Freitag, 2. September 2011

Rezension: Brinx/ Kömmerling - Märchenprinz im Ferienstau

Brinx & Kömmerling - Märchenprinz im Ferienstau


Blase, der Märchenprinz

Klappentext:
So ein Mist, Ferienstau! Aber dann wird Sophie rechts von der Liebe überholt: Der Typ im Auto nebenan ist ja so was von süß!

Inhalt:
"Hella entdeckt dauernd irgendwelche schnuckeligen Kerlchen und eigentlich lohnt es sich nicht hinzusehen, aber ich werfe natürlich trotzdem einen Blick über Oma Hilde hinweg aus Hellas Fenster. Wir werden soeben von rechts überholt. Erster Fehler. Von einem dunklen, viel schnelleren BMW. Zweiter Fehler. Hintendrin sitzt ein unglaublich süßer Typ und macht eine riesige Kaugummiblase. Kein Fehler."

Jeden Sommer ist es der gleiche Wahnsinn, wenn Sophie mit ihren Eltern, ihrer Schwester Hella, Oma Hilde samt ihrem Hund Nachtleben und die Kanarienvögel Hinz und Kunz auf die Autobahn Richtung Österreich düsen. Doch diesmal wird alles anders, den Sophie entdeckt diesen süßen Kaugummi kauenden Typen - Blase...

Meinung:
"Märchenprinz im Ferienstau" von Anja Brinx und Thomas Kömmerling ist ein Mini-Buch aus der Reihe "Freche Mädchen - freche Bücher".

"Märchenprinz im Ferienstau" ist mein erstes Buch von dem Autorenduo Brinx & Kömmerling. Ihr Schreibstil ist flüssig, kurzweilig und angenehm zu lesen und natürlich der Zielgruppe angepasst - frech und jung.

Die Geschichte ist kurzweilig und humorvoll, wobei ich persönlich mehr über diese wahnsinnige Familie lächeln musste, als über die turbulente und doch zaghafte Freundschaft zwischen Sophie und Blase. Aber ich denke auch, dass es enorm schwierig ist eine komplexe Geschichte auf 75 Seiten im Mini-Format zu bringen.
Der größte Teil der Geschichte spielt sich auf der Autobahn ab, wo Sophie Blase das erste Mal sieht, das erste Mal mit ihm spricht, streitet und wieder versöhnt, um ihn dann direkt wieder aus den Augen zu verlieren.

Die Charaktere bleiben ein wenig auf der Strecke, Blase zum Beispiel hat für mich nur diesen Namen, mehr nicht - und der ist nun ja, vielleicht ein wenig unglücklich gewählt. Bei Sophies Familie sieht es etwas anders aus. Diese Chaotentruppe kann man sich gut vorstellen und ihnen auch Eigenheiten und -arten zusprechen. Am besten gefällt mir Oma Hilde mit ihrem Hund Nachtleben. Sie wirkt so als wolle sie partout nicht alt werden, schaut jungen Männern hinterher - und die Pinkelpausen auf der Autobahn sind nur für Nachtleben. Ja, ja, schon klar.

Auf dem Cover sehen wir Blase und Sophie, wie sie im Stau miteinander sprechen.

Kurzweilige Unterhaltung, ohne große Emotionen. Durch das Mini-Format auch sehr für lesefaule junge Mädels geeignet!

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Brinx & Kömmerling - Märchenprinz im Ferienstau, erschienen 2005 im Thienemann Verlag
75 Seiten, gebraucht ab 0,01 € (amazon)

Zu den Autoren:
Anja Kömmerling ist schon 38, war aber auch mal jung. Damals wollte sie entweder Friseuse werden (wegen der tollen Lockenwicklerfrisuren) oder Nonne (wegen des genialen Schleiers) oder "Königin der Herzen" (weil sie auch so huldvoll aus Kutschen winken wollte). Als das alles nicht klappte, ging sie nach Spanien und kam zurück, um Geschichtenerzählerin zu werden. Das tut sie zusammen mit Thomas Brinx nun schon seit 17 Jahren. Der hat auch viel erlebt - Fußball spielen und Mädchen hinterherpfeifen. Bis eines gedacht hat, der ist doch zum Küssen, und ihn geheiratet hat.

Kommentare:

  1. Ich denke, dass ist nicht unbedingt ein Buch, dass man lesen muss. Aber eine rundum gelungene Rezension. LG, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dir etwas mitgebracht :)
    http://claudias-buecherregal.blogspot.com/2011/09/blog-award-15-der-fantastic-award.html

    LG Claudia

    AntwortenLöschen