Montag, 27. August 2012

Rezension: Andrea Hackenberg - Abgeferkelt

Andrea Hackenberg - Abgeferkelt

Wie Bridget Jones: Humorvoll und voller Liebe

Inhalt:
"...und damit komme ich zum letzten Punkt, einem riesigen Patzer auf der Beauty-Seite." Chantals durchdringende Stimme ließ Kati zusammenfahren. Ihre Chefin hielt die jüngste Ausgabe der Herzwoche hoch und sah sie herausfordernd an. "Zehn Tipps für einen kackigen Po", las sie vor. "Was zum Teufel hast du dir bei dieser Überschrift gedacht?!"
Kati spürte, dass ihr schlagartig schlecht wurde. "Mein Gott, da...da fehlt ein Buchstabe", stammelte sie. "Es hätte doch doch eigentlich knackiger Po heißen müssen..."
(S. 25)


Kati ist Beauty-Redakteurin bei der Zeitschrift Herzwoche. So richtig glücklich ist sie aber nicht, da ihre Chefin, Chantal, ihr ihren Freund Ralf ausgespannt hat und wann immer es geht auf ihr rumhackt. Da kommt der Anwalt Buddington doch grade zum rechten Zeitpunkt. Er teilt ihr mit, dass Friedrich Amberg, ihr Erzeuger, gestorben ist und ihr den Amberg Verlag als Erbe hinterlässt.
Da Kati erst mal nicht weiß, was sie mit dem Verlag anfangen soll, lässt sie sich als Journalistin einschleusen. Und nun beginnt ihr neues Leben in der Einöde der Lüneburger Heide - aber es bleibt nicht lange ruhig...

Meinung:
Wow! Was soll man sagen außer, dass Andrea Hackenberg mit "Abgeferkelt" ein wundervolles Buch geschrieben hat, dass sowohl zu amüsieren, aber auch zu berühren vermag.
Einmal in Katis Leben eingetaucht, fühlt man sich so wohl, dass man nicht aus dieser humorvollen Geschichte auftauchen möchte. So wohl, weil sie einfach nicht perfekt ist und immer wieder in Fettnäpfchen tritt oder hineingeworfen wird....

Andrea Hackenbergs Schreibstil ist wirklich mitreißend, aber auch einfühlsam und detailliert. Sie schafft es ohne Probleme Katis Leben Dimension annehmen zu lassen und uns in die Heide zu versetzen. Mit ihrem Humor schafft sie es mich zum lächeln, wenn nicht sogar zum lauthals loslachen zu bringen. Diese Mischung ist einfach göttlich!

"Abgeferkelt" ist ein wirklich wundervoller Chick-Lit Roman, der einem auch noch nach dem lesen nicht so schnell wieder aus dem Kopf gehen wird. Gefüllt mit lustigen Situationen und liebevollen Protagonisten. Zumindest die meisten sind liebenswert und die anderen auf jeden Fall unterhaltsam und mit Wiedererkennungswert gesegnet.
Kati ist eine Stadtfrau und Beautyjournalistin vor dem Herrn - immer top gekleidet, in den neusten Farben und Schnitten und natürlich mit Highheels - und das lässt sie sich auch auf dem Land nicht nehmen. Und allein das sorgt für wirkliche lustige Situationen, wie zum Beispiel im Stall der Turboschweine.
Und auch bei Jonas, ihrem Chefredakteuer, sorgt ihr Auftreten erst einmal für Vorurteile und Nettigkeiten. Aber bald schon ändert sich das Verhältnis der beiden, nicht zuletzt dank seiner liebenswürdigen Kinder.

Ob Kati die Herausforderung den Amberg Verlag zu leiten gewachsen ist und wie sich in der Lüneburger Heide zurecht findet und was die Scharfen Schützen und George Clooney mitzumischen haben findet ihr jetzt am besten selbst raus!

Bunt, farbenfroh, liebevoll und humorvoll das ist "Abgeferkelt"!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereiststellung und die schöne Leserunde bedanke ich mich ganz herzlich bei Andrea Hackenberg, dem Knaur Verlag und Lovelybooks!

Produktinformation:
Andrea Hackenberg - Abgeferkelt, 2012 im Knaur Verlag erschienen
320 Seiten, 8,99 €


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen