Samstag, 30. April 2011

Rezension: Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile

Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile

Schatten der Vergangenheit

Klappentext:
Gesetzt den Fall, Du kommst nach Hause, alle sind ausgegangen, und Du weißt genau, niemand außer Dir ist in der Wohnung. Plötzlich siehst Du in einem Wandspiegel ganz im Hintergrund einen Fremden. Du siehst ihn nur für Sekunden, dann ist er verschwunden wie ein Spuk. Aber Du weißt genau, Du hast jemanden gesehen, jemanden, der auf unerklärliche Weise durch verschlossene Türen in die Wohnung gelangt ist, jemanden, der jeden Augenblick wieder auftauchen kann, hinter Dir, vor Dir, neben Dir - was würdest Du tun?

Inhalt:
"Der Spiegel hing genau gegenüber dem Durchgang zum Clubzimmer. Viktor machte grade mit gestrecktem Arm einen Ausfall und betrachtete mit Wohlgefallen sein degenfechterisches Spiegelbild. Da sah er plötzlich in dem Spiegel etwas, das sein Blut erstarren ließ. Deutlich erschien ganz hinten in dem Spiegelbild zwischen den Vorhängen des Durchgangs vom Clubzimmer zum dahinter liegenden Salon eine menschliche Gestalt mit unheimlich stumpfen Gesichtszügen. Die Gestalt stutzte, blieb stehen und verschwand nach rückwärts durch die Flügeltüren."

Viktors Eltern sind in Urlaub gefahren, und nun sind er und seine Schwestern Cora und Luise allein in ihrer Wohnung in der Villa ihres Onkels. Seine ehemalige Haushälterin Frau Debisch wohnt ebenfalls dort. Nach dem Viktor eine Gestalt im Spiegel gesehen hat, fühlt er sich nicht mehr sicher. Haben die mysteriösen Vorfälle etwas mit Cäcelies Tod zu tun?

Meinung:
Helmut Ballots "Das Haus der Krokodile" ist ein spannender und mysteriöser Jungendroman. "Das Haus der Krokodile" wurde schon 1971 erstveröffentlicht und im Jahr 1975 wurde es dann sogar als sechsteilige Fernsehserie von der ARD verfilmt und ausgestrahlt. Dieses Buch gibt ein gutes Beispiel dafür, dass Bücher, ihre Geheimnisse und Geschichten zeitlos und wunderbar sind.

Der Schreibstil des Autors ist angenehm zu lesen und die mysteriöse Atmosphäre und die knisternde Spannung sorgen dafür, dass der Leser, das Buch nciht mehr aus der Hand legen will. Das Zusammenspiel der Gegenwart und der geheimnisvollen Vorkommnisse, mit der Vergangenheit und Cäcilies Unfall, und den Ergebnissen von Viktors Ermittlungen sorgen für spürbare Spannung.

An den Charakteren und den Handlungen der Protagonisten merkt der Leser, dass das Buch schon etwas älter ist, aber dies tut ihm keinen Abbruch. Nein, das Buch und seine Geschichte wirkt dadurch sehr authentisch.

Die Hauptprotagonisten Viktor, Cora und Luise werden detailliert beschrieben und charakterisiert. Die Eltern erlebt man nicht. Die Leser lernen den Onkel und Bekannte von ihm kennen, mit denen sich Viktor im Zuge seiner Ermittlungen unterhält. Frau Debisch und ihr Schwiegersohn sind jedoch allzeit gegenwärtig, so dass sie dem Leser direkt unsympathisch sind und verdächtig wirken...doch findet am besten selbst das Geheimnis des Hauses der Krokodile heraus....

Apropos Krokodile, auch im Buch finden wir immer wieder Zeichnungen dieser putzigen Tierchen wieder, und sie spielen in Buch eine sehr wichtige Rolle, also gebt acht!
Das Cover des Buches zeigt, das Haus in dem Viktor mit seiner Familie lebt, der Mond steht am Himmel und wir sehen "den stumpfen Blick" des Gesichtes das im Spiegel aufgetaucht ist.

Freunde von Spannung und Geheimnissen lest "Das Haus der Krokodile"! Geniales Jugendbuch voller Geheimnisse, die aufgedeckt werden wollen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an den Vandenberg Kinder- und Jugendbuchverlag!


Hier habe ich für euch noch ein Video zu der Fernsehserie gefunden ;-) Viel Spaß beim anschauen!

Produktinformation:
Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile, erschienen 2010 im Vandenberg Verlag
125 Seiten, 6,95 €

Freitag, 29. April 2011

Rezension: Carolin Philipps - Second face

Carolin Philipps - Second face


Flucht aus der Realität

Klappentext:
Unzertrennlich sind sie, die Zwillingsschwestern Anne und Marie - bis zwei Jungen in ihr Leben treten und damit eine Spirale der Täuschungen und Konflikte beginnt. Marie flüchtet in ihrem Liebeskummer in die Welt des Second Life, wo sie ein neues virtuelles Leben aufbaut und sich sicher glaubt vor weiteren Enttäuschungen. Erst als jemand bei Facebook gefälschte Nacktfotos von Anne einstellt, kehrt Marie in die reale Welt zurück...

Inhalt:
"Am Himmel, der noch immer von der Sonne leicht rosa eingefärbt ist, erscheinen die ersten Sterne. Schweigend liegen sie da und schauen nach oben in den Himmel, der immer dunkler wird und immer mehr Sterne zum Vorschein bringt. "Ich liebe die Sterne. Sie sind so friedlich da oben: keiner streitet, keiner motzt rum, keiner prügelt sich. Ich liebe diesen Strandabschnitt!"

Anne und Marie sind zwar Zwillinge, doch charakterlich sind die beiden ziemlich unterschiedlich. Anne hat ihren ersten Liebeskummer in Hamburg erlebt, und so ist es für alle ein Neuanfang, als sie auf den Pferdehof nach Ummanz ziehen. Dort lernt Marie Lirim kennen und verliebt sich in ihn, doch plötzlich will er nichts mehr von ihr wissen und Marie stürzt sich in die digitale Welt des Second Life.

Meinung:
Carolin Philipps "Second Face" ist ein spannendes Jugendbuch mit aktueller Thematik.
Mit ihrem lockeren und frischen Schreibstil fesselt sie den Leser an die Geschichte der Zwillinge und sie lässt einen auch nicht mehr los, bis man auf der letzten Seite angelangt ist.

Die Autorin versteht es die Orte und Begebenheiten bildhaft zu beschreiben, und wenn wir die Augen schließen sehen wir den Pferdehof oder zum Beispiel den Ummanzer Strand vor uns.

Auch die Protagonisten des Romanes werden detailliert charakterisiert. Anne und Marie sind sich zwar äußerlich ähnlich, aber charakterlich total unterschiedlich, dass kann man daran merken, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen und versuchen ihre Trauer zu überwinden. Anne ist eher der draufgängerische Typ, während Marie eher still und verträumt ist. Die meisten anderen Protagonisten, wie zum Beispiel ihre Eltern, tauchen eher als Randpersonen auf, oder auch die restlichen "Ummanzen".
Nur Lirim wird für den Leser noch greifbar, doch wenn ihr wissen wollt, was es mit Lirim und Marie auf sich hat lest selbst...

Diese Buch zeigt auf, dass es der falsche Weg ist sich ein neues Leben in einer virtuellen Welt aufzubauen, weil man in der realen verletzt wurde. Die Gefahr sich zu verlieren ist zu groß und Grenzen zu den verschiedenen Realitäten verwischen sehr schnell.

Der Titel des Buches ist sehr passend gewählt, da er zum einen auf das zweite Gesicht eines Menschen hinweist und zum anderen auf das Second Life.

Das Cover ist schlicht: Der Hintergrund ist schwarz. In der linken uinteren Ecke befindet sich eine Maus, aus ihrem Kabel entsteht sowohl ein Gesicht, als auch der Titel des Buches.

Spannendes Lesevergnügen für junge und junggebliebene Leser! Kurzweilig und abwechslungsreich!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

lichen Dank für die Bereitstellung an den Ueberreuter Verlag!

Produktinformation:
Carolin Philipps - Second Face, erschienen 2011 beim Verlag Carl Ueberreuter
140 Seiten, 9,95 €

Rezension: Thomas C. Brezina - Wilde Wahnsinnsengel (1) Engel küssen ist gefährlich

Thomas C. Brezina - Wilde Wahnsinnsengel (1) Engel küssen ist gefährlich


Himmlische Liebesdetektei

Klappentext:
Darf man Engel küssen?
Für die dreizehnjährige Vicky ist die Antwort glasklar: unbedingt!

Schön und geheimnisvoll steht er ganz allein zwischen den hohen Bäumen auf dem alten Friedhof. Mit diesen sanft geschwungenen Lippen, die so sehr zum Küssen einladen. Wer könnte da schon wiederstehen? Vicky jedenfalls nicht.

Doch als der kalte Stein unter ihrem Kuss erwacht, verändert sich alles! Denn der verführerische Engel hat ihr nicht nur seine ungewöhnlichen Fähigkeiten übertragen, sondern auch seine Mission. In diesem Spiel der himmlischen Kräfte bleibt Vicky jedoch nicht lang allein. Ein "Feind", ebenso verwirrend wie anziehend, bittet sie zum Tanz...

Inhalt:
"Er war aus schwarzem Marmor und bis auf ein locker fallendes Tuch nackt. Das Tuch reichte von einer Schulter über die Brust und den Bauch bis zum Oberschenkel und verdeckte seine Körpermitte. Andernfalls wäre er ein nackter Engel gewesen. Aber nackt wurden Engel nur dargestellt, wenn sie noch im Babyalter waren."

Gloria, Vicky & Nessa sollen für ein Schulprojekt eine Homepage entwerfen, und so kommt ihnen die Idee zu der geheimen Liebesdetektei. Als diese dann so richtig anfängt zu brummen, haben die Mädchen alle Hände voll zu tun. Als Vicky dann auch noch ein Missgeschick mit der Engelsstatue passiert, läuft alles aus der Reihe...

Meinung:
Thomas C. Brezina, bekannter Kinder- und Jugendbuchautor hat mit "Wilde Wahnsinnsengel (1) Engel küssen ist gefährlich" einen phantasievollen und spannenden Auftakt zu einer weiteren Jugendreihe hingelegt.
Sein Schreibstil ist jung, erfrischend und angenehm zu lesen. Die kurzen Kapitel fördern den Lesefluß zusätzlich.

Thomas C. Brezina schafft es den Leser durch seinen bildhaften und detaillierten Schreibstil in die Geschichte um Vicky und ihre Freundinnen eintauchen zu lassen.
Die Dialoge zwischen den Protagonisten sind humorvoll und bringen den Leser ein ums andere Mal zum lachen, egal ob es sich um Dialoge zwischen Vicky und ihren Freundinnen oder ihrer Familie handelt.

Die Protagonisten sind, ebenso wie der Rest der Geschichte, detailliert und liebevoll beschrieben.
Vicky, Nessa und Gloria, sind alle sehr unterschiedlich, dennoch aber beste Freundinnen und stehen füreinander ein. Immer wieder zum lächeln gebracht hat mich auch die hüftschwingende "Sexy-sexy-sexy" trällernde Sally, Vickys kleine Schwester. Auch ihre chaotische Mutter, schließt der Leser direkt ins Herz.

Auch in der Covergestaltung finden wir liebevolle Details wieder. Der Hintergrund ist lila, und aus allen vier Ecken winden sich rosa Blumen, in der Mitte befindet sich in geschwungener Schrift der Titel.

Dieses Buch lege ich uneingeschränkt jungen Leserinnen ans Herz, die fantastische Liebesgeschichten mit einer Prise Humor zu schätzen wissen.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 Wenn ich euch ein bisschen neugierig gemacht habe, dann könnt ihr euch hier noch das Video anschauen ;-)


Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz lich beim Schneiderbuch Verlag!

Produktinformation:
Thomas C. Brezina - Wilde Wahnsinnsengel (1) Engel küssen ist gefährlich, 2008 erschienen bei Schneiderbuch, EGMONT Verlagsgesellschaften
S. 204, 9,95 €

Weitere "Wilde Wahnsinnsengel"- Bände:
Engel lachen immer länger (2)
Engel lieben einfach anders (3)
Engel weinen höchstens heimlich (4) und
Engel tanzen bis sie schweben (5)

Donnerstag, 28. April 2011

Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen ...es tut sich was


Hallo ihr Lieben,
wir haben euch ja schon Anfang April von unserer Aktion "Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen" berichtet. Ab Juni sammeln wir Listen der Lieblingsbücher ein und sind schon sehr gespannt, welche Bücher dabei ganz vorne mitmischen werden.

Unserem Aufruf sind viele Blogger gefolgt, die uns bei unserer Aktion unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr. Herzlichen Dank!
http://karoadores.blogspot.com/
http://kattiesbooks.wordpress.com/
http://kiala-fantasyfreak.blogspot.com/
http://kielfeder.bplaced.net
http://klusiliest.blogspot.com/
http://lesebubi.blogspot.com/
http://leseeinblicke.blog.de/
http://lesen-bildet.blogspot.com/
http://lesendes-katzenpersonal.blogspot.com/
http://lesenundmehr.wordpress.com/
http://lesezimmerchen.blogspot.com/
http://lilanbooks.wordpress.com/
http://litera.amigoblog.de/
http://little-dhampir.de/
http://mamenusbuecher.blogspot.com/
http://mediencircus.blogspot.com/
http://paperthin.de/
http://pudelmuetzes-buecherwelten.de/
http://sabrinas-buchwelt.blogspot.com
http://saendras-buecherkiste.blogspot.com/
http://sternthaler75.blogspot.com/
http://taylorsbuecherschrank.wordpress.com/
http://teachocolateandbooks.blog.de/
http://the-dreamerland.blogspot.com/
http://tialdaliest.wordpress.com/
http://tinesbuecherwelt.wordpress.com/
http://verrueckte-leseratten.blogspot.com
http://vielleserin.blogspot.com/

P.S. Falls weitere Blogger mitmachen möchten, schickt uns doch einfach eine kurze Nachricht. Wir nehmen Euch sehr gern in die Teilnehmerliste auf.

Dienstag, 26. April 2011

Was ihr bald von mir zu lesen bekommt...

Hallo meine Lieben,

nun sind die freien Tage wieder vorbei, aber morgen ist die Woche ja auch schon wieder halb herum...
Die aufgelaufenen ausstehenden Rezensionen, die sich angesammelt hatten als meine Festplatte nicht mehr so wollte wie ich, habe ich jetzt "abgearbeitet" *freu*, dafür gibt es nun aber noch eine neue Liste ausstehender Rezensionen für euch:

Thomas C. Brezina - Wilde Wahnsinnsengel (1) Engel küssen ist gefährlich
Carolin Philipps - Second Face
Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile
Stefanie März - Blutiger Kuss (1) Gefangen in der Ewigkeit
Horace Dobbs - Dilo schließt Freundschaften
Neil Gaiman - Coraline: Gefangen hinter den Spiegeln

Hörbücher:
Salzburg in London & Stumpergasse 29

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch noch ausstehende Rezensionen? Oder schreibt ihr eure Rezis direkt nach demlesen?

Rezension: Andreas Gruber - Schwarze Dame

Andreas Gruber - Schwarze Dame


Brillianter Psychothroller oder Schwarzes Prag

Klappentext:
Privatermittler Peter Hogart wird beauftragt, in Prag nach einer Kollegin zu suchen, die in einem Fall von Versicherungsbetrug ermittelte und spurlos verschwand.
In der von dunklen Mythen beherrschten Stadt sticht Hogart in ein Wespennest: Binnen Stunden hat er Schläger, Geldeintreiber, einen wahnsinnigen Killer und die gesamte Prager Kripo am Hals.
Nur die Privatdetektivin Ivona Markovic - sie untersucht gerade mithilfe eines gefährlichen Unterweltbosses eine Reihe bizarrer Verstümmelungsmorde - scheint auf Hogarts Seite zu stehen. Als beide nur knapp dem Tod entrinnen, wird ihnen klar, dass es eine Verbindung zwischen ihren Fällen gibt...

Inhalt:
"Die Kajütenfenster waren dunkel, einzig das zugeklebte Bullauge der Kombüse leuchtete schwach. Seine Karte war an den Stellen zerfetzt, die die Leichenfundorte markierten. Die Lichtstrahlen fielen durch die Löcher und verloren sich über dem Wasser im Nebel. Es sah gespenstisch aus. Ivona ging im Boot auf und ab. Als ihr vorbeiwandernder Schatten die Karte für einen Moment verdunkelte, fiel kein Licht mehr durch die aufgerissenen Teile. Im nächsten Moment leuchteten die Löcher wieder grell auf. Hogart stockte der Atem, als er das Muster erkannte."

Peter Hogart übernimmt einen Auftrag einer Versicherungsagentur. Er sucht in Prag nach einer Kollegin, die dort wegen Versicherungsbetrug ermittelte. Doch sowohl sie, als auch die Unterlagen sind spurlos verschwunden. Die Art, wie Hogart seine Ermittlungen angeht, stoßen in Prag auf Ablehnung und schon bald hat er sich in eine gefährliche Situation hinein manövriert. Nur Ivona Markovic, Privatdetektivin, hält zu ihm. Und bald merken sie, dass ihre Fälle miteinander in Verbindung stehen...

Meinung:
Andreas Grubers Thriller "Schwarze Dame" ist spannungsgeladene, düstere und fesselnde Lektüre!
Grubers Schreibstil ist angenehm zu lesen und fesselt den Leser.
Die Idee zu seinem Thriller ist genial durchdacht und wunderbar ausgearbeitet.
So ein düsteres Buch, voller Hass, dass einem die dunkelsten Abgründe der menschlichen Gedanken offenbart, habe ich lange nicht mehr gelesen.
Der Autor baut Stück für Stück die Spannung auf, und er erhält diesen Spannungsbogen auch gekonnt aufrecht, bis hin zum großen Showdown!
Wortgewaltig und bildhaft beschreibt Andreas Gruber das dunkle Prag und seine Unterwelt.

Die Charaktere der Protagonisten sind brilliant ausgearbeitet und weisen einen enormen Facettenreichtum auf. Peter Hogart, der hartnäckige Privatermittler, wird dem Leser durch seine ausdauernde Art und seinen Gerechtigkeitssinn direkt sympathisch. Ivona ist in der gleichen Branche zu Hause wie Hogart, und trotz einiger Meinungsverschiedenheiten harmonieren die beiden sehr gut und schaffen es die grauenvolle Mordserie, die Prag erschüttert aufzuklären....
Auch die restlichen Protagonisten Ivonas Bruder, der Unterweltboss Greco, und auch Zajic und Micha hauchen dieser abgrundtief bösen Geschichte Leben ein.

Das Cover des Buches zeigt einen steinernen Löwenkopf auf einem schmiedeeisernem Gitter.

Wer sich traut einen Blick in die Abgründe des menschlichen Seins zu wagen, muss "Schwarze Dame" unbedingt lesen! Genial!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Mein herzlicher Dank für die Bereitstellung gilt dem Festa Verlag!

Produktinformation:
Andreas Gruber - Schwarze Dame, erschienen 2007 im Festa Verlag
272 Seiten, 13,95 €

Montag, 25. April 2011

Rezension: Antje Szillat - Alice im Netz: Das Internet vergisst nie!

Antje Szillat - Alice im Netz: Das Internet vergisst nie!


Die Gefahren des World Wide Web

Klappentext:
"Alice, alles, was ich über dich weiß, hast du mir selbst verraten. Alles, was du über mich wissen musst, ist, dass ich dich liebe - und dass du mir nicht entkommen kannst...Jared"

Zunächst glaubt Alice an einen Scherz, als sie die E-Mail in ihrem Postfach vorfindet. Doch die Nachrichten, die der geheimnisvolle Jared ihr zukommen lässt, werden immer bedrohlicher und konkreter. Jared scheint einfach alles über sie zu wissen und als endlich begreift, dass sie ihn selbst mit diesen Details über sich versorgt hat, nämlich in zahlreichen Foren im Internet, befindet sie sich schon inmitten eines lebensbedrohlichen Alptraums.

Inhalt:
"Sie hatte die Vorhänge nicht zugezogen. Sie zog sie nie zu. Als wollte sie gesehen werden. Das passte zu ihr. Und er würde ihr diesen Wunsch erfüllen. Er kannte sie. Wusste alles über sie: was sie sich wünschte, wovon sie träumte, was sie dachte. Sie selbst hatte ihm all das verraten."

Alice bekommt E-Mails von einem Jared. Es scheint, als ob er sie beobachtet. Am Anfang hält sie alles noch für einen Scherz, doch dann wird ihr langsam mulmig...
Will sich vielleicht jemand an ihr rächen? Denn als "Rasende Rita" betreibt sie einen Schulblog und fast jeder hat dort schon sein Fett wegbekommen...

Meinung:
Antje Szillat beschäftigt sich in ihrem Jugenbuch "Alice im Netz -Das Internet vergisst nie!" mit den Gefahren des Internets und den Auswirkungen was passieren kann, wenn man nicht verantwortungsbewußt mit diesem Medium und seinen persönlichen Daten umgeht.

"Alice im Netz" ist ein kurzweiliger, spannender und vor allen Dingen aufrüttelnder Jugendroman. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und leicht zu lesen.
Die Autorin baut gekonnt Spannung auf, durch immer wiederkehrende Perspektivenwechsel aus der Sicht von Alice Stalker.

Die Protagonisten dieses Romanes werden ausführlich charakterisiert und beschrieben. Alice ist ein offenes, junges Mädchen, dass sich jeden Tag im Internet bewegt, sei es dass sie an ihrem Blog arbeitet oder in einem der zahlreichen Social Networks unterwegs ist. Leider geht sie zu offenherzig mit ihren Angaben um und muss feststellen, was passieren kann...
Auch die restlichen Charaktere dieses Buches sind gut ausgearbeitet, ihr Lehrer "Mr. Ice", ihre Schulkameraden oder aber auch ihre besorgte Mutter und ihr kleiner Bruder.

Auf dem Cover sehen wir im Hintergrund Bilder mit Augen und Alice, die mit dem Rücken zu uns steht.

Dieses Buch entstand in Zusammenarbeit von Lehrer online und der Caritas um Aufklärungsarbeit zu betreiben und den Usern des Internets die Augen zu öffnen und sie dazu zu bringen Vorsicht walten zu lassen.

Im Anhang finden wir noch ein Nachwort von Dr. Frank Joh. Hensel (Diözesan-Caritasdirektor), ebenso Anlaufstellen der Caritas und "Eine wahre Geschichte" von Alfred Höverstadt, die uns auch noch einmal aufzeigt, was jungen Menschen passieren kann. Auch von der Organisation Lehrer online ist noch ein Geleitwort aufgeführt.

Dieses Buch lege ich uneingeschränkt allen Lesern ans Herz! Denn nicht nur junge Menschen, begehen Fehler und außerdem sind es mittlerweile die Jüngeren unter uns, die sich täglich im Internt und den Foren bewegen, von daher sollten auch Eltern dieses Buch lesen und ihren Kindern ans Herz legen! Eltern und Kinder können gemeinsam einen gewissenhaften Umgang mit dem Internet erlernen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich herzlich bei der edition zweihorn!

Produktinformation:
Antje Szillat - Alice im Netz: Das Internet vergisst nie!, 2010 erschienen bei der edition zweihorn
155 Seiten, 6,95 €

Rezension: Mia Morgowski - Auf die Größe kommt es an

Mia Morgowski - Auf die Größe kommt es an 


Mopsiger Hörspaß

Inhalt:
Tom ist schon seit längerem mit Elisa zusammen, und unerwartet gefällt es ihm in einer monogamen Beziehung zu leben. Doch nun hat er noch einmal die Chance seinen Marktwert zu testen: Die Werbeagentur, für die er arbeitet hat einen Auftrag in Kroatien. Nun hat Tom nur noch ein Problem, Melli den Mops, denn die kleine Mopsdame muss er mitnehmen...

Meinung:
Mia Morgowskis "Auf die Größe kommt es an" wird von Thomas M. Held, bekannt aus der Comedyserie "Sechserpack", gelesen. Er hat eine angenehme Stimme und ein angebrachtes Erzähltempo.
Passend zu der irrwitzigen und turbulenten Verwechselungskomödie intoniert er die einzelnen Protagonisten gekonnt. Pures Hörvergnügen!

"Auf die Größe kommt es an" ist genauso amüsant, kurzweilig und humorvoll wie Morgowskis "Kein Sex ist auch keine Lösung."

Tom, nun schon länger mit Elisa zusammen, hat früher nichts anbrennen lassen und ist nun mit der bösen Vorahnung konfrontiert, dass er Vater werden könnte, und dass auch noch von der Auftraggeberin der Werbeagentur, außerdem hat er natürlich Angst vor Elisas Reaktion.
Tom ist ein liebenswürdiger Chaot, der in jedes Fettnäpfchen tritt und dem Lauscher schnell sympathisch wird. Auch Elisa ist eine sympathische, junge und aufgeschlossene Frau und dann gibt es natürlich noch Melli. Auch wenn Tom zu Anfang von diesem kleinen Etwas nicht grade begeistert ist, freundet er sich in Kroatien doch mit Melli Mops an. Und Melli verschafft ihm so einige Vorteile....

Das Booklet der CD ist knallpink, in den Ecken befinden sich blassrosa Blüten und Melli ist natürlich auch auf dem Cover zu sehen.
Die CD´s sind ebenfalls grell pink mit blassrosa Blüten.

Wenn ihr denkt, ihr seid tollpatschig und tappt in jedes Fettnäpfchen, dann müsst ihr euch dieses Hörbuch unbedingt anhören, denn danach erscheint alles halb so schlimm! Lustig, kurzweilig, perfekter Frühlings-Hörgenuß!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an den Audio Media Verlag!

Produktinformation:
Mia Morgowski - Auf die Größe kommt es an, gelesen von Thomas M. Held, 2010 erschienen beim Audio Media Verlag
4 CD`s, ca. 270 Minuten, 14,95 €

Rezension: Laurie McElroy - iCarly: Ich hab eine Webshow

Laurie McElroy - iCarly: Ich hab eine Webshow!


Die erste Sendung

Klappentext:
Carly und Sam werden von ihrer Lehrerin dazu verdonnert, das Vorsprechen für eine Talentshow auf Video aufzuzeichnen. Die technik übernimmt Carlys Nachbarjunge Freddie. Als er versehentlich eine peinliche Szene ins Internet stellt, bringt das Carly auf eine Idee. Gemeinsam kreieren sie eine geniale Webshow...
Die iCarly-Show wird immer besser, und Carly, Sam und Freddie wünschen sich mehr Zuschauer. Zusammen mit Carlys Bruder Spencer veranstalten sie einen Wettstreit. Wer hat wohl den besten Einfall , um für iCarly Werbung zu machen? Es gilt sich anzustrengen, denn dem Verlierer droht eine wirklich eklige Strafe....

Inhalt:
"Carly war völlig entsetzt. "Nein, er hat uns hochgeladen!" Jetzt war es Sam, die einen Schrei ausstieß. "Was?" "Sieh nur!", rief Carly und zeigte auf den Bildschirm. Sam stand jetzt neben ihr und starrte ebenfalls auf den Computer...Dort war grade ein Videoclip von ihnen beiden zu sehen, wie sie sich über Jeb und seinen schrecklichen französischen Akzent lustig machen."

Carly und Sam bekommen von Mrs. Briggs eine Strafarbeit aufs Auge gedrückt. Sie müssen das Vorsprechen für die Talentshow filmen. Als Freddie dann das falsche Video ins Internet stellt, ist die Idee für die iCarly-Show geboren...
Nachdem die Show angelaufen ist geht es den dreien nun darum mehr Zuschauer zu gewinnen, sie starten einen Wettbewerb um die beste Idee zu finden.

Meinung:
"iCarly: Ich hab eine Webshow" von Laurie McElroy ist der 1: Band zu der gleichnamigen Fernsehsendung.
Der Schreibstil der Autorin ist kurzweilig, jung und humorvoll. Sie schafft es den Leser durch Carlys und Sams Dialoge immer wieder zum lachen zu bringen.

Das Buch ist in zwei Geschichten unterteilt:
1. Teil: iCarly.com
2. Teil: Der Wettstreit
Am Ende jeder Geschichte finden wir noch schwarz-weiß Bilder aus der Fernsehsendung.

Carly und ihr Bruder Spencer leben gemeinsam in einem Appartement, ihre Freundin Sam, die das ganze Gegenteil von Carly ist, trifft man meistens auch dort an...und dann beginnt der turbulente Alltag der Freundinnen. Beide Mädchen sind auf ihre Art und Weise sympathisch und liebenswert, Carly ist der eher bodenständigere Typ, während Sam dazu neigt eine kleine Drama-Queen darzustellen. Freddie, Carlys Nachbar, ist verliebt in Carly und froh über die Webshow eine Möglichkeit zu haben, sich in ihrer Nähe aufzuhalten.

Die Charaktere werden alle liebevoll dargestellt und ihre Eigenarten werden durch ihre Gespräche und Handlungen gekonnt hervorgehoben.

Auf dem Cover des Buches ist Carly zu sehen umgeben von bunten Pixeln und Linien.

Jüngere Leser, die "iCarly" auch gerne im Fernsehen schauen sind mit der dazugehörigen Buchreihe bestens beraten, auch ansonsten für junge "iCarly" Neulinge zu empfehlen. Ich bin schon ein wenig zu alt für iCarly, und deshalb kann ich für mich persönlich nur drei Herzchen vergeben.

Wertung:
♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich herzlich bei Panini Books!

Produktinformation:
Laurie McElroy: iCarly - Ich hab eine Webshow, erschienen 2010 bei der Panini Verlagsgesellschaft
142 Seiten, 7,95 €

Wer danach gerne weiterlesen möchte, kann dies bei Band II machen:
iCarly (2) - Ich will bleiben

Sonntag, 24. April 2011

Abschlußbericht zum Lovelybooks - Lesemarathon zum Welttag des Buches

Guten Morgen,

nun kommt auxch mein Schlußbericht ;-) Gestern bin ich dann ja irgendwie, irgendwann in der Versenkung verschwunden....ähm ja...also ich ließ mich etwas durch das Fernsehprogramm ablenken und habe mir "Mein Freund, der Wasserdrache" angeschaut...der war so schön...und danach musste ich natürlich noch die restliche Zeit nutzen um noch ein paar Seiten mehr gelesen zu bekommen.
"Gefährten der Magie" hatte ich dann nach 3 Seiten wieder weggelegt, weil ich irgendwie keinen Einstieg gefunden habe. Aber ich hatte ja genug Bücher auf meiner Liste, also habe ich Neil Gaimanns "Coraline - Gefangen hinter dem Spiegel" gelesen...und bin da dann auch noch in den letzten zwei Stunden erfolgreich gewesen und habe weitere 100 Seiten geschafft ;-)

Also nun zu meinem Endstand:
20 Seiten (Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile)
196 Seiten (Stefanie März - Blutiger Kuss:Gefangen in der Ewigkeit)
49 Seiten (Stella Duffy - Kindermund)
156 Seiten (Horace Dobbs - Dilo schließt Freundschaften)
3 Seiten (Alfred Bekker - Gefährten der Magie)
100 Seiten (Neil Gaiman - Coraline- Gefangen hinter dem Spiegel)

524 Seiten (immerhin ca. 40 Seiten mehr, als beim letzten Lesemarathon)

Ach und ein Hörspiel habe ich auch noch gehört: Wolfgang Hohlbein - Die Wolf Gäng (1) Das Haus der Geister

Ich hoffe ihr wart genauso erfolgreich und wünsche euch lustiges Eiersuchen und frohe Ostern!!!

Samstag, 23. April 2011

4. Zwischenbericht zum Lovelybooks - Lesemarathon zum Welttag des Buches

So, nun auch wieder ein Zwischenbericht von mir:

ich hatte ja geschrieben, dass ich mit Stella Duffys "Kindermund" weitermachen werde. Ich habe es auch versucht, habe mich dann aber dazu entschlossen dieses Buch erst einmal zurückzustellen, da es mich nicht gepackt hat, aber ich habe trotzdem 49 Seiten gelesen ;-)

Erster Satz:
"Ihr habt alle zugesehen, wie es passierte."

Für einen ersten Satz, eigentlich ganz gut, aber wie gesagt ich bin jetzt bei Seite 49 und nichts passiert, dabei hat das Buch nur ein bisschen über 200 Seiten, also habe mich dazu entschloßen mit Horace Dobbs "Dilo schließt Freundschaften" weiterzumachen. Den ersten Teil "Dilo und der Ruf der Tiefe" habe ich euch ja schon vorgestellt und von diesem 2. Teil bin ich genauso begeistert. Aber dazu werdet ihr ja bald die Rezension zu lesen bekommen ;-)

Erster Satz:
"Es war dunkel und still."

Zwischendurch hatten wir noch Schwiegerpapa Besuch und ich bin sogar zum putzen gekommen. Und jetzt habe ich Luist auf Kuchen *lach*, ich glaube ich werde also gleich Kuchen backen und mir dazu eine schöne Tasse schwarzen Tee trinkenn *Vorfreude*

Jetzt aber wieder zu den Zahlen:
20 Seiten (Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile)
196 Seiten (Stefanie März - Blutiger Kuss:Gefangen in der Ewigkeit)
49 Seiten (Stella Duffy - Kindermund)
156 Seiten (Horace Dobbs - Dilo schließt Freundschaften)
Insgeamt hab ich schon 421 Seiten gelesen..und bin schon kurz davor den Highscore meines letzten und auch ersten Lesemarathons zu knacken ;-)

Als nächstes Buch nehme ich mir nun Alfred Bekkers "Gefährten der Magie" vor ;-) Wie sieht es bei euch aus? Ich werde jetzt drinnen weiterlesen, draußen wird es mir zu windig! Bis später ;-)

3. Zwischenbericht zum Lovelybooks - Lesemarathon zum Welttag des Buches

Da bin ich wieder ;-)
Und ich kann von Erfolgen berichten ;-) Zum einen habe ich zwischendurch sogar noch ein bisschen aufgeräumt und Wäsche auf- und abgehangen, und zum anderen....*tatarata+ bin ich mit meinem ersten Buch "Blutiger Kuss - Gefangen in der Ewigkeit" fertig geworden. Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, und ich bin jetzt schon stolz auf mich mit meiner Idee, mehrere kurze Bücher zu lesen. Hat für euch natürlich auch den Vorteil in den nächsten Tagen mehrere neue Rezensionen zu lesen zu bekommen.

Jetzt werde ich erstmal noch Bad und Küche vielleicht auch noch Wohnzimmer putzen und dann mit Stella Duffs "Kindermund" weitermachen!

So nun die Aktualisierung meiner gelesenen Seiten:
20 Seiten (Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile)
196 Seiten (Stefanie März - Blutiger Kuss: Gefangen in der Ewigkeit)
Insgesamt 216 gelesene Seiten

Ich bin ein klitze kleines bisschen Stolz auf mich...
Wie sieht es denn bei euch aus? Und vor allen Dingen wo lest ihr? Ich begebe mich gleich wieder auf meine Terasse und lasse mich von dem Blütenstaub *ätzend* einfärben, also bis später dann...

2. Zwischenbericht zum Lovelybooks - Lesemarathon zum Welttag des Buches

Guten Morgen,

nein, ich bin nicht grade erst aufgestanden ;-) Ich habe sogar schon ein wenig gelesen *lach* und mit meiner Mama telefoniert, die mit einer Grippe auf der Couch liegt...das ist wirklich ne Strafe bei dem schönen Wetter krank zu sein, also liebe Mama nur für dich: Werde ganz schnell wieder gesund, ich habe dich lieb *knutsch*!
So aber nun zu meinen heutigen Erfolgen:
Wie ich gestern Abend schon vorausgesagt habe, bin ich ziemlich schnell eingeschlafen, und habe dann heute Morgen noch mein aktuelles Buch Helmut Ballot "Das Haus der Krokodile" beendet, das waren noch ganze 20 Seiten.
Und danach habe ich mit Stefanie März "Blutiger Kuss" begonnen und muss sagen, dass es mir bis jetzt außerordentlich gut gefällt und der Schreibstil der Autorin gut zu lesen ist.

Erster Satz:
"Ich lag zu Hause auf meinem Bett"

Hier befinde ich mich mittlerweile auf Seite 59!

20 Seiten (Helmut Ballot - Das Haus der Krokodile)
59 Seiten (Stefanie März - Blutiger Kuss)
Insgesamt 79 Seiten *freu*

Und wie viele Seiten oder sogar Bücher habt ihr schon gelesen?.

1. Zwischenbericht zum Lovelybooks - Lesemarathon zum Welttag des Buches

Huhu alle Lesemarathonisten (oder so) ;-),

ich habe nun erstmal noch zwei ausstehende Rezensionen geschrieben und werde mich nun mit meinem aktuellen Buch ins Bett verziehen, dort noch ein bisschen lesen, und dann aber wahrscheinlich doch ziemlich schnell einschlafen ;-) Aber mir die Nacht um die Ohren zu schalgen bringt auch nichts, dann bin ich Morgen schlecht drauf, und das kann ja nun wirklich keiner wollen.
Denjenigen, die die Nacht zum Tag machen wollen, wünsche ich viel Glück und Ausdauer und dem Rest eine gute Nacht ;-)
Wir lesen uns dann morgen früh, ich bin schon total gespannt, wie viele Bücher ihr dann schon ausgelesen habt ♥

Bis Morgen dann

Rezension: Milica Paulus . Das unheimliche Schloss SAMIRA

Milica Paulus - Das unheimliche Schloss SAMIRA


Spannendes düsteres Märchen

Klappentext:
Liliana erwachte mit starken Kopfschmerzen aus ihrem Albtraum. dann hörte sie leise Schritte. Tapp, tapp, tapp! Sie kamen näher und näher. Als sie es endlich wagte, die Augen zu öffnen, wurde sie von einem hellen Licht geblendet und ein Schatten bewegte sich auf sie zu. Ein leises Rascheln, dann war es wieder dunkel uns still. Liliana hörte nur noch ihren tickenden Wecker. "Der Lichtschalter", flüsterte sie erleichtert und schaute auf die Uhr, es war genau Mitternacht.
Als Liliana aus dem Bett sprang, umfing sie eisige Kälte und eine Gänsehaut kroch über ihren Körper. Sie griff ihren Bademantel und sah sich nach den Hausschuhen um. Plötzlich sah sie auf dem Boden ein großes schwarzes Kuvert mit einer schwarzen Schleife liegen. "Wie kommst du denn hier her?", überlegte sie. Und dann fiel ihr ein, dass es Sonntag war und sonntags kam keine Post, schon gar nicht um Mitternacht. Das musste mit dem Licht und den Schritten zusammenhängen. Ganz vorsichtig nahm sie den Brief und öffnete ihn. Die Buchstaben verschwammen vor ihren Augen....

Inhalt:
"Liebe Liliana,
herzlichen Glückwunsch!
Genau in diesem Moment bist du 18 Jahre alt geworden und somit Schlosserbin vom Schloss SAMIRA. Das Schloss befindet sich am Ende des Waldes der Dunkelheit und im schlosskeller findest du alle wichtigen Papiere in einer Holzkiste. Der Schlüssel dazu ist hier in disem Kuvert. 
Viel Vergnügen, mein Kind, und eine schöne Zeit im Schloss Samira.
Dein Großvater, Graf Jakob"

Liliana erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie das Schloss Samira, ihres Großvaters, geerbt hat. Von ihren Eltern hat sie schon einige Spukgeschichten über das Schloss gehört. Trotzdem macht Liliana sich auf den Weg und bringt im Schloss unglaubliches in Erfahrung. Liliana steht ein großes Abenteuer bevor....

Meinung:
Milica Paulus "Das unheimliche Schloss SAMIRA" ist ein kurzweiliges düsteres Märchen voller Fantasy- und Gruselelemente.
Der Schreibstil der Autorin ist jung, erfrischend und leicht zu lesen.

Die Geschichte von Liliana, ihrem Erbe, dem Scloss SAMIRA und ihrere spannenden Resie fesselt den Leser, und läßt ihn erst los, wenn er auch die letzte Seite zu Ende gelesen hat.

Ihr detaillierter und bildhafter Schreibstil wird durch die Illustrationen von Michael Franke zusätzlich unterstrichen. Seine Bilder im Zusammenhang mit dieser märchenhaften Geschichte sind ein tolles Highlight und bieten wirklich viel Lesevergnügen. Die Bilder sind nicht nur schwarz/weiß Illustrationen wie in den meisten Büchern, nein, sie sind bunt und nehmen ganze Seiten ein.

Im Buch lernt man nur zwei Charaktere näher kennen, zum einen natürlich Liliana, die Sclosserbin, zum anderen Leon, den sie auf ihrer Reise kennenlernt. Leon will bei Liliana bleiben und gemeinsam treten sie den Rest des Weges an. Sie haben viele gemeinsame Abenteuer zu bestehen, und ohne Leons Hilfe hätte Liliana das Rätsel um Schloss Samira wahrscheinlich nicht lösen können.

Das Cover ist in dunklen Farben gehalten. Es zeigt den Vollmond über Schloss Samira. Ein Rabe hält alles im Blick. Ein gelungenes düsteres Cover, dass zur Atmosphäre des Buches passt!

"Das unheimliche Schloss SAMIRA" lege ich allen Leseratten, die Märchen und Spukgeschichten verschlingen, ans Herz!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Mein herzlicher Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares gilt dem Persimplex Verlag!

Produktinformation:
Milica Paulus - Das unheimliche Schloss SAMIRA, 2010 erschienen in der Persimplex Verlagsgruppe
60 Seiten, 14,90 €

Rezension: Sarah Schwartz - Blutseelen (1) Amalia

Sarah Schwartz - Blutseelen (1) Amalia


Die Leben der Blutseele

Klappentext:
Als Amalia auf den verführerischen Aurelius trifft, ahnt sie, dass ihre Zusammenkunft mehr als ein Zufall ist. In erotischen Träumen hat sie Aurelius bereits gesehen und seine Gegenwart löst in ihr rätselhafte Erinnerungen aus. Amalia fühlt sich, als sei sie für Aurelius bestimmt, gibt sich ihm vertrauensvoll hin und lässt sich von ihm in die Tiefen ihrer Lust entführen.
Doch was als aufregende Zeit mit einem geheimnisvollen Mann beginnt, verwandelt sich in einen Albtraum, als Amalia erkennen muss, dass Aurelius und seine Freunde Vampire sind, und sie selbst der Schlüssel zu einem düsteren Geheimnis ist, das vor Jahrtausenden im Nebel der Geschichte verloren ging...
 
Inhalt:
"Das war ER! Der Mann aus ihrem Traum. Es gab überhaupt keinen Zweifel. Ihr Traumbild lebte auf der Erde, trug eine Bondagehose, ein schlichtes schwarzes Hemd und eine Sonnenbrille. Trotzdem, obwohl sie nicht einmal seine Augen erkennen konnte, war sie sicher. Es war der Mann aus ihrem Traum. Es war dasselbe Kinn, dieselben Wangenknochen, derselbe Bronzeschimmer, der über die helle Haut strich, derselbe Mund, sinnlich und spöttisch."

Amalia verbringt das Wochenende in Leipzig, auf dem Wave Gothic Festival. In ihrem Hotel sieht sie einen jungen Mann, von dem sie immer wieder träumt. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und ist überglücklich, als sich der junge Mann, Aurelius, um sie bemüht. Doch dann geschehen unheimliche Dinge und sie werden verfolgt....

Meinung:
Sarah Schwartz hat mit "Blutseelen: Amalia" einen spannenden Auftakt zu ihrer Blutseelen-Trilogie geliefert. 
Ihr Schreibstil ist jung, modern und angenehm zu lesen. 
Obwohl es sich bei ihrem Roman um eine Vampir/Werwolfgeschichte handelt, ist ihre Idee mit der Blutseele und dem originellen Setting eine willkommene Abwechslung.
Mir, las Leserin, bereitet es immer wieder Freude, wenn ich ein ansprechendes Buch finde, dessen Handluing dann auch noch in Deutschland spielt.
Die Autorin schafft es mit ihren Worten dem Festival, seinen extravaganten Besuchern und den Protagonisten Leben einzuhauchen und ich würde vermuten, dass sie selbst schon das ein oder andere Mal Gast auf diesem Festival war.
Amalia, ist eine junge und neugierige Frau, und auch eine Blutseele, die das Wissen vieler Leben in sich trägt, doch sie selbst ahnt nichts davon. Ihr Wissen offenbart sich ihr nur in Träumen, dort erlebt sie vergangene Leben ohne es wirklich fassen zu können.
Doch ihr geheimes Wissen bedeutet macht für andere, zwei verfeindet Clans sind hinter Amalia und den Erinnerungen der Blutseele her. Aurelius, gehört einem dieser Clans an, doch wird für ihn bald mehr aus Amalia als nur ein Job und er schützt sie mit seinem Leben....

Das Cover des Buches wirkt sehr verträumt und feminin. Es passt perfekt zum Roman und zeigt Amalia, mit geschlossenen Augen und ihrer Festival-Aufmachung, ebenfalls sind einige Ranken zu erkennen.

"Blutseelen (1) Amalia" ist ein spannender, erotischer Vampirroman, der den Leser in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt. Fantasy-Elemente, Spannung und Liebe! Toll!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich lich beim Plaisir d`Amour Verlag!



Produktinformation:
Sarah Schwartz - Blutseelen (1) Amalia, 2010 erschienen bei Plaisir d`Amour
168 Seiten, 14,90 €

Freitag, 22. April 2011

Lovelybooks - Lesemarathon zum Weltag des Buches

Hallo ihr Lieben,

bald ist es wieder so weit ;-) In etwas mehr als zweieinhalb Stunden beginnt der Welttag des Buches. Und Lovelybooks startet, sehr passend wie ich finde, wieder einen Lesemarathon: Einige Gedanken habe ich mir schon zu meiner Leseliste gemacht, und überlegt, dass ich mein aktuelles Zuhause-Buch "Winterlicht" von Melina Marchetta nicht weiterlesen werde, sondern mit ein paar anderen Büchern durchstarten werde. Einige werde ich von meinem Alt-SUB weglesen (hoffe ich), andere sind etwas neuer, und hier kommt nun meine vorläufige Liste:

Katherine Mansfield - Funkenregen: Die schönsten Geschichten von der Liebe (Alt-SUB)

Alfred Bekker - Gefährten der Magie (Reziexemplar)

Stella Duffy - Kindermund (Reziexemplar)

Horace Dobbs - Dilo schließt Freundschaften (Reziexemplar)

Tanja Heitmann - Sirenenlied (Neu-SUB)

Neil Gaiman - Coraline: Gefangen hinter dem Spiegel (Neu-SUB)

Stephanie März: Blutiger Kuss (Reziexemplar)

Kai Meyer - Die Sieben Siegel (1) : Die Rückkehr des Hexenmeisters (Neu-SUB)

                            Vielleicht schaffe ich ja später noch was altsubiges weg ;-)

Was habt ihr euch vorgenommen?

Habt ihr euch auch eine Leseliste angelegt?

Bevor ich mit diesen Büchern anfange, werde ich aber auch noch meine momentane Lektüre Helmut Ballot " Das Haus der Krokodile" auslesen ;-)
Ich wünsche allen Lesemarathon-Teilnehmern wunderschöne unterhaltsame Stunden!!!

Freitagsfüller

Nachdem ich letzte Woche wegen gestorbener Festplatte meine Freitagsfüller nicht posten konnte, bin ich froh sie nun wieder ausfüllen zu können ;-) Alles was ihr zu den Freitagsfüllern wissen müsst, findet ihr wie immer bei Barbara *klick*

1. Auf meiner To Do Liste steht ganz oben momentan eigentlich mein Garten, ich habe noch so viele Samen und Blümchen hier die gepflanzt werden wollen und müssen. Gurken- Tomaten und Bärlauchsamen, dann noch eine Blumenmischung für unsere Pflanzkübel und den Kanninchengarten für meine zwei Osterhasen darf ich auch nciht vergessen.
2. Die Leute müssen mich nehmen wie ich bin, wer nicht mit mir klar kommt hat Pech gehabt und ist mir egal.
3. Unbedingt zu Ostern gehört für mich das Färben von Eiern, in tollen Pastell- oder Glanzfarben., aber so viele Eier kann ich mit meinem Freund gar nicht essen .Letztens habe ich das erste Mal von Eierweitwurf gehört, dass scheint bei vielen Leuten auch zu Ostern dazu zugehören
4.  Keine Zeit und kein Geld für Urlaub, jedenfalls nicht in der nächsten Zeit.
5. Für mich war diese Woche mit dem superschönen Wetter einfach der Hammer (wenn nur die dämlichen Pollen nicht wären) .
6. Ist denn schon wieder fast 20:00 Uhr .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch und mein Buch , morgen habe ich den Lovelybooks Lesemarathon zum Tag des Buches geplant und Sonntag möchte ich in der Sonne liegen !

Gemedimopst Teil II

Hallo meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich euch den ersten Teil meiner Medimops-Bestellung gezeigt...aber das war ja noch nicht alles ;-) Ich denke nun wird es mal zeit euch zu zeigen, welche Bücher ich dort noch für kleines Geld gekauft habe:

Frank Rodgers - Kampf um Schloß Eckzahn

Klappentext:
Auf Schloß Eckzahn, dem letzten Refugium der Vampire, herrscht der tyrannische Graf Fibula. Vampire, die Menschenblut verschmähen, sind ihm ein Gräuel und werden aus Eckzahn verjagt. Doch Graf Müsli und sein Freund Corpus lassen sich das nicht bieten. Verfolgt von einer Vampirjägerin, schalgen sie sich mit ihrem Menschen-Freund Joe durch ein unterirdisches Labyrinth. Dabei geraten sie erneut in höchste Gefahr. Wird es ihnen gelingen, Fibula und seine finstere Gefolgfschaft endgültig zu besiegen? Neue Abenteuer von Graf Müsli und seinen Freunden!

Scott O`Dell - Insel der blauen Delfine

Klappentext:
Die Geschichte des Indianermädchens Karana, auch Won-a-pa-lei genannt, das ganz allein auf einer einsamen, von Delfinen umspielten Insel im Pazifik lebt, hat sich tatsächlich zugetragen: Mitte des vorigen Jahrhunderts, rund fünfundsiebzig Meilen südwestlich von Los Angeles. Scott O`Dell, Autor zahlreicher historischer Jugendromane, hat versucht, dem außergewöhnlichen Schicksal dieses weiblichen Robinson Crusoe, der als "die Verschollenen von San Nicolas" historische Berühmtheit erlangt hat, dichterisch nachzuspüren.

Christamaria Fiedler - Sgaghetti criminale

Klappentext:
Wo Isy und Amanda auftauchen, ist die Katastrophe nicht weit - natürlich völlig unabsichtlich! Auch dieses Mal haben sie die besten Vorsätze: Damit die geplante Klassenfahrt nicht ins Wasser fällt, bringen die beiden Mädchen das Schullandheim in Schuss. Doch als Isy im Keller eine merkwürdige Entdeckung macht, bricht wieder einmal das Chaos aus. Dafür sorgen ein Kaktus mit Schlagkraft, ein Krimiautor mit Hund, gestohlene Postgelder und nicht zuletzt eine Portion tiefgekühlte Spaghetti.


Hanna Lützen - VLAD - Die wahre Geschichte des Grafen Draula


Klappentext:
Die Entwicklung des Grafen aus Transsylvanien vom Sohn eines Kreuzritters zum Vampir:
Als Kind hatte Vladimir die bösen Mächte entdeckt und mit ihnen ein stummes Bündnis geschlossen. Später kämpft er ohne Gnade. Erst als er von seinem eigenen Bruder enthauptet wird, beginnt sein "wahres Leben" - er wird in der Graberde zum Untoten, zum Furcht erregenden Vampir.
Ein packender Roman über den historischen Dracula, eingewoben in eine äußerst spannende Rahmenhandlung.

Patricia Schröder - Hexerei und Liebeskummer

Klappentext:
Sie verleiben sich unsterblich, tauschen Klamotten und Geheimnisse, und sie können (fast immer) über alles reden - Sophie, Laura und Vicky sind die besten Freundinnen!
Vicky und Laura sind schon lange die dicksten Freundinnen, doch seit Sophie mit dabei ist, verstehen sich die beiden immer weniger - da helfen auch Lauras Hexenkünste und Zauberformeln nichts. Liegt das vielleicht an Joshua, in den alle drei heimlich verleibt sind?

Thomas Brezina - Alle meine Monster: Willkommen in der Monsterschule

Klappentext:
Die Schule ist für viele Kinder ein schauriger Ort. Aber richtig gruselig wird es erst, als die besonderen Freunde des zehnjährigen Max dort auftauchen: die letzten Monster der Welt.
Dieser Sonderband enthält zwei komplette Einzelbände aus der Reihe "Alle meine Monster":
"Gruseln auf dem Stundenplan"
Eine Schlappe nach der anderein in der Schule, Hohn und Spott beim Fußballspiel - so kann es nciht weitergehen. Da beschließen Max`Monsterfreunde, ihm zu helfen. Und schon steht Gruseln auf dem Stundenplan....
"Spuk in der Schule"
Der miespetrige Lehrer Herr Zwieselstein ist Max noch nie geheuer gewesen. Sollte er gar ein Donner-Zombie sein? Als die Monsterfreunde im Keller der Schule eine unsichtbare Tür entdecken, ahnen sie nicht, dass sich dahinter eine noch schlimmere Gestalt versteckt...
Darüber hinaus gibt es viele Tipps für eine monstermäßige Stimmung in der Schule:
"Gruselkunde" - "Spuk-Geschichtsunterricht" - "Gruselgeographie"

Ich glaube als ich ein Kind war lief im Fernsehen eine Sendung "Alle meine Monster". Habt ihr die Sendung auch mal gesehen?

Ally Kennen - Beast

Klappentext:
Beast, das Tier, wächst und wächst. Bald wird es den maroden Käfig sprengen, in dem der siebzehnjährige Stephen es an einem geheimen Ort versteckt hält. Stephen weiß, dass er das beast töten muss, bevor es selbst tötet. Was er nicht weiß: Sein Gehjeimnis hat eine Mitwisserin...



Joan Aiken - Der Todesruf der Nachtigall

Klappentext:
Bei ihrer Ankunft in London erfährt Dido, dass der kranke König Richard IV. und ihr Freund Simon, der Thronfolger, verschwunden sind. Noch bevor Dido nach ihnen suchen kann, wird sie entführt. Simon steht inzwischen vor der schwierigen Aufgabe, den König vor den machtgierigen Burgundern und ihren Verbündeten zu verstecken. Auch gilt es, eine alte Krone zu finden, ohne die die Krönung eines neuen Königs nciht gültig ist. Aber die Widersacher des Königs sind fest entschlossen, die Macht an sich zu reißen. Wird es Simon und Dido gelingen, den König zu schützen und die geheimnisvolle Krone zu finden?


Joan Aiken - Ein Knistern im Gebälk

Klappentext:
Ob Poltergeister, Urkräfte oder Kälteschauer - Mrs. Spearpoint hat einen ganzen Katalog übersinnlicher Phänomene im Angebot, genau wie ihre Schöpferin Joan Aiken. Und die erzählt nicht nur, vom Spuk auf Bestellung, sondern auch von Marjorie, die noch über ihren Tod hinaus keinen Hehl daraus macht, was sie von ihrem Stiefvater hält, oder von den beiden Schwestern, die sich jahrelang mit den unmöglichsten Geburtstagsgeschenken "beglücken", bis das ganze eine makabre Wendung nimmt, oder von der kreischenden Tür, die den schon lange zurückliegenden, gewaltsamen Tod der schielenden Edrica beklagt - in diesen Geschichten ist nichts so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint und wieder einmal zeigt sich: Das Mysteriöse und Makabre hat seinen festen Platz im wirklichen Leben.
Ein Knistern im Gebälk: Acht Schüttelfrost-Geschichten, die das Blut in den Adern gefrieren lassen!

Christian Waluszek - Die Insel des vollkommenen Glücks

Klappentext:
Ein dicker Stapel altertümlicher Papiere mit unzähligen Bildern gerät auf verschlungenen Wegen in die Hände von Thomas, der sich in seinen großen Ferien am Meer grade tödlich langweilt. Über hundertfünfzig Jahre nach Joanas wagemütigem Aufbruch zur geheimnisumwitterten Insel des vollkommenen Glücks zieht der ungewöhnliche Bericht ihrer atemberaubenden Reise den 15-jährigen in seinen Bann. Und so macht sich Thomas auf den Weg durch die Bilderwelt zu einer phantastischen Insel voller Paläste und raffinierter Maschinen, einer Insel, auf der die Menschen in einem unvorstellbaren Reichtum  leben und nciht müde werden, sich viel Glück und vor allem viel, viel Spaß zu wünschen. Wie viel er dabei über das Glück erfahren wird, ahnt er noch nicht, und auch der Leser entdeckt erst nach und nach, dass er sich in einen Spiegel begeben hat, in dem er sich selbst und die moderne Welt, in der er lebt, entdecken kann.

Alex Shearer - Das Mädchen in der Glaskugel

Klappentext:
Wer ist so verrückt und nagelt eine leere Schneekugel auf den Schreibtisch seines Büros?
Aber Christopher Mallan ist ohnehin merkwürdig.
Besessen von der Idee, eine unmögliche Sache zu erfinden: einen "Entschleuniger", der Materie verkleinern kann. Dann verschwindet Chris plötzlich und spurlos. Alles was zurückbleibt, ist eine alte Schneekugel und ein Manuskript: eine Geschichte, so außergewöhnlich und bizarr, dassman sie einfach nicht glauben kann. Von einem Künstler mit einer genialen, aber teuflischen Fähigkeit. Und von einem Jungen, der alles aufgibt, um diejenigen wiederzusehen, die er liebt.

Thomas Brezina - Katie Cat

Klappentext:
Katies fünfzehnter Geburtstag, scheinbar ein geburtstag wie jeder andere: Mortimer, der Kater, streicht um sie herum, Onkel Roy gibt ihr gute ratschläge, ihre Freunde Laura und Ming erwarten sie mit Geschenken. Alles ist so wie immer auf der kleinen verschlafenen Insel St. Jeremy im Süden Englands....
...bis das Päckchen eintifft.
Das Päckchen, dass Katies Leben schlagartig verändert. Ihre Eltern, die angeblich seit acht Jahren tot sind, schicken ihr eine Warnung: Katie ist anders, so anders, dass sie es verbergen muss.
Als dann ein Verbrechen geschieht und quer über ihrer Eingangstür in roten Buchstaben "Mörder!" steht, entdeckt Katie ein völlig anderes St. Jeremy und ist gezwungen, ihre geheimnisvollen Fähigkeiten einzusetzen...

Ursula Isbel - Die Frau am Meer/ Der Schimmel im Moor

Klappentext:
Fanny verbringt die Sommerferien bei ihrem Onkel in Cornwall. Obwohl sie das Anwesen des Onkels noch nie zuvor besucht hat, kommt ihr dort alles seltsam vertraut vor...Und was hat es mit dem Traum auf sich, der Fanny schon seit ihrer Kindheit begleitet?
*
Seit Jahren werden auf Burg Ricruin Geister und unerklärliche Geschehnisse beobachtet. Auch die vier Steine, die in einem Kreis auf einer Lichtung stehen, sind Ragni unheimlich. Als ihr auch noch ein Schimmel begegnet, der einen Augenblick später spurlos verschwindet ist Ragni sich sicher: Es ist doch etwas an den Geistergeschichten dran.

Ursula Isbel - Stimmen im Nebel

Klappentext:
Huschende Schatten in alten Schloßgängen, flüsternde Stimmen auf Wendeltreppen...
Von Nebelschwaden und Stürmen über dem schottischen Moor und vom Herzklopfen und den Verwirrungen der ersten Liebe erzählt Ursula Isbel spannend bis zur letzten Seite.
Dieser Sammelband enthält die drei ungekürzten Einzelbände:
Stimmen aus dem Kamin
Das Schloß im Nebel
Ein Schatten fällt auf Erlengrund

Puuuh, fertig ;-) Also wie gefallen euch diese Bücher? Habt ihr vielleicht schon selbst eines von ihnen gelesen? Oder habt ihr an einer baldigen Rezension eines Buches interesse? Hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar, dann kann ich vielleicht morgen noch was in die Liste für meinen Lesemarathon packen! Ich freue mich ;-)

Mittwoch, 20. April 2011

Rezension: Kathryn Smith - Schattenritter (1) Unsterbliches Verlangen

Kathryn Smith - Die Schattenritter (1) Unsterbliches Verlangen


Wunderbare Vampirsaga

Inhalt:
Vor sechshundert Jahren wurde der Mann, der sich nun Chapel nennt, durch den Blutgral zu einem Vampir. Nun ist er schon seit Jahren auf der Suche nach seiner Erlösung. In England begegnet Chapel Pru, einer jungen Frau, die nicht mehr lange zu leben hat. Was ist stärker, sein Fluch oder die Liebe?

Meinung:
Kathryn Smith "Schattenritter - Unsterbliches Verlangen" wird von Alexander Königsmann gelesen. Er hat eine angenehme Stimme und auch sein Erzähltempo ist gut angepasst, so dass der Lauscher sich zurücklehnen und in die fesselnde Geschichte des Vampirs Chapel und Pru eintauchen kann. Auch seine Intonation ist sehr gelungen.
Königsmann haucht der Geschichte Leben ein!

Dieses Hörbuch konnte mich mit seiner Umsetzung genauso fesseln, wie vor einiger Zeit die Bücher der Schattenritter-Reihe von Kathryn Smith.
Die todkranke Prudence begeistert mich immer wieder aufs Neue mit ihrem Lebensmut und dem Willen ihre letzten Tage gemeinsam mit ihrer Familie und Chapel zu genießen. Auch Chapel ist ein wunderbarer Charakter, mal wieder ein schöner, geheimnisvoller und düsterer männlicher Hauptcharakter.

Das Hörbuch wird in einer blauen aufklappbaren Pappbox geliefert, die in ihrer Aufmachung dem Cover des Buchs gleicht. Das Cover ziert ein typisches Nackenbeißer-Bildchen, obwohl ich finde, dass die "Schattenritter" viel mehr sind als ein flacher Vampirroman.
Die CD`s sind schlicht in blau gehalten und sind in Folien verpackt. Zu den 8 Audio CD`s erhält man auch noch eine Daisy-MP CD.

Über 8 Stunden vampirischer Hörspaß! Fantasy-Liebesgeschichte mit historischen Elementen und haufenweise Intrigen. Unbedingt hören (oder lesen)!

Wertung:
♥♥♥♥♥

Wer nach "Unsterbliches Verlangen" noch Lust auf mehr hat, der kann bei den Folgebänden weiterhören oder lesen:

Schattenritter (2) - Kuss der Dunkelheit
Schattenritter (3) - Salon der Lüste
Schattenritter (4) - Leidenschaft der Nacht und
Schattenritter (5) - Ewige Versuchung

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanke ich mich ganz ♥lich bei RADIOROPA Hörbuch!

Produktinformation:
Kathryn Smith - Schattenritter (1) Unsterbliches Verlangen, 2009 erschienen bei Radioropa Hörbuch
8 Audio CD`s + 1 Daisy MP3-CD, Laufzeit 8:54 Std, 22,95 €

Rezension: Frances G. Hill - Sturm im Elfenland

Frances G.Hill - Sturm im Elfenland


Die verbotene Magie der Elfen

Klappentext:
Im Elfenland herrscht Unruhe. Seit König Auberon die Ausübung von Magie verboten hat, regt sich im ganzen Reich Widerstand.
Das Leben der jungen Elfe Alana verläuft jedoch unbeschwert - bis eines Tages unerwarteter Besuch auf das Gut ihres Vaters kommt. Die Eltern ihres Cousins Ivaylo wurden als Aufrührer verurteilt und verbannt, darum soll der junge Elf nun in Alanas Familie eine neue Heimat finden.
Ivaylo ist still und verschlossen: doch bald erkennt nicht nur Alana, dass der geheimnisvolle Junge in den alten Künsten bewandert ist. Was ist das Geheimnis des Sternensteins, den Ivaylo bei sich trägt? Und warum öffnen sich plötzlich überall im Elfenland Dämonentore? Tiefer und tiefer gerät Alana in einen Strudel mysteriöser Ereignisse....
Doch wie kann sie ihren Gefühlen trauen, wenn sie dabei ist, sich in einen Verräter zu verlieben?

Inhalt:
"Unsere Familie wird ein neues Mitglied willkommen heißen, und ich möchte, dass ihr beide ganz besonders freundlich zu ihm seid", erklärte Gondiar. Der unterdrückte Grimm ließ seine Stimme etwas tiefer klingen als gewöhnlich. "Der Junge heißt Ivaylo. Er ist euer Cousin, der Sohn eurer Tante Audra."

Feenkönig Auberon hat großen Verlust erlitten. Seine Frau und sein Kind sind bei einem magischen Anschlag ums Leben gekommen. Nach diesem Vorfall, hat er ein Gesetz erlassen, dass die Ausübung von Magie unter höchsten Strafen verbietet. Ivaylos Eltern sollen an einer Verschwörung gegen König Auberon beteiligt gewesen sein und werden verbannt. Ivaylo lebt nun bei der Familie seiner Tante Daina. Er und Alana haben einige Abenteuer zu überstehen...

Meinung:
"Sturm im Elfenland" von Frances G. Hill ist ein spannender Fantasyroman, der den Leser in die magische Welt der Elfen und Zwerge entführt.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und leicht zu lesen. Frances G. Hill schreibt sehr wortgewaltig, detailliert und bildhaft, und trotzdem hatte ich zu Anfang ein paar Probleme in die Geschichte hineinzufinden.
Ich glaube, dass mich zu Beginn die Vielfalt der Protagonisten erschlagen hat, außerdem weiß der Leser noch gar nicht so recht wieso Ivaylos Eltern gefangen genommen werden und er erst mal im Schloss lebt.
Doch sobald der Leser in die Geschichte um Ivaylo und Alana eintauchen kann, steht einem spannenden Kopfkino nichts mehr im Weg.

Die Welt der Elfen, König Auberon, und die Welt und die Lebensumstände der Zwerge, ihr König Trond Hammerschlag und die Kronfeste werden eindrucksvoll und detailliert beschrieben. Der Leser befindet sich mit den Königen metertief unter der Erde.

Auch die Protagonisten und ihre Charaktere malt Frances G. Hill wunderbar aus und füllt sie mit Leben. Ihre Liebe zum Detail finden wir bei allen Figuren wieder, egal ob Sympathieträger oder nicht.
Ivaylo wirkt auf den Leser im ersten Moment starrköpfig, unsympathisch und unnahbar, doch Alana schafft es eher unfreiwillig das Eis zwischen ihnen zu brechen und fördert damit Ivaylos Liebenswürdigkeit zu Tage.
Alana ist ein liebes, neugieriges und freundliches Mädchen, dass ihre Zeit am liebsten mit Büchern oder ihrer besten Freundin Garnet verbringt, der Tochter ihrer Stallmeisterin.
Auch die anderen Charaktere wie Erramun, Sverre der Zwerg und Osana konnten mich begeistern und mich noch tiefer in die Geschichte der Elfen und Zwerge, der Verschwörungen und Intrigen, aber auch der Liebe und Freundschaft hineinziehen. Jeder einzelne Proatgonist wird detailliert beschrieben und weist einen enormen Facettenreichtum auf, der der Geschichte Farbe verleiht.

Auch die Umschlaggestaltung ist wunderschön anzusehen und passt perfekt zum Buch. Die dominierende Farbe, ist die der Elfen - grün. Das Gesicht und der Arm einer Elfe sind auf dem Cover abgebildet. Mit einem speziellen Spotlack wird der Titel des Buches hervorgehoben, ebenso einige Ranken und die Augen der Elfe!

Fantasyfreunde lasst euch von der Welt der Elfen und Zwerge begeistern...und rettet die Magie!

Wertung:
♥♥♥♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz lich beim ars edition Verlag!

Wenn ihr jetzt schon Lust auf das Buch bekommen habt, könnt ihr euch hier auch noch das Video dazu ansehen:


Produktinformation:
Frances G. Hill - Sturm im Elfenland, erschienen 2011 bei ars edition
464 Seiten, 19,95 €

Dienstag, 19. April 2011

Meine Festplatte ist gestorben

Liebe Leseratten,

da meine bessere Hälfte am Freitag die Festplatte gehimmelt hat, war es um mich am Wochenende ein bisschen ruhiger. Dafür konnte ich aber einiges lesen ;-) Also hat alles so sein für und wieder. Ich hoffe aber, dass ihr vielleicht sogar schon heute Abend oder spätestens morgen wieder regelmäßig von mir lesen könnt.

Und damit ihr wisst, worauf ihr euch demnächst freuen könnt kommt hier meine (ellenlange) Liste ausstehender Rezensionen:

Frances G.Hill – Sturm im Elfenland
Kathryn Smith – Die Schattenritter – Unsterbliches Verlangen (Hörbuch)
Sarah Schwartz – Blutseele 01 – Amalia
Milica Paulus – Das unheimliche Schloss SAMIRA
Laurie McElroy – iCarly: Ich hab eine Webshow
Mia Morgowski – Auf die Größe kommt es an (Hörbuch)
Andreas Gruber – Schwarze Dame
Antje Szillat – Alice im Netz: Das Internet vergisst nie

Donnerstag, 14. April 2011

Rezension: Claudia Pflaum - Lolatte und Krawatte und die geheimnisvollen Nachbarn

Claudia Pflaum - Lolatte und Krawatte und die geheimnisvollen Nachbarn


Spannendes Jugendbuch mit sensibler Thematik

Klappentext:
Im Nachbarhaus beobachtet Krawatte merkwürdige Dinge durch das hell erleuchtete Fenster. Als dann ein Stein mit einem verzweifelten Hilferuf durch das Fenster fliegt, versuchen Lolatte und Krawatte zusammen mit Karate und seinen Erbsenhirnen mehr über die Nachbarn in Erfahrung zu bringen.
Warum ist Amanda, das Mädchen aus dem Nachbarhaus, so dünn? Warum scheinen Amandas Brüder so hilflos und so eingeschüchtert? Und warum greift die Mutter nicht ein?
Hinter allem steckt ein Geheimnis, das wohl gehütet bleiben soll - koste es, was es wolle!

Inhalt:
"Seit ich dich kenne, ist es das erste Mal, dass ich in dem Zimmer gegenüber jemanden sehen kann. Wusstest du, dass da ein Mädchen wohnt?" Noch ehe Krawatte neben Lolatte erschien, wurde auf der anderen Seite das Licht gelöscht und es herrschte wie meistens tiefe Dunkelheit."

In Krawattes Nachbarhaus wohnt ein sehr dünnes Mädchen. Krawatte beobachtet ungeheurliches in ihrem Zimmer, und als er dann auch noch einen Stein mit einem Hilferuf findet, ist ihmklar, dass das Mädchen von nebenan, Amanda, dringend Hilfe braucht. Also beginnen Krawatte, Lolatte, Karate und die Erbsenhirne in diesem verzwickten Fall zu ermitteln....

Meinung:
Claudia Pflaum hat mit "Lolatte und Krawatte und die geheimnisvollen Nachbarn" ein spannendes, tiefgründiges und berührendes Jugendbuch geschrieben. Es behandelt zwei sensible Themen: zum einen die Krankheit Bullimie und zum anderen häusliche Gewalt.

Der Schreibstil der Autorin ist angnehm und leicht zu lesen. Die kurzen Kapitel fördern den Lesefluß
zusätzlich.

Die Charaktere ihrer Reihe "Lolatte und Krawatte" sind gut beschrieben und ausgearbeitet.
Lolatte und Krawatte wirken auf den Leser, im Gegensatz zu ihren Freuden den Erbsenhirnen, schon sehr erwachsen.
Die Erbsenhirne hingegen wirken teilweise noch ziemlich kindlich und pubertär. Durch ihren enormen Geltungsdrang haben sie sich schon in das ein oder andere Problem hinein manövriert.
Die anderen Hauptcharaktere dieses Buiches sind ganz klar: Familie Brunwig: Oliver und Monika Brunwig, sowie die Kinder: Daniel, Amanda und Johannes. Oliver Brunwig ist ein cholerischer und selbstgerechter Egoist, der seiner Famile das Leben zur Hölle macht.

Das Cover zeigt Lolatte und Krawatte in der Nacht vor dem Haus der Brunwigs, wie sie einen Stein mit einer Nachricht finden. Doch hier muss ich einmal kutz den Mund aufmachen: Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Lolatte gemeinsam mit Krawatte den Stein gefunden hat. Krawatte findezt den Stein ganz alleine.

Meinung:
♥ ♥ ♥ ♥

Herzlichen Dank an die Bereitstellung geht an den CCM Hänssler-Verlag!

Produktinformation:
Claudia Plum - Lolatte und Krawatte und die geheimnisvollen Nachbarn, erschienen 2009 bei SCM Verlag
256 Seiten, 10,95 €

Mittwoch, 13. April 2011

Rezension: Horace Dobbs - Dilo und der Ruf der Tiefe

Projekt: Das blaue Element


Dr. Horace Dobbs - Dilo und der Ruf der Tiefe


Wunderschönes Kinderbuch über einen kleinen Delfin und seine Abenteuer im Meer

Klappentext:
Nachdem Dilo, ein besonderer Delfin, in einer ruhigen Bucht geboren wurde, bringt ihm seine Mutter alles über die Unterwasserwelt bei, auch wie er seinen "Zauberton" benutzen muss. Da Dilo sehr neugierig ist und immer alles ganz genau wissen will, steckt er seine Nase oder besser gesagt seinen Schnabel in alles hinein. Das bringt ihn manchmal in große Schwierigkeiten. Als er den Ruf der Tiefe in sich spürt, begibt er sich gemeinsam mit seiner Mutter auf eine lange Abenteuerreise zur Insel der Seehunde.

Inhalt:
"Guten Morgen, Schwimmkrabbe", sagte Dilo in seiner eigenen Sprache, die niemand, nicht einmal seine Mutter, verstand. Dilo war sehr mit sich zufrieden. Er war der Meinung, alles über Krabben zu wissen. Durch das Wasser vernahm er ein leises "grrr, grrr, grrr", und ohne seine Mutter um Rat zu fragen, tauchte er hinab, um die Krabbe mit seinem Schnabel zu berühren und zu begrüßen. Doch die Krabbe krallte sich mit einer ihrer scharfen Scheren in Dilo`s Schnabel fest und ließ nicht los."

Dilo entdeckt, zusammen mit seiner liebevollen Mutter, seinen Lebensraum. Er lernt andere Lebewesen und ihre Eigenarten kennen. Er sieht wunderschöne Tiere und Pflanzen, erlebt aber auch die Gefahren, die das Meer birgt.

Meinung:
Horace Dobbs hat mit "Dilo und der Ruf der Tiefe" ein beeindruckendes Kinderbuch geschrieben, dass es einfach macht Kinder mit Dilos Abenteuern zu erhalten, ihnen aber auch spielerisch Wissen über das Meer und seine zahlreichen Bewohner vermittelt.

Vielleicht wirkt das Buch so real und authentisch, weil viele der Abenteuer die Dilo erlebt, zuvor schon von Horace erlebt wurden. Horace Dobbs ist Taucher und ist z.B. schon inmitten von Haien geschwommen. Dobbs liebt das Meer und setzt sich für den Schutz der wunderschönen und sanftmütigen Delfine ein.

Sein Schreibstil ist einfach gehalten und leicht zu lesen. Dennoch schafft er es mit seinen Worten eine bunte und facettenreiche Unterwasserwelt entstehen zu lassen, die der Leser nun gemeinsam mit Dilo und seiner Mutter erkunden kann.
Dilo trifft auf eine Vielzahl von anderen Lebewesen: eine Krabbe, einen Hummer, Wale, Orcas, Haifische und Seehunde.
So wie Dilo diese Tiere mit Hilfe seiner Mutter kennenlernt, lernen auch wissbegierige Kinder, die Unterwasserwelt besser kennen und verstehen.

Dilo und seine Mutter freuen sich des Lebens und sind genauso, wie sich der Leser Delfine vorstellt. Neugierig, verspielt und sanftmütig. Den zwei Delfinen sind ihre gemeinsamen Spiele genauso wichtig wie ihr regelmäßiger zärtlicher Körperkontakt.

Die wunderschöne Geschichte um das Delfinjunge Dilo wird durch zauberhafte schwarz-weiß Illustrationen von Richard Oldfield bereichert. Oldfield ist ebenso, wie Horace Dobbs, leidenschaftlicher Taucher und hat schon öfter mit ihm zusammengearbeitet.

Auch das Cover des Buches ist liebevoll gestaltet. Es zeigt Dilo und seinen kleinen Freund, den Seehund, beim spielen. Sonnenstrahlen durchdringen das Wasser und lassen alles in warmen Farben leuchten.

"Dilo und der Ruf der Tiefe" ist eine Bereicherung für jeden Liebhaber dieser wunderschönen Tiere und natürlich auch für jedes Bücherregal.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Horace Dobbs gründete die International Dolphin Watch. Weitere Infos zu der IDW und dem Bildungspaket Integrated Dolphin Education And Learning findet ihr hier :*klick* und *klick*

Für die Bereitstellung bedanke ich mich herzlich beim DILO Stern Verlag!

Produktinformation:
Dr. Horace Dobbs - Dilo und der Ruf der Tiefe, erschienen 2008 bei Dilo Stern, Anita Scheerer in Kooperation mit dem Anoris Verlag
128 Seiten, 11,95 €