Freitag, 8. April 2011

Die Bücherregale füllen sich....

Hallo meine Lieben,

heute bekommt ihr wahrscheinlich wieder ein bisschen mehr von mir zu lesen, denn ich hoffe, dass ich noch ein oder zwei Rezensionen geschrieben bekomme, außerdem möchte ich gerne "Ich lese/ Ich höre" auf meinem Blog einführen, aber nun noch zu meinen neuen Mitbewohnern:

Martin Nygaard/ Jesus Gaban - Das grosse Labyrinth-Buch


Klappentext:
Hans und Grete machen sich auf eine weltweite Entdeckungsreise. Auf ihrer Fahrt müssen sie lebend durch 12 große Labyrinthe voller Fallen und lebensbedrohlicher Gefahren kommen. Kannst du Ihnen helfen?

Ich kann schon jetzt sagen, dass alle Labyrinthe liebevoll und detailliert gestaltet sind und somit ein absoluter Hingucker, aber mehr dazu später ;-)

Für dieses Rezensionsexemplar bedanke ich mich ganz herzlich beim Abentheuer Verlag!

Barbara Kunze/ Jan Bahr - Das BURGER-Kochbuch

Klappentext:
Von Ernährungswissenschaftlern verpöhnt, von Kids geliebt, als schneller Snack zwischendurch ist er bekannt - der Burger.
Die Wahrheit ist: Ein Burger ist viel mehr als das! Er ist ein kulinarisches Chamäleon, das alles sein kann, was man sich von ihm wünscht! - sogar "Slow Food". Warum er seinen Namen trägt, wer ihn erfunden hat und vor allem, weshalb er so gut schmeckt, verraten "die burgermacher" Barbara Kunze und Jan Bahr in diesem Buch.

Der umfangreiche Rezeptteil zeigt, dass Burger in unzähligen Varianten zubereitet werden können: mit Lamm-, Wildschwein-, Straußenfleisch oder Halloumi zum Beispiel. Ausgewählte Gewürze, Käse und Gemüse lassen ihn zum Erlebnis für alle Sinne werden. Auch selbst gemachte Pommes, Ketchup, Mayonnaise oder Burgerbrote sind keine Hexerei und schmecken ungleich besser als Fertigprodukte.

Humorvoll erläutern die Autoren, warum es immer besser ist, einen Burger fest in beiden Händen zu halten, während man genüsslich hineinbeißt, geben in "10-Burger-geboten" hilfreiche Tipps für garantiertes Gelingen, und zählen in "7-Burger-Todsünden" auf, was strikt zu vermeiden ist, um in himmlische Burger-Genüsse zu kommen.

Willkommen in der Welt der selbstgemachten Burger!

Für die Bereitstellung lichen Dank an den Cadmos Verlag!

Didier Decoin - Der Tod der Kitty Genovese

Klappentext:
Am 13. März 1964 wurde die 28-jährige Kitty Genovese zwischen 3.15 und 3.50 Uhr im New Yorker Stadtteil Queens Opfer eines Gewaltverbrechens, das in die Kriminalgeschichte einging. Didier Decoins Rekonstruktion des Todes der Kitty Genovese und seiner Folgen ist von einer beklemmenden Ungeheuerlichkeit - was zu gleichen Teilen am Vorgehen des Mörders wie dem Verhalten der zahlreichen Zeugen liegt.

Für die Bereitstellung bedanke ich mich herzlich beim Arche Verlag!

Barbara Schilling - Liebst du das dunkel 

Klappentext:
"Dunkel" ist keineswegs düster oder beklemmend, sondern hat bei Barbara Schilling viele Facetten. Neben Wahn und Einsamkeit begegnen uns auch Fernweh, Sehnsucht und vor allem das Romantische, Melancholische, was ja dem "Dunkel" ebenso angehört wie die Beklemmung, Angst und Verzweiflung.
Barbara Schillings Repertoire reicht dabei vom kurzen, nachdenklichem Vierzeiler bis zu mehrseitigen Kurzgeschichten ohne Happy End...
Ihre Verse und Gedanken hat die in Potsdam lebende Autorin mit zahlreichen Fotografien und einer selbst eingesprochenen CD zu einem Gesamtkunstwerk erhoben, das dem Leser ein Weg sein möchte, hin zur Lyrik, in die eigene Gedankenwelt und in die der Autorin - zwar mit demnötigen Tiefgang, aber dennoch (fast) ohne suizidale Tendenzen.

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz lich bei Barbara Schilling und dem Periplaneta Verlag!

Katja Brandis - Delfin Team: Das Geheimnis der Antares

Klappentext:
Unverhofft bietet sich Sandra die Chance auf ein neues Leben - als Taucherin in einem Delfinteam. Mit ihrer Partnerin, dem Delfinweibchen Caruso, trainiert sie hart und erhält schließlich ihren ersten offiziellen Auftrag: Für das Bergungsschiff Antares soll sie bei der Suche nach einem Wrack helfen. Zu spät erkennt Sandra, dass auf der Antares unheimliche Dinge vor sich gehen und sie und Caruso in höchster gefahr schweben....

Mein licher Dank gilt Katja Brandis!

Penelope Papst - Serotoninmangel

Klappentext:
Penelope, Ende zwanzig, Studentin ohne Geld kämpf in der Psychatrie gegen ihre Panikattacken und Depressionen. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch wird sie von ihrer Mutter eingeliefert. Völlig am Ende stellt sie sich endlich ihren Problemen, welche sie die letzten Jahre erfolgreich verdrängt hat.

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanke ich mich ganz herlich bei Penelope Papst!

Wolfgang Brunner - Kim Schepper und die Kinder von Marubor

Klappentext:
Kim Schepper steht mit dreizehn Jahren am Grab ihres elfjährigen Bruders Tom, der dursch einen tragischen Autounfall sein Leben verlor. Auf der Beerdigung trifft das Mädchen einen Jungen aus Toms Schulklasse, der sie zu einem geheimnisvollen, mitternächtlichen Treffen auf dem Friedhof einlädt.
Dort erfährt Kim, dass Tom zusammen mit vier anderen Kindern unfeiwillig Teil eines Experimentes war, das von einer Firma namens Kirkos Marubor durchgeführt wurde. Dabei wurde ein Serum mit dem Namen "Marubor" getestet, das der Menschheit ewiges Leben in Aussicht stellte. Als bei den Forschungen Probleme auftraten, wurden die Probanden durch inszenierte Unfälle beseitigt...

Was habt ihr denn so schönes an Lesestoff bekommen?

Kommentare:

  1. Schöne Bücher, besonders das Burger Kochbuch gefällt mir - ich glaube es wird Zeit fürs Mittagessen ;) Viel Spaß beim Lesen und Kochen. LG :)

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat das auch sehr zugesagt, zumal selbstgemacht immer besser schmecken und auch satt machen, wenn man dann auch einmal ein paar ausgefallenere Rezepte ausprobieren kann finde ich das schon toll ;-)

    AntwortenLöschen