Sonntag, 20. Februar 2011

Rezension: Anna Spatzenegger - Fitches: Das geheimnisvolle Internat

Anna Spatzenegger - Fitches: Das geheimnisvolle Internat


Zauberhaft: Magie & Einhörner

Klappentext:
In London wird seit Wochen nach einem unbekannten Spion gesucht. Der Spion ist in Wahrheit ein Dämon, der von der bösen Hexe Pexentra ausgeschickt wurde, um Katharina Mason, ein 11 Jahre altes Mädchen, zu finden.
Auf der Hinfahrt zum Internt Fitches, wo Katharina weiter ausgebildet werden soll, lernt sie Magdalena kennen und schließt schnell Freundschaft mit ihr. Doch als Magdalena erfährt, dass Katharinas Eltern keine Magier sind, wendet sie sich von ihr ab. Katharina bleibt nicht viel Zeit darüber nachzudenken, denn schon überschatten furchtbare Ereignisse die Ankunft der Mädchen in ihrer neuen Schule.
 
Inhalt:
"Abermals gab es einen lauten Knall und Mrs. Cintia Carter, eine junge Lehrerin, erklärte in kurzen Sätzen das Unterrichtsfach Einhornkunde.
"In diesem Fach wird eine starke Verbindung zwischen Pony und Schülerin hergestellt. Versucht wird, dass ihr mit dem Einhorn reden könnt", versprach die blondhaarige Frau und ließ Katharinas Herz damit höher schlagen. Knall!!!"

Katharina führt ein ganz normales Leben, wie andere junge Mädchen in ihrem Alter auch, bis sie erfährt, dass sie nach den Sommerferien auf ein Internat gehen soll. Zuerst ist ihr dieser gedanke zuwider, aber dann passiert etwas schier unglaubliches: Das Begrüßungsschreiben von Fitches verwandelt sich und liest sich ihr selbst vor und verrät ihr, dass Fitches eine Schule für Hexen ist!
Im Urlaub findet sie in Fabienne eine Freundin, die zufällig nach den Sommerferien auch nach Fitches geht. Nun scheint das ganze nicht mehr so schlimm zu sein, aber das Böse erwartet Katharina schon und gemeinsam mit ihren Freunden wird sie sich ihm stellen müssen....
Meinung:
"Fitches - Das geheimnisvolle Internat" ist das Erstlingswerk von Anna Spatzenegger. 2008, im Alter von 14 Jahren, wurde ihr Buch veröffentlicht.

"Fitches" bietet kurzweilige , phantasievolle und spannende Unterhaltung. Der Schreibstil der jungen Autorin ist angenehm zu lesen, nur an ein paar Stellen erscheint er noch ein bisschen holperig, was ich mir aber mit ihrem sehr jungen Alter erkläre.

Die Charaktere der drei Freundinnen sind gut ausgearbeitet und werden detailiert beschrieben. Katharina, Fabienne und auch Magdalena schließt der Leser direkt in sein Herz. Drei junge Mädchen die ihre Hexenkraft, ihre Freundschaft und der Kampf gegen das Böse verbinden.
Viele weitere Charaktere tauchen im Buch auf, Lehrer, Mitschülerinnen und z.B. Ermittler, diese werden jedoch nur als Randfiguren gesehen und es wird nicht weiter auf sie eingegangen.

Die Beschreibungen der Fahrt nach Fitches, der Schule selber und der magischen Wesen, die dort leben sind sehr gelungen und ziehen den Leser in den Bann dieses Buches. 
Ganz besonders schön fand ich die Einführung, in die unterschiedlichen Unterrichtsfächer bei der die Schülerinnen in Spiegel gezogen wurden.

Auch die Bindung der jungen Hexen und ihren Einhörner hat mir sehr gut gefallen, da diese aus gegenseitigem Vertrauen und Respekt entsteht. Vor allen Dingen, da die Einhörner im Buch eine wichtige Rolle spielen, erst durch die Freundschaft der Hexen und das Vertrauen der EInhörner haben sie die Möglichkeit sich gegen das böse zu stellen.

Das Cover des Buches ist im Vergleich zu der Geschichte eher schlicht gehalten. Wir sehen ein Gebäude im Nebel.

Ich lege dieses Buch jungen lesebegeisterten Mädchen ans Herz, die phantasievolle Geschichten und Einhörner lieben!
 
lichen Dank für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar an den Papierfresserchen Verlag

Produktinformation:
Anna Spatzenegger - Fitches: Das geheimnisvolle Internat, 2010 erschienen im Papierfresserchen MTM-Verlag
227 Seiten, 10,90 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen