Donnerstag, 28. Juli 2011

Rezension: Verena Stössinger - Die Reise zu den Kugelinseln

Verena Stössinger - Die Reise zu den Kugelinseln


Paranoide Schafe und Inselschweinchen

Klappentext:
Die Zeit der Entdeckungen ist noch nicht zu Ende. Nach wie vor gibt es Orte auf unserer Erde, die wir nicht kennen. Weiße Flecken auf der Landkarte sozusagen. So liegen weit draußen im Meer zwölf kleine runde Inseln, von denen bis vor Kurzem niemand etwas gewusst hat, die aber vielleicht gar nicht entdeckt werden wollen....

Inhalt:
"Oben, auf dem Inselberg, standen die Schafe und schauten herunter. Alle siebenundzwanzig. Sie hatten das Boot kommen sehen und machten sich bereit. Zwar waren nur zwei Hellköpfige ausgestiegen, das heißt, anderthalb, aber jeder Einzelne war einer zu viel. 
Schwarzbock reckte sich und sah, dass sie im letzten Haus verschwanden. Er schnaubte, dann drehte er sich zu den anderen um und brummte:
TUNGACH, TUNGACH
Aber dann fasste er sich und seine Stimme wurde fest:
EFENDI!"
 Jonna reist gemeinsam mit ihrer Tante zu den Kugelinseln. Diese bisher unbekannten Inseln möchten sie gemeinsam entdecken und erforschen. Doch Jonna verliert schnell ihre Entdeckerlaune, denn alles ist so anders als zu hause: es gibt kein richtiges Bett, kein richtiges Badezimmer und auch kein vernünftiges Essen. Und die Kinder, die auf dieser Insel leben, sind auch so komisch....

Meinung:
"Die Reise zu den Kugelinseln" ist Verena Stössingers erstes Kinderbuch und sie überzeugt direkt mit einer phantasievollen und amüsanten Geschichte, über die auch ältere Leser schmunzeln können.
Die Geschichte von der kleinen Jonna, die ihrer "Pflegemama" all ihre Erlebnisse schreibt, wird zusätzlich noch durch schwarz-weiß Illustrationen von Hannes Binder ausgeschmückt. Mein Lieblingsbild zeigt Sottaras Haus von Innen und ein Inselschweinchen (eine Art großes Meerschweinchen mit Schwanz).

Stössingers Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen. Das Buch eignet sich zum vorlesen, als auch zum selbst lesen und entdecken.
Eine Besonderheit der Geschichte sind die verschiedenen Perspektiven: zum einen wird aus Jonnas Sicht erzählt und zum anderen aus der Sicht der Inselschafe.
Diese Stellen heben sich vom Rest ab, da sie in blauer Schrift abgedruckt sind.

Grade jüngere Leser werden an den Geschichten der Schafe, z:B über die Opfergabe der Hellköpfigen, den süßen Weichstein, ihre Freude haben. Und auch die anderen Erlebnisse Jonnas, wie die mit den Inselkindern sind sehr schön beschrieben.

Das Cover wurde von Hannes Binder und Isabel Thalman gestaltet. Wir sehen die Kugelinseln im Meer schwimmen und das kleine Boot, das die zwei Entdecker auf die Insel bringt.

Eine wunderschöne, kindgerechte Geschichte zum lesen und vorlesen lassen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Bajazzo Verlag!

Produktinformation:
Verena Stössinger - Die Reise zu den Kugelinseln, 2010 erschienen beim Bajazzo Verlag
112 Seiten, 13,90 €

Kommentare:

  1. Hey! Großes Lob an deinen Blog. Weil er mir so gut gefällt, bin ich regelmäßiger Leser geworden. Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog, ich stellen Jugenbücher vor auch besuchen würdest und wenn er dir gefällt, regelmäßiger Leser werden würdest :D

    LG Chrisi

    Link: http://rozasleselieblinge.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Chrisi,
    Danke für dein Lob ;-) Das freut mich immer wieder, und neue Blogs sind auch immer interessant...ich werde mir deinen gleich mal anschauen :-)
    LG

    AntwortenLöschen