Donnerstag, 13. September 2012

Rezension: Elizabeth Chandler - Versteinerte Seelen

Elizabeth Chandler - Versteinerte Seelen

Romantisch-schaurige Unterhaltung 

Inhalt:
"Letzte Nacht war ich wieder bei dem Haus. es sah genauso aus wie vor zehn Jahren, als ich noch regelmäßig davon geträumt hatte. Im wirklichen Leben habe ich es noch nie gesehen, jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Es ist ein großer Ziegelbau mit drei Stockwerken, Kastenfenstern und einem Schindeldach. Der Teil, an den ich mich am besten erinnere, ist die überdachte Veranda vor dem Eingang. "
(S. 7)

Megan wird von ihrer Großmutter, die sie noch nie gesehen hat, auf den Landsitz der Familie eingeladen. Um Scarborough House und seine kauzige Bewohnerin ranken sich im Städtchen Wisteria so einige Gerüchte. Helen Scarborough zählt nicht zu den beliebtesten Einwohnern und in dem Haus soll Avril ihre Schwester als Geist umgehen...

Meinung:
Vielen von euch ist Elizabeth Chandler ja schon ein Begriff durch ihre "Angel"-Reihe, für mich war "Versteinerte Seelen" aber das erste und mit Sicherheit nicht letzte Buch von ihr.

Elizabeth Chandlers Schreibstil hat mich direkt in seinen Bann gezogen. Sie beschreibt die Landschaft um Wisteria und Scarborough House so vielfältig und detailliert, dass das alte Herrenhaus samt Gärtchen und Friedhof direkt vor meinen Augen ersteht.
Ebenso schafft sie es, dass man Megan sofort ins Herz schließt und mit ihr fühlt. Dieses junge Mädchen, dass vor so vielen Geheimnissen steht und dennoch so liebenswert und offen ist - und um sich durchzusetzen manchmal auch ein wenig frech.
"Aber ich konnte nicht. Ich sah ihm in die Augen und fühlte, wie sich etwas in mir regte. Es war ein Gefühl, so tief und verborgen, dass noch nicht einmal mein Herz Worte dafür hatte."
(S. 108)
Aber auch die anderen Charaktere sind alle sehr lebendig gezeichnet, so dass man keine Probleme hat sich die Personen und Situationen vor Augen zu führen.

Die Geschichte ist einfach wundervoll, weil man so viel auf einmal bekommt: Spannung, Grusel, Mystery, eine geheimnisvolle Familiengeschichte und ein bittersüße Liebesgeschichte.
"Versteinerte Seelen" hat mich so gefangen genommen, dass ich die Welt um mich herum vergessen habe und überhaupt nicht mehr aufhören konnte zu lesen und das Buch so an einem Abend verschlungen habe.

"Versteinerte Seelen" ist eine wunderschöne Lektüre für dunkle Herbstabende und für alle Freunde von schaurig romantischen Geschichten! 
Unbedingt lesen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Löwe Verlag!

Produktinformation:
Elizabeth Chandler  Versteinerte Seelen, aus dem Amerikanischen von Stefanie Lemke, 2012 im Löwe Verlag erschienen
255 Seiten, 7,95 €


Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung
    Liebe Grüße - Hanne
    die heute zur Jay Asher Lesung geht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA, es war so toll :-)
      Bin schon ganz gespannt auf deinen Bericht zur Lesung :-P

      Löschen