Sonntag, 25. November 2012

Rezension: Jando - Sternenreiter

Jando - Sternenreiter
Kleine Sterne leuchten ewig

Eine kleine, leise Geschichte über das, was im Leben wirklich wichtig ist

Inhalt:
"Ich wünschte ihm einen Gute-Nacht und wollte grade die Türe schließen, als er mir noch leise zu rief:
"Jeder Mensch hat Geheimnisse. Doch teilen wir sie, öffnen sich unsere Herzen. Wir bauen Brücken, die unsere Seelen miteinander verbinden.
Das ist passiert, als du mein Krankenzimmer betreten hast. Güte Nacht!"
(S. 34)

Mats hat das wichtige aus den Augen verloren. Er lebt nur noch für seine Arbeit und vernachlässigt seine Frau Kiki und seine Kinder. Dann spät abends den Kopf nur voll mit Arbeit, passiert das Unglück und Mats wird angefahren.
Im Krankenhaus am Meer lernt Mats dann einen ungewöhnlichen kleinen Jungen kennen, der seinen Blick wieder auf die wirklich wichtigen Dinge in Leben lenkt...

Meinung:
Es ist immer wieder schön, wenn man ein kleine, schöne Geschichte, ja schon fast ein Märchen über die wichtigen Dinge im Leben lesen kann und genau so ein Buch bekommen wir von Jando mit auf den Weg.
Wieso ich es so wichtig finde Ganz klar. Ich denke, dass es vielen Menschen so geht wie Mats, der einzige Gedanke im Kopf ist die Arbeit Natürlich ist die Arbeit existenziell wichtig für den Menschen, dennoch darf man darüber nicht seine Lieben vergessen und so vielleicht riskieren, dass eine kleine, aber starke Einheit mit dem Namen Familie zerbricht.

So, aber nun zurück zu dem "Sternenreiter". Jandos Schreibstil ist sehr schön und einfach zu lesen. Bildlich beschreibt Jando uns die Situation von Mats am Beginn der Geschichte, an dem er nur für seine Arbeit lebt und in einem Moment der Unachtsamkeit in einen Unfall verstrickt wird und sogar einige Zeit im Koma liegt. Hier hatte er definitiv Glück im Unglück, denn so lernt er den kleinen Jungen kennen, der ganz plötzlich im Krankenhaus aufgetaucht ist. Er kümmert sich um die anderen Patienten, leistet ihnen Gesellschaft, tröstet sie, hört zu oder beschenkt sie und die Welt mit seinen kleinen Weisheiten.
"Die Liebe ist wie die auf- und untergehende Sonne. Sie kommt immer wieder mit einer wärmenden Intensität, die das Leben zum Leuchten bringt."
(S. 83)
Die kleine ruhige Geschichte von diesem außergewöhnlichen Kind wird von fünfzehn farbigen Illustrationen von Antjeca untermalt.

Eine wunderschöne Geschichte, die uns aufzeigen soll, was wirklich wichtig im Leben ist - lasst euch darauf ein und lernt dieses selbstlose Kind kennen und lest "Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig".

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim KoRos Nord Verlag!

Produktinformation:
Jando - Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig, 2012 im KoRos Nord Verlag erschienen
131 Seiten, 13,95 €


1 Kommentar:

  1. Ich fand das Buch auch wunderschön :)
    LG
    Haykuhi von books-and-art

    AntwortenLöschen