Dienstag, 29. März 2011

Rezension: Die Kälte jenseits der Träume, Hrsg. Marten Munsonius


Die Kälte jenseits der Träume, Herausgeber Marten Munsonius


Anthologie voll skuriler und grauenerregender Horrorstorys


Meinung:
"Die Kälte jenseits der Träume", herausgegeben von Marten Munsonius ist eine Anthologie voll skurilen, spannenden und grauerregenden Geschichten.


Nachfolgend aufgeführte Erzählungen sind enthalten:

H.J. Alpers - Die Schuhe
Alfred Bekker & Marten Munsonius - Die toten Augen von Schmilka
Hubert Haensel & Marten Munsonius - Sind wir tot, bevor wir geboren werden?
Antje Ippensen - Blut und Bär
Julien Marsac - Tag und Nacht
Monika Niehaus - Sammler unter sich
Michael Siefener - Die Kälte jenseits der Träume
Rolf Stolz - Priester der Astarte
Uwe Voehl - Sternschnuppennächte
Ernst Vlcek - Der geduldige Buchhalter
Jörg Weigand - Die Rache der Wuchsfrau und
Karla Weigand - Die Versuchung des alten Popen

Die hier versammelten Autoren bestechen den Leser durch ihre unterschiedlichen, fesselnden und leicht zu lesenden Schreibstile.

Die Erzählungen in dieser Anthologie sind sehr unterschiedlich, einige bereiten dem Leser offensichtlichen Grauen und Horror, andere wiederum verbreiten das Grauen langsam und schleichend vor dem inneren Auge des Lesers. Man wird in erschreckende Alpträume gerissen, findet sich in den tiefsten Abgründen menschlichen Denkens wieder.

Die Vielfalt der hier zusammengetragenen Geschichten sorgen dafür, dass beim lesen garantiert keine Langeweile aufkommt. Von außergewöhnlichen und unerklärlichen Naturkatastrophen, Fantasyelementen, über durchgedreht Psychopathen bis hin zu purem unverfälschtem Hass ist alles vertreten.

Ein weiteres Highlight dieses Buches sind die schwarz-weiß Illustrationen von Björn Craig. Dieses Bilder lassen einen die Atmosphäre des Grauens noch etwas mehr spüren.

Und dieses Buch kann mit noch einer Besonderheit aufwarten: Es ist zweisprachig.
Umgedreht und auf den Kopf gestellt haben wir nun die französische Ausgabe "Le froid au-dela des reves" mit Übersetzungen zu allen Geschichten von Christine Ragu.

Das Cover des Buches zeigt ein Wesen mit großen, grünen Augen und scharfen Zähnen. Unten recht in der Ecke sehen wir eine Frau, die im Schlaf aufschreit.

Diese Anthologie ist für alle Freunde der Horrorliteratur empfehlenswert!
Subtiler Horror, der unter die Haut geht!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares möchte ich mich ganz ♥lich bei Marten Munsonius von
der Edition Bärenklau bedanken!!!!


Produktinformation:
Die Kälte jenseits der Träume, hrgs. Marten Munsonius, erschienen 2008 bei Edition Bärenklau
231 Seiten (120 deutsch/111 französisch), 10,00 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen