Montag, 10. Januar 2011

Imposant, schnell, gewaltig

Rezension: Susan Casey - Monsterwellen: Auf der Such nach der Urgewalt des Meeres


Inhalt:
Susan Casey macht sich auf um der Entstehung und dem Vorkommen der Monsterwellen auf den Grund zu gehen. Sie trifft auf Surfer, die diese riesegroßen Wellen bezwingen. "Tow-Surfen" ein gefährlicher Sport, der bei Überheblichkeit oder einem nicht aufeinander eingespielten Team schnell gefährlich oder sogar tödlich enden kann. Beim "Tow-Surfen", zu deutsch "Schleppsurfen", wird der Surfer von seinem Partner mit einem Motorboot in die riesigen, bis zu 30 Meter hohen Wellen hineingezogen.

Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist klar und einfach. Sie versucht dem Leser die Geschichte des Surfens, die Entstehung der Wellen und vor allen Dingen die wissenschaftlichen Ergebnisse der Ursachenforschung mit einfachen Worten zu erklären. Und das geniale daran ist: es funktioniert!
Ein schöner Aspekt des Buches ist, auch wenn man sich nicht sonderlich für das Surfen interessiert, dass man auf eine Reise mitgenommen wird. Die Autorin macht uns mit den Surfern, Einheimischen und Landschaften bekannt. Die farbigen Bilder in der Mitte des Buches passen hervorragend, einfach um dem Leser auch mal das Größenverhältnis Welle und Surfer näher zu bringen. Diese Riesenwellen sind imposant, schnell und gewaltig.
Das Cover des Buches zeigt einen heranrollende Welle, ein sehr schönes und natürlich passendes Cover!

Diese Buch empfehle ich allen Lesern, die sich für das Surfen interessieren und denen die vom Meer einfach fasziniert sind!

Herzlichen Dank an den Droemer Verlag für dieses Rezensionexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen