Donnerstag, 1. Dezember 2011

Rezension: Andrea Wölk - Infintas: Krieger des Glaubens

Andrea Wölk - Infintas: Krieger des Glaubens


Hüter des Diariums

Klappentext:
Channing McArthur erwacht im Krankenhaus ohne Gedächtnis. Doch viel schlimmer ist die Erkenntnis, dass sein Körper, und sein Ich sich verändert haben. Erst der Vampir Shia Keane kann ihm all seine Fragen beantworten, und ihm seinen neuen Platz im Leben erklären.
Denn er ist der neue Anführer einer Kriegerschaft, die die Existenz der Vampire unter den Menschen geheim halten muss, um deren Fortbestehen zu gewährleisten, und um das "Geheime Buch" zu schützen, damit auch das Erbe der Vampire gewahrt bleibt.
Gemeinsam mit Shia, Maroush, Aragon, Jorek und Ruben, den Kriegern des Glaubens, versucht Channing die Geheimnisse, Sara und seine Liebe zu ihr zu schützen...

Inhalt:
"Primus inter Pares - Erster unter Gleichen" und "Momento te hominem esse - Bedenke, dass du ein Mensch bist!" Verwirrt betrachtet Channing sein Spiegelbild. Warum konnte er diese Sprache verstehen? Und noch wichtiger, wie zum Teufel, kam er an solch ein Tattoo?"

Channing McArthur erwacht nach einem Unfall im Krankenhaus - er kann sich an nichts mehr erinnern und sein Körper verändert sich...
Der Vampir Shia Keane weiht in in die Geheimnisse der Krieger des Glaubens ein. Gemeinsam schützen sie die Menschen vor blutrünstigen Kreaturen und müssen das Diarium, das geheime Buch der Vampire, finden und schützen...

Meinung:
Andrea Wölk hat mich mit "Infintas - Krieger des Glaubens" umgehauen und voll Begeisterung zurück gelassen.
Wölks Schreibstil ist angenehm zu lesen, und sie schafft es Dank ihrer bildhaften Beschreibungen ein actionreiches und manchmal auch sehr leidenschaftliches Kopfkino herauf zu beschwören. .

Die Einheit der Krieger des Glaubens, ihre Arbeit, ihre Ziele und ihre Umsetzung gefallen mir genauso gut wie die Protagonisten. Auch wenn die meisten Protagonisten Vampire und damit übermenschlich sind, hat man als Leser die Möglichkeit ihnen sehr nah zu kommen, denn trotz ihrer Unsterblichkeit sind sie sehr menschlich. Sie machen Fehler, sind verletzlich und stehen manchmal einfach nur neben sich. Grade diese Fehlbarkeiten machen sie allesamt so liebenswert.
Was mir auch sehr gut gefallen hat ist das Merkmal der Krieger. Jeder Glaubenskrieger erhält bei seiner Geburt oder Wandlung einen Leitsatz oder Losung, diese findet sich als Tattoo an seinem Körper wieder. Dieser Leitsatz wird immer von zwei Vampiren getragen, einem männlichen und einem weiblichen. Der Eine ist des Anderen Glaubensgelöbnis. Vampire, die zueinander gehören, sich gegenseitig schützen und nähren und einander verfallen sind.
Da das Suchen und Finden des Glaubensgelöbnis ein wichtiger Part dieser Story ist, darf natürlich auch knisternde Erotik nicht fehlen.
Und auch hier beweist Andrea Wölk ihr Talent mit Worten zu spielen, die Liebesszenen beschreibt sie so wundervoll, dass sie weder kitschig noch billig wirken - es gehört einfach dazu.
Aber ich habe mich nicht nur in die Geschichte und die Protagonisten verliebt, nein auch die Covergestaltung ist wunderschön anzusehen.

Das Cover ist in zarten Blau- und Grautönen gehalten. Im Hintergrund erkennt man einen Dom. Ebenfalls sind eine Landschaft am Meer und ein Gesicht zu erkennen. Und das beste ist auf der Rückseite geht es weiter, zu dem Blau und Grau gesellt sich noch ein zartes lila. Wir können auch dort ein Gesicht entdecken und ein Auszüge aus einem Buch. Ob es wohl das Diarium ist?

Ein mystischer, spannender und actionreicher Roman voller Leidenschaft! Nicht nur für Vampir-Fans ein Must-Read!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ (4,5)

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Andrea Wölk!

Produktinformation:
Andrea Wölk - Infintas: Krieger des Glaubens, 2011 erschienen im Oldigor Verlag
300 Seiten, 12,90 €

Zur Autorin:
Andrea Wölk, geboren in Essen, liebte es schon als Kind, sich in Büchern zu verlieren. 2010 wurde ihr erster Roman "Was immer dir bleibt" auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt, der 2011 unter dem Titel "Der den Regen schenkt" im eigenen Verlag neu erschien. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren sechs Kindern im Westmünsterland.

Hier kommt ihr zu ihrer Homepage

1 Kommentar:

  1. Habe mit Interesse diese REzension gelesen und mir das Buch gleich einmal auf Vormerkliste gesetzt. Danke dafür und auch für die Herzchen bei LB - kriege den zweiten Band vom Verlag die Tage zugeschickt, bin schon ganz gespannt, weil das Buch wirklich toll war - denn ! - ich liebe Ägypten.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen