spannung aufzubauen. Zum Einen durch die totale Abgeschiedenheit Crailsfelden, da dort fast keine technischen Geräte funktionieren, zum Anderen auch durch den ziemlich rasch auftretenden ersten Todesfall in der Wirtschaft, bei dem ein Angestellter der Kanzlei plötzlich tot umfällt. Weiter geht es dann mit dem schaurigen Sänger-Internat, der baufälligen Ruine, eines ehemaligen Klosters.

Wolfgang Hohlbein hat auch sehr gut den angespannten Gefühlszustand der "Erbanwärter" dargestellt, die sich nicht wirklich grün sind und natürlich jeder für sich "gewinnen" will.
Frank scheint schon auf dem besten Weg zu sein, denn Judith zeigt an ihm größtes Interesse. Doch dann bricht das Chaos los. Alle haben Alpträume und sie haben alle das selbe geträumt. Dann wird Judith von einer Fledermaus angegriffen und bei dem versuch sie zu retten, stürzt von Thum in ein Loch...
Doch auch Hilfe zu holen ist schwieriger als man denkt...

"Die Zeit vor Mitternacht" konnte mich begeistern, auch wenn ich noch nicht genau weiß, worauf die "Nemesis-Reihe" hinaus laufen soll. Doch da ich auch hier sehr neugierig bin, liegt auch hier schon der zweite Band zur Lektüre bereit - und somit werdet auch ihr bald erfahren, in welche Richtung diese Geschichte geht.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Wolfgang Hohlbein - Nemesis (1) Die Zeit vor Mitternacht, 2004 erschienen im Ullstein Verlag
200 Seiten, 6,95 €


Montag, 20. August 2012

Rezension: Alexa McNight - Sehnsucht

Alexa McNight - Sehnsucht

Ein Mischung aus gefühlvoller Lovestory und Erotik

Inhalt:
"Muriel tanzte an diesem Abend nicht, aber sie genoss die Musik. Ab und zu wechselte sie in die Lounge, wo die Partygänger beim Chill-out in fluffigen, dunkelroten Samtsofas relaxten und den Sinn des Lebens mit Freunden diskutierten.
Zurück an der Bar des Mainfloors bestellte Muriel ihren zweiten Mai-Tai und beobachtete die Tanzenden. Ihr Blick blieb bei Janis hängen, die sich front-to-back an eine Frau schmiegte. Hinter der anderen tanzend, hielt sie in ihrer rechten Hand den Longdrink, Wodka-Lemon, wie immer. Ihre Linke umschlang die Taille der Frau, eine Blondine, die wunderbar in Janis`Beuteschema passte."
(S. 25)

Muriel hat viel zu früh ihren Mann verloren. Noah ist an Krebs gestorben und nun möchte sie keine Beziehungen mehr eingehen, statt dessen heißt ihr Motto: Fuck and go. Und natürlich bleibt es immer bei einmaligen Erlebnissen. Doch als sie dann bei einem Onenightstand einen Mann mit einer Kreuzkette "erspürt" geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Wer ist dieser geheimnisvolle Mann? Wird sie in wiedersehen?

Meinung:
Ich muss sagen, dass ich es immer sehr schwierig finde einen guten Erotikroman zu finden, der kein Porno ist, sondern ein wirklich ausgewogenes Verhältnis zwischen Erotik und Handlung hat. Falls ihr das auch so seht und gerne mal ein erotisches Buch lest, dann kann ich euch definitv "Sehnsucht" empfinden

Alexa McNights Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte um Muriel, ihre Freundinnen und Leander lässt sich wunderbar weglesen. Man kann sich Muriels Leben einfach nicht mehr entziehen und möchte einfach wissen, ob sie es schafft glücklich zu werden und wie sie im Laufe des Buches mit ihrer Sexualität umgeht. Denn ihr könnt euch hier auf wirklich interessante und schlüpfrige Situationen freuen, denn Alexa versteht es auch sehr gut die erotischen Szenen gut und anspruchsvoll umzusetzen.

Alexa arbeitet für die Männerzeitschrift KINGz, dort hat sie ihre eigenen Kolumne und beschäftigt sich mit Themen, die Männer über Frau wissen wollen, aber sie gibt auch Tipps zum Beispiel Tipps für Seitensprung-Anfänger. In ihrem Privatleben nehmen ihre Freundinnen einen großen Raum ein. Sie sind eine ganz bunte Mischung: Emma, die auch ihre Kollegin ist, ist sexuell auch eher freizügig, Janis genauso, nur steht sie auf Frauen. Die einzige, die ein wenig aus der Reihe tanzt ist Anne, denn sie lebt in einer festen Beziehung. Gemeinsam erleben sie viel und halten immer zusammen.
Dann gibt es auch noch Leander, der Chefredakteur und Eigentümer von KINGz, der auf den ersten Blick ziemlich hart und kalt wirkt im weiteren Verlauf, aber einfach nur zum geheimnisvollen Mann wird. Ein toller Mann übrigens!

Wenn ihr wissen wollt, was Muriel und ihre Freundinnen alles erleben, rate ich euch dazu "Sehnsucht" zu lesen. Ein wirklich stimmiger Erotikroman, der euch einige aufregende Lesestunden bereiten wird!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Ebenfalls mit "Sehnsucht" zog die Internet-Story "Zusammenstoss" bei mir ein. "Zusammenstoss" ist eine kleine Bonus Geschichte, in der es um Emma geht, die in "Sehnsucht" einen Zusammenstoss" mit einem Skater erlebt. In dieser Bonus-Story erfahren wir dann, wie es mit den beiden weitergeht und auch da geht es hoch her. Ich habe mich über diesen kleinen Zusatz wirklich sehr gefreut und bin von "Zusammenstoss" ebenso begeistert, wie von "Sehnsucht"!

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Alexa McNight, blue panther books und natürlich lovelybooks für all die tollen Leserunden und Gewinnmöglichkeiten!

Produktinformation:
Alexa McNight - Sehnsucht, 2012 bei blue panther books erschienen,
254 Seiten, 9,90 €


Sonntag, 19. August 2012

Wochenrückblick

Hallo ihr Lieben,
nun gibt es auch wieder pünktlich den Wochenrückblick. Also Augen auf :-P

Gelesen:
Alexa McNight "SehnSucht"
Angelika Lauriel "Bei Tränen Mord"

Gehört:
Hörspielradio
Musik
Dr. Ernst Garner "Katzenjammer"

Gesehen:
Berlin Tag & Nacht
Assi-TV (zum ablenken)
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

Gegessen:
Nektarinen, Salat, Eierspätzle-Pfanne mit Zwiebeln und Speck, Frischkäse aus Ziegenmilch

Getrunken:
Cola light, Tee, Kaffee, Wasser, Bier-Cola, ♥ Federweißer ♥ 
 
Gedacht:
Bitte, bitte lass den Hund wieder gesund werden - und was soll ich sagen. Meine Schwägerin in spe sagte grade eben zu mir, dass sie ja so fit ist und gar nicht wie, ein frisch operierter Hund wirkt.
 
Was machen Leute, die so eine OP nicht bezahlen können und nicht bonitär (?) sind?
 
Und immer wieder nur:Blacky, Blacky, Blacky ♥
 
Gefreut:
Es gab diese Woche keinen schöneren Moment, als am Freitag Abend als ich meinen Hund aus der Klinik holen konnte und er schwänzchenwedelnd auf mich zugelaufen ist ♥ Das sind so Momente in denen einem wirklich bewusst wird, wie sehr man an seinem Tier hängt.
 
Getan: 
Gearbeitet, Geputzt, Gekocht, Gelesen, Geräumt, massig Wäsche gewaschen, mich gefürchtet, Geheult, Gefreut und meine Tiere betüddelt :-P 

Rezension: Anni E. Lindner - Franzi und das Geheimnis von Burg Rosenfels

Anni E. Lindner - Franzi und das Geheimnis von Burg Rosenfels

Geheimtipp: Ein wunderschönes Jugendbuch mit historischer Liebesgeschichte

Inhalt: 
"Mitte des 16. Jahrhunderts soll an dieser ehrwürdigen Eiche eine romantische Geschichte ihren Anfang genommen haben. Prinz Ludewig der IV., Sohn des damals amtierenden Königs Ludewig dem III., traf während eines seiner Ausritte mit seinem Gefolge auf eine junge Frau, die den in der Nähe des Sees lebenden Bauern Brot schenkte. Der Prinz verliebte sich in diese Frau, die ihm ihre Identität jedoch nicht preisgeben wollte. Ludewig IV war zu diesem Zeitpunkt bereits mit einer ihm noch unbekannten Braut verlobt."
(S. 32)

Franzi fährt mit ihrer Klasse auf Burg Rosenfels, dort lernt sie Ben kennen, dessen Klasse dort ebenfalls untergebracht ist. Durch eine Verwechslung ihrer Koffer lernen sie sich kennen und sind sich direkt sympathisch. Gemeinsam entdecken die Beiden einen Geheimgang, der in einem Burgturm, seinen Anfang nimmt. So eine spannende Entdeckung lädt natürlich zu einem Abenteuer ein, bei dem sie auf die wundervolle Geschichte von Prinz Ludewig dem IV. und seiner großen Liebe stoßen.

Meinung:
Anni E. Lindners Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und die Autorin zieht einen mit ihren Worten mitten ins Geschehen hinein und man möchte, dass Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen, bis man auch die letzte Seite gelesen hat.
Mit ein wenig Phantasie ist es auch nicht schwer sich die Burg, die Umgebung und den Geheimgang vorzustellen.

"Franzi und das Geheimnis von Burg Rosenfels" ist ein wundervolles Buch mit einer sanften Geschichte über die Liebe, bzw. zwei Geschichten über die Liebe. Denn zum Einen geht es um die Liebe von Ludewig und seiner unbekannten Geliebten, aber auch um die aufkeimende Liebe zwischen Franzi und Ben.
Franzi ist ein sympathisches junges Mädchen, dass an Gott glaubt und auf seine Hilfe vertraut. Hilfe in ihren Entscheidungen und auch Hilfe um wieder wohlbehütet aus dem geheimgang herauszukommen. Ebenfalls schafft sie es Ben den Glauben etwas näher zu bringen. Das Thema Gott und der Glaube ist aber sehr leise in das Buch eingearbeitet, so dass es nicht überhand nimmt oder einen unangenehmen Beigeschmack hätte. Alles steht in einem guten Verhältnis, zudem der Glaube an Gott auch dem historischen Liebespaar geholfen hat.

Ich tu mich immer etwas schwer mit historischen Geschichten und ich glaube es ist das Genre, was am aller seltensten auf meinem Blog auftaucht, dennoch finde ich diese Geschichte hier einfach nur wundervoll und wunderschön beschrieben und ich wollte einfach immer mehr aus der Vergangenheit lesen. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist die Idee, dass die Geschichte von Ludewig aus einem Buch im Buch erzählt wird.
Aber die Beiden finden im Geheimgang noch viel mehr als das Buch. Sie finden Überreste von Erfindungen von Ludewigs Vertrautem - Technikus - der seinem Namen alle Ehre macht. Aber am besten lasst ihr euch selbst von dieser Geschichte verzaubern und erlebt Franzis und Bens Abenteuer auf der Burg Rosenfels.

Was hat mich nun dazu gebracht dieses Buch zu kaufen, zu lesen und an zwei Tagen zu inhalieren?
Zum Einen hat mich natürlich die Inhaltsangabe schon sehr gereizt und zum Anderen hat mich einfach das wundervolle Cover verzaubert. Es ist verträumt und ein wenig romantisch. Mit Franzi im Vordergrund und der Burg und den Blumen hinter ihr. Ich finde es wirklich wunder wunderschön!

Und lange warten muss ich auf die Fortsetzung Gott-sei-Dank auch nicht mehr, denn nachdem ich grade nochmal bei amazon reingeschaut habe, habe ich ganz erfreut festgestellt, dass die Fortsetzung "Franzi rettet Burg Rosenfels" schon morgen erscheint.

Also werdet ihr in Kürze auch die Rezension zu dem zweiten Band zu lesen bekommen. Ich freue mich schon - und hoffe, dass ich bei euch auch ein wenig die Neugierde auf diese Geschichte wecken konnte!

Ein absoluter Geheimtipp: Eine wundervoll erzählte Geschichte, die kurz und knapp, das Herz zu wärmen vermag!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Franzi E. Lindner - Franzi und das Geheimnis von Burg Rosenfels, Januar 2012 erschienen bei SCM Verlags GmbH
188 Seiten, 12,95 €


Samstag, 18. August 2012

Warum es in der letzten Woche so ruhig war....

Hallo ihr Lieben,

für meine Verhältnisse, war es in der letzten Woche ja doch sehr ruhig auf meinem Blog. Und von den gründen, werde ich euch jetzt berichten - mit Fotos natürlich :-)

Ich hatte ja schon in meinem verspäteten Wochenrückblick von meiner neuen Mitbewohnerin, der Hasendame Wilma, erzählt. Nun war ich am Dienstag mit ihr beim Tierarzt, eigentlich sollte sie geimpft und einfach mal gecheckt werden, aber so einfach war es dann nicht.
Als erstes gab es Antibiotikum gegen Schnupfen, dann Salbe und Tropfen für die Augen, wenn beidseitigen Hornhautverletzungen. Zum krönenden Abschluss offenbarte mir die Tierärztin, dass sie etwas fühlen würde, was nicht dahin gehört. Und so musste geröntgt werden. Da Wilma ja auch schon zwischen 2 und 3 Jahren alt ist, hatte ich ein wenig Angst - aber mit dem was dann kam, habe ich auch nicht gerechnet.
Röntgenbild ausgewertet und mit mit folgender Nachricht ein wenig schockiert: "Wir haben ein freudige Nachricht für Sie!" Ich: "Neeeeeee!"
Also, wenn alles gut läuft - ich ahbe allerdings Angst wegen dem ganzen Stress in den letzten Tagen - wird Wilma mich in den nächsten tagen zur Hasenziehmama machen.

Der ganze Stress macht doch schon müde ♥
Ja und das ist sie die kleine Maus. Allerdings muss Elmar jetzt wieder alleine wohnen, erstmal - da ich nicht weiß, wie er auf Babys reagiert, obwohl er kastriert und somit auch recht friedlich ist.

Dann kam die ganz große Katastrophe. Ich hatte schon bemerkt, dass meine Maus Blacky etwas schlechter gefressen hat, als sonst. Und Donnerstag am späten Nachmittag ging dann die Kotzerei los. Nachts auch mindestens noch drei mal. Ich habe glaube ich von Donnerstag auf Freitag nur 1 1/2 Stunden geschlafen, weil ich so auf Geräusche von ihr gelauscht habe. Freitag morgen habe ich dann entdeckt, dass sie sich die ganze Zeit zwischen den Beinen leckte und habe mir das mal angeschaut. Eitriger Ausfluss.
♥ Blacky  ♥
Also schnell angezogen in der Tierklinik angerufen, die Gott-sei-Dank höchstens 10 Minuten von mir weg ist, und Abfahrt.
Meine Maus hatte eine eitrige Gebärmutterentzündung und musste direkt zur Notkastra da bleiben. Ich war so aufgelöst - ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so viel geweint habe wie am Freitag, als ich sie dort lassen musste. Blacky ist mit ihren 12 Jahren ja auch schon eine ältere Hundedame und ich habe mir echt sorgen wegen der Narkose gemacht. Ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen, wie erleichtert ich - und natürlich auch mein Freund waren - als um kurz nach 9 der Anruf kam, dass sie alles gut überstanden hat.
Gestern Abend konnten wir sie dann auch direkt wieder mit nach Hause nehmen - ich bin so unendlich glücklich.
Ich ♥ sie einfach über alles!


Doofe Halskrause




Montag, 13. August 2012

Verspäteter Wochenrückblick

Hallo ihr Lieben,
wie das Kaninchen aus "Alice im Wunderland" bin ich definitiv zu spät. dennoch möchte ich meinen Wochenrückblick nicht ausfallen lassen :-)

Gelesen:
Ich führe hier nur noch die fertig gelesenen Bücher auf, sonst wird das zu viel :-)
Jan Flieger - Auf den Schwingen der Hölle
Anni E. Lindner - Franzi und das Geheimnis von Burg Rosenfels
Wolfgang Hohlbein - Nemesis (1) Die Zeit vor Mitternacht

Gehört:
Musik, unter anderem immer wieder diese beiden Lieder:




Gesehen:
Berlin Tag & Nacht
Silent Hill (mein Freund fand es schon etwas gruselig, als ich spontan diese Zombie-Dinger nachgeahmt habe^^)
Peter-Alexander-Nacht (ja, ich ♥ diese Filme)
Sherlock Holmes, 2. Staffel

Gegessen:
Salat, Steak, Flammkuchen (selbstgebacken :-P), Spaghetti Bolognese, Mühlen Wichtel
Getrunken:
Cola light, Tee, Kaffee, Wasser, Bier-Cola, ♥ Federweißer ♥

Gedacht:
Ätsch, jetzt muss meine bessere Hälfte auch wieder arbeiten :-P

Wow, wir haben an einem Tag das Dach gedeckt :-) Vom Geräteschuppen - ähh - Gerätehaus.
 
Das das Kaninchen was ich mir als Freundin für Elmar angeschaut habe wunderschön ist und gehofft, dass die beiden sich vertragen werden.

In drei Wochen habe ich drei Wochen Urlaub :-)

 Gefreut:
Nur noch drei Wochen arbeiten!

 Mein Flammkuchen ist gelungen und war so *yammi* lecker.

                              Als ich am Freitag meine Hasendame mit nach hause nehmen konnte. Sie heißt Wilma und ist dreifarbig (weiß, schwarz und karamell) - sie ist ein Widder-Löwenköpfchen und wunderschön! Morgen geht es dann zum Check beim Tierarzt.

Über das schöne Wetter :-)

Getan:
Geputzt, aufgeräumt,gekocht, Wäsche gemacht, gelesen,mich gefreut, Häschen beobachtet, beim Dach decken geholfen (ich hatte gestern so Schmerzen ), meinen Freund gewärmt (dem war heute Nacht so kalt, dass ich ihn wärmen musste *süß*)

Wenn ich jetzt wüsste, wo die Kamera ist, würde ich euch auch ein Bild von Wilma zeigen und vom fertigen Dach :-) Aber die reiche ich nach - versprochen!

Freitag, 10. August 2012

Rezension: Jan Flieger - Auf den Schwingen der Hölle (Ein Norwegen-Krimi)

Jan Flieger - Auf den Schwingen der Hölle

Ein düsterer Krimi in der schönen Landschaft Norwegens

Inhalt:
"Wie auf Schwingen scheint uns diese Musik zu tragen, dachte er unvermittelt. Schwingen der Hölle, in welcher Emmerlein landen wird. Er war überrascht, welche Gedanken die Musik in ihm auslöste. Unversehens kamen ihm zwei Zeilen aus Dantes Höllengesängen und als er sie aussprach, mitten in die Musik hinein, ruhten Sarahs Augen auf ihm, überrascht und nachdenklich: " Ich führe euch - er riefs aus rauer Kehle - zur ewgen Finsternis, zu Glut und Eis."
(S.21/22)

Sarah und ihr Mann haben ihr Kind verloren. Durch Emmerlein, und nun ist dieser Mann wieder auf freiem Fuß. Durch einen Detektiv erfährt Bachmann, dass Emmerlein im Moment Urlaub auf den Lofoten macht. Bachmann zögert keinen Moment, er ist seiner Rache so nah wie noch nie. Gemeinsam mit seiner Frau fährt er nach Norwegen um Emmerlein zu finden und ihm seine gerechte Strafe zu teil werden zu lassen.

Meinung:
Am Anfang machte es mir Jan Flieger nicht ganz leicht mit seinem Buch. Wieso kann ich nicht einmal richtig in Worte fassen. Vielleicht liegt es an Bachmann, Sarahs Mann, der von der Welt entrückt scheint und nur noch für die Rache an Emmerlein lebt.

Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen. Wenn man sich in die Geschichte um die Jagd nach Bachmann eingelesen hat, möchte man nicht mehr aufhören, weil man doch sehr gespannt darauf ist, wie diese ganze nervenzerrende Situation ausgeht.
Außerdem versteht es der Autor wunderbar Norwegens landschaftliche Kulisse vor den Augen erstehen zu lassen und gleichzeitig eine düstere und drückende Atmosphäre aufzubauen.

Die Charaktere prägen sich einem direkt ein, was auch daran liegen kann, dass der Autor sich sehr intensiv mit seinen drei Hauptcharakteren beschäftigt und die am Rande auftauchenden Nebenfiguren nicht tiefer ausleuchtet. Wobei ich sagen muss, dass ich mit Bachmann einfach nicht warm werden konnte. Natürlich sind er und Sarah Opfer, denen ihr Kind genommen wurde, aber anstatt sich um sich selbst und vor allen Dingen um den Seelenzustand seiner Frau zu kümmern, hat er nur noch die Rache an Emmerlein im Kopf. Er bemerkt gar nicht, wie seine Frau sich mehr und mehr abkapselt und wirklich kaputt geht. Zärtlichkeiten und gemeinsames Lachen gibt es nicht mehr.
Und so bekommt man als Leser unweigerlich ein ungutes Gefühl, weil man das Opfer nicht leiden kann, aber der Täter einem immer sympathischer wird. Und nicht nur dem Leser selbst, sondern auch Sarah...

Am Ende des Buches finden wir noch tolle schwarz-weiß Bilder der Lofoten samt Informationen über diese norwegische Inselgruppe.

Ein spannender und außergewöhnlicher Krimi, der durch die innere Zerrissenheit und die Kulisse der Handlung besticht! 

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung bedanke ich mich ganz herzlich beim fhl-Verlag und lovelybooks für die Möglickheit dieser Leserunde!

Produktinformation:
Jan Flieger - Auf den Schwingen der Hölle, 2012 im fhl-Verlag Leipzig erschienen
182 Seiten, 12,00 €

Donnerstag, 9. August 2012

Weltenbummler-Update Juli 2012

Hallo ihr Lieben,
nun ist es auch wieder Zeit den monatlichen Überblick über die Weltenbummler-Challenge zu aktualisieren. Da meine Statistik für den Juli ja doch etwas mau war, denke ich, dass es diesen Monat auch hier nciht überrgend wird.
Aber schauen wir einfach mal:

USA:
Richmond/ Virginia: Gabrielle Lord - Countdown 365 (1) - Die Verschwörung (5 P.)
New York City/ New York: Michael Buckley - Die Grimm Akten (1) Die Spur des Riesen (2 P.)
Boston/ Massachusetts: R.L. Stine - Bruderhass (2 P.)
Shadyside/ Ohio: R.L. Stine - Todesengel (2 P.)
Shadyside/ Ohio: R.L. Stine - Feuerfluch (2 P.)
Tacoma/Washington: Amy Efaw - Eine Tat wie diese (2P.)
ohne Ortsangabe: Kelly Creagh - Nevermore (2 P.)
Alaska: Velma Wallis - Zwei alte Frauen (2 P.)
Boston: Nan McCarthy - Chat (2 P.)
New York - Nan McCarthy - Connect (2 P.)
Nevada/ Paradise: Rebecca Lim - Mercy (2 P.)
New York: Didier Decoin - Der Tod der Kitty Genovese (2 P.)
unbekannt: Rachel Kline - The Moth Diaries: Sehnsucht der Falter (2 P.)
Barnwell (South Carolina) - Eleanor Brown - Die Shakespeare-Schwestern (2. P)
bei Hollywood: M.P. Kozlowsky - Juniper Berry (2 P.)
Seattle (Wahington): E.L. James - Shades of grey (01) Geheimes Verlangen (2 P.)
Winter (Wisconsin): Ilsa J. Bick - Der Zeichner der Finsternis (2 P.) 
Ort unbekannt (Illinois): Kate Klise & M. Sarah Klise - Gespenster gibt es doch! (2 P.)

Schottland:
Edinburg: Thilo Corzilius - Ravinia  (5. P)
Loch Mor: Luisa Hartmann - The haunted castle of Loch Mor (2 P.)
Edinbourgh: Tim Curran - Der Leichendieb (2 P.)
unbekannt: Cat Clarke - vergissdeinnicht  (2 P.)
Loch Ness: Alexander Kath - Der Fluch von Loch Ness (2 P)
Glasgow: Kai Schwind - Eine Reise durch Schottland (2 P.)

England:
London: Agatha Christie - Rotkäppchen und der böse Wolf (5 P.)
Spielt in einem fiktiven Dorf in der Nähe von London.
Farnham: Andrew Lane - Young Sherlock Holmes (1) Der Tod liegt in der Luft (2 P.)
London: C.M. Singer - und der Preis ist dein Leben (1) Mächtiger als der Tod (2P.)
London: Juliette Bensch - Last minute Liebe (2 P.)
London: Klaus-Peter Walter - Sherlock Holmes im reich des Cthulhu (2 P.)
London: Corina Bomann - Clockwork Spiders (2 P.)

Australien:
Dolphin Point: Gabielle Lord - Countdown 365 (2) Der Engel (5 P.)
Jubilee Park: Em Bailey - Du denkst du weisst wer ich bin (2 P.)
Dolphin Point:  Gabrielle Lord - Countdown 365 (3) Das Rätsel (2 P.)

Italien
Venedig: Janine Wilk - Die Schattenträumerin (5 P.)
Rom: Niccolo Ammaniti - Du und Ich (2 P.)
Sardienien (Cagliari) - Massimo Carlotto & Mama Sabot - Tödlicher Staub (2 P.)

Irland:
Dublin: Gerard Donovan - Morgenschwimmer (5 P.)

Israel:
Jerusalem: Köppen & Burger - Der Parzivalcode und die Externsteine (5 P.)
Sowohl im historischen Handlungsstrang, wie auch in der gegenwärtigen Handlung.

Guyana:
Irapa: Brandis & Ziemek - Schatten des Dschungels (10 P.)

Polen: 
Auschwitz: Jürg Amann - Der Kommandant (5 P.)

Malta:
Valetta: Walter Laufenberg - Sarkophag (10 P)

Frankreich:
Grenoble: Jean-Christophe Grange - Die purpurnen Flüsse (5 P.)
Paris: Reinhard Kober - Spaziergang durch Paris (2.P)

Niederlande:
De Dijk: Tine Bergen - Salzige Küsse: Das Geheimnis eines Sommers (5 P.)
Leiden: Kerstin Schweighöfer - Auf Heineken können wir uns eineken (2 P.)

Peru:
Naszca-Wüste: Thomas Thiemeyer - Die Chroniken der Weltensucher (01) Die Stadt der Regenfresser (5 P.)

Panama:
Bocas del Toro: Sonja Heiss - Das Glück geht aus (10 P.)

Kanada:
unbekannt: Krystyna Kuhn - Das Tal -Season 1.4 - Die Prophezeiung (5 P.)

Kuba:
Havanna: Pia & Matthias Morgenroth - Eine Reise durch...KUBA (5 P.)

Spanien:
spanische Pyrenäen: Dorothy L. Sayers - Eine geheimnisvolle Entführung (5 P.)

Griechenland:
Westmakedonien (Meliti) - Cornelia Franke - Weil wir Mädchen sind (5 P.)

Kap Verde (Afrikanischer Inselstaat):
Ort unbekannt: Jean-Christophe Rufin - 100 Stunden (5 P.)

Dänemark:
Kopenhagen: Ina Bruhn - Da war`n es nur noch drei (5 P.)

Ägypten:
Kairo: Emily Sands - Expedition ins alte Ägypten (5 P.)

Punktestand Ende Juli:
186 Punkte


Mittwoch, 8. August 2012

Rezension: Expedition ins alte Ägypten: Die Suche nach dem Grab des Osiris

Expedition ins alte Ägypten - Auf der Suche nach dem Grab des Osiris

Eine Geschichte voller Abenteuer und Spannung

Inhalt (Klappentext):
Sand, überall Sand! Ein geheimnisvolles Amulett hat den Buchhändler Roger Warwick und die neugierige Lady Amanda Farncombe in das sagenumwobene Land am Nil gelockt. Ihr Ziel ist das bisher unentdeckte Grab des legendären König Osiris. Doch irgendjemand scheint sie mit aller Macht von ihrer Suche abbringen zu wollen. Mysteriöse Hindernisse, so gewaltig wie die Pyramiden, stellen sich ihnen in den Weg.

Meinung:
Ich freue mich ja jedesmal, wenn ich einen kleinen Schatz finde - und was soll ich sagen hier vor mir liegt nun ein kleiner akustischer Schatz, der mich mit sich in das Land der Pharaonen genommen hat.

Im Hörspiel "Expedition ins alte Ägypten" machen sich der Buchhändler Roger Warwick und Lady Amanda Farncombe auf, den Spuren von Emily Sands zu folgen. Emily Sands war auf der Suche nach dem Grab des Osiris und ist dann plötzlich verschwunden. Natürlich müssen die beiden auf ihrer Suche viele Abenteuer bestehen und sie bekommen auch einen Einblick in den ägyptischen Götterglauben und den Totenkult.
"Die Pyramiden erinnern mich an all das, was ich in Ägypten zu entdecken hoffe: die staubigen Gräber, die reich geschmückten Tempel, die kostbaren Schätze und die geheimnisvollen Mumien. Aber ich suche noch etwas anderes in Ägypten."
Emily Sands, 1927
"Expedition ins alte Ägypten" schafft es dem Lauscher Geschichte ganz nah zu bringen, ohne trocken oder langweilig zu sein - ganz im gegenteil.

Die Sprecher machen ihre Sache wirklich sehr gut. Man merkst, dass sie Spaß an ihrer Arbeit und dem ganzen Projekt haben. Besonders gefreut habe ich mich, als ich bemerkt habe, dass einer meiner Lieblingssprecher mit von der Partie ist: Stefan Kaminski. Er liest die Rolle des Abdul wirklich ganz ausgezeichnet. Ich mag ihn einfach!
Aber nicht nur die Sprecher finde ich ganz toll, nein auch die komplette Geräuschkulisse passt sehr gut, egal ob es sich um einen Sandsturm oder aber einen Bazar handelt.

Auch optisch ist dieses Hörspiel einfach nur ein totaler Hingucker. Die CD ist nicht in einer normalen Plastikhülle verpackt, sondern in einem Umschlag in dem dazugehörigen Büchlein.
Neben der Trackliste, einem Foto der Expeditionsteilnehmer finden wir auch noch zahlreiche bebilderte Informationen über Ägyptens Götter, die Mumifizierung und zum Beispiel Hieroglyphen.

Ein spannendes Abenteuer für junge und ältere Ohren - so macht Geschichte Spaß!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Expedition ins alte Ägypten: Auf der Suche nach dem Grab des Osiris, 2007 erschienen im Hörverlag
1 CD, 76 Minuten, gebraucht ab 2,49 €


Dienstag, 7. August 2012

Rezension: Radtouren zwischen den Meeren: Mit Heike Götz quer durch Schleswig-Holstein

Radtouren zwischen den Meeren: Mit Heike Götz quer durch Schleswig-Holstein

Erlebenswerte Radtouren im Norden

Inhalt (Klappentext):
Von Brillenschafen bis Wikingern, zwischen Halligen und Ostseefjorden - in den malerischen Landstrichen Schleswig-Holsteins gibt es (nicht nur) für Urlauber unendlich viel zu entdecken. Heike Götz, die "Frau mit dem Fahrrad" aus der beliebten NDR-Fernsehsendung Landpartie - Im Norden unterwegs, verbindet auf ihren Streifzügen zwischen den Meeren beides: die Leidenschaft für den Norden und ihre Begeisterung fürs Radfahren. Auf zwölf Lieblingstouren zwischen Nord- und Ostsee; Binnenland und Küste führt sie zu versteckten Kostbarkeiten und lohnenden Zielen, an denen man auf keinen Fall vorbeifahren sollte.

Meinung:
Ok, ihr denkt euch bestimmt: Was ist das denn jetzt? Die Sabrina und ein Buch über Fahrradtouren im Norden? Was ist denn da los? Richtig - das habe ich auch gedacht. Aber nichts destro trotz habe ich mir das kleine Büchlein durchgelesen und vor allen Dingen die wundervollen Natur- und Landschaftsbilder genossen.

Heike Götz Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und humorvoll. Es ist erfrischend wie sie ihre einzelnen Roten beschreibt und was sie dort erlebt hat, oder für unbekannte Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps wirbt. Man erlebt ein wenig mit ihr das raue Klima im Norden und wenn man das Buch beendet hat und alles Fotos und Informationen auf sich wirken lässt, will man unweigerlich ans Meer. Oder zumindest an einen See. Zwar nicht unbedingt mit dem Fahrrad, aber man kann sich auch per pedis die schöne Landschaft des Nordens erkunden.

Die Fotos auf dem Cover, sowie im Innenteil stammen übrigens von Heike Götz und Ingo Wandmacher. Und wie schon gesagt die Bilder sind wirklich wundervoll und verursachen Sehnsucht nach Wasser, Natur und Freiheit.

In "Radtouren zwischen den Meeren" finden wir insgesamt 12 Lieblingsrouten von Frau Götz.
Nun möchte ich ich noch etwas zum Aufbau jedes einzelnen Kapitels sagen. Als erstes werden Ortschaften aufgeführt, durch die man auf der Strecke gelangt und die Gesamtkilometerzahl. Dann kommt quasi der "Fahrrad-Erlebnisbericht" indem Frau Götz beschreibt, wo sie gestartet sind, welche Sehenswürdigkeiten sie besucht hat oder wo sie zum essen eingekehrt sind. Am Ende jeder Tour gibt es noch mal einen Informationsblock, in dem Besichtigungs-Tipps, Einkehr-Tipps und Heike-Tipps zu finden sind.

"Radtouren zwischen den Meeren" ist das perfekte Buch für Radfahrer oder Aktivurlauber, die ihren Urlaub gerne im Norden Deutschlands verbringen! Auch für Nichtfahrer geeignet - denn Lust auf Bewegung und den Norden macht es allemal!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Cadmos Verlag!

Produktinformation:
Radtouren zwischen den Meeren - Mit Heike Götz quer durch Schleswig-Holstein, 2012 im Cadmos Verlag erschienen
128 Seiten, 12,80 €


Montag, 6. August 2012

Rezension: Kai Meyer - Die fließende Königin

Kai Meyer - Merle Trilogie (1) Die fließende Königin

Überzeugender Auftakt der Merle-Trilogie

Inhalt:
"Meerjungfrauen! So viele Meerjungfrauen! In der graugrünen Dunkelheit ging von ihren Schuppenschwänzen ein silbriges Leuchten aus, wie das Flirren von Glühwürmchen in einer Sommernacht. Zwei von ihnen hielten Merle an den Händen und zogen sie mit sich durch die Kanäle.
Unke war gemeinsam mit Merle in die Zisterne gestiegen. Erst ganz allmählich war Merle klar geworden, dass das sanfte Rumoren an ihren Beinen nicht vom Wasser selbst stammte."
(S. 179)

Die Waisenkinder Merle und Junipa sollen in die Lehre zu Arcimboldo gehen. Einem Zauberspiegelhersteller, dessen Werkstatt am Kanal der Ausgestoßenen liegt, ebenso wie die Weberei von Umberto.
Merle und Junipa werden herzlich von Unke und Arcimboldo aufgenommen und beginnen ihre Lehre. Doch es soll nicht lange so ruhig bleiben. Auf einem Straßenfest lernen Serafin, eine Lehrling von Umberto, und Merle sich näher kennen und kommen einer groß angelegten Verschwörung auf die Spur. Ein paar der hohen Räte Venedigs haben sich gegen die Lagunenstadt und die fließende Königin verschworen und wollen den Ägyptern helfen Venedig zu übernehmen. Als Merle dann auf die fließende Königin trifft beginnt ein großes und gefährliches Abenteuer für die Waise...

Meinung:
Endlich habe auch ich ein Buch von Kai Meyer gelesen - und es wird garantiert nicht das letzte bleiben, denn der zweite Band um Merle und ihre Abenteuer liegt schon bereit!
"Die fließende Königin" ist der Auftakt der Trilogie um das Waisenkind Merle.

Kai Meyers Schreibstil ist einfach wie seine Geschichte: fantastisch! "Die fließende Königin" liest sich wie von selbst und wird zu einem wahren Pageturner. Der Autor beschreibt Merles Vendig mit den ganzen Zauberwesen, wie den Meerjungfrauen und den Steinlöwen, mit Liebe zum Detail und sehr farbenfroh und bildhaft.
Noch ehe man sich versieht ist man selbst gefangen in einem Zauberspiegel, durch den man die Geschichte dieses kleinen, tapferen Mädchens und ihrer Freunde erlebt!

Die Charaktere sind sehr originell und toll ausgearbeitet. Merle und ihre neue Freundin, Junipa, schließt man direkt in sein Herz. Auch wenn man sich erst daran gewöhnen muss, dass Junipa später durch Spiegelaugen schaut - das stelle ich mich schon etwas unheimlich vor. Da ja die Augen der Spiegel zur Seele ist, und wenn man nichts darin sieht als das Spiegelbild, ist das schon leicht seltsam.
Auch Arcimboldo und Unke sind ganz tolle Protagonisten. Arcimboldo gibt den Waisen eine neue Heimat und besticht durch seine Herzlichkeit. Und Unke muss man einfach aufgrund ihrer Vergangenheit und Herkunft lieben.
Serafin hat sich als guter Freund bewiesen und ich hoffe, dass Merle und er im zweiten Band wieder aufeinander treffen werden.

Aber auch grade die phantastischeren Charaktere wie die Meerjungfrauen, die steinernen Löwen und die fließende Königin, nicht zu vergessen den Boten des Feuers und Talamar machen "Die fließende Königin" zu einem Leseerlebnis der ganz besonderen Art!

Seid mutig und begebt euch gemeinsam mit Merle und ihren Freunden auf eine Reise um Venedig vor den Ägyptern und ihren Mumienarmeen zu retten!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Kai Meyer - Die fließende Königin, 2001 im Löwe Verlag erschienen, 2006 im Heyne Verlag erschienen
272 Seiten, 7,50 € (Heyne Taschenbuch)

Sonntag, 5. August 2012

Wochenrückblick

Hallo zusammen,
so nun ist es wieder Zeit für einen Wochenrückblick - auch wenn ich finde, dass diese Woche sehr bescheiden war:

Gelesen:
Armgard Schörle - Julie und der Klang des Meeres (mittendrin- ich bin fast schon im letzten Drittel)
Roland Spranger - Kriegsgebiete (mittendrin)und
Philippe Nessmann - Versteckt im Dschungel (mittendrin)
Jana Krivanek - Kleine Fische küssen besser (gelesen) 
Kai Meyer - Die fließende Königin (gelesen)
 

Gehört:
Friedhofstr. 43
Marie Curie und das Rätsel der Atome
Viel Musik

Gesehen:
Berlin Tag & Nacht
Lost Staffel 6 (und jetzt ist es vorbei - ich hab so geheult beim Finale)

Gegessen:
Salat, Steak, belegtes Käsebrötchen aus der Bäckerei *yammi*, Döner

Getrunken:
Cola light, Tee, Kaffee, Wasser, Bier-Cola, Wein

Gedacht:
Mein Freund hat jetzt Urlaub :-(

Wie schnell der neue Geräteschuppen formen annimmt :-O
 
Nein, dass kann nicht sein, dass mein Häschen gestorben ist :-( Viele Menschen können, dass nicht verstehen, wenn man wegen einem Häschen trauert (Mensch, das ist doch kein Hund!), aber ich habe meine Paula geliebt und sie war auch noch nicht lange bei mir. Als sie Freitag Morgen nicht zum fressen kam, sondern im Auslauf liegen geblieben ist, hatte ich schon schreckliche Angst. Und dann ist sie auf dem Weg in die Tierklinik in meinen Armen gestorben. Nicht nur, dass ich jetzt traurig bin, mein Elmar ist es auch. Und nun braucht er wieder eine neue Freundin, damit er nicht zu viel leidet. Nins sind eben Rudeltiere. 
 
Gefreut:

Irgendwie hat sich das Freuen mit dem vorherigen Punkt dann total erledigt.

Getan:
Geputzt, aufgeräumt,gekocht, Wäsche gemacht, gelesen, gelitten, geweint, geschimpft, gearbeitet, meinen Hund durchgeschmust, mich von meinem Freund trösten lassen.

Ich hoffe, dass eure Woche besser war, als meine - und das meine nächste wieder besser wird!

Idealo Sommer-Challenge

Idealo Sommer-Challenge

"Sag Idealo wo du diesen Sommer liest"

Noch bis zum 10. August habt ihr Zeit an dieser tollen Challenge teilzunehmen.

Ihr kennt die Challenge noch nicht?
Also: Idealo hat sich eine ganz tolle Sommer-Challenge ausgedacht, bei der jeder Teilnehmer ein Buch seiner Wahl bekommt und man zusätzlich am Ende die Chance auf einen Kindle ebook-reader hat.
Und was ihr dafür machen müsst ist ganz simple: Sagt Idealo wo ihr diesen Sommer lest!

Also ich lese diesen Sommer:

1. Auf der Terrasse:
Sobald die Sonne sich mal blicken lässt, und ich nicht arbeiten muss verziehe ich mich mit meinem Buch auf die Terrasse um ein wenig Sommerluft zu schnuppern und in mein Buch abzutauchen, wenn es sich mal wieder anbieten würde, dann natürlich gerne auch im Freibad oder noch lieber an einem See.

2. Auf der Couch:
Wenn das Wetter nicht so toll ist, dann kuschel ich mich am liebsten auf meiner Couch ein. Zu dem Buch dann noch eine leckere Tasse Kaffee oder Tee und schon geht es ab in fremde Welten!

3. Im Bett:
Da Lesen für mich einfach auch eine Art Einschlaf-Ritual ist, darf das Bett als Leseplatz natürlich nicht fehlen - und dann habe ich es eigentlich auch noch am liebsten, wenn ein richtiges Gewitter losbricht. Dann ist es im Bett doch am gemütlichsten:-)

Und wo lest ihr?

Update: Wanderbuchpakete

Hallo ihr Lieben,

ich wollte dann doch noch mal eine Aktualisierung online stellen und euch zeigen, wie weit das Buchwanderpaket schon gekommen ist :-)
Ich bin auch froh, dass die meisten etwas für sich gefunden haben - denn mein Plan war es ja eigentlich den teilnehmern eine Freude zu machen :-) Ok, mir am Ende natürlich auch :-P



 Kinder- und Jugendbücher:
Jessi ------------------> erhalten 05.06.2012
Hanne ----------------> erhalten 16.06.2012 ------> Bericht
Andrea----------------> erhalten
Paralauscher ----------> erhalten
Ani--------------------> erhalten
Julia (bloglos)
Sunny
Misa

Gemischtes Literaturpäckchen (Histo, Krimi, Literatur, Thriller, Chick-Lit):
Hanne --------> erhalten 05.06.2012  ----------> Bericht
Andrea -------> erhalten 12.06.2012
Melissa -------> erhalten 05.07.2012 -----------> Bericht
Jessi-----------> erhalten 18.07.2012------------>Bericht
Ani------------> erhalten 29.07.2012------------>Bericht
Paralauscher-->  erhalten
Julia (bloglos)
Sunny
Misa



Ich würde mich natürlich immernoch freuen, wenn der ein oder andere sich noch melden würde, der gerne mitmachen will, denn sonst sind wir ja bald schon am Ende angekommen.


Und jetzt wollte ich gerne noch einen Aufruf an Julia und Sunny (Adresse ist schon da) loswerden: Seid doch so lieb und schickt mir nochmal eure Adressen, denn bald seid ihr an der Reihe. Denn wenn sich sonst niemand mehr meldet und ich eure Adressen nciht habe, muss das Paket erst einmal wieder zu mir.
Einfach eine Mail an: sommerwind85@web.de


Und wie gesagt ich würde mich freuen, wenn sich noch jemand findet, der Lust auf diese Aktion hat!

Rezension: Kate Klise & M. Sarah Klise - Gespenster gibt es doch! Friedhofstr. 43

Kate Klise & M. Sarah Klise - Gespenster gibt es doch! Friedhofstr. 43

Eines der bezauberndsten Kinderhörspiele....

Inhalt (Klappentext):
Der berühmte Kinderbuchautor Ignaz B. Griesgram mietet für den Sommer ein altes Haus in der Friedhofstraße 43, um dort in Ruhe den 13. band seiner Geisterbezwinger-Serie zu verfassen. Was er nicht ahnt: In dem Haus wohnt bereits jemand. Ein elfjähriger Junge mit seiner Katze - und ein Gespenst! Es heißt Olivia, ist 190 Jahre alt und quicklebendig. Seine Spezialität sind lautes Türenknallen, mitternächtliches Klavierspiel und Paprikahuhn. Als der Kronleuchter nur wenige Zentimeter vor ihm von der Decke fällt, muss auch Bestsellerautor Griesgram so allmählich einsehen: Gespenster gibt es doch!

Meinung:
Ich muss sagen, dass ich wirklich noch nie so ein wundervolles Kinderhörspiel gehört habe - bereits nach den ersten Minuten habe ich mich in die Geschichte um den kleinen Severin Hoffnung, seine gespenstische Freundin Olivia C. Spence und den Autoren Ignaz B. Griesgram verliebt.

Nicht nur die Geschichte an sich ist wunderschön, auch die Umsetzung. Denn eigentlich lauschen wir hier nur dem geschriebenen Wort - und das wortwörtlich. Die Geschichte besteht aus Briefen, die sich die Protagonisten untereinander schreiben, gespenstischen Chats und zum Artikeln aus der Schauderburger Zeitung. Das hat sich die Autorin wirklich sehr schön ausgemalt.

Und auch die Namen der Charaktere sind wundervoll gewählt. Griesgram spricht ja wohl für sich, denn genau das ist Ignaz zu Beginn der Geschichte, ein alter, kauziger und unfreundlicher Griesgram.
Severein Hoffnung - worauf mag er wohl hoffen? Das seine Eltern ihn wiederhaben wollen? Das er für immer mit Olivia in dem Haus an der Friedhofstraße wohnen kann?
Auch die Verlegerin von Griesgram, hat einen wundervollen Namen: Bessie Seller - und worauf wartet Bessie Seller auf den neuen Bestseller. Und besonders lachen musste ich auch über die Nachbarin Mrs. Kadaver.
Ich denke, dass "Gespenster gibt es doch" nicht nur eine sehr liebevoll gezeichnete Geschichte für Kinder ist, sondern auch tiefere Werte vermitteln soll.

Aber ein Hörspiel kann nicht ohne gute Sprecher überzeugen - und ich finde die Sprecher passen hier perfekt auf ihre Rollen.
Griesgram wird von Rolf Becker, Severin Hoffnung von Eike Onyambu und Olivia von Anne Moll gesprochen. Natürlich sind noch weitere wunderbare Sprecher an diesem Hörspiel beteiligt, wobei ich zugeben muss, dass mir keiner der Namen etwas sagt. Dennoch verstehen die Sprecher es komplett in ihren Rollen aufzugehen und einem die Geschehnisse in der alten Spukvilla näher zu bringen.
Am besten gefallen hat mir allerdings Anne Moll als Olivia C. Spence, einfach weil sie so ein wundervolles, mitfühlendes und liebevolles Gespenst ist - auch wenn sie manchmal sehr viel Unsinn im Kopf hat. Aber sie ist halt auch eine wundervolle Freundin für den kleinen Severin, den seine Eltern einfach alleine zurück gelassen haben.

Wenn ihr euren Kindern, Geschwistern, Neffen oder Nichten eine Freude machen wollt, dann schenkt ihnen die Geschichte von Severin, Ignaz und Olivia! Ein wunderschönes und liebeswertes Hörspiel für jung und alt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Audiolino!

Produktinformation:
Kate Klise & M. Sarah Klise - Gespenster gibt es doch, übersetzt von Nina Schindler, 2012 bei Audiolino erschienen
2 CD`s, 122 Minuten


Samstag, 4. August 2012

Rezension: Ilsa J. Bick - Der Zeichner der Finsternis

Ilsa J. Bick - Der Zeichner der Finsternis

Gegenwart und Vergangenheit werden untrennbar...

Inhalt:
"Ich meine keine richtige Tür, so wie die, durch die man in die Küche kommt, wo es warm und gemütlich ist. Nein, diese Tür habe ich im Schlaf gemalt. Schon zwei Mal. Beim ersten Mal habe ich so einen Schreck gekriegt, dass ich sie sofort wieder übermalt habe. Beim zweiten Mal, das war erst vor einem Monat oder so, habe ich sie gelassen, sozusagen als persönliche Herausforderung. Denn die Tür ist noch nicht fertig. Sie hat keine Klinke, deswegen kann man sie nicht öffnen."
(S. 11)

Christians Eltern sind vor Jahren verschwunden. Seitdem zieht sein Onkel Hank seinen Neffen groß. Christian zeichnet, er zeichnet nachts im Unterbewußtsein - und er zeichnet Menschen. Und manchmal geschehen dann merkwürdige Dinge oder es sterben Menschen. Und dann sieht er plötzlich Dinge, Sachen aus einer vergangenen Zeit, die Christian nicht zu deuten vermag. Doch dann bekommt er Hilfe von seiner Freundin Sarah und der Psychologin Dr. Rainier...

Meinung:
Ilsa J Bicks Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Bildhaft und detailliert beschreibt Frau Bick uns die Geschichte um Christian und seine Gabe. Vor den Augen des Lesers ersteht das kleine Dörfchen Winter in Wisconsin. Ein kleines Dorf in dem jeder jeden kennt, und alle die Geschichte von Christian kennen.
Sie versteht es gekonnt Spannung aufzubauen und zu erhalten. Und auch die Wechsel zwischen der Gegenwart und den Rückblenden in die Vergangenheit sind ihr sehr gut gelungen. Obwohl Rückblenden nicht unbedingt das richtige Wort sind.

Christian ist ein sympathischer junger Mann, der es im Leben sehr schwer hatte. Seine Eltern sind verschwunden. Er meint, dass sie auf die andere Seite gewechselt haben. Von der anderen Seite wispern ihm Stimmen zu, die ihn auf die Seite locken wollen. Und auch in seinem Zimmer, zeichnet er immer wieder nachts eine Tür, eine Tür, der nur noch eine Klinke fehlt. Doch er hat Angst davor, was ihn auf der Seite erwartet.

Da Christian nachts die Farm eines Großindustriellen besprüht hat, muss er im Altenheim Sozialstunden ableisten. Dort freundet er sich mit Dr. Rainier an, einigen Altenheimbewohnern und dem alten Witek. Einen Maler aus Winsconsin - die beiden scheinen eine Verbindung einzugehen, obwohl der alte Mann im Koma liegt. Er lässt Christian teil haben an seinen Erinnerungen, die mit einem schrecklichen Geheimnis in Winter zu tun haben, dass sich zu Zeiten des 2. Weltkriegs abgespielt hat.

Das Cover ist in dunklen und gedeckten Farben gehalten und drückt die düstere Atmosphäre des Buches aus.

Eine spannende Geschichte zwischen Phantasie und Historie von der Autorin von "Ashes" - macht euch gemeinsam mit Christian auf die Suche nach Winters dunklem Geheimnis!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Aufbau Verlag!

Produktinformation:
Ilsa J. Bick - Der Zeichner der Finsternis, 2011 im Aufbau Verlag erschienen
382 Seiten, 14,99 €