Dienstag, 26. Juli 2011

Rezension: Kelley Armstrong - Die dunklen Mächte (3) Höllenglanz

Kelley Armstrong - Die dunklen Mächte (3) Höllenglanz


Abschied nehmen tut weh oder das fulminante Finale

Klappentext:
Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten.
Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten...

Inhalt:
"Du willst schon gehen?", fragte der Geist. "Wie unhöflich." Ich starrte auf den Knauf hinunter. Nur ein einziger, sehr seltener Typ von Geist konnte Dinge in der Welt der Lebenden bewegen. 
"Ein Agito-Halbdämon", flüsterte ich. 
"Agito?" Das Wort klang vor lauter Verachtung ganz verzerrt. "Ich gehöre zur Elite, Baby. Ich bin ein Volo."
Was mir absolut nichts sagte. Ich konnte nur annehmen, dass das ein mächtiger Typ war. Im Leben konnten telekinetisch begabte Halbdämonen Dinge mit Gedankenkraft in Bewegung setzen. Im Tod konnten sie sie dann von Hand bewegen. Ein Poltergeist."

Meinung:
Nach "Schattenstunde" und "Seelennacht" liegt hier nun Kelley Armstrong Trilogie-Finale "Höllenglanz" vor mir und es konnte mich ebenso fesseln wie die Vorgängerromane der "Die dunklen Mächte"-Trilogie.

Der Schreibstil ist nach wie vor unglaublich mitreißend, fesselnd und dabei sehr angenehm und zügig zu lesen. Sie schreibt gekonnt und ausdrucksstark, wie ich es mittlerweile von ihr gewöhnt bin.
Die Atmosphäre ist sehr düster und schwer und auch den Spannungsbogen baut sie gekonnt auf, bis er dann am Ende langsam abebbt.

Und wie auch schon im letzten Band kann man eine Weiterentwicklung der Protagonisten erkennen und einige Geheimnisse aufdecken.
Vor allen Dingen wird dem Leser klar, was die Edison Group mit Hilfe der Genmodifikation bei den Jugendlichen "geleistet" hat, wie stark ausgeprägt ihre Fähigkeiten im Vergleich zu den von normalen Paranormalen sind.
Und auch die Beziehungen untereinander vertiefen und verändern sich, doch dazu will ich an dieser Stelle nicht zu viel sagen, um den Lesern nicht die Spannung zu nehmen.

Nun bleibt mir nicht mehr, als mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied von dieser wundervollen Buchreihe zu nehmen!

Das Cover ist in Rottönen gehalten. In der oberen rechten Ecke sehen wir wieder Chloe, auf dem unteren Teil ist ein Friedhof abgebildet. Auf dem Cover verteilt sehen wir funkelnde Sterne oder vielleicht auch Seelen.

Eine fantastische Fantasy-Reihe für junge und junggebliebene Leser kommt zu ihrem Abschluss! "Die dunklen Mächte" lege ich allen Fantasyfreunden ans Herz! Unbedingt lesen, manchmal auch die ganze Nacht...

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich herzlich beim PAN-Verlag!

Produktinformation:
Kelley Armstrong - Die dunklen Mächte (3) Höllenglanz, 2011 erschienen bei PAN-Verlag
398 Seiten, 14,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen