Sonntag, 17. Juni 2012

Dies und das und jenes - oder Sonntagsgeblubber

Hallo ihr Lieben,

habt ihr eigentlich Interesse an einer Art regelmäßigen Wochenrückblick? Viele Blogger machen das ja schon und ich finde es auch immer interessant zu lesen, was passiert ist, was sie neues entdeckt haben - oder worüber sie sich sehr gefreut haben.
Also eure Meinung ist gefragt :-)

Irgendwie wollte ich letzte Woche viel mehr Rezis einstellen, aber irgendwie kamen dann doch andere Sachen dazwischen, so zum Beispiel, wenn es trocken blieb abends noch mit dem Hund Walking-Trockenübungen zu absolvieren *lach. Hat einer von euch schon mal Nordic-Walking gemacht, oder macht es noch? Ich muss sagen, dass es viel komplizierter ist, als es aussieht. Von daher erstmal Trockenübungen a la langer Arm, langer Schritt - und ich bete, dass mich noch niemand dabei gesehen hat.

Dann haben wir Anfang der Woche einen Fladafi-Container bekommen. Was ist das? Genau das habe ich mich auch gefragt - und ich muss sagen, er ist ziemlich hässlich und erfreut mich überhaupt nicht. Der Hintergrund ist aber, dass wir bei uns auf dem Grundstück nichts mehr stehen lassen können, wegen der verdammten Schrottdiebe. Denn als ich meine bessere Hälfte davon überzeugt hatte, mit mir nach Andernach zu fahren wurde ihm Schrott im Wert von 200 € geklaut. Die sind so dreist und machen kann man da eigentlich nichts, wenn man nicht das genaue Kennzeichen hat. Der Polizist der hier war, hat erzählt, dass er sich den ganzen Tag nur noch mit Schrottdiebstählen beschäftigt - wenn man sich das mal überlegt....
Nun ja - auf jeden Fall - kommt meine bessere Hälfte mit leuchtenden Augen zu mir und sagt: "Willst du dir nicht mal unseren schönen Fladafi anschauen?" Ich also Schuhe an und raus - mein Gesichtsausdruck war alles andere als begeistert. Schwiegerpapa kann mich zumindest verstehen und fragt mich zwinkernd, ob ich auch so begeistert bin. "Ja - natüürlich!" zur besseren Hälfte: "Können wir den nicht wenigstens rosa streichen?" Nein - natürlich nicht, wenn ich dran denke, mache ich euch mal ein Bild dieses wundervollen Container. *Schauderhaft*

Aber jetzt mal kurz zurück zu den Büchern. In nächster Zeit werdet ihr Rezensionen zu folgenden Büchern bekommen:

Rachel  Kline - The Moth Diaries: Sehnsucht der Falter
Eleanor Brown - Die Shakespeare-Schwestern
Massimo Carlotto & Mama Sabot - Tödlicher Staub
Frederika Gers - Die Holzhammer-Methode und
Cornelia Franke - Weil wir Mädchen sind

Und dann mal schauen was noch kommt :-) Ein Buch möchte ich euch jetzt aber auch schon mal vorstellen, wo ihr wahrscheinlich noch die ein oder andere Woche warten müsst, denn es ist nicht nur inhaltlich sehr tief, nein es ist zudem auch sehr umfangreich und die Schrift ist auch sehr klein:

Armgard Schörle - Julie und der Klang des Meeres

Hier möchte ich euch aber schon das ein oder andere Zitat an die Hand geben, vielleicht versteht mich dann. Es ist ein ganz tolles Buch bis jetzt - aber keine Les-ich-mal-schnell-Weg- Literatur.

"Sie spürte, wie ihr die Kraft dieses Ortes guttat und die Stille sie reinigte. Ja, das war der eigentliche Grund dafür gewesen, herzukommen. Die morgendliche Sonne in den Ruinen strahlte eine unwahrscheinliche Ruhe und Gelassenheit aus. Innen und Außen, Körper und Seele, Licht und Schatten  schienen in ein Ganzes zusammenzuschmelzen."
(S. 18)

"Jetzt, das war Körper, das war riechen, fühlen, Sonne, Bewegung, Wasser, Farben, atmen, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Fahrtwind im Haar, und das Jetzt war Herzklopfen."
(S. 23)

Ach ja und dann habe ich noch eine wunderbare Aktion bei Hanne gefunden, ein Geburtstagskarten - Wichtelkreis. Ich finde die Idee einfach so toll, denn seien wir mal ehrlich, wer bekommt schon noch regelmäßig tolle selbstgeschriebene Karten - und grade am Geburtstag ist das doch wundervoll :-)
Also meldet euch schnell bei ihr an - ich mache natürlich auch mit :-)

Ich hatte ja schon vor ganz langer Zeit einmal angemerkt, dass ich auch angedacht habe mal Literaturverfilmungen zu besprechen, im Vergleich zu den Büchern. Das werde ich jetzt auch mal in Angriff nehmen und zwar mit einer Serie aus den 70 er oder 80ern, das werde ich dann noch herausfinden :-) Und zwar handelt es sich um die Serie zu Tonke Dragts "Das Geheimnis des siebten Weges". Das Buch kenne ich noch nicht, aber die Serie ist wirklich wundervoll.

Und dann überlege ich, ob ich nicht zweiwöchentlich einen Music-Monday einführen soll, entweder gibt es dann eine Besprechung eines Albums oder einfach ein paar Lieder, die ich im Moment immer hoch und runter höre.

Was meint ihr denn dazu?

So jetzt, muss ich mich aber noch ein wenig um die Rezensionen kommen :-)

Kommentare:

  1. Aaalso ich mag Wochenrückblicke und würde deine auch gerne noch häufiger lesen. Und du hast ja richtig viele tolle Ideen! Bin ja ganz neidisch. Vor allem auf die Idee mit dem Music-Monday! Das finde ich super!
    Literaturverfilmungen finde ich eine prima uns sehr interessante Ergänzung zu Buchrezensionen. Mache ich selbst ja auch immer mal wieder.
    Wünsch dir noch einen schönen Sonntag!!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für deine Worte liebe Melissa :-)
    Das freut mich, dass ich schon eine Befürworterin gefunden habe :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünschte mir manchmal mehr Zeit zum Bloggen. Manchmal hat man so viele Ideen *** und dann ruft die Arbeit.
    Hab Dank für deinen Post und auch den Hinweis für die Geburtstagswichtelkarten...
    Mal schaun, ansonsten bleibt es ein kleiner Kreis und das ist auch nicht schlimm.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche.
    Ich bin schon mal gespannt auf das Foto von diesem komischen F***
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
  4. Eine liebe Kartenmitwichtlerin haben wir in Melissa nun ja auch schon gefunden :-)
    Ich denek mal an den Flaafai :-P
    Grüße

    AntwortenLöschen