Sonntag, 18. Dezember 2011

Neuzugänge - bald schon im eigenen Zimmer :-)

Hallo ihr Lieben,
ich habe euch ja schon berichtet, dass ich bald ein eigenes Lesezimmer für mich habe :-)
Ach ja, es nimmt so langsam Form und Gestalt an *hibbel, freu* und ich kann mich noch grade so zurückhalten meine geliebten Schätze schon runterzuschleppen - aber erstmal müssen noch die restlichen Fußleisten befestigt werden, und ich muss den Boden noch wischen und natürlich auch die Regale auswaschen und Fenster putzen und und ...
Leider bleibt ein kleiner Teil des Bodens noch offen, da dort noch zusätzlich zu den vorhandenen Radiatoren eine zusätzliche Heizung eingebaut wird (das soll mich jetzt aber nicht wirklich stören). Es ist so schön, dass Vorankommen zu sehen, von der Farbe an den Wänden, über den neuen Laminat und die wunderbaren Schwedenmöbel - der totale Kontrast wird dann mein Schreibtisch sein, der ungelogen bestimmt fast zwei Meter lang ist. Aber ich denke, die ersten Bilder werden nicht mehr lange auf sich warten lassen :-)
Ähm, aber eigentlich sollte das hier doch ein Neuzugangspost sein, also los:


Boris Pfeiffer - Die Akademie der Abenteuer (02) Die Stunde des Raben (RE):
Rufus ist frustriert. Schon eine ganze Weile forscht er in der "Akademie des leibhaftigen Studiums vergangener Zeiten" vergeblich an seinem neuen Fragment, ohne auch nur einen Schritt weiterzukommen.
Ob dieser seltsame Traum etwas damit zu tun hat? Zwei Mädchen in historischen Gewändern mit blau bemalten Gesichtern begegnen ihm neuerdings im Schlaf...und auch No macht plötzlich eine Entdeckung!
Ein weiteres spannendes Abenteuer beginnt und führt Rufus, Fili und No in die Welt der Kelten.

Thomas Thiemeyer - Das verbotene Eden (RE):
Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den "dunklen Jahren" leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen.
Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer...
Faszinierend düster und wunderbar romantisch - der neue Bestseller von Thomas Thiemeyer


Lara Connelly - Kampf der Druiden (RE): aktueller Lesestoff
Die Legende erzählt, dass an Samhain die Grenze zwischen der menschlichen und der feinstofflichen Welt durchlässig ist...
Als Gwen Gordon zur Halloween-Party geht und dem Druiden Conall begegnet, ahnt sie nicht, dass diese Nacht ihr Leben verändern wird. Ihr Verstand weigert sich seiner Geschichte zu glauben, aber tief in ihrem Inneren vertraut Sie ihm. Wer ist dieser Mann?
Sie beschließt seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und gibt ihren gut bezahlten Job auf, um ihn zu suchen. Die Reise führt sie von England über Irland nach Schottland. Während dieser Zeit findet sie neue Freunde unter den Menschen und anderen mystischen Wesen.
Connal O`Neill, einst Druide unter dem Einfluss der Tuatha De Danann, sucht nach einem Verbündeten. Seine Zeit in dieser Welt ist begrenzt und will er den Rest seines Lebens unter den Menschen verbringen, muss er seinen Erzfeind Cannmhar unschädlich machen. Als er Gwen begegnet, spürt er die Seelenverwandtschaft und bittet sie um Hilfe, denn sie umgibt ein Geheimnis, welches es noch zu lüften gilt.

Gerard Donovan - Morgenschwimmer (RE):
In diesen dreizehn Geschichten erkundet der Ire Gerard Donovan zum ersten Mal sein Heimatland, und er erweist sich als scharfer Beobachter der menschlichen Seele und des modernen Irlands. Wie in seinem Erfolgsroman "Winter in Maine" erzählt Donovan von Menschen, die mit einem Mal etwas Ungewöhnliches über sich selbst und ihr Leben begreifen und lernen müssen, mit dieser blitzartigen Erkenntnis zu leben. Und er erzählt von Menschen, die in ihrer Heimat heimatlos werden, die den Bezug zur Vergangenheit verlieren und unter dem Verlust der Menschlichkeit leiden.


Ilsa J. Bick - Der Zeichner der Finsternis (RE)
Christians Eltern verschwanden, als er klein war. Seitdem zeichnet er: Die Augen seiner Mutter, ihr Gesicht. Und andere Dinge - dunkle Dinge. Was aber haben Christians Zeichnungen mit dem grausigen Mauerfund und dem Verschwinden seiner Eltern zu tun? Durch das, was er in den Gedanken anderer Menschen sieht und zeichnet, entdeckt Christian nach und nach, was sich wirklich abspielte...

Sonja Heiss - Das Glück geht aus (RE):
Sie sind ehrlich, großmäulig, haltlos, reisen nach Kanada, Panama, haben Affären, Beziehungen, Träume, vielleicht ein Baby und immer noch Eltern, die nur das Beste wollen. Aber das Beste ist eben manchmal unerträglich: ein Abschied zu hart, ein Besuch zu lang, eine Liebe zu kurz. Sonja Heiss erzählt von jungen Frauen, die nicht mehr Kind sind, aber auch noch keine eigene Familie haben. Sie erzählt von einem Vater und einer Tochter, die sich seltsam fremd sind. Und von einer Großmutter, die jede Karte, die ihr die Enkelin schreibt, wie einen Liebesbrief aufbewahrt. Ihre Figuren haben keine Angst vor dem Tod, sie haben Angst vor dem schlecht gelebten Leben. Sie sind hungrig, auf der Suche nach Momenten des Glücks, die alles bedeuten könnten. Dabei machen sie Bekanntschaft mit fernen Verwandten, Faultieren und Burnout-Ameisen.







Wie so viele andere Blogger, durfte ich mich auch über das wunderschöne Päckchen vom Oetinger Verlag freuen :-)

Brodi Ashton - Ewiglich die Sehnsucht (RE):
Nikkis Erinnerung ist das Einzige, was ihr geblieben ist. Die Erinnerung an Jack, ihre große Liebe. Nach hundert Jahren, die sie ins Ewigseits verbannt war - Jahren voller Sehnsucht -, darf Nikki noch einmal zurückkehren in ihre Welt, um Abschied zu nehmen, bevor sie an der Seite des verführerischen, aber undurchschaubaren Cole endgültig in die Unterwelt eintreten muss. Doch bald schon wird Nikki klar, dass Jack sich nicht ein weiteres Mal gehen lassen wird. Und dass Liebe stärker ist als alle Macht der Welt...

sooo viel zusammen gekommen *lach*
Ist bei den Büchern vielleicht etwas dabei, was ihr schon gelesen habt - und mir besonders ans Herz legen wollt?

Kommentare:

  1. *neidisch guck* viel spaß beim lesen :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich beneide dich und freue mich mit dir :) Ein Bücherzimmer,herrlich,smile.

    Und viel Spaß mit deinen neuen Schäten,
    knuddel

    AntwortenLöschen
  3. @Misa: ja, das wird wundervoll *lach* - mal schauen wann ich die ersten Bilder zeigen kann und wie euch meine Farbgebung geallen wird *grins*
    Dich auch ganz doll *knuddel*

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ein eigenes Lesezimmer - das klingt ja toll. Bin auch schon auf die Bilder gespannt!

    Und tolle Neuzugänge hast Du da bekommen. Die freuen sich bestimmt mit Dir in das neue Zimmer einzuziehen ;))

    GLG!

    AntwortenLöschen
  5. @Buchtastisch: Ich hoffe es doch sehr, dass sie sich freuen - aber ich denke auch, dass ich im rahmen des buchigen Umzugs einige Bücher aussortieren werde - mal sehen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Natürlich! ;) Ewiglich die Sehnsucht habe ich in wenigen Tagen verschlungen. Hat mir sehr sehr gut gefallen.

    Au ich bin gespannt auf die Bilder von deinem Lesezimmer. Irgendwann, irgendwann mag ich auch eines haben :)

    AntwortenLöschen
  7. 1000 Worte: Ich hoffe auch, dass ich es dieses Jahr noch lesen werde -aber ich denke, dass wird kein Problem, da ich im Moment Urlaub habe :-)

    AntwortenLöschen
  8. "Der Zeichner der Finsternis" und "Das Glück geht aus" klingen besonders interessant. Gelesen habe ich aber noch keines davon. Bin gespannt, was du darüber berichtest...und ich hätte auch gerne das Geschenk vom Oetinger Verlag bekommen...aber mein Blog ist owhl noch zu klein und unbekannt :o(

    AntwortenLöschen
  9. @Eule: Ich hoffe, dann kann ich dir bald schreiben, wie ich die Bücher gefunden habe :-) Ich denke es liegt einfach daran, dass du bei Oetinger nicht gelistet bist :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Oh, okay! Und meldet man sich dann einfach von selbst bei denen?
    Ich freue mich jetzt schon auf deine Rezensionen!

    AntwortenLöschen