Donnerstag, 29. September 2011

Rezension: N.D. Wilson - Das Geheimnis der 100 Pforten

N.D. Wilson - Das Geheimnis der 100 Pforten


Was liegt hinter den 100 Pforten verborgen?

Klappentext:
Es waren unglaublich viele Türen: Die meisten bestanden aus Holz in allen möglichen Maserungen und Farben. Die Formen waren ebenso unterschiedlich wie die Verzierungen. Manche waren ganz glatt, andere hatten kunstvoll geschnitze Oberflächen. Manche hatten Knäufe, andere kleine Griffe. "Wozu die wohl alle sind?", fragte Henrietta. "Vielleicht um etwas hineinzutun", meinte Henry. "Irgendetwas Spannendes."

Spannend wird es dann auch wirklich, denn Henry und Henrietta kommen dem Geheimnis der 100 Pforten schneller auf die Spur, als ihnen lieb ist...

Inhalt:
"Da drinnen liegt etwas. Auf dem Boden", sagte Henry. Er streckte seine Hand aus. Er konnte kaum sehen, wonach er da angelte. Es war nur ein Umriss. Dann ertasteten seine Finger etwas und er packte zu. Es war eine Schnur. Er zog die Schnur heraus. Unterhalb seiner Finger baumelte ein kleiner Schlüssel."

Nachdem Henrys Eltern auf einer Reise entführt wurden, kommt er zu seinem Onkel Frank und Tante Dotty und ihren drei Töchtern. Er bekommt ein Zimmer auf dem Dachboden und eines nachts rieselt plötzlich Putz auf ihn hinab und zwei Knöpfe schauen aus der Wand heraus. Henry und seine Cousine Henrietta legen die Wand frei und entdecken 99 Fächer...

Meinung:
Auf "Das Geheimnis der 100 Pforten" habe ich mich so sehr gefreut - habe dann aber doch einen kleinen Dämpfer erhalten.
An Wilsons Schreibstil kann ich nichts aussetzen. Er ist leicht und angenehm zu lesen. Der Leser findet sich schnell ein - auch die Welten bzw. Orte beschreibt der Autor sehr nett.

Jedoch habe ich länger gebraucht, bis ich mich mit den Charakteren angefreundet habe. Und auch nach der Lektüre dieses Buches finde ich immer noch, dass sie zu oberflächlich und zu blass wirken. Um die Familie von Henry schwebt ein großes Geheimnis, dass mit den 100 verborgenen Pforten und den dahinterliegenden Welten zusammenhängt - aber leider wird nicht klar woraus dieser Zusammenhang besteht. Auch wenn ich weiß, dass es mittlerweile die Folgebände "Der Fluch der 100 Pforten" und "Die Hexe der 100 Pforten" gibt, ist es traurig so unwissend und mit einem Kopf voller Fragezeichen zurück gelassen zu werden.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich die Geschichte manchmal als sehr verwirrend, wenn nicht sogar konfus, empfunden habe.

Der Schutzumschlag zeigt die Wand mit den 99 Fäachern in Henrys Zimmer. Die Fächer finden wir ebenfalls am Anfang des Buches wieder - eine skizierte Zeichnugn der Wand mit allen 99 Fächern und ihren Namen.

Ein Jugendbuch mit einer, ohne Frage, grandiosen Grundidee, aber leider zu blaßen Charakteren und zu vielen offenen Fragen - daher nur drei Herzchen

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
N.D. Wilson - Das Geheimnis der 100 Pforten, erschienen März 2009 im cbj Verlag
352 Seiten, 16,95 €

Zum Autor:
Geboren 1978, entdeckte N.D. Wilson bereits früh seine Liebe zur Sprache und sein Interesse an Entdeckungen. Seine ersten Veröffentlichungen verschafften ihm nicht nur internationale Anerkennung, sondern brachten den Autor auch in viele populäre amerikanische Fernsehshows und Nachrichtenmagazine. Als ihm das zu turbulent wurde, wandte er sich dem Genre des fantastischen Kinderromans zu, und das fesselt ihn bis heute. N.D. Wilson lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Idaho/USA:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen