Freitag, 10. Februar 2012

Rezension: Trinity Taylor - Ich will dich

Trinity Taylor - Ich will dich


Erotische Kurzgeschichtensammlung

Klappentext:
Trinity Taylor Geschichten schärfen alle Sinne: Phantasievoll, aufregend, mit perfekte, Gespür für spannungsgeladenen Sex, laden diese Storys zum erotischen Träumen und Tun ein.

Meinung:
In dem Buch "Ich will dich" sind nachfolgend aufgeführte erotische Kurzgeschichten enthalten:

Köchin gesucht
Salsa
Seitensprung
Die Brücke
Glamour Party
Der Seminarleiter
Der Mayapriester und
Warten auf den Vampir

Der Schreibstil von Trinity Taylor ist flüssig zu lesen und in diesem Fall natürlich auch sehr detailliert und bildhaft dargestellt.
Die Geschichten sind an und für sich sehr abwechslungsreich und behandeln verschiedene Themen von unerfüllten Sehnsüchten, über Seitensprünge bis hin zu Fantasy angehauchter Erotik.
"Seine Hände waren warm. Ein Schauer lief ihr über den Rücken. Seine Berührung, löste Verlangen in ihr aus. Sie konnte nicht sagen warum, denn dieser Mann tat doch nichts! Er machte ihr weder Avancen noch schöne Augen, er war einfach nur geheimnisvoll. Und er war da."
(aus: Warten auf den Vampir, S.220)
Für mich war das Verhältnis der Erotik jedoch teilweise etwas unausgeglichen. In der einen Geschichte wird fast nur ... während ich zum Beispiel "Der Seminarleiter" eher als Lovestory mit einem Touch Erotik ansehen würde.

Für die kurze Unterhaltung zwischendurch dennoch gut zu lesen!

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Trinity Taylor - Ich will dich, 2004 erschienen im Bastei Lübbe Verlag
239 Seiten, 6,00 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen