Dienstag, 25. Oktober 2011

Rezension: Angelika Lauriel - Double crime/ Doppeltes Verbrechen

Angelika Lauriel - Double crime/ Doppeltes Verbrechen


Eli und Lora: zwei Spürnasen

Klappentext:
Eli und seine Freundin Lora stehen vor einem Rätsel: In einer kleinen Stadt an der französisch-deutschen Grenze verschwanden in letzter Zeit mehrere Haustiere, darunter auch die graue Katze Ophelie von Marc, dem kleinen Bruder von Eli. Wurden die armen Tiere etwa entführt? Und warum? Wer könnte dahinter stecken?
Eli und Lora helfen Marc bei der Suche nach seiner Katze und kommen dabei nicht nur einem, sondern sogar zwei Verbrechen auf die Spur.

Inhalt:
" Das ist jetzt auch ziemlich eklig, bitte entschuldigt, aber mein Cousin hat mir das wirklich erzählt. Also dort in Bayern gibt es angeblich eine Firma, die Katzenfelle für Wärmedecken verarbeitet."
"Tais- toi!" Ich legte ärgerlich mein Besteck zur Seite. Mir war der Appetit endgültig vergangen."

Eli und Lora sind gute Freunde und verbringen viel zeit miteinander. Als die Katze von Elis Bruder, Marc, verschwindet machen sie sich gemeinsam auf die Suche und finden heraus, dass noch mehr Haustiere verschwunden sind. Können sie den Fall lösen?

Meinung:
Angelika Lauriel hat mit "Double crime/ Doppeltes Verbrechen" schon ihren zweiten zweisprachigen Kinderkrimi herausgebracht.
Lauriel hat einen angenehmen, kurzweiligen Schreibstil, der es den Lesern ermöglicht, sich direkt in das Geschehen um Lora, ihre Freunde und die verschwundenen Haustiere einzufinden. Sie beschreibt die Situationen detailliert und versteht es Spannung aufzubauen.

Aber was für mich genauso wichtig ist: Sie schafft es Vergnügen und Lernen miteinander zu verbinden, denn das ist ja der Sinn eines zweisprachigen Buches"
"Double crime" erzählt die Geschichte der verschwundenen Haustiere auf deutsch, aber der Großteil der Dialoge spielt sich auf französisch ab. Das Buch ist für Kinder geeignet, die mindestens schon zwei Jahre Französisch-Unterricht hatten. Die nicht so gängigen Vokabeln werden am unteren Buchrand erklärt. Und glaubt es oder nicht, die ein oder andere Vokabel konnte ich auch noch aufschnappen, obwohl ich länger als zwei Jahre Französisch hatte :-)

Ein tolles Buch, dass mit einer spannenden Geschichte und interessanten Charakteren aufwartet. Sehen wir es doch einfach als Bonus an, dass uns auf diesem Wege die französische Sprache ein bisschen näher gebracht wird. Wenn ihr euer Sprachkenntnisse etwas vertiefen wollt und spannende Geschichten mögt, solltet ihr dieses Buch lesen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Angelika Lauriel !

Produktinformation:
Angelika Lauriel - Double crime/ Doppeltes Verbrechen, 2011 im Langenscheidt Verlag erschienen
118 Seiten, 6,99 €

Über die Autorin:
Von klein auf liebte Angelika Lauriel (geb. 1967) faszinierende Geschichten. Als ihre drei Söhne über das Babyalter hinaus waren, begann sie spannende - realistische, fantastische und räuberische - Geschichten aufzuschreiben. Sie spielen in verschiedenen Ländern oder fremden Welten. Das Schreiben fasziniert Angelika Lauriel ebenso sehr wie das Lesen - und wie andere Länder. Ihr persönliches Traumziel ist die Toskana, wo sie mit ihrem Mann und ihren Söhnen eine Zeit lang gelebt hat. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie im Saarland.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen