Samstag, 10. Dezember 2011

Rezension: Aileen P. Roberts - Deana und der Feenprinz (1) Highlandsommer

Aileen P. Roberts - Deana und der Feenprinz (1) Highlandsommer


Zauberhafte Highlands

Klappentext:
Auf magische Weise scheint das Leben von Deana MacLennan, einem Mädchen aus den schottischen Highlands, mit dem des geheimnisvollen Ciaran verwoben zu sein. Seit Deanas Kindheit taucht er fast jeden Sommer in dem kleinen Dorf auf der Isle of Skye auf und verschwindet dann wieder spurlos aus ihrem Leben, so wie der Feenprinz aus dem Märchen ihrer Großmutter. Obwohl Deana versucht, sich auf die Schule und die Ausbildung der Pferde auf dem Highlandponygestüt ihres Onkels zu konzentrieren, lässt Ciaran sie einfach nicht los. Als Deana siebzehn geworden ist, verbringen die beiden einen märchenhaften Sommer in den Highlands, doch obwohl Ciaran ihr versprochen hat, sich bald bei ihr zu melden, ist er plötzlich wieder verschwunden.
Der märchenhafte Auftakt zu einer neuen Pferderomanreihe für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene. Wer die Rhiann – Trilogie mochte, wird auch von diesem Buch begeistert sein!

Inhalt:
"Bist...bist du...der Feenprinz?", fragte Deana noch immer ein wenig durcheinander und mit bebenden Lippen. Der Junge starrte sie verwirrt an, dann grinste er und zog seine Jacke aus, um ihr diese umzuhängen. "Nein, tut mir leid, da muss ich dich enttäuschen. Aber geht es dir gut?"

Deana MacLennan lebt in den schottischen Highlands. Ihre Mutter betreibt eine Pension und ihr Onkel züchtet Pferde. Pferde liebt Deana über alles und irgendwie auch Ciaran - ihren Feenprinzen. Seit ihrer Kindheit kommt er im Sommer immer mit seinem Großvater auf die Insel um Urlaub zu machen. Und aus ihrer Freundschaft wird irgendwann Liebe. Doch Ciaran hat ein Geheimnis...

Meinung:
"Deana und der Feenprinz (1) Highlandsommer" ist der Auftakt zu einer Pferderomanreihe - ja, ihr habt richtig gelesen. Ein "Mädchenbuch" also?! Hm, Pferderomane konnten mich eigentlich nie beeindrucken, die Highlands aber umso mehr - also habe ich es auf einen Versuch ankommen lassen. Und was soll ich sagen: Aileen P. Roberts hat mich mit ihrem Roman verzaubert und berührt.

Ihr Schreibstil ist atemberaubend schön, und man kann nicht anders als sich in ihren Worten zu verlieren. Sie beschreibt die Situationen und Landschaften so detailliert und bildhaft, dass plötzlich ein wunderschöner farbenfroher Film vor dem inneren Auge entsteht. Ich war in den Highlands mit Deana, Ciaran und der ganzen MacLennan Sippe - und glaubt mir Pferde sind NICHT langweilig.

Natürlich sind auch die Protagonisten herrlich ausgearbeitet und strahlen Tiefe und Lebendigkeit aus. Sehr angetan hat es mir vor allem Granny Annabell. Sie ist eine herzensgute Person, die sich liebevoll um alle Kinder kümmert, die sich in ihrem Haus einfinden - und diese genau wie mich mit ihren alten Märchen und Sagen über Feen und Kobolde verzaubert. So schön!
Aber auch Ciaran, der geheimnisvolle junge Mann hat mich fasziniert und in seinen Bann gezogen. Es scheint so, als ob er nur auf der Insel glücklich ist, denn so bald Deana etwas über seine Familie und sein Zuhause in Erfahrung bringen will, macht er dicht. Ja, dann wäre da natürlich noch unsere Hauptprotagonistin Deana, die sich schon als Mädchen in Ciaran verliebt hat - sie ist offenherzig und ein guter Mensch, den man sofort in sein Herz schließen muss - grade deshalb ist es so schlimm, dass Ciaran und Deana immer wieder auseinander gerissen werden.
Welches Geheimnis er wohl verbirgt? Werden Deana und Ciaran es schaffen zusammen zubleiben oder wird ihre Geschichte, wie die der Königskinder enden?
Wenn ihr Antworten wollt, nehmt das Buch zur Hand...



Ein Buch über die Freundschaft zweier Menschen, die durch ein unsichtbares Band miteinander verbunden sind und sich nie vergessen werden - ein Roman, mit dem auch große Mädchen ihre Freude haben werden! Zauberhaft, magisch und liebevoll!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Cuillin Verlag!

Produktinformation:
Aileen P. Roberts - Deana und der Feenprinz (1) Highlandsommer, erschienen 2009 im Cuillin Verlag
220 Seiten, 9,95 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen