Mittwoch, 21. November 2012

Leserückblick Oktober 2012

Huhu ihr Lieben,
und noch ein etwas verspäteter Rückblick, denn nun gibt es noch den Oktober Leserückblick *weia*
Mal schauen, was ich an Seiten inhalieren konnte:

Gelesen wurde:
1. Kersten Flenter & Thorsten Nesch - Ein Drehbuch für Götz, 254 Seiten, ♥♥♥♥
2. Jutta Wilke - Schwarz wie Schnee, 256 Seiten, ♥♥♥♥♥
3. Olivia Metz - AAA Das Manifest der Macht, 388 Seiten, ♥♥♥♥
4. Liz Hoppe - Aufgeputscht und abgefahren, 120 Seiten, ♥♥♥♥
5. Dolores Schmidinger - Ich hab sie nicht gezählt: Eine unartige Biographie, 239 Seiten, ♥♥♥♥♥
6. Anja Marschall - Fortunas Schatten, 300 Seiten, ♥♥♥♥♥
7. Laura Jarratt - Skin Deep, 351 Seiten, ♥♥♥♥♥
8. Martin Horvath - Mohr im Hemd oder wie ich auszog, 352 Seiten, ♥♥♥
9. Olaf Kohlbrück - Keine feine Gesellschaft, 235 Seiten, ♥♥♥♥
10. Cornelia Lotter - Das letzte Frühstück, 142 Seiten, ♥♥♥♥♥
11. Kirsten Reinhardt - Fennymores Reise oder wie man Dackel im Salzmantel macht, 160 Seiten, ♥♥♥♥

Angehört wurde:
1. Bianka Minte-König - Milas Ferientagebuch: Paris, 2 CD`s, ♥♥♥♥♥

Der Oktober war lesetechnisch hm ein Mittelmaß, denke ich. Mal schauen, wie viele Seiten es dann doch noch geworden sind :-) 2.797 habe ich im Oktober gelesen, damit komme ich auf eine Gesamtzahl von 35.038 Seiten - das ist in Ordnung so weit.

Und dann gab es diesen Monat auch noch zwei absolut tolle Bücher. Zum einen ist es "Skin deep" - diese Liebesgeschichte hat mich einfach total berührt und das andere Buch welches auf das imaginäre Treppchen darf ist "Ich hab sie nicht gezählt: Eine unartige Biographie" :-)
Beide wirklich wunderbar!

Wie war euer Leseoktober?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen