Sonntag, 4. September 2011

Rezension: Alfred Bekker - Mystic High School: Die Zeit der Werwölfe

Alfred Bekker - Mystic High School: Die Zeit der Werwölfe


Saint Morn High School für übersinnlich Begabte

Klappentext:
Als Brian Hunter aufgefordert wird, die Saint Morn Highschool in Massachusetts zu besuchen, hat er das Gefühl, dorthin strafversetzt worden zu sein. Denn Brian hat eine übersinnliche Begabung, wegen der er an jeder normalen Schule angeeckt ist. Bald merkt er jedoch, dass er unter seinen Mitschülern nichts Besonderes mehr ist. Denn der alte Orden, der die Schule leitet, bildet die Jugendlichen im Kampf gegen die Mächte der Finsternis aus.

Als eine Werwolfsplage die Gegend um die Schule heimsucht, müssen Brian und seine Mitschüler sich beweisen. Früher als ihnen lieb ist...

Inhalt:
"Brian stieg aus. Wieder sah er für einen Augenblick die Fratze eines Wolfsgesichts vor sich. Er spürte, dass seine Vision irgendetwas mit dem zu tun hatte, was hier geschehen war. Dann sah er die Spuren auf dem Asphalt. Wolfsspuren..."

Brian hat aufgrund seiner Fähigkeiten einige Probleme in New York gehabt und kommt jetzt auf die Saint Morn Highschool, in der nur ganz besondere Schüler untergebracht werden - übersinnlich Begabte. Brian hat schon auf der Fahrt eine Vision, in der Werwölfe vorkommen...

Meinung:
Alfred Bekkers Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Er beschreibt detailliert und bildhaft die Saint Morn Highschool und ihr Umfeld, so dass der Leser sich gut einfinden kann. Auch versteht er es mit eindringlichen Worten eine unheimliche Atmosphäre aufzubauen.

Zu Beginn des Buches werden die Protagonisten mit Zeichnungen vorgestellt, auch das erleichtert den Lesern den Einstieg in das Buch erheblich. Wir wissen mit wem wir es zu tun haben und welche Fähigkeiten die einzelnen Protagonisten haben.
Brian kann Energiebälle werfen und ist für Visionen empfänglich, Rebecca  vermag es die Aura des Bösen aufzuspüren und hat heilene Fähigkeiten. Dann gibt es noch Nora, die Gedanken lesen kann, Rick, der Geister sieht und Alec ist im Umgang mit Zaubersprüchen sehr begabt.
Die Lehrer der High School gehören der Gruppierung der "Ritter des Heiligen Lichts" an und haben sich den Kampf gegen das Böse zum Ziel gemacht.

Die fünf Jugendlichen ziehen zusammen in den Kampf gegen die Werwölfe - und nur gemeinsam und mit der Hilfe eines Geistes  haben sie eine Chance...
Wenn ihr wissen wollt, wie dieses Abenteuer endet müsst ihr nun das Buch selbst lesen.

Der Anfanng eines jeden Kapitels zeigt eine Zeichnung von einem Mond und einem kahlen Baum bei Nacht.
Das Cover zeigt einen dunklen Wald, den Kopf eines Werwolfes und die Umrisse von fünf Personen.

Ein spannendes, düsteres und manchmal auch humorvolles Fantasyabenteuer für Kids!

Wertung:
♥ ♥ ♥ (3,5) gute Herzchen

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Alfred Bekker und dem BVK Verlag Kempen!

Produktinformation:
Alfred Bekker - Mystic High School: Die Zeit der Werwölfe, érschienen 2011 im BVK Verlag Kempen
155 Seiten, 5,90 €

Zum Autor:
Alfred Bekker, geboren 1964, schreibt Fantasy, Science Fiction, Krimis, historische Romane und Bücher für junge Leser.
Seine Romane um "Das reich der Elben", "Die Drachenerde-Saga" und seine "Gorian" - Trilogie machten ihn einem großen Publikum bekannt. Während die Kritik vor allem seine historischen Kinder- und Jugendbuchreihen "Da Vincis Fälle", "Ragnar - der Wikinger", "Tatort Mittelalter" und die Abenteuer des jungen Tutenchamun lobt, gelten seine Bücher um die "Elbenkinder" oder "Die wilden Orks" als rasantes Lesefutter, dem auch Lesemuffel kaum widerstehen können. Viele von Bekkers Büchern wurden in andere Sprachen übersetzt.
Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, studierte Bekker für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen und war jahrelang im Schuldienst tätig. Das Schreiben begann er als Schüler. Schon in der Grundschule verfasste er seine ersten Geschichten. Die Faszination, die es bedeutet, Geschichten zu ersinnen und aufzuschreiben, hat ihn seitdem nicht mehr losgelassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen